Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Baltikum Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 26.05.2019, 09:25
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.808
Standard

Hallo Wittals,

zunächst einmal, herzlich Willkommen in unserem Forum!

Nikolai Wittals wurde am 20.07.1918 in St. Petersburg/Russland geboren.
Vatersname: Nikolai (Wittals)
Quelle: Lettisches Historisches Staatsarchiv Riga, Einwohner Lettlands 1918 bis 1940

45019. Vitāls (Wittal), Nikolajs, dzim. 1918. g. 20. jūl. Pēterpilī, dzīv. (letzte Anschrift) Rīgā, Liela Nometņu ielā 39, 1. dz. (Wohnungsnr.), 2. XI. (November) (Antrag auf Entlassung aus der lettischen Staatsbürgerschaft), 251. (Familien- bzw. Buchnr.), 1939.g. 4. XI. (Entlassung aus der lettischen Staatsbürgerschaft)
Quelle: Lettische Umsiedlerlisten 1939/1940, Seite 1579

Wittals, Nikolai, * Petrograd 20.07.1918, gefallen am ilmensee/SU 14.10.1943, Gefreiter aus Riga, Frau Hertha geb. Andrejew
Quelle: Deutsch – baltisches Gedenkbuch, unsere Toten der Jahre 1939 – 1947, bearb. Karin von Borbely, Darmstadt 1991
, Seite 487

Möglicherweise handelt es sich bei nachfolgender Erwähnung um Nikolai's Vater?
45020. Vitāls (Wittal), Nikolajs - Johans - Ernests, dzim. 1895. g. 21. maij. Jelgava, dzīv. Rīga, Maza Nometņu ielā 34, 5. dz., 15. XI., 261., 1939. g. 22. XI.
Quelle: Lettische Umsiedlerlisten 1939/1940, Seite 1579

Ich hoffe, mit diesen Angaben ein wenig, helfen zu können?

Für weitere Fragen stehe ich Dir gerne zur Verfügung.


Viele Grüße
AlAvo



Ps.: @ Wittals, normalerweise sollen aus Gründen des Datenschutzes keine Daten von noch möglich lebenden Personen eingestellt werden. Die von Dir genannten und betreffenden Geburtsdaten habe ich bislang noch nicht eingekürzt, um anderen Helfenden eine Chance zur Hilfe zu ermöglichen.

Edit: Eine Sterbeanzeige von Nikolai Wittals (Quelle: Deutsche Zeitung im Ostland, 05.11.1943, Nr. 304, Seite 8) habe ich noch im Anhang beigefügt

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Wittal Nikolai LUS Seite 1579.jpg (13,6 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: jpg Nikolai Wittals Deutsche Zeitung im Ostland 05111943 Nr 304 Seite 8.jpg (22,7 KB, 11x aufgerufen)
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 26.05.2019, 16:18
Wittals Wittals ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2019
Beiträge: 3
Standard Nikolai Wittals

Hallo AlAvo,

vielen Dank mal dafür.
Über die Eltern von Nikolai Wittals hätte ich gerne noch mehr gewusst.
Vielleicht kann man über das Standesamt in Riga Auskunft bekommen.
Das ganze ist nicht so einfach wegen der "Entlassung aus der lettischen Staatsbürgerschaft" und die Umsiedlung nach Posen.

Viele Grüße
Wittals
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 26.05.2019, 19:36
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.808
Standard

Hallo Wittals,

vielen Dank für Deine Rückmeldung.

Bitte gestatte mir zunächst anzumerken, dass gerade der Umstand der belegten Umsiedlung eher eine Hilfe bei der Suche ist.

Ob eine mögliche Anfrage beim Standesamt(sarchiv) sinnvoll ist, vermag ich nicht abschließend einzuschätzen.
Da offenbar dem Lettischen Historischen Staatsarchiv Riga die Register der Geborenen und Getauften, der Getrauten und der Gestorbenen für die Zeitperiode von 1910-1919 vom Archiv des Standesamtes übergeben wurden.

Erfahrungsgemäß werden vom Archiv des Standesamtes keine Kopien von Originalen, sondern nur amtliche Abschriften erstellt. Bei Geburten, werden die Namen, sofern bekannt, sowie das damalige Lebensalter der Eltern erwähnt.
Solch eine Anfrage kann in Englisch gestellt werden, die Kosten liegen bei € 7,- pro Abschrift und € 4,- für Porto. Die Wartezeit kann schon mal 12 Wochen dauern.
Sofern erwünscht, helfe ich gerne bei der Anfertigung einer Anfrage und stelle die Kontaktdaten des dortigen Ansprechpartners zur Verfügung.

Da Nikolaj Wittals (*1918) mit seiner Familie offenbar vor der Umsiedlung in Riga lebte, könnten im Bestand des Lettischen Historischen Staatsarchivs Riga zu Personenstandsdaten der Rigaer Einwohner entsprechende Dokumente, Pässe, etc. vorhanden sein.
Darin müssten dann auch seine Eltern erwähnt oder sogar auch deren Personenstandsdaten vorhanden sein.

Allerdings bedarf dies einer Archivanfrage beim bereits genannten Lettischen Historischen Staatsarchiv in Riga. Solch eine Anfrage ist kostenpflichtig und bedarf momentan einer Wartezeit von ca. 24 Monaten.
Ein Besuch vor Ort im Lesesaal bedarf einer Anmeldefrist von ca. 4 Wochen zur kostenfreien Aushebung, Bereitsstellung und Einsicht in Dokumente
Sofern erwünscht, helfe ich gerne bei solch einer Archivanfrage.

