Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Aktuelle Umfragen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Umfrageergebnis anzeigen: Anzahl der durch den 2. Weltkrieg verstorbenen Vorfahren
0 41 49,40%
1 22 26,51%
2 7 8,43%
3 6 7,23%
mehr als 3 7 8,43%
Teilnehmer: 83. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 04.05.2019, 15:01
Benutzerbild von Mysticx
Mysticx Mysticx ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2018
Ort: Weilheim/Oberbayern
Beiträge: 235
Standard

Hallo,

ich habe jetzt einfach mal 3 angekreuzt, obwohl ich keine genauen Angaben habe.

Väterlicherseits starb, soweit bekannt keiner.

- Die Eltern meiner Oma waren mit schon zu alt, bzw ich glaube im Sudetenland wurde niemand eingezogen.

- Der Vater meines Opas war in der Polizei, wurde dann am Ende des Krieges an die Ostfront geschickt. Entkam nur knapp einer Granate in einem Bunker, sein Vordermann ist gestorben. Er hatte dann große Narben am Kopf und an den Armen.

- Mütterlicherseits kam mein Urgroßvater mit einem Bauchschuss nach seinem Lazarett Aufenthalt an der Front ins Münchner Krankenhaus. Alles sah gut aus, als einer von der Versicherung vorbei und meinte er müsse sich noch einer weiteren Operation unterziehen, um Kriegsrente zu bekommen. Bei der Operation gab es einen Ärztepfusch (sein Magen wurde falsch mit dem Darm verbunden). Er starb, als er Blut und Exkremente gekotzt hat.

- Der Bruder meiner Urgroßmutter starb 1941 bei einem Dienstverkehrsunfall in Nordbayern.

- Die Ehefrau des 2. Ehemanns meiner Urgroßmutter wurde in Sudetenland von russischen Soldaten zu Tode vergewaltigt und misshandelt.

- Der Vater meines Opas gilt seit dem 2. Weltkrieg als verschollen.

Von anderen Todesfällen weiß ich nichts.

Grüße

Geändert von Mysticx (04.05.2019 um 19:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 26.09.2019, 23:27
Benutzerbild von KoH
KoH KoH ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2017
Beiträge: 415
Standard

Eine verspätete richtigstellung von meinem Post vom 24.04.2019.


DIREKT verwandte sind nicht zu Tode gekommen im Zweiten Weltkrieg.
Soweit ich weiß wurde auch keiner Verwundet.
__________________
Das wichtigste: Suche alles zur Familie BETTIN aus Linde,FLatow.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 27.09.2019, 08:45
tvogel17 tvogel17 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Beiträge: 356
Standard

Hallo zusammen,

meine Urgroßväter waren alle im Krieg - die väterlicherseits allerdings im 1. WK, die mütterlicherseits sind im 2. WK verschollen oder nach Stalingrad in Gefangenschaft gestorben.

Die im 1. WK haben überlebt, man sagt aber, sie wären dann in ihren 50ern auch an Spätfolgen von Verwundungen gestorben.

Grüße

Thomas
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:11 Uhr.