Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 26.12.2019, 11:00
holsteinforscher holsteinforscher ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2013
Beiträge: 2.354
Standard FN Wosian

Familienname: Wosian
Zeit/Jahr der Nennung: 1884
Ort/Region der Nennung: Rumänien

Moinsen zusammen ,
gerade die 2. Genation am Wickel, schon stecke ich in einer echten Sack-
gasse. Es geht um den FN. WOSIAN, Andrej, *1884 in Rumänien. Leider finden sich kaum Informationen zum FN.. Auffällig ist jedoch die Häufung des FN in den USA - in Deutschland, als auch in div. Datenbanken, ist der FN eher recht selten vertreten. Vielleicht hat ja jemand Kenntnis über den Familiennamen...???
Vielen Dank für die Unterstützung
__________________
Die besten Grüsse von der Kieler-Förde
Roland...


Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.12.2019, 17:29
Saraesa Saraesa ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2019
Beiträge: 160
Standard

Der Name dürfte sich hiervon ableiten.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.12.2019, 19:37
holsteinforscher holsteinforscher ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.04.2013
Beiträge: 2.354
Standard

Moinsen Saraesa,
vielen Dank für die Infos
__________________
Die besten Grüsse von der Kieler-Förde
Roland...


Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.12.2019, 20:26
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.235
Standard

Hallo Roland,

sollte keine Herkunft der Vorfahren mit dem FN Wosian aus dem baltischen Raum nachgewiesen werden können, ist die Herleitung des Namens aus prußisch wose, woose, wosee "Ziege" nicht eindeutig, zumal der erwähnte Namensträger aus Rumänien und nicht aus dem Baltikum stammt.
Nähere Angaben zur frühesten bekannten Namensform wären hilfreich.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.12.2019, 21:47
Saraesa Saraesa ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2019
Beiträge: 160
Standard

Sollte die preußische Richtung wegfallen, hier mein Alternativvorschlag:
Ich finde mehrere Siedlungen im geographisch näheren Ungarn namens (Hort)varsány, die im Mittelalter "Wosyan" geschrieben wurden. Dieser Name selbst scheint auf den türkischen Stamm der Kabaren zurückzugehen. Mehr Details stehen im ungarischen Wikieintrag zu den Kabaren.
Dazu auch interessant: http://www.hungarianhistory.com/lib/dunay/dunay12.htm
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.12.2019, 21:58
holsteinforscher holsteinforscher ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.04.2013
Beiträge: 2.354
Standard

Moinsen Laurin,
...*nähere Angaben zur frühesten bekannten Namensform wären hilfreich*..., mehr habe ich z.Zt. leider noch nicht....SORRY. Ich habe jetzt noch eine Urkunde, wo der Geburtsort angegeben ist, diesen werde ich morgen mal in die Lesehilfe einstellen.
Danke für die Hilfestellung
__________________
Die besten Grüsse von der Kieler-Förde
Roland...


Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.12.2019, 22:38
focke13 focke13 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2015
Beiträge: 1.286
Standard

Hallo
Urkunde aus dem Jahre 1222
Adalberti in Wosian
Herkunft also von einem Ortsnamen

Auf der Seite Wosegien (Familienname)
Wosian (1299), Samland
Mfg
Focke13

Geändert von focke13 (26.12.2019 um 22:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.12.2019, 11:14
holsteinforscher holsteinforscher ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.04.2013
Beiträge: 2.354
Standard

Moinsen zusammen,
nochmals vielen Dank für all die Informationen..., war ja reichlich Lesestoff. Aber so wie es nach all den Hineisen ausschaut, ist der FN. WOSIAN wohl in den östlichen Regionen anzusiedeln/ zu suchen. Bin ja mal gespannt, wo die Reise mich hinführen wird.
Wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und viel Erfolg bei eurer Suche.
__________________
Die besten Grüsse von der Kieler-Förde
Roland...


Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.12.2019, 17:52
Szillis-Kappelhoff Szillis-Kappelhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2006
Beiträge: 321
Standard

Moin,
Wosian, verschwundene Ortschaft Kr. Fischhausen bei Legehnen. Samland.
"wosee": Ziege. Endung -ian ist eine Kose- oder Babyform. Also Zicklein.
Möglich auch ein Hinweis auf Bewuchs: "wosi-grabis": Spindelbaum (wörtlich übersetzt Ziegenbuche)
Beate
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:02 Uhr.