Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Rheinland-Pfalz Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #31  
Alt 21.01.2020, 18:08
Herr Sesterhenn Herr Sesterhenn ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.11.2019
Beiträge: 31
Standard

Dann schau ich mir doch mal die Besitzer, der Mühlen am Sesterbach an.
Das Sester, oder auch Semmre ist seit der Antike bekannt.
Der Bach kann seinen Namen also auch erst später bekommen haben.
Interessant ist doch auch, der erste Besitzer, der Bauersmühle, im Schrumpftal.
Er soll Heinrich geheißen haben und ein Grundstein, der Mühle ist von 1496.
Allerdings kam mir da auch ein Heinrich, von den Herren von Pyrmont unter.
Deshalb ist er aber längst nicht der Pächter. Schon gar nicht sind die Bediensteten genannt.
Cuno von Pyrmont hatte drei Söhne, Heinrich, Johann und Friedrich zwischen 1432 und 1436

Die Leibeigenen werden ja auch in öffentlichen Schriften nie benannt.
Immer werden nur! die Adligen und Reichen namentlich erwähnt.
Selbst in Anklageberichten "Herr von und zu klagt Leibeigenen an, wegen Diebstahl" :-(
Aber, es soll von den Herren zu Pyrmont eine Liste, der Leibeigenen erstellt worden sein ca. 1675
Zu meinen nächsten Schritten gehört, in der Gegend, nach Hennes / Henn und Sester zu forschen.
Diese gab es auch.(Zumindest, so geschrieben)
Vielleicht, gibt es da, eine Fusion.

Sehr interessant dazu:
https://books.google.de/books?id=XT9...mpftal&f=false
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 21.01.2020, 18:17
Herr Sesterhenn Herr Sesterhenn ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.11.2019
Beiträge: 31
Standard

17.Jh. Verz. der Pyrmonter Leibeigenen steht da

Das würde ich gerne finden.

Die Pyrmonter haben so ziemlich Alles aufgekauft, zu der Zeit und die Leute gleich mit.
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 21.01.2020, 18:26
Herr Sesterhenn Herr Sesterhenn ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.11.2019
Beiträge: 31
Standard

Schöner Fund gerade.
Ok die Zeit passt nicht, aber selbst in der Bibel stand, wie viele Sester man zu büßen hatte:
https://books.google.de/books?id=mqJ...sester&f=false
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 23.01.2020, 18:38
Herr Sesterhenn Herr Sesterhenn ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.11.2019
Beiträge: 31
Standard

Hier wird behauptet :

Franz Sesterhenn
Name und Geschlecht
Geburt
1665 • Münstermeifeld, Eselmühle

Heirat
1700
MARIA ELISABETH ABEL
(1661–1752)

Tod
28 Oct 1752 • Hoppstädten, Birkenfeld, Rheinland-Pfalz, Germany

https://www.ancestry.de/family-tree/...50758108/facts

Die Ausage Eselmühle ist interessant und ich habe die Mühle noch nicht geografisch ausmachen können, noch weiß ich, wo die Daten herstammen.
Es gibt aber auch 2 Maria Elisabeth Abel zu jener Zeit.

MARIA ELISABETH ABEL
1661–1752
GEBURT 22 FEB 1661 • Aschenstedt, Dötlingen, OL, NI, D
TOD VOR 1752 • Brettorf, Dötlingen, OL, NI, D

https://www.myheritage.de/research/c...ion=showRecord

Macht durch die Regierung aus Oldenburg durchaus Sinn.
Die Angabe, ihrer Elten verstehe ich nicht.

Und eine in :

Maria Elisabeth Abel
geb. 3. Januar 1665
Kleinkindtaufe •
03 Jan 1665
Stadtpfarrei Evangelisch, Darmstadt, Starkenburg, Hesse-Darmstadt
Zuletzt geändert: 16. Juni 2012 von

https://www.familysearch.org/tree/pe...tails/MBXP-WQ7

Die wäre etwas näher dran
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:00 Uhr.