Ein eventueller Hinweis, analog zur Erwähnung zu Nikolai's möglichem Vater in meinem vorherigen Beitrag, zum Namen und Daten der Mutter findet sich nachfolgend:

Wittals, Eugenie, geb. Köhlert, * in Riga 10.10.1894, † in Hamburg 15.11.1945 (Freitod), Büroangestellte, geschiedene Frau von Nikolai Wittals.
Quelle: Deutsch – baltisches Gedenkbuch, unsere Toten der Jahre 1939 – 1947, bearb. Karin von Borbely, Darmstadt 1991, Seite 487

Passend hierzu noch eine Erwähnung:
Vitale, Eiženija,(Vatersname) Kārlis,* 10.10.1894, Rīga
Quelle: Lettisches Historisches Staatsarchiv Riga, Einwohner Lettlands 1918 bis 1940

Ich hoffe, mit diesen Angaben ein wenig helfen zu können?


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 27.05.2019, 00:30
Wittals Wittals ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2019
Beiträge: 3
Standard Nikolai Wittals

Hallo AlAvo,

Vielen Dank für deine große Mühe, die du Dir gemacht hast.

Ich bin sehr froh, das ich so viel über die Eltern von Nikolai Wittals erfahren konnte.

Ich werde nächste Woche, die letzte noch lebenden Tochter von Nikolai Wittals besuchen.

Ich denke danach, werde ich dann einiges wissen um die Unterlagen beim Lettischen Historischen Staatsarchiv zu beantragen.

Viele Grüße
Wittals
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 27.05.2019, 06:04
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 8.959
Standard

Hallo,

Eltern v Eugenie Köhlert Schlosser Karl Köhlert, zul wohnhaft Riga und Katalin, geb. Prenzlau.
Eheschließunng Wittals Köhlert 1915 in Moskau
Angaben in d Sterbeurkunde d. Eugenie v. 28.11.1945-

Gruß


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 27.05.2019, 09:04
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.808
Standard

Zitat:
Zitat von Wittals Beitrag anzeigen
Hallo AlAvo,

Vielen Dank für deine große Mühe, die du Dir gemacht hast.

Ich bin sehr froh, das ich so viel über die Eltern von Nikolai Wittals erfahren konnte.

Ich werde nächste Woche, die letzte noch lebenden Tochter von Nikolai Wittals besuchen.

Ich denke danach, werde ich dann einiges wissen um die Unterlagen beim Lettischen Historischen Staatsarchiv zu beantragen.

Viele Grüße
Wittals
Hallo Wittals,

vielen Dank für Deine nette Rückmeldung.

Bitte schön, ist doch gerne geschehen sowie stets eine Freude helfen zu dürfen.

Ob es sich tatsächlich um die von mir benannten möglichen Eltern von Nikolai handelt, wird sich spätestens nach einer Archivanfrage zeigen. Daher betrachte ich meine Angaben zunächst und immernoch unter Vorbehalt.

Für Dein geplantes Gespräch mit der Tochter von Nikolai wünsche ich Dir viel Glück und Erfolg!

Sofern dann eine Anfrage beim Lettischen Historischen Staatsarchiv ansteht und erwünscht, helfe ich gerne.


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 27.05.2019, 13:04
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.808
Standard

Hallo Wittals,

ich habe mir nochmals Gedanken gemacht. Darauf hin durchsuchte ich die Gemeinderegister der Domgemeinde Riga im lettischen Online-Portal Raduraksti.
Dort fand ich tatsächlich die Registerkarte von Nikolai Wittals und Familie. Leider keinen Hinweis zu seinen Eltern, jedoch das Heiratsdatum vom 10.11.1937.

Quelle:Inhalt»Kirchenbücher»Ev. luth.»Gemeinden»Riga, Dom (Rīgas Doma)»1926-1926 Deutsche, Register der Gemeindemitglieder

oder direkt
http://www.lvva-raduraksti.lv/de/men...book/5664.html
Raduraksti-Seite 169/197
Den entsprechenden Screenshot habe ich im Anhang beigefügt.

Die Nutzung von Raduraksti erfordert eine kostenfreie Registrierung.

Sofern beim Besuch bei der Tochter von Nikolai keine neuen Erkenntnisse zu dessen Eltern gewonnen werden sollten, empfiehlt sich doch eine Anfrage zur Eheschließung von Nikolai Wittal und Herta Wilhelmine, geb. Andejew beim Standesamtsarchiv in Riga. Der Zeitraum einer Antwort ist, im Gegensatz zum Lettischen Historischen Staatsarchiv, sehr überschaubar und nur mit geringem finanziellen Aufwand verbunden.

Allerdings ist zu beachten, dass von Nikolai’s Tochter ein Abstammungsnachweis (Kopie/Scann der Sterbeurkunde des Vaters sowie der eigenen Geburtsurkunde) notwendig ist.
Sofen sie nicht in der Lage ist, solch eine Anfrage durchzuführen, kann sie Dich, mittels Vollmacht, beauftragen. Dafür benötigst Du eine einfache(n) Kopie/Scann Deines gültigen Personalausweises.
Auch hier helfe ich gerne bei der Erstellung der Anfrage, Vollmacht, Nennung des Ansprechpartners sowie bei weiteren Informationen zum Ablauf.

Ich hoffe, mit diesen Angaben ein wenig zu helfen?


Viele Grüße
AlAvo
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Nikolai Wittals Gemeinderegister Riga Domgemeinde.jpg (84,2 KB, 4x aufgerufen)
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
berlin , busch , riga , wittals

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:32 Uhr.