#1  
Alt 14.08.2019, 20:18
Ferdix Ferdix ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2018
Beiträge: 136
Standard Kaufvertrag 1683

Jahr, aus dem der Begriff stammt: 1683
Region, aus der der Begriff stammt: Bodelshausen (südl. von Tübingen)


Es geht um folgenden Kaufvertrag von 1683, der in Bodelshausen geschlossen wurde. Hier der Original-Wortlaut:

"Hans Schüseler verkauft und gibt zu kaufen seinem schwager Jerg Schefer seinen gebihrenden Fünften Thail Haus, Scheuren Hofraithen und gärttlin aufm haugen rain, zwischen Herrn Mag: Elias Steeben Pfarer alhir, einer, und der Gemeind anderseits gelegen. 6 Marti 1683."

  1. Hat das Wort "Schwager" damals dieselbe Bedeutung gehabt wie heute? Ich frage deshalb, weil ich eine Schwagerbeziehung zwischen den beiden Vertragspartnern nicht nachweisen konnte. Als Grundlage diente mir das OFB Bodelshausen, dessen Autor eigentlich sehr gründlich die Familien des Ortes recherchiert hat.
  2. War es üblich nur einen Teil eines Hauses zu verkaufen (war ein ziemlich großes Haus)? Warum einen "gebihrenden" (gebührenden) Teil. Könnte er rechtlichen Anspruch darauf gehabt haben?
  3. Kann mir jemand "Scheuren Hofraithen und gärttlin aufm haugen rain" in Neu-Deutsch bitte übersetzen? Ich verstehe hier nur "Hofraithen" (= Hofreite) und "Gärttlin" (=Garten).
Danke im Voraus.


Edit: Scheuren bedeutet wohl Scheune, oder? Und was heißt das dann im Zusammenhang mit Hofreite? Scheune und Hof, oder Scheunenhof?
__________________
Gruß,
Alex

Geändert von Ferdix (14.08.2019 um 20:59 Uhr) Grund: Scheuren
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.08.2019, 14:54
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 6.275
Standard

Hallo Alex,


hier mal etwas zu Schwager:
https://drw-www.adw.uni-heidelberg.d...&term=schwager

Und aus Ribbe Henning Verwandtschaftsbezeichnungen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Schwager.PNG (62,7 KB, 12x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.08.2019, 16:04
Raschdorf Raschdorf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2012
Beiträge: 284
Standard

Hallo,

vielleicht hatte Hans Schüseler zusammen mit vier weiteren Personen ein Grundstück mit darauf stehenden Haus geerbt. Den Anteil, der ihm gebührte, also ihm gehörte, (ein Fünftel) verkaufte er an seinen Schwager.

"Aufm haugen rain" wird doch eine Lagebezeichnung sein und kann "auf dem hohen Rain" bedeuten.

Gruß
Jo
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.08.2019, 16:33
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.472
Standard

Zitat:
Zitat von Raschdorf Beitrag anzeigen
Hallo,
"Aufm haugen rain" wird doch eine Lagebezeichnung sein und kann "auf dem hohen Rain" bedeuten.Gruß Jo
Hallo Jo,
das dachte ich auch gleich. Aber dabei stört mich, dass hauge - hoch westfälisch ist. Süddeutsch würde ich hochen rain erwarten
https://www.google.com/search?client...VmDD10Q4dUDCAo

Vielleicht gibt es noch andere Bedeutungen? Irgendwas mit hauen, roden?
In Metzingen gibts heute noch einen Haugenrain
https://www.google.com/search?client...w&q=haugenrain
Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (15.08.2019 um 16:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.08.2019, 16:38
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 6.275
Standard

Hallo,


"Kann mir jemand "Scheuren Hofraithen und gärttlin aufm haugen rain" in Neu-Deutsch bitte übersetzen? Ich verstehe hier nur "Hofraithen" (= Hofreite) und "Gärttlin" (=Garten)."

Ich bin für Scheune, Hof und Garten.


Zu "haugen rain" hat Xylander schon was geschrieben.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.08.2019, 17:08
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.472
Standard

Ja, August, Scheune, Hof und Garten (eigentlich Gärtlein).
Im Pfälzischen Wörterbuch findet sich Haug - Hügel. Also aufm Hügelrain?
http://www.woerterbuchnetz.de/cgi-bi...&lemid=PH01662

Wobei der Bedeutungsunterschied nicht gerade groß ist.

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.08.2019, 17:21
didirich didirich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2011
Beiträge: 1.111
Standard

Hallo
Ene Hofraithe ist ein Platz, bzw. Zugang zu mehreren Gebäuden, also eine gemeinsamer Ort
zu den Anliegern !
Didirich
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.08.2019, 20:19
Ferdix Ferdix ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.11.2018
Beiträge: 136
Standard

Ich danke euch für die vielen hilfreichen Hinweise.

Ich nehme jetzt also an, dass Jerg Schefer ein Fünftel des Hauses (also eine Wohnung im Haus, oder ein Zimmer im Haus von insgesamt fünf ?) gekauft hat und dazu noch die Scheune, den (Innen-?)Hof und den Garten am Hügelhang. Vielleicht war auch das ganze Haus mit Scheune, Hof und Garten, ein Fünftel des gesamten Erbes?

Außerdem habe ich jetzt verstanden, dass es sich hier nicht, wie ich zuerst dachte, um das Haus des Pfarrers Mag: Elias Steeben handelt, sondern dass der Pfarrer lediglich Nachbar war.

Was das Wort Schwager betrifft, so hat es damals meistens wohl dieselbe Bedeutung gehabt wie heute. Weiterhin kann ich weder eine Schwager-, noch eine Schwiegervater/Schwiegersohn-Beziehung zwischen Jerg Schefer und Hans Schüseler feststellen. Bliebe noch die Bedeutung als allgemein Verwandter oder guter Freund, welche hier eher passen würde.
__________________
Gruß,
Alex
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.08.2019, 15:44
Benutzerbild von Eva64
Eva64 Eva64 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2006
Ort: Ba-Wü
Beiträge: 730
Standard

Hallo Alex,
noch eine Ergänzung. Wir befinden uns in der Nähe von Tübingen, also Württemberg. Hier herrschte die Realteilung. Jeder der erbte bekam von einem Haus, Acker, Garten etc. das gleich große oder kleine Stück. Das sorgte u.a. später dafür, dass sich die Leute nicht mehr von ihren kleinen Äckerchen die überall verstreut waren ernähren konnten und auswanderten.


Zitat:
das dachte ich auch gleich. Aber dabei stört mich, dass hauge - hoch westfälisch ist. Süddeutsch würde ich hochen rain erwarten
Schwäbisch/Süddeutsch ist nicht überall gleich. Wir befinden uns am Rand der Alb und da wird ein anderer Dialekt gesprochen als z.B. um Stuttgart herum.


Grüße
Eva
__________________

Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17.08.2019, 16:10
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.472
Standard

Ja, Eva, soweit klar. Aber die Frage bleibt, ob dort auch haug - hoch ist.
Viele Grüße
Xylander
Edit: zumindest findet sich andernorts uff dem hauchen rain - auf dem hohen Rain. Von hauch zu haug ists ja nicht mehr weit. Also wohl doch: auf dem hohen Rain!
https://books.google.de/books?id=oBx...WBCY8Q6AEIKDAA

Geändert von Xylander (17.08.2019 um 16:23 Uhr) Grund: Edit: uff dem hauchen rain
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:56 Uhr.