Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #41  
Alt 27.11.2018, 18:11
saku saku ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.11.2018
Beiträge: 42
Standard

Zitat:
Zitat von Kleinschmid Beitrag anzeigen
...
Joseph war sehr wahrscheinlich der Sohn des Glasers Anton K.
Joseph wurde am 6.7.1810 in Gleiwitz als Sohn des Glaser Anton K. u.d. Marianna Muchalla/Muzgalla geboren. Am 3.9.1798 wurde dem Ehepaar ein weiterer Sohn Franz geboren. Dieser wurde Tuchmachermeister u. heiratete eine Antonia Zurek am 15.4.1823. Am 18.7.1825 wurde diesem Ehepaar ein Tochter Johanna geboren.
Taufpaten bei den Kindern von Joseph K. u. Marianna Trzaskalik waren 1832 u. 1834 ein Franz K. u. eine Johanna K. u. 1838 eine Antonia K., Tuchmacherin.
Wenn wir von dieser Annahme ausgehen, hatte Joseph noch eine weitere Schwester: (Methilde Francisca Kuczora (141/1813) als Tochter des Anton Kuczora und der Marianna (geb. Muskalla)...

Franz Thomas Kuczora 196/1798 hatte allerdings eine andere Mutter.

-Sascha

Geändert von saku (27.11.2018 um 20:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 28.11.2018, 11:12
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 1.239
Standard

Zitat:
Zitat von saku Beitrag anzeigen
Ich bin schier sprachlos, was und wie schnell du hier alles herausgefunden hast.
Die schnelle Bearbeitung der drei hier besprochenen Familien verdanken wir ausschließlich dem fleißigen Kirchenmann, der die drei Indicies der Allerheiligen-KB einst anlegte. Er war sicher einige Wochen damit beschäftigt. Daß sich seine KB immer noch in Gleiwitz befinden, es aber nun weltweit möglich ist, von seiner Arbeit zu profitieren, hatte sich der gute Mann damals bestimmt nicht vorstellen können ...

Noch eine kleine Geschichte zu den Gleiwitzer Trzaskaliks, über die in fast ganz Deutschland in den Zeitungen berichtet wurde. Zwei 'Cousinen' von unserem Schuhmacher/Krankenpfleger August Kuczora (über die I. Frau seines Vaters!) spielten eine gewisse Rolle bei der Ermordung der Fürstin Luise Sulkowski geborene Freiin von Larisch am 3. März 1848 in Oberschlesien. Marianna Johanna Trzaskalik (* Gleiwitz 1821, To. Fleischers Johann T. u.d. Marianna Machowski), genannt Anna, hatte den ebenfalls aus Gleiwitz stammenden Joseph Franke geheiratet. Ihre Schwester Florentine Agnes Marianne (* Gleiwitz 1824), genannt Flora, wurde die Mätresse des Fürsten Maximilian Sulkowski, Sohn der Fürstin Luise. Als dieser öfters in Streit mit seiner Mutter geriet, soll Flora sich angeboten haben, jemand für die 'Beseitung' der Fürstin zu besorgen, und zwar ihren Schwager Franke. Dieser beschaffte ein Gewehr in Gleiwitz und beauftragte den Sattler Karl Obst mit der Ermordung der Fürstin. Der Obst wurde 1850 zum Tode verurteilt, starb aber noch vor seiner Hinrichtung am 1.4.1851 eines natürlichen Todes im Gefängnis. Der Franke konnte erst 1855/56 geschnappt werden, wurde 1857 zum Tode verurteilt, dann aber durch den pr. König zu lebenslanger Haft begnadigt. Fürst Max hatte bei den 1848er Aufständen in Wien 'den Tod gesucht'. Johanna Marianna Trzaskalik heiratete nochmals 1891 mit fast 70 Jahren einen Herrn Matthies in Berlin. Flora Trzaskalik hielt sich später in Hamburg sowie London auf und soll zuletzt als Dirne in Wien gelebt haben.

In der Tat geht die Geschichte der Kuczoras in Gleiwitz noch ein ganzes Stück weiter. Es starb 1785 der Glaser Anton K. in Gleiwitz im Alter von (angebl.) 64 Jahren. Dann wären wir irgendwo um 1720! Er könnte Josephs Großvater gewesen sein. Dann muß man die Kuczoras als alteingesessene oberschlesische Handwerkerfamilie bezeichnen und man sollte noch sehr viel über sie in den erhaltenen Akten nachweisen können. Vielleicht stammen einige der Gleiwitzer Kirchenfenster von ihnen o.ä. Also eine Reise nach Gleiwitz würde sich - wenn auch im Moment nicht möglich - mehr als lohnen.
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 28.11.2018, 12:09
Nemo63 Nemo63 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2017
Beiträge: 58
Standard

Zitat:
Zitat von Kleinschmid Beitrag anzeigen
Die schnelle Bearbeitung der drei hier besprochenen Familien verdanken wir ausschließlich dem fleißigen Kirchenmann, der die drei Indicies der Allerheiligen-KB einst anlegte...
Apropos drei Indexe, ich finde bei familysearch (Allerheiligen) bloß 2 - birth index 1765-1831 und death index 1779-1886. Gibts noch einen dritten? Habe ich den übersehen?
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 29.11.2018, 07:46
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 1.239
Standard

Für Allerheiligen ließen sich in einer Forschungsstelle der Mormonen drei Indices als Verfilmung früher einsehen:

Tf 1765-1934
Tr 1766-1903
Bg 1778-1886

Sehr viele KB-Filme sind erst Ende der 1990er Jahre von Oberschlesien entstanden. Die beiden Bischöfe von Oppeln u. Gleiwitz hatten den Mormonen damals die Verfilmumg gestattet. Der von Kattowitz hatte dies übrigens vehement untersagt. Es fällt aber bei Gleiwitz auf, daß es keine Aufgebotsbücher als Film gibt. Wir suchen ja hier immer noch die II. Trauung. Auch wenn diese letztlich in der ev. Kirche stattfand, sollte das Aufgebot dort, aber ebenso in Allerheiligen abgehalten worden sein. Von daher müßte man im Bistumsarchiv Gleiwitz nachfragen, ob es nicht doch noch Aufgebotsbücher für Allerheiligen gibt. Was die Mormonen noch haben, sind 'Heiratsbelege 1745-1865'. Das umfaßt aber nur 1 Item, können also keine Aufgebotsbücher sein.
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 01.12.2018, 16:36
saku saku ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.11.2018
Beiträge: 42
Standard

Zitat:
Zitat von Kleinschmid Beitrag anzeigen
...

Noch eine kleine Geschichte zu den Gleiwitzer Trzaskaliks, über die in fast ganz Deutschland in den Zeitungen berichtet wurde. Zwei 'Cousinen' von unserem Schuhmacher/Krankenpfleger August Kuczora (über die I. Frau seines Vaters!) spielten eine gewisse Rolle bei der Ermordung der Fürstin Luise Sulkowski geborene Freiin von Larisch am 3. März 1848 in Oberschlesien. Marianna Johanna Trzaskalik (* Gleiwitz 1821, To. Fleischers Johann T. u.d. Marianna Machowski), genannt Anna, hatte den ebenfalls aus Gleiwitz stammenden Joseph Franke geheiratet. Ihre Schwester Florentine Agnes Marianne (* Gleiwitz 1824), genannt Flora, wurde die Mätresse des Fürsten Maximilian Sulkowski, Sohn der Fürstin Luise. Als dieser öfters in Streit mit seiner Mutter geriet, soll Flora sich angeboten haben, jemand für die 'Beseitung' der Fürstin zu besorgen, und zwar ihren Schwager Franke. Dieser beschaffte ein Gewehr in Gleiwitz und beauftragte den Sattler Karl Obst mit der Ermordung der Fürstin. Der Obst wurde 1850 zum Tode verurteilt, starb aber noch vor seiner Hinrichtung am 1.4.1851 eines natürlichen Todes im Gefängnis. Der Franke konnte erst 1855/56 geschnappt werden, wurde 1857 zum Tode verurteilt, dann aber durch den pr. König zu lebenslanger Haft begnadigt. Fürst Max hatte bei den 1848er Aufständen in Wien 'den Tod gesucht'. Johanna Marianna Trzaskalik heiratete nochmals 1891 mit fast 70 Jahren einen Herrn Matthies in Berlin. Flora Trzaskalik hielt sich später in Hamburg sowie London auf und soll zuletzt als Dirne in Wien gelebt haben.
Wo findet man denn diese Informationen? Ich habe viel nach "Fürstin Luise Sulkowski geborene Freiin von Larisch " gesucht, aber so gut wie nichts finden können.

Zitat:
In der Tat geht die Geschichte der Kuczoras in Gleiwitz noch ein ganzes Stück weiter. Es starb 1785 der Glaser Anton K. in Gleiwitz im Alter von (angebl.) 64 Jahren. Dann wären wir irgendwo um 1720! Er könnte Josephs Großvater gewesen sein. Dann muß man die Kuczoras als alteingesessene oberschlesische Handwerkerfamilie bezeichnen und man sollte noch sehr viel über sie in den erhaltenen Akten nachweisen können...
Das wäre natürlich ideal...
Laut
Zitat:
Zitat von https://ome-lexikon.uni-oldenburg.de/orte/gleiwitz-gliwice/#_ftn1
Bevölkerungsentwicklung

Im Mittelalter und der Frühen Neuzeit hatte Gleiwitz überwiegend polnischsprachige Einwohner. 1787 lebten in der Stadt 1.872 Personen.
Ich finde ja auch einige "frühere" Kuczoras, aber ohne den "Beweis", dass es sich bei Joseph um "meinen" Joseph handelt, sind es leider nur Annahmen...

Meine Anfrage bzgl. des o.g. evangelischen Kirchenbuchs habe ich aus dem Familysearch-Center in meiner Nähe noch keine Information erhalten.

Das "Archiwum Państwowe w Katowicach" habe ich auch kontaktiert und auch eine Nachfrage erhalten:
Zitat:
Szanowny Panie;
Prosimy o informacje:
1. w jakich latach żył Joseph Kuczora
2. Jaki zawód (jeżeli Pan wie) wykonywał?
Ta część akt nie jest zdigitalizowana; informacje, o które prosimy pozwolą ew. odszukać dane na temat Josepha Kuczory w naszym zasobie
Z wyrazami szacunku
Nach Beantwortung der Fragen habe ich hier noch nicht neues erfahren, werde hier aber noch einmal nachhaken.


-Sascha
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 01.12.2018, 22:30
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 1.239
Standard

Zitat:
Zitat von saku Beitrag anzeigen
Wo findet man denn diese Informationen?
Untersuchung wider den Schachtmeister Franke. In: Archiv für preußisches Strafrecht. Berlin 1859, S. 595-621.

Die Geschichte eignet sich in jedem Fall für ein kleines Kapitel in der Familienchronik. Die Anna starb ja wie ihr 'Cousin' in Berlin, wo die Flora abgeblieben war, konnte ich bislang nicht feststellen (Wien?).
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 02.12.2018, 09:27
saku saku ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.11.2018
Beiträge: 42
Standard

@Kleinschmid:

Ich bin mal wieder erstaunt und begeistert, was du so hervorzauberst.... Vielen Dank.

Wenn wir nur solche Informationen über die Konieczny , Sophia finden könnten, um den Joseph weiter zu "verfolgen"...

Viele Grüße!

Sascha
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 13.12.2018, 20:44
saku saku ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.11.2018
Beiträge: 42
Standard

Hallo,

kurze Info zum Zwischenstand: Leider keine neuen Erkenntnisse. Nach Beantwortung der Nachfrage aus dem "Archiwum Państwowe w Katowicach" und erneuter Nachfrage kommt leider keine weitere Reaktion von dort.

Das "schmale" Kontaktfenster der Familysearch-Center in meiner Nähe hat mir eine Anfrage leider noch nicht ermöglicht. Per Mail kam bislang keine Antwort.

Naja, so stöbere ich erstmal weiter in den Kirchenbüchern aus Gleiwitz...

-Sascha
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 28.12.2018, 16:58
saku saku ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.11.2018
Beiträge: 42
Standard

Zitat:
Zitat von Kleinschmid Beitrag anzeigen
.... Was man noch überprüfen könnte: Von der Stadt Gleiwitz blieben für die fragliche Zeit im Zweigstellenarchiv Gleiwitz Matrikeln über die Bürgerrechtserwerbung erhalten. Signaturen 892-894 für die Jgg. 1799-1852 u. Signaturen 886-890 für die Jgg. 1809-1839. ....
Hallo Kleinschmid,

kannst Du mir einen Link nennen, unter dem ich diesen Hinweis finde?
Da ich an anderer Stelle aktuell nicht voran komme, erhoffe ich mir dort den Hinweis auf Josephs Vater.

Danke Dir!

-Sascha
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 28.12.2018, 17:13
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 2.807
Standard

Hallo Sascha,

wie bereits gesagt, sind diese Akten Teilbestände der Stadtakten von Gleiwitz.
https://szukajwarchiwach.pl/15/1/0#tabZespol
Siehe Beschreibung.

LG,
Weltenwanderer
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Meißner, Latzel
Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

Mein Stammbaum bei GEDBAS
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
kuczora

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:48 Uhr.