#1  
Alt 03.06.2019, 13:31
Balzer Balzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2018
Ort: Versailles Frankreich
Beiträge: 114
Standard Kurland

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 19sten Jahrhundert
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Kurland
Konfession der gesuchten Person(en): lutherskirche, Memoniten
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


Hallo,

Weiss jemand was ein Forstconductor in Kurland war ? Was war eine forstei ?
Vielen Dank im voraus für jede Antwort.
Balzer
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.06.2019, 13:55
Benutzerbild von Frank K.
Frank K. Frank K. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2009
Ort: Crailsheim
Beiträge: 1.122
Standard

Hallo Balzer,


ein Forstconductor kann ein Leiter einer Forstei sein, oder auch ein staatlicher Aufseher, der über den einzelnen Forstverwaltungen, bzw. den einzelnen Bezirken steht.
Dies waren Beamte. Nach Angliederung Rußlands wurde die herzogliche Forstverwaltung dem russischen Domänenministerium unterstellt.

In Kurland gab es Waldflächen, die nicht in privater Hand waren. Es waren hier Waldflächen der ehemaligen Herzoglichen Güter.
Diese waren in Forsteien zusammengefasst, für deren Bewirtschaftung Förster, Wildnisbereiter und Buschwächter eingesetzt waren.


Es wäre in diesem Zusammenhang interessant zu wissen, um welche Person es sich in diesem Fall handelt, um welche genaue Zeit und um welche Forstei es sich handelt, um eine genauere Aussage treffen zu können.


Ich hoffe, mit dieser kurzen Information vorab schon weiter helfen zu können.


Viele Grüße
Frank
__________________
Gegenwart ist die Verarbeitung der Vergangenheit zur Erarbeitung der Zukunft
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.06.2019, 15:02
Balzer Balzer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.06.2018
Ort: Versailles Frankreich
Beiträge: 114
Standard

Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Der Ort soll Schlack oder Schleck sein aber ich glaube ehe dass es um Skundra ist. Der Forstcondüctor soll Alphons Wilhelm Johannes Klein gewesen sein.

Der Pfarrer der dort diente war Friedrich Carl van Beuningen.

Vielen Dank für das Interesse an die Frage.
MfG
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.06.2019, 15:31
Benutzerbild von Frank K.
Frank K. Frank K. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2009
Ort: Crailsheim
Beiträge: 1.122
Standard

Hallo Balzer,


vielen Dank für die Rückmeldung.


Bei dem Ort muß es sich um Schleck handeln, da Friedrich Carl Beuningen dort 1877 - 1883 als Pastor im Amt war (vgl. Album Curonorum, Nr. 489).
Dies (1877 - 1883) ist dann wohl auch der fragliche Zeitraum.
Viele Grüße
Frank



Zu Alphons Wilhelm Johannes Klein habe ich bisher keine Informationen gefunden.
__________________
Gegenwart ist die Verarbeitung der Vergangenheit zur Erarbeitung der Zukunft
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.06.2019, 15:51
Balzer Balzer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.06.2018
Ort: Versailles Frankreich
Beiträge: 114
Standard

Hallo Frank,

Vielen Dank.
MfG
Balzer
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.06.2019, 17:07
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.807
Standard

Hallo Balzer,

leider ist nicht erkennbar in welchem Kontext Deine Anfrage steht.

Sofern Dir nicht schon bekannt, findet sich vorsorglich im Anhang der Taufeintrag von Alphons Wilhelm Johannes Klein aus dem Jahr 1887.
Er war Sohn des Fortsconductors und Schleckschen Försters Leonhard Klein....
Quelle:
Lettisches Online-Portal Raduraksti
Inhalt»Kirchenbücher»Ev. luth.»Gemeinden»Schleck (Zlēkas)»1863-1892 Lettische, Deutsche, Geborene
oder
http://www.lvva-raduraksti.lv/de/menu/lv/2/ig/1/ie/145/book/5402.html
Raduraksti-Seite 162/193, Eintrag Nr. 14

Die Nutzung des lettischen Online-Portals Raduraksti bedarf einer kostenfreien Registrierung.

Ich hoffe, mit diesen Angaben ein wenig zu helfen?


Viele Grüße
AlAvo
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Alphons Wilhelm Johannes KleinTaufeintrag Schleck 1887 Raduraksti.jpg (242,8 KB, 4x aufgerufen)
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.06.2019, 18:58
Balzer Balzer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.06.2018
Ort: Versailles Frankreich
Beiträge: 114
Standard

Vielen Dank AIAvo.
Was steht nach : geb. GEBAUER, Sohn. Eltern ?? ,, Lutherische Confession ?
Ich kann es nicht lesen und bitte um Entschuldigung für mein Deutsch, dass nicht meine Muttersprache ist.
MfG
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.06.2019, 21:00
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.807
Standard

Hallo Balzer,

vielen Dank für Deine Rückmeldung.

Würde ich eine Fremdsprache so gut sprechen/scheiben wie Du, wäre ich sehr glücklich.

Bitte schön, ist doch gerne geschehen.

Ich lese:

Zwei linke Spalten:
„Geboren ?ten März 1887, getauft 16. April (1887)“

Taufeintrag:
„ Alphons Wilhelm Johann Klein
des Forstconductors und Schleckschen Försters Leonhard Klein und dessen Ehefrau Auguste, geb. Gebauer Sohn.
Eltern ev. luth. (evangelisch-lutherisch) Conf. (Confession). Getauft (gemeint ist Alphons Wilhelm Johann Klein) in der Schleckschen Forstei von P. Beuningen, Pastor zu Schleck. Pathen: Fräulein Hermine Gebauer, Forstbeamter Nicolai Iwanowitsch Brüggen.“

Ich hoffe, mit diesen Angaben etwas helfen zu können?


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.06.2019, 21:24
Balzer Balzer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.06.2018
Ort: Versailles Frankreich
Beiträge: 114
Standard

Vielen Dank. Es hilft schon.
Ich habe auch gelesen, dass die Memoniten, wenn sie in einer Forstei arbeiteten, den Wehrdienst nicht machen mussten. Habe ich das gut verständen ? Oder trifft das nicht zu ? Aber Alfons war von der Lutherskirche.
MfG
Lucie
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.06.2019, 21:55
Benutzerbild von Frank K.
Frank K. Frank K. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2009
Ort: Crailsheim
Beiträge: 1.122
Standard

Hallo Lucie,


Du hast es richtig gesehen: Friedrich Carl Beuningen war Pastor der Lutherischen Kirche (evangelisch - Lutherische Kirche).
Es waren keine Mennoniten.

Viele Grüße
Frank
__________________
Gegenwart ist die Verarbeitung der Vergangenheit zur Erarbeitung der Zukunft
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:24 Uhr.