Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 29.09.2012, 17:47
Benutzerbild von Andi1912
Andi1912 Andi1912 ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.493
Standard Genealogische Daten aus dem Waldenburger Wochenblatt - 1887

Die Daten betreffen das Jahr: 1887
Genauere Orts-/Gebietseingrenzung: Kreis Waldenburg, Niederschlesien


Hallo liebe Mitforscher,

möget ihr fündig werden...

Familienanzeigen und öffentliche Anzeigen mit genealogischen Daten aus dem Waldenburger Wochenblatt [auf des Wesentliche gekürzt, ohne Gewähr auf Vollständigkeit sowie ohne Kirchenbuch-Nachrichten, da diese zu stark gekürzt und dadurch wenig ergiebig sind] - von Dezember 1887 an „rückwärts“:

No. 104/1887
Heute [26.12.1887] Nachmittag 5½ Uhr starb plötzlich in Folge eines Gehirnschlags unser herzensguter Vater und Gatte, der Gerichtsvollzieher Franz Glatzel, im nicht vollendeten 40. Lebensjahr. Waldenburg, den 26. Dezember 1887. Die trauernde Witwe und 5 Kinder.

Am Montag, den 26. December [1887], um 9 Uhr, verschied plötzlich am Herzschlag nach 10jährigem Leiden unser lieber, guter Gatte, Vater, Sohn, Bruder und Schwiegersohn, der frühere Obermaler Robert Eitner, im Alter von 53 Jahren. Dies zeigt an Laura Eitner, geb. Simon als Gattin [in Waldenburg].

Zum einjährigen Todestag unseres geliebten Vaters, Schwiegervaters und Großvaters, dem Hausbesitzer und Berginvaliden Gottfried Krause zu Bärengrund, gestorben den 27. December 1886 im Alter von 54 Jahren [Gedicht]. Die trauernden Hinterbliebenen.

No. 103/1887
Heute [vermtl. 23.12.1887] Vormittag 11½ Uhr verschied nach kurzem, schweren Leiden die verw. Frau Tischlermeister Menzel, geb. Schramm. Im Alter von 71 Jahren. Die trauernden Hinterbliebenen [in Waldenburg].


Nachstehende Personen
  1. Der Franz Hermann Fischer, zuletzt in Gottesberg, Kreis Waldenburg, aufhältlich gewesen, geb. zu Neu-Kemnitz, Kreis Kreis Hirschberg, am 25. Juli 1864:
  2. Der Kürschner August Knoblich, zuletzt in Waldenburg i. Schl. aufhältlich gewesen, geb. zu Glatz am 31. August 1865;
  3. Der Karl Adolf Oswald Flamm, zuletzt in Neu-Salzbrunn, Kreis Waldenburg, aufhältlich gewesen, geb. daselbst am 17. Februar 1863
werden unter Anklage, sich dem Eintritt in den Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte zu entziehen, vor die Strafkammer bei dem Königlichen Amtsgerichte zu Waldenburg zur Hauptverhandlung geladen.

No. 102/1887
Am Montag, den 19. December [1887] früh um 9 Uhr verschied meine geliebte Schwiegermama Wilhelmine Metter, geb. von der Gröben, im Alter von 77 Jahren. Dies zeigt an G. Hoffmann, Lehrer. Waldenburg, den 20. Decbr. 1887.

Am 20. d. M. [20.12.1887] entschlief sanft nach längerem Leiden an Wassersucht unsere inniggeliebte Mutter und Großmutter, die verwittw. Frau Lehrer Friederike Janus, geb. Salewsky im 78. Lebensjahre. Waldenburg, Breslau, Glatz, Berlin. Die trauernden 5 Söhne, 3 Schwiegertöchter und Enkelkinder.

Heute früh [19.12.1887] verschied mein einzig inniggeliebtes Töchterchen Alma Welz im Alter von 3¼ Jahren nach kurzem Krankenlager. Dies zeigt tiefbetrübt an Wittfrau Ernestine Welz. Seitendorf, den 19. December 1887.

Am einjährigen Todestag unserer inniggeliebten Tochter und Enkeltochter Selma Taube zu Liebersdorf. Geboren, den 14. November 1884. Gestorben, den 21. December 1886. [Gedicht] Der trauernde Vater und Großeltern.

No. 101/1887
Donnerstag [15.12.1887] verschied sanft nach langem schwerem Leiden unsere innigstgeliebte Gattin, Mutter und Schwägerin, die Frau Porzellanmaler Marie Gross im noch nicht vollendeten 28. Lebensjahre. Die trauernden Hinterbliebenen. Ober-Waldenburg Nr. 15.

Mittwoch [14.12.1887] früh 10 Uhr verschied nach langem, schwerem Leiden unser Gatte und Vater, der Bergmann Wilhelm Liebig in Neuhain, im Alter von 51 Jahren. Die tiefbetrübten Hinterbliebenen.

Heute [15.12.1887], Nachmittags 4 Uhr, starb nach schwerem Leiden mein inniggeliebter Gatte, der Eisenbahn-Arbeiter Ferdinand Täuber, im Alter von 27 Jahren. Steingrund, den 15. Decbr. 1887. Louise Täuber und Fam. Fehst.

Am einjährigen Todestag des Bergmanns Heinrich Fabich aus Fellhammer. Geboren, den 7. April 1854. Gestorben, den 20. December 1886 durch Unfall auf Glückhilf-Grube. [Gedicht] Fellhammer, Hermsdorf und Dittmannsdorf. Die tiefbetrübten Hinterbliebenen.

- wird fortgesetzt -

Geändert von Andi1912 (29.09.2012 um 18:34 Uhr) Grund: kl. Ergänzung (in violett)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.09.2012, 11:28
Benutzerbild von Andi1912
Andi1912 Andi1912 ist offline männlich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.493
Standard No. 100/1887 -> 97/1887

No. 100/1887
Heute [12.12.1887] früh 9 Uhr starb plötzlich und unerwartet unser herzensguter Gatte, Bruder und Schwager, der altkatholische Pfarrer Graf Ludwig von Wrschowetz im 67. Lebensjahre. Gottesberg, den 12. December 1887. Die trauernden Hinterbliebenen.

Montag [12.12.1887] früh 11½ Uhr verschied nach langem, schwerem Leiden unser lieber Gatte und Vater, der Gärtner Wilhelm Schneider im Alter von 61 Jahren. Die tiefbetrübten Hinterbliebenen. Trauerhaus: Freiburgerstr. 8 [in Waldenburg].

Heute [11.12.1887], Nachmittag 3½ Uhr, starb nach schwerem Leiden unsere inniggeliebte Gattin, Mutter, Schwester, Schwägerin und Tante, die Frau Schichtmeister-Assistent Charlotte Würfel, geb. Bergmann, im Alter von 61 Jahren, 11 Monaten. Hermsdorf, den 11. Dec. 1887. Die trauernden Hinterbliebenen.

Am 11. December [1887], früh 1½ Uhr, verschied zu einem besseren Leben unser herzensguter Vater, Schwieger- und Großvater, der Glasschneider und Auszügler Herr Anton Seppelt im 80. Lebensjahre an Altersschwäche. Weisstein. Die trauernden Hinterbliebenen.

No. 99/1887
Donnerstag den 8. d. Mts. [08.12.1887], früh 4 Uhr, verschied nach langem Leiden unsere liebe, gute Tochter und Schwester Marie Schubert im Alter von 15 Jahren, 3 Monaten. W. Schubert, Tischlermeister, nebst Kindern. Trauerhaus: Auenstraße 34 [in Waldenburg]

Hiermit warne ich Jedermann meiner Frau Marie Tschentschel, geb. Scholz in Bärengrund etwas zu borgen, da ich nichts für dieselbe bezahle. Ernst Tschentschel.

Bekanntmachung
a) Am 10. October 1885 verstarb im Knappschafts-Lazarett zu Waldenburg der Grubenarbeiter Franz Paul Langer (richtiger genannt Grosser) aus Nieder-Hermsdorf.
b) Am 3. April 1887 verstarb im Knappschafts-Lazarett zu Waldenburg der Lehrbauer Emil Rabass aus Nieder-Hermsdorf.
Die unbekannten Erben werden hiermit aufgefordert sich ... vor dem hiesigen Amtsgerichte zu melden.

No. 98/1887
Heute [vermtl. 06.12.1887] Nacht 1 Uhr entschlief nach schwerem Leiden unser einziger Sohn und Gatte, Wilhelm Karsch, im Alter von 21 Jahren. Die tiefbetrübten Hinterbliebenen: Wilhelm Karsch, Caroline Karsch, als Eltern, Anna Karsch, als Gattin. Waldenburg.

Am einjährigen Todestag unseres guten, unvergesslichen Vaters, Schwieger- und Großvaters, des Gutsbesitzers Ernst Kramer. Er starb am 7. December 1886 im Alter von 60 Jahren, 7 Monaten. [Gedicht] Langenwaltersdorf, Lomnitz, Freiburg. Die trauernden Hinterbliebenen.

No. 97/1887
Gestern [29.11.1887] Nachmittag 5 Uhr verschied plötzlich an Lungenlähmung unsere lieben, brave Frau, Mutter, Großmutter, Schwester und Schwiegermutter Frau Bertha Hohenberg, geb. Stuckart, im 73. Lebensjahre. Schweidnitz, Grottkau und Nieder-Hermsdorf, den 30. November 1887.

Donnerstag, den 1. Decbr. [1887], Abends 10 Uhr, verschied nach schwerem Leiden unsere gute Mutter, Schwiegermutter, Groß- und Urgroßmutter, die Frau Musik-Dirigent Christiane Peschel in Jauer, im Alter von 72 Jahren, 10 Monaten. Waldenburg, Jauer, Liegnitz. Die trauernden Hinterbliebenen.

- wird fortgesetzt -
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.09.2012, 19:37
Benutzerbild von Andi1912
Andi1912 Andi1912 ist offline männlich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.493
Standard No. 96/1887 -> 93/1887

No. 96/1887
Am Sonntag, den 27. d. M. [27.11.1887], Vormittags 11¾ Uhr, entschlief nach schwerem Leiden mein inniggeliebter Gatte, unser guter Sohn, Bruder, Schwiegersohn und Schwager, der Kaufmann Hermann Hilmer, im Alter von 32 Jahren, 5 Monaten. Waldenburg, den 28. November, Ida Hilmer, geb. Schnutenhaus im Namen der Hinterbliebenen.

Am Montag [28.11.1887] Nachmittag 4½ Uhr verschied nach kurzem, aber schwerem Leiden mein innigstgeliebter Gatte, der Partikulier Joseph Franke im Alter von 76 Jahren. Die tiefbetrübte Gattin Henriette Franke. Trauerhaus: Töpferstrasse Nr. 37 [in Waldenburg].

Montag, den 28. d. Mts. [28.11.1887], Abends ¼9 Uhr, entriß uns der unerbittliche Tod nach 13-tägigem Krankenlager in Folge von Diphteritis unseren inniggeliebten, guten Sohn Fritz im Alter von 6 Jahren 14 Tagen. Die tiefgebeugten Eltern Paul Scholz und Lina, geb. Weiss.

Montag [28.11.1887] früh 10 Uhr verschied nach schwerem Leiden unser guter Gatte und Vater, der Berginvalide Ernst Enkelmann. Die tiefbetrübten Hinterbliebenen. Trauerhaus: Ober-Waldenburg Nr. 25.

No. 95/1887
Am Donnerstag [24.11.1887] verschied nach kurzem, aber schwerem Leiden unser inniggeliebter Gatte, Vater und Großvater, der Berginvalide Gottlieb Flögel aus Dittersbach im Alter von 72 Jahren. Die tiefbetrübte Gattin nebst Kindern und Enkelkindern.

Heut [24.11.1887] Nachmittag 5 Uhr verschied plötzlich am Herzschlag unser innig- und heißgeliebter Gatte, Vater, Großvater, Bruder, Schwager und Onkel, der Berginvalide Wilhelm Hänel im Alter von 56 Jahren 11 Mon. Hermsdorf, 24. Nov. 1887. Die trauernden Hinterbliebenen.

Worte der Liebe am einjährigen Todestag unserer guten, unvergesslichen Mutter, Schwieger- und Großmutter, der verw. Frau Gutsbesitzer Johanne Eleonore Scholz, geb. Schubert. Geboren, den 16. März 1828, Gestorben, den 28. November 1886. [Gedicht] Reußendorf, Dittmannsdorf, Kynau. Die trauernden Hinterbliebenen.

No. 94/1887
Am 20. d. M. [20.11.1887] früh 7 Uhr verschied sanft nach schwerem Leiden unsere theure, inniggeliebte gute Mutter, Schwieger- und Großmutter, Wittfrau Johanna Hanke.Die trauernden Hinterbliebenen. Trauerhaus: Ober-Waldenburg Nr. 30.

Als Verlobte empfehlen sich: Ernestine Huhndorf, Carl Mittmann, Görbersdorf.

Am einjährigen Todestag unserer frühvollendeten Tochter und Schwester, der Frau Schuhmachermeister Agnes Grössler geb. Keil. Geboren, den 12. October 1859 in Hermsdorf. Gestorben, den 23. November 1886 in Ober-Waldenburg im Alter von 28 Jahren. [Gedicht] Hermsdorf, der trauernde Vater und Schwester.

Am einjährigen Todestag unseres inniggeliebten Sohnes und Enkelchens Gustav Fritsch zu Weisstein. Geboren, den 10. Juni 1878. Gestorben, den 24. November 1886. [Gedicht] Die tieftrauernden Großeltern Karl Lindau nebst Frau.

No. 93/1887
Nach Gottes unerforschlichem Rathschluss ist heute [16.11.1887] früh ½1 Uhr unsere inniggeliebte Mutter, Schwester, Schwieger- und Grossmutter, die verw. Frau Louise Drescher, geb. Schreiber im Alter von 59 Jahren nach langem, schweren Leiden sanft entschlafen. Hermsdorf (Reg.-Bez. Breslau) und Hirschberg i. Schl., den 16. November 1887. Die trauernden Hinterbliebenen.

Nach 5-wöchentlichem, schweren Leiden entschlief am 17. d. M. [17.11.1887] unser herzensguter Gatte und Vater, der Schuhmachermeister T. Diewitz im 56. Lebensalter. Waldenburg, den 18. Novbr. 1887. Die trauernde Witwe nebst Kindern.

Am wiederkehrenden Todestage unserer unvergeßlichen Tochter und Schwester, der Jungfrau Emilie Breiter. Sie wurde geboren, den 22. April 1870 und starb den 20. November 1886. [Gedicht] Seitendorf. Die trauernde Mutter und Geschwister.

Bekanntmachung: Der 13-jährige Schüler August Hanisch hat sich am 1. November 1887 heimlich von hier entfernt. Es wird um Nachricht um den Aufenthalt desselben gebeten. Waldenburg, den 14. November 1887. Die Polizei-Verwaltung.

- Mittwoch geht’s weiter -
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.10.2012, 20:23
Benutzerbild von Andi1912
Andi1912 Andi1912 ist offline männlich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.493
Standard No. 92/1887 -> 89/1887

No. 92/1887
Heute [12.11.1887] früh 4¼ Uhr verschied sanft und selig nach schwerem Leiden unser inniggeliebter, herzensguter Gatte, Bruder, Schwiegersohn, Schwager und Onkel, der Gastwirth Herr Emil Heimhold. Juliusschacht, Waldenburg, Adelsbach, den 12. November 1887. Die tiefbetrübten Hinterbliebenen. Beerdigung auf dem Weissteiner Kirchhof.

Heute [15.11.1887] Dienstag, früh 8¼ Uhr, verschied nach schwerem Leiden unsere liebe Frau, Mutter, Schwester und Tante Ernestine Böhm, geb. Bärhold. Die trauernden Hinterbliebenen. Trauerhaus: Auenstraße 13 [in Waldenburg]

No. 91/1887
Am Mittwoch früh [09.11.1887, 1 Uhr] verschied nach längerem Leiden unser geliebter guter Gatte, Vater, Schwieger- und Grossvater, der Obermaler [in der Pozellan-Manufactur Carl Krister, 53 Jahre dort tätig] und Hausbesitzer zu Ober-Waldenburg Carl Haufe im Alter von 69 Jahren. Die trauernden Hinterbliebenen. [vier weitere Anzeigen]

Gott der Allmächtige rief heute [09.11.1887] früh 1 Uhr ganz plötzlich aus unserer Mitte, im Alter von 55 Jahren, unseren heissgeliebten Gatten, Vater, Bruder, Schwager und Onkel, den Wiegemeister Ludwig Fischer aus Hermsdorf. Hermsdorf, den 9. November 1887. Die trauernden Hinterbliebenen.

Auf den Antrag des Nachlaßpflegers, Kaufmann Paul Scholtz in Gottesberg, werden die unbekannten Erben des am 26. April 1885 zu Gottesberg verstorbenen Partikuliers Ernst Wilhelm Krause, genannt Heinzel, welcher am 3. Januar 1814 in Dittersbach bei Waldenburg als Sohn der unverehelichten Johanne Eleonore Krause daselbst, Tochter des Johann Christoph Krause, Webers und Freistellenbesitzers ebendaselbst, geboren ist und mit Anna Rosine verwittwete Schael, geborene Demuth verheirathet gewesen ist, werden hierdurch aufgefordert an hiesiger Gerichts-Stelle ihre Ansprüche an diesem Nachlass anzumelden. Gottesberg, den 10. November 1887. Königliches Amts-Gericht.

No. 90/1887
Nach Gottes unerforschlichem Rathschluss entriss uns der Tod heute [ca. 06./07.11.1887] Nachmittag 4 Uhr nach kurzem aber schwerem Kampfe unseren guten Gatten, Vater und Onkel, den Porzellanmaler Gottfried Liebig. Die trauernden Hinterbliebenen. Trauerhaus: Gartenstraße 12 [in Waldenburg]

Nach jahrelangen, geduldig ertragenen Leiden und schweren Prüfungen entschlief am 7. d. M. [07.11.1887] sanft unser herzensguter Gatte und Vater, der Schornsteinfegermeister Heinrich Runge im Alter von 50 Jahren 8 Monaten. Gottesberg, den 7. Novbr. 1887. Die trauernde Gattin nebst Kindern.

Steckbrief
Gegen den Schlepper Wilhelm Förster aus Altwasser, geboren den 9. April 1868 zu Hohenliebenthal, Kreis Schönau, welcher sich verborgen hält, ist die Untersuchungshaft wegen Hausfriedensbruch verhängt. Es wird ersucht denselben zu verhaften und in das nächste Amts-Gerichts-Gefängnis abzuliefern. Waldenburg, den 3. November 1887. Der Staatsanwalt.

No. 89/1887
Die Verlobung unserer Tochter Martha [Alt] mit dem Zimmermeister Fritz Kegel in Berlin zeigen allen Verwandten und Bekannten an, Waldenburg im Novbr. 1887, Julius Alt und Frau.

Die glückliche Geburt eines gesunden, strammen Mädchens zeigen hocherfreut an, Salzbrunn, den 4. Novbr. 1887, Carl Fabig und Frau Helene, geb. Reiffenstein.

Am 3. November [1887] verschied sanft nach kurzem Krankenlager unsere liebe, gute Tante und Großtante, die verw. Frau Louise Büttner, geb. Neumeister. Die trauernden Hinterbliebenen [in Waldenburg].

Heute Freitag [04.11.1887] um 1 Uhr verschied nach langen schweren Leiden unsere liebe Frau, Schwester und Tante, Christiane Hühnert. Die trauernden Hinterbliebenen [in Waldenburg].

Am Mittwoch, den 2. November [1887] starb sanft nach langen schweren Leiden unsere herzensgute Gattin, Mutter und Großmutter, Frau Anna Hacke. Erlenbusch, den 2. Novbr. 1887. Die trauernden Hinterbliebenen. Ernst Hacke, Ernestine Sprotte.

Donnerstag, den 3. d. M. [03.11.1887] verschied nach langen Leiden unser guter Gatte, Vater, Bruder und Schwager, der frühere Porzellandreher Julius Kinscher zu Breslau. Diese traurige Nachricht widmen seinen Freunden und Bekannten Die tiefbetrübten Hinterbliebenen. Beerdigung: Breslau, Telegraphenstraße 9.

Nach Gottes unerforschlichem Rathschluss verschied heut [02.11.1887] unser hochverehrter Chef, Herr O. [Oswald] von Treutler, Gerichtsrath a. D., Rittergutsbesitzer [in Neu-Weisstein], Ritter pp. Der Dahingeschiedene war uns Allen ein liebevoller, humaner Arbeitgeber, welcher immerdar das Wohl seiner Arbeiter im Auge hatte und unser aller Hochachtung und Liebe stets versichert war. Altwasser, den 2. November 1887. Das Personal aller Werkstätten der Carlshütte [Maschinenfabrik]

- wird fortgesetzt -
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.10.2012, 10:58
Benutzerbild von Andi1912
Andi1912 Andi1912 ist offline männlich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.493
Standard No. 88/1887 -> 83/1887

No. 88/1887
- keine Anzeigen mit genealogischen Daten

No. 87/1887
Heute [28.10.1887] früh 4 Uhr verschied nach langem, schwerem Leiden, im Alter von 37 Jahren, mein innigstgeliebter, guter Gatte, der Schuhmachermeister Carl Müller. Die trauernde Wittwe, zugleich im Namen der Hinterbliebenen. Waldenburg, den 28. Oct. 1887. Trauerhaus: Töpferstraße 28.

Steckbrief
Gegen den unten beschriebenen Fleischermeister Heinrich Langer aus Wüstewaltersdorf, geboren den 8. April 1862 zu Hausdorf, Kreis Waldenburg, welcher flüchtig ist, ist die Untersuchungshaft wegen vorsätzlicher körperlicher Mißhandlung mittels eines Messers verhängt. Es wird ersucht denselben zu verhaften und in das Gerichtsgefängnis zu Nieder-Wüstegiersdorf abzuliefern. Nieder-Wüstegiersdorf, den 11. October 1887. Königliches Amts-Gericht. Beschreibung: Alter 25 Jahre. Statur: schlank. Größe: 1,65 m. …

No. 86/1887
- nicht digitalisiert

No. 85/1887
Am Donnerstag [20.10.1887], Nachmittag 1½ Uhr, verschied nach kurzem aber schwerem Leiden unsere inniggeliebte Gattin, Mutter, Tochter, Schwester und Schwagerin Pauline, geb. Tschersich. Paul Warmbt, als Gatte, im Namen der Hinterbliebenen [in Waldenburg].

Am Freitag [21.10.1887] früh 9 Uhr starb plötzlich in Folge der Entbindung unsere liebe gute Frau und Mutter Auguste Hippe, geb. Geisler. Die trauernden Hinterbliebenen. Trauerhaus: Scheuerstr. 9 [in Waldenburg].

Mittwoch [19.10.1887] Abend 7½ Uhr verschied nach kurzen Leiden unser guter lieber Sohn, der Tischlerlehrling Wilhelm Willner, im Alter von 16 Jahren. Die tiefbetrübten Eltern.

Donnerstag [20.10.1887] früh 3½ Uhr verschied sanft im Herrn unser guter Gatte und Vater, Schwieger- und Großvater, Mitglied des Kathol. Volksvereins, der frühere Ziegelmeister Anton Klenner, im Alter von 72 Jahren. Die trauernden Hinterbliebenen. Trauerhaus: Thiemann'sche Ziegelei in Neu-Weisstein.

Steckbrief
Gegen die verehelichte Klempner Auguste Friedrich, geb. Brauner, zuletzt in Altwasser, geboren den 8. September 1845 zu Charlottenbrunn, Kreis Waldenburg, welche sich verborgen hält, ist die Untersuchungshaft wegen Unterschlagung und Beleidigung verhängt. Es wird ersucht dieselbe zu verhaften und in das nächste Amts-Gerichts-Gefängnis abzuliefern. Waldenburg i. Schl., den 15. October 1887. Der Staatsanwalt.

No. 84/1887
Sonntag [16.10.1887] früh verschied sanft im Alter von 65 Jahren, kurz nach der Feier seines 40jährigen Hochzeitstages, am Herzschlag unser inniggeliebter Gatte, Vater, Schwiegervater, Großvater, der Rentier Joseph Schachtel. Charlottenbrunn, Berlin, Kimberley. Die tiefgebeugten Hinterbliebenen. Die Beerdigung findet auf dem jüdischen Friedhof in Waldenburg statt. [Zwei weitere Traueranzeigen: Joseph Schachtel war der Begründer und frühere langjährige Chef der Porzellan-Manufactur von Joseph Schachtel in Charlottenbrunn]

Am Montag [17.10,1887] früh 5½ Uhr entriß uns der Tod nach kurzen schweren Leiden unser inniggeliebtes Söhnchen Conrad [Höhn] im zarten Alter von 1 Jahr 1 Monat. Paul Höhn, Pozellanmaler, und Frau [in Waldenburg].

Schwurgerichts-Verhandlung in Waldenburg
Die verehelichte Tagelöhner Pauline Stäbler, geb. Linke, aus Trebnig (Kreis Nimptsch), 20 Jahre alt, war angeklagt, am 24. Juni 1887 versucht zu haben, ihren Ehemann Ernst Stäbler zu tödten... [durch Beigabe von Phosphor und Schwefel in den Kaffee, was dieser dieser sofort schmeckte. Heirat am 6. März 1887, Urteil: 2 Jahre Zuchthaus wegen versuchter Verabreichung von Gift]

Klänge der Trauer am Todestage unseres inniggeliebten, frühvollendeten Sohnes, Gatten und Vaters, des Restgutbesitzers August Fuhrmann in Kuhnern, Kreis Striegau. Er starb am 19. October 1886 im Alter von 39 Jahren. [Gedicht] Die trauernden Hinterbliebenen.

No. 83/1887
Am Donnerstag [13.10.1887] Abend 8¼ Uhr verschied sanft nach langen Leiden unsere liebe Frau und Mutter Anna Hartmann, geb. Heinemann. Dies zeigen tieftrauernd an Wilhelm Hartmann, Porzellanmaler, nebst Kinder. Trauerhaus: „Stadt Friedland“ [in Waldenburg].

- wird fortgesetzt -
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.10.2012, 17:19
Benutzerbild von Andi1912
Andi1912 Andi1912 ist offline männlich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.493
Standard No. 82/1887 -> 78/1887

No. 82/1887
Gestern [ca. 09./10.10.1887] Morgen entriß uns ein jäher Tod unsere inniggeliebte Tochter, Schwester, Schwägerin und Tante, die Jungfrau Antonie Barts. Die trauernden Familien Barts und Brunzlow.

Sonntag [09.10.1887] entschlief sanft nach schweren Leiden unser herzensguter Gatte, Vater, Schwieger- und Großvater, der Fahrhauer Hermann Püschel. Die tiefbetrübten Hinterbliebenen in Dittersbach.

No. 81/1887
Heute [ca. 06./07.10.1887] Morgen 10 Uhr verschied unsere inniggeliebte Tochter Elisabeth Schiller im Alter von 12 Jahren 11 Monaten 16 Tagen. Die trauernden Eltern in Dittersbach.

No. 80/1887
Heute [03.10.1887] wurde uns eine Tochter geboren. Waldenburg, den 3. Octbr. 1887. Friedrich Meyer, Eisenbahn-Betriebs-Secretair und Frau.

Heute [02.10.1887] früh 5 Uhr verschied nach kurzen, schweren Leiden unsere liebe Mutter, Groß- und Schwiegermutter, die verwittw. Frau Schuhmachermeister Caroline Lazar, geb. Schubert im 70. Lebensjahr. Waldenburg, den 2. October 1887. Die trauernden Hinterbliebenen. Trauerhaus: Friedländerstr., bei Herrn Kaufmann Henel.

Sonntag [02.10.1887] früh verschied nach schweren Leiden unsere gute Marthel [Giemsa]. Die trauerndeFamilie Giemsa [in Waldenburg].

Am 1. October [1887], Nachmittags 5 Uhr, verschied nach langem Leiden meine Wirthschafterin, die verw. Bergmann Caroline Herrmann, geb. Böhm, im 73. Lebensjahre. Sie war mir und meiner Familie durch beinahe 24 Jahre eine brave, gewissenhafte Dienerin und sich aufopfernde Pflegerin. Hoben.

Steckbrief
Gegen den Maschinenschlosser Friedrich Niepelt, früher in Ober-Waldenburg, Kr. Waldenburg, geboren am 23. Mai 1845 zu Wissocka, Kreis Groß-Strehlitz, welcher flüchtig ist, soll durch Urtheil des Königl. Schöffengerichts zu Waldenburg i.Schl. erkannte Geldstrafe von 1 Mark eingezogen, event. die substituirte Haftstrafe von 1 Tag vollstreckt werden. Waldenburg, den 28. September 1887. Königliches Amts-Gericht, Abth. V.

No. 79/1887
Palmenzweig am wiederkehrenden Todestage meines inniggeliebten Mannes, des früheren Schmiedemeisters und nachherigen Gasthofbesitzers Anton Pohl. Gestorben am 2. October 1886 zu Dittmannsdorf. [Gedicht] Die trauernde Wittwe Ernestine Pohl.

No. 78/1887
Sonntag [25.09.1887] verschied nach kurzem Leiden in Folge einer Lungenentzündung unsere liebe Schwiegermutter und Großmutter, die verw. Frau Steuer-Einnehmer Amalie Raschdorff, geb. Peschmann, in ihrem fast vollendeten 82. Lebensjahre. Waldenburg i. Schl., den 28. September 1887. Kaufmann Richard Warmbt und Töchter [Clara und Hedwig, gemäß Danksagung].

Diese Anzeige dürfte insbesondere goli interessieren:

Heute [26.09.1887] früh 9 Uhr entschlief sanft nach langem schweren Leiden unsere gute Mutter, Schwiegermutter, Großmutter und Schwester, die verw. Frau Rentmeister Ottilie Andreass, geb. Golibersuch. Waldenburg, den 26. September 1887. Lehrer H. Klette und Frau Martha, geb. Andreass.

Ein jäher Tod entriß uns gestern [26.09.1887] Abend 8½ Uhr unsern inniggeliebten Sohn Fritz [Hoewert] in dem Alter von 16½ Jahren. Weisstein, den 27. September 1887. Hr. Hoewert und Frau.

Heut [23.09.1887] Nachmittag 4 Uhr ist ein strammer Junge angekommen. Bad Charlottenbrunn (Deutsches Haus), den 23. September 1887. Wilh. Sirowatky und Frau.

- Fortsetzung folgt -

Geändert von Andi1912 (03.10.2012 um 17:30 Uhr) Grund: Formatierung
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.10.2012, 11:35
Benutzerbild von Andi1912
Andi1912 Andi1912 ist offline männlich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.493
Standard No. 77/1887 -> 74/1887

No. 77/1887
Heute [21.09.1887] Nachmittag 4 Uhr verschied nach längerem Leiden unser herzensguter Gatte, Vater, Bruder, Schwager, Schwieger- und Großvater, der Schuhmachermeister Florian Brauke, im Alter von 68 Jahren. Waldenburg, Berlin, Weiden, den 21. September 1887. Die trauernden Hinterbliebenen.

Am Mittwoch [21.09.1887] Aben 8¼ Uhr verschied plötzlich mein geliebter Gatte, der Maschinenwärter Carl Dutsch in Dittersbach. Die trauernde Wittwe. Trauerhaus: [Dittersbach] Nr. 47.

No. 76/1887
Am 17. d. M. [17.09.1887] starb zu Wittenberge a. E. nach mehrwöchentlichem Leiden unser einziger, lieber Bruder u. Schwager, der Viehhändler Julius Pathe. Waldenburg, den 20. Septb. 1887. Auguste Herzig, geb. Pathe als Schwester, Franz Herzig als Schwager.

Offene Strafvollsteckungsrequisition

Nachstehende Personen:
  1. Reinhold Hartwig, zuletzt in Waldenburg, geboren zu Glatz am 27. April 1864;
  2. Gustav Adolf Procop, zuletzt in Dittersbach, Kreis Waldenburg, geboren zu Heinrichsgrund, Kreis Waldenburg, am 29. April 1862;
  3. Richard Bruno Berger, zuletzt in Nieder-Hermsdorf, Kreis Waldenburg, geboren zu Ober-Waldenburg am 2. November 1863;
  4. Heinrich Carl Flickert, zuletzt in Waldenburg, geboren zu Altwasser, Kreis Waldenburg, am 1. Mai 1864;
  5. Karl Julius Hermann Kraut, zuletzt in Dittersbach, Kreis Waldenburg, geboren daselbst am 3. November 1864;
  6. Max Carl Otto Wehner, zuletzt in Dittersbach, Kreis Waldenburg, geboren daselbst am 28. October 1864;
  7. Heinrich Joseph Emil Weiss, zuletzt in Nieder-Hermsdorf, Kreis Waldenburg, geboren zu Neu-Lässig, Kreis Waldenburg, am 27. Dezember 1864;
  8. Gustav Max Paul Süssenbach, zuletzt in Weisstein, Kreis Waldenburg, geboren zu Neu-Salzbrunn, Kreis Waldenburg, am 27. Mai 1864;
  9. Eduard Carl Sega, zuletzt in Nieder-Hermsdorf, Kreis Waldenburg, geboren zu Ober-Waldenburg am 30. Juli 1864;
  10. Gustav Wilhelm Aulich, zuletzt in Neu-Salzbrunn, Kreis Waldenburg, geboren daselbst am 11. August 1865;
  11. Johann Carl Heinrich Kuhnt, zuletzt in Alt-Friedland, Kreis Waldenburg, geboren dortselbst am 7. Februar 1864;
  12. Carl Eduard Ihme, zuletzt in Nieder-Waltersdorf, Kreis Waldenburg, geboren dortselbst am 28. November 1864;
  13. Carl Hermann Schiemann, zuletzt in Charlottenbrunn, Kreis Waldenburg, geboren dortselbst am 11. September 1864;
  14. Wilhelm August Friebe, zuletzt in Dörnhau, Kreis Waldenburg, geboren zu Rudolphswaldau in desselben Kreises am 23. Januar 1864;
  15. Gustav Adolf Koch, zuletzt in Nieder-Wüstegiersdorf, Kreis Waldenburg, geboren zu Blumenau, Kreis Waldenburg, am 7. December 1865,
sind durch vollstreckbares Urtheil der Strafkammer beim Königlichen Amtsgericht zu Waldenburg vom 7. Juni 1887 wegen Verletzung der Militairpflicht ein Jeder zu 160 Mark, im Unvermögensfalle zu je 32 Tagen Gefängnis, verurtheilt worden.
Waldenburg, den 31. August 1887

No. 75/1887
Die heut [16.09.1887] erfolgte glückliche Geburt eines kräftigen Jungen beehren sich hocherfreut anzuzeigen, Waldenburg, den 16. September 1887. Thoedor Hausdorf und Frau, geb. Bauer.

Schmerzliche Erinnerung am einjährigen Todestage unserer inniggeliebten Tochter und Schwester, der Jungfrau Ernestine Kammel zu Waldenburg. Gestorben, den 15. September 1886 im Alter von 25 Jahren. [Gedicht] Die tieftrauernde Familie Kammel.

No. 74/1887
- keine Anzeigen mit genealogischen Daten
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.10.2012, 21:26
Benutzerbild von Andi1912
Andi1912 Andi1912 ist offline männlich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.493
Standard 73/1887 -> 70/1887

No. 73/1887
Heute [08.09.1887] früh 6 Uhr verschied nach langem Leiden unsere gute Mutter, Schwieger- und Großmutter, die verw. Frau Johanna Hentschel, geb. Schneike. Waldenburg i. Schl., den 8. September 1887. Otto Böhme nebst Frau, geb. Hentschel, im Namen der Hinterbliebenen.

Denkmal der Liebe auf des Grab des Stellenbesitzers Herrn Karl Rückner aus Althain. Geboren den 6. März 1829. Gestorben den 30. August 1886. [Gedicht] Gewidmet von der trauernden Wittwe: Johanne Helene Rückner, geb. Heilmann, und 4 Geschwistern. – siehe auch No. 70/1887.

No. 72/1887
Heute [03.09.1887] früh verschied sanft nach langen Leiden unser lieber Vater und Schwiegervater, der Fabrikarbeiter Karl Beierlein, im Alter von 74 Jahren. Altwasser, den 3. Septbr. 1887. Die trauernden Hinterbliebenen.

Montag [05.09.1887] früh 4 Uhr endete ein sanfter Tod die langen Leiden unseres inniggeliebten Gatten, Vaters, Sohnes, Bruders, Schwiegersohnes und Schwagers, des Porzellanmalers Gustav Jentsch, im noch nicht vollendeten 35. Lebensjahre. Die tieftrauernden Hinterbliebenen.

Heute [05.09.1887] früh um ¾8 Uhr entschlief sanft nach schwerem Kampfe unser lieber Mann, Vater und Großvater, der Stellen-Auszügler Carl Schäl in Neu-Salzbrunn, in dem ehrenvollen Alter von 85 Jahren 10 Monaten. Die trauernden Hinterbliebenen.

Am Montag [05.09.1887] Vorm. 11 Uhr verschied im Knappschafts-Lazareth [in Waldenburg] unser lieber Gatte und Vater, der Bergmann Carl Goldberg aus Fellhammer. Die trauernden Hinterbliebenen.

No. 71/1887
Heute [02.09.1887] früh 1 Uhr endete nach langer Krankheit ein sanfter Tod das Leben unseres lieben Gatten und Vaters, des Kaufmanns Gustav Hammer. Waldenburg i. Schl., den 2. September 1887. Die trauernden Hinterbliebenen.

Am 31. August [1887] entschlief sanft nach langen Leiden unser lieber Gatte, Vater und Großvater, der Berginvalide H. Weist in Altwasser, im Alter von 83 Jahren 6 Monaten. Altwasser, Selb, Breslau, Waldenburg.

No. 70/1887
Montag, den 29. d. Mts. [29.08.1887], Abends ½12 Uhr verschied nach langen schweren Leiden unser inniggeliebter Gatte, Vater und Bruder, der Porzellandreher Karl Scholz im Alter von 46½ Jahren. Dittersbach, 29 Aug. 1887. Die trauernden Hinterbliebenen.

Wehmütige Erinnerung bei der Wiederkehr des Todestages unseres theuren, unvergeßlichen, heißgeliebten Gatten, Vaters, Sohnes und Schwagers, des Hausbesitzers Wilhelm Fuhrmann zu Nieder-Hermsdorf. Gestorben, den 1. September 1886. [Gedicht] Namens der trauernden Hinterbliebenen: Die tiefbetrübte Wittwe Ernestine Fuhrmann, geb. Flegel.

Worte der Liebe am einjährigen Todestage meines guten, unvergeßlichen Vaters, des Stellenbesitzers Karl Rückner aus Althain. Geboren den 6. März 1829. Gestorben den 29. August 1886. [Gedicht] Gewidmet von dem trauernden Sohne Eduard. – siehe auch No. 73/1887.

Worte der Erinnerung einjährigen Todestage unseres guten, unvergeßlichen Vaters, Schwieger-, Großvaters und Bruders Karl Gottfried Schäl. Geboren, den 21. September 1815 in Weisstein. Gestorben, den 30. August 1886 zu Waldenburg. [Gedicht] Gewidmet von den trauernden Hinterbliebenen.

- Fortsetzung folgt -
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.10.2012, 15:56
Benutzerbild von Andi1912
Andi1912 Andi1912 ist offline männlich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.493
Standard 69/1887 -> 66/1887

No. 69/1887
Nach Gottes weisem Rath und Willen entschlief sanft Donnerstag [25.09.1887] Nachmittag 2 Uhr als Wöchnerin meine innigstgeliebte Gattin, Mutter, Tochter u. Schwester, die Frau Fleischermeister Pauline Opitz, geb. Klose, im Alter von 31 Jahren. Ober-Waldenburg, 25. Aug. 1887. Der trauernde Gatte H. Opitz, im Namen der Hinterbliebenen.

Am Donnerstag den 25. d. M. [25.09.1887], früh 6 ½ Uhr, starb plötzlich am Herzschlag unser einzig geliebtes Töchterchen Hedwig [Vierling] im Alter von 1 Jahr 4 Monaten. Dittersbach, 27. Aug. 1887, Karl Vierling, nebst Frau.

Mittwoch den 24. d. M. [24.09.1887], früh 3 Uhr verschied nach schweren Leiden unsere herzensgute, inniggeliebte Tochter, Schwester und Schwägerin Pauline Appelt im blühenden Alter von 18 Jahren. Hermsdorf. Die trauernden Eltern und Geschwister.

Am Donnerstag [25.09.1887] Abend nahm nach kurzem Leiden der liebe Gott unser einziges Kind Johanna [Kasper] im Alter von 1¼ Jahren. Nieder-Hermsdorf. Die trauernden Eltern: Julius Kasper, nebst Frau Maria, geb. Petzack.

Heute [24.09.1887] entschlief nach längerem schwerem Leiden unser guter Gatte, Vater, Schwieger- und Großvater, Bruder, Schwager und Onkel, der Hausbesitzer und Berginvalide Wilhelm Köhler. Hartau, den 24. Aug. 1887. Die trauernden Hinterbliebenen.

No. 68/1887
Am Dienstag den 23. d. M. [23.09.1887] Vormittags 9¼ Uhr verschied sanft meine inniggeliebte, einzige Tochter Anna Kirschke in blühenden Alter von 17 Jahren. Sie folgte ihrer vor zehn Wochen dahingeschiedenen Mutter im Tode nach. Der tieftrauernde Vater in Dittersbach.

No. 67/1887
Am Freitag, den 19. Aug. [1887] Nachmittag 4 Uhr verschied unser inniggeliebter Sohn und Bruder, der Photograph Oscar Karsch, im Alter von 23 Jahren. Die trauernden Hinterbliebenen. Trauerhaus: Wasserstraße Nr. 2 [in Waldenburg].

Am 18. d. M. [18.08.1887] verschied nach langem schweren Krankenlager unsere liebe Gattin, Mutter und u. Schwiegertochter, Frau Schuhmachermeister Anna Nowack, geb. Scholz, im Alter von 36 Jahren 14 Tagen. Der tieftrauernde Gatte: Hermann Nowack n. 6 Kinder. Johanne Nowack als Schwiegermutter