#1  
Alt 24.03.2013, 20:06
Unterfranke Unterfranke ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2011
Ort: Wörth am Main
Beiträge: 190
Standard Bücher aus Hengstererben

Weis evtl. hier jemand von Euch wann die Bücher von Hengstererben
bei "actapublica" Online gestellt werden ?

Und zwar Geburten nach 1899

und die Sterbefälle nach 1884

Von Abertham gibt es zwar schon Bücher die darüber hinaus gehen,
aber Hengstererben scheint noch nicht bearbeitet worden zu sein.

Weis da jemand etwas näheres ?

Gruß Heiko





Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum:
Genauere Orts-/Gebietseingrenzung:
Fernabfrage vor der Beitragserstellung genutzt [ja/nein]:
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive, Datenbanken):
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.03.2013, 21:21
Benutzerbild von Ex-DeutschLehrer
Ex-DeutschLehrer Ex-DeutschLehrer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2012
Beiträge: 413
Standard

Hengstererben gilt den Tschechen als Ortsteil von Abertham. Deshalb sind die Bücher dort mit aufgeführt. In der Übersicht auf die blauen Zahlen unter Gemeinde klicken.

Gruß DL
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.03.2013, 01:01
Unterfranke Unterfranke ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.10.2011
Ort: Wörth am Main
Beiträge: 190
Standard Bücher aus Hengstererben

Das ist so leider nicht Korrekt.

Hengstererben war zwar in die Pfarrei Abertham mit eingepfarrt,
aber die Gemeinden Abertham und Hengstereben wurden
parallel ab 1781/1784 in zwei verschiedenen Büchern geführt.
( wahrscheinlich weil die Einwohnerzahl gestiegen ist )

Ausnahme nur bis zum Jahr 1781/1784 da waren beide in einem Buch
zusammen geführt. Danach wurden sie getrennt.

So wurden Jahrgangsabhängig ( je nachdem wie die Bücher voll wurden )
die einzelnen Bücher je nach Gemeinde fortgesetzt.
Das kann man auch ganz leicht feststellen an den Jahrgangszahlen.

Man kann keinen Bürger ab 1781/1784 von Hengstererben
im Aberthamer Buch finden, und umgekehrt.
(Ausnahme nur bei Umzug in die jeweilige Gemeinde ).

Obwohl beide in Abertham geführt wurden, hatte Hengstererben
ein eigenes Pfarrbuch bis zum Ende des zweiten WK.

Nun sind leider nur teilweise die Bücher von Abertham
bis ca. 1902 und 1918 bei actapublica veröffentlicht.
Die von Hengstererben enden bei 1884 und 1899.

Das heißt das die Bürger von Hengstererben nach 1884 und 1899
nicht mehr auffindbar sind.
Im Aberthamer Buch sind sie jedenfalls nicht mehr drin.
( Da kann man suchen wie man will )

Es ist also alles ein wenig kompliziert, aber diverse Ahnen aus HE
werde ich leider in Abertham nicht finden.

Deshalb gehe ich davon aus das hier noch nicht alles veröffentlicht wurde,
und noch Ergänzungen von HE fehlen.

Gruß Heiko

Geändert von Unterfranke (25.03.2013 um 01:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.03.2013, 04:21
Benutzerbild von Ex-DeutschLehrer
Ex-DeutschLehrer Ex-DeutschLehrer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2012
Beiträge: 413
Standard

Zitat:
Die von Hengstererben enden bei 1884 und 1899.
Das könnte aber auch bedeuten, dass die Folge-Bücher auf Grund der jetzt geringen Einwohnerzahl nie voll geworden sind und deshalb aus Datenschutzgründen immer noch im zuständigen Standesamt liegen.

Gruß DL
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.03.2013, 08:04
rionix rionix ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2010
Beiträge: 1.156
Standard

Guten Morgen Heiko und DL,

kann ich bestätigen. Ich hatte bei einer Gemeindeverwaltung mal ein Buch in der Hand, mehrere kg schwer, 200 Blätter Inhalt - von denen vielleicht 50 beschrieben waren. Geführt wurde es von 1815 bis 1949

Schöne Woche!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.03.2013, 18:57
Unterfranke Unterfranke ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.10.2011
Ort: Wörth am Main
Beiträge: 190
Standard Bücher

Das wäre natürlich auch eine Möglichkeit,
das diverse Bücher noch in den heutigen Pfarrämtern liegen.

Dann müßten die Geburten von HE ab 1899/1900 noch dort liegen
und die Sterbefälle ab 1884/1885 ebenfalls.

Jetzt ist halt nur die Frage ob es die Möglichkeit gibt dort Einsicht
zu bekommen, evtl. auch gegen einen Obolus.
Da kommt es wahrscheinlich auch auf den heutigen Pfarrer an,
insofern er nicht auf den Datenschutz beruht.

Gruß Heiko
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.03.2013, 19:26
rionix rionix ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2010
Beiträge: 1.156
Standard

Hallo Heiko,

nein, in den Pfarrämtern liegen keine Kirchenbücher mehr. KB welche sich nicht in den Archiven befinden werden von der örtlichen Stadt- bzw. Gemeindebehörde verwaltet.

Du kannst Dir Urkunden ausstellen lassen oder vor Ort Einsicht nehmen. Bedingung ist Verwandtschaft in gerader Linie, max. Urenkel. Lies Dir dazu mal folgenden Thread komplett durch:

http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=65432

Theoretisch gibt es auch die Möglichkeit sich Kopien aus den Personenstandsbüchern erstellen zu lassen, hierzu kann ich aber nichts näheres sagen. Der § 25 des Personenstandsgesetzes (301/2000 Sb.) gibt es jedenfalls her. Ich habe letzte Woche mal an mein "Lieblingsstandesamt" mit der Bitte um eine Kopie geschrieben, mal sehen was rauskommt.

Geändert von rionix (25.03.2013 um 19:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.03.2013, 19:33
Benutzerbild von Ex-DeutschLehrer
Ex-DeutschLehrer Ex-DeutschLehrer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2012
Beiträge: 413
Standard

Es gibt nur eins, mit dem Standesamt in Verbindung setzen. Letztens hatte in einer ähnlichen Angelegenheit die Standesbeamte angeboten, man solle vorbeikommen und unter Aufsicht selbst die Bücher durchsuchen.

Gruß DL
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.03.2013, 19:35
rionix rionix ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2010
Beiträge: 1.156
Standard

Hallo DL,

ja das ist auf jeden Fall empfehlenswert daß man sich vorher in Verbindung setzt. Gerade bei kleineren Matrikenämtern kommt es vor daß die Bücher im Kreisarchiv gelagert werden, da örtlich die geforderten Gegebenheiten (feuerfeste Lagerung etc.) nicht gegeben sind.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.03.2013, 18:57
Unterfranke Unterfranke ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.10.2011
Ort: Wörth am Main
Beiträge: 190
Standard Bücher aus HE

Das klingt ja sehr interessant.
Also es gibt ja scheinbar viele Wege um ans Ziel zu kommen.
Natürlich wenn einem die Ämter ggf. auch etwas entgegen kommen.
Ich werde mir das alles mal notieren und bei einem Anlass ausprobieren.

Gruß Heiko
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:13 Uhr.