Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Internet, Homepage, Datenbanken > Ancestry-Datenbank
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 21.08.2019, 16:36
sigrungaerber sigrungaerber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 140
Standard Probleme mit Angaben bei Ancestry

Hallo liebe Forscherfreunde,

ich habe eine Frage bezüglich der Angaben bei Ancestry.

Als Fallbeispiel nenne ich hier

Valentin Schröder
Laut Ancestry ist er am 1783 geboren (wo unbekannt), am 08.11.1805 geheiratet (Charlotte Neumann, Seite 66/67) und am 25.02.1825 gestorben, Angeblich steht dies im Kirchenbuch Wiesbaden-Mitte, auf Seite 115 .

Nun habe ich dort suchen lassen, aber laut Evangelischem Kirchenarchiv gibt es gar keine Seitenzahlen in diesem Kirchenbuch.

Ich frage nun in die Runde, woher kommen diese Angaben, wenn sie sich dann doch als falsch erweisen. Vor allem, hat man, wenn ich mich bei Ancestry anmelde die Möglichkeit, die Kirchenbuchangaben auch zu überprüfen.

(diese Linie bringt mich noch um den Verstand)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.08.2019, 16:43
OliverS OliverS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 2.375
Standard

Du meinst JOHANN Valentin? Ok die Info bei Ancestry steht ja unten, die kommt von Familysearch.
Also bei Familysearch gucken was da hinterlegt ist. Leider nicht digital die Bücher. Kommst also gerade nicht ran.


Aber da stimmt eh was nicht:

Sterbedatum: 12. Feb 1825
Bestattungsdatum: 4. Feb 1826


Ist mir auch oft aufgefallen, die KB´s tragen eigentlich keine Nummerrierung , die Duplikate dann aber doch.
Oder nach dem Scannen wurden Seiten eingefügt. Kann hier ja auch so sein.

Geändert von OliverS (21.08.2019 um 16:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.08.2019, 17:03
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 684
Standard

Hallo,

bei Ancestry wird nicht immer alles als das benannt, was es eigentlich ist. Z.B. listet Ancestry Aufgebote auch als Heiraten auf.

Wenn es keine Seitenzahlen im KB selbst gibt, würde ich aber erstmal annehmen, die Angabe bezieht sich auf den Mikrofilm, und nicht auf das originale KB. Falsch ist die Seitenangabe dann nicht, nur bezieht sie sich halt auf den Film.
Der Heiratseintrag sollte sich aber anhand des Datums trotzdem finden lassen, wenn die Kirchengemeinde stimmt (leider ist auch das nicht immer der Fall!)

Was mir ansonsten bei Ancestry auch schon häufiger vorgekommen ist, neben "normalen" Lesefehlern, sind fehlende Vornamen bei Taufen. Im KB stellte ich dann meist fest, dass es fast immer der Fall war, dass der Name in der Spalte nicht komplett nebeneinander geschrieben wurde, sondern ein Teil darunter stand. So z.B.:
Anna Maria
Christina
Im Index bei Ancestry stand nur "Anna Maria", die 2. Zeile wurde vernachlässigt. Ärgerlich natürlich, wenn man eine Christina sucht.

LG,
Antje
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.08.2019, 18:57
sigrungaerber sigrungaerber ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 140
Standard

Zitat:
Zitat von OliverS Beitrag anzeigen
Du meinst JOHANN Valentin? Ok die Info bei Ancestry steht ja unten, die kommt von Familysearch.
Also bei Familysearch gucken was da hinterlegt ist. Leider nicht digital die Bücher. Kommst also gerade nicht ran.
ja genau den meine ich.
Laut Kirchen-Landesarchiv gibt es keine Seitenzahlen, ich hatte das Archiv um Hilfe gebeten. Ich hatte noch mehrere Familienmitglieder mit expliziten Angaben (laut ancestry), die alle nicht gefunden wurden.

bei Johann Valentin steht z.B. er sei 1783 geboren,
Kirchengemeinde, die anzeigt: Wiesbaden Mitte
Seitennummer: 115

dieser Eintrag ist aber nirgends zu finden.

bei familysearch bekommt man leider detaillierte Informationen nur, wenn man auch zahlt und das ist alles zusammen sehr kostenspielig, vor allem, wenn man bedenkt, dass die Fachleute im Archiv nichts gefunden haben

Geändert von Xtine (22.08.2019 um 08:18 Uhr) Grund: Zitat gekürzt, Vollzitate stören sonst nur
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.08.2019, 19:00
sigrungaerber sigrungaerber ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 140
Standard

Zitat:
Zitat von AKocur Beitrag anzeigen
Wenn es keine Seitenzahlen im KB selbst gibt, würde ich aber erstmal annehmen, die Angabe bezieht sich auf den Mikrofilm, und nicht auf das originale KB. Falsch ist die Seitenangabe dann nicht, nur bezieht sie sich halt auf den Film.
Der Heiratseintrag sollte sich aber anhand des Datums trotzdem finden lassen, wenn die Kirchengemeinde stimmt (leider ist auch das nicht immer der Fall!)
Hallo Antje
ich habe nicht im Original nachsehen lassen, sondern in den Digitalisierten Büchern. Laut den Fachleuten vom Archiv gibt es keine Seitenzahlen, sie haben die Eintrag nicht gefunden, obwohl ich sie ja eingrenzen konnte.

bie Ancestry braucht man oft viel Phantasie, da steht auch mal Kuhl anstatt Kahl, Diefenbuch statt Diefenbach und über die Vornamen wollen wir gar nicht reden .

LG Sigrun

Geändert von Xtine (22.08.2019 um 08:19 Uhr) Grund: Zitat gekürzt, Vollzitate stören sonst nur
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.08.2019, 19:33
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 684
Standard

Hallo Sigrun,

du hattest von Kirchen-Landesarchiv gesprochen, da bin ich natürlich von den Originalen ausgegangen.
Aber es tut eigentlich nichts zur Sache, denn auch wenn bei dem Kirchen-Landesarchiv die KBs digitalisiert wurden, handelt es sich dabei wohl kaum um den Mikrofilm, auf den der Index bei Ancestry basiert. Und die Seitenangabe wird sich eben genau auf diesen Mikrofilm beziehen.

Zitat:
Zitat von sigrungaerber Beitrag anzeigen
bei familysearch bekommt man leider detaillierte Informationen nur, wenn man auch zahlt und das ist alles zusammen sehr kostenspielig, vor allem, wenn man bedenkt, dass die Fachleute im Archiv nichts gefunden haben
Wenn ich das richtig sehe, liegt Wiesbaden auch bei familysearch nur als Mikrofilm (bzw. Index) vor. Da ist jedenfalls kein Kamerasymbol. Da würdest du also auch nichts finden, wenn du bezahlen würdest. Und die Filme werden ja seit einiger Zeit nicht mehr in die örtlichen Center verschickt.

Wie gesagt, mir ist auch schon einige Male untergekommen, dass die angegebene Kirchengemeinde nicht stimmte. Meist, weil mehrere Gemeinden zu einer "zusammengefasst" werden. Wurde in den anderen in Frage kommenden Wiesbadener Kirchen nachgeschaut?

LG,
Antje
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.08.2019, 20:43
sigrungaerber sigrungaerber ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 140
Standard

hallo Antje,
im Kirchenarchiv liegen, jedenfalls bei uns, keine Originale, die liegen tatsächlich noch in den Kirchengemeinden. Weiß ich, weil ich mit unserem alten Pfarrer öfter mal in die Bücher geschaut habe.

gut dann muss ich mich bei familysearch nicht anmelden, das wäre Geld aus dem Fenster geworfen.

meine besagte Linie ist eine lange Reihe von fahrenden Krämern, ich habe mit viel Glück den Stammvater gefunden, er lebte ca 1681. -1721, woher er kam, konnte ich noch nicht rausfinden. Sesshaft wurde dann erst mein 4xUr-Opa, sein Sohn zog dann zu uns ins Dorf und hier sind wir nun von dieser Linie seit ca 1830

aber find mal fahrende Krämer .. wenn man nicht weiß, was sie verkauft haben.
Demnächst gehts ins Stadtarchiv, mal sehen, ob ich da was finden kann.

LG Sigrun

PS: ich hatte ja das Archiv mit der Suche beauftragt, ich muss jetzt alleine weitersuchen, und ich muss rausfinden, welche Kirchen es damals bereits gegeben hat

Geändert von Xtine (22.08.2019 um 08:20 Uhr) Grund: Zitat des direkt vorhergehenden Beitrags entfernt, unnötig!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.08.2019, 21:35
Davido Davido ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2015
Beiträge: 209
Standard

Zitat:
Zitat von sigrungaerber Beitrag anzeigen
gut dann muss ich mich bei familysearch nicht anmelden, das wäre Geld aus dem Fenster geworfen.
Du verwechselt da eventuell etwas. Familysearch kostet nichts. Weder beim Anmelden noch sonst irgendwann; es gibt dort schlicht keine Möglichkeit, irgendwann etwas zu bezahlen.

Davido
__________________
Forschungsinteressen vor allem in Pommerellen (Kreise Schlochau, Konitz, Bütow), in Posen-Westpreußen (Kreise Czarnikau, Deutsch Krone) und in Berlin.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.08.2019, 22:45
salami salami ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.11.2008
Beiträge: 324
Standard

Hallo,
der Tod war wohl am 12.2.1826 (es gibt in Ancestry noch einen Eintrag für "Schrader"); falls also das Archiv im Jahr 1825 geschaut hat, dann konnten sie nichts finden. Warum das Archiv aber die Heirat unter dem Datum 8.11.1805 nicht gefunden hat, ist rätselhaft.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.08.2019, 07:52
sigrungaerber sigrungaerber ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 140
Standard

Zitat:
Zitat von salami Beitrag anzeigen
Hallo,
der Tod war wohl am 12.2.1826 (es gibt in Ancestry noch einen Eintrag für "Schrader"); falls also das Archiv im Jahr 1825 geschaut hat, dann konnten sie nichts finden. Warum das Archiv aber die Heirat unter dem Datum 8.11.1805 nicht gefunden hat, ist rätselhaft.
sorry, dass ich mich jetzt erst melde,
vielen Dank für die Hilfe

das hilft mir schon mal, etwas Licht ins Dunkeln dieser Familie zu bringen
steht da denn auch ein Geburtsort ?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:51 Uhr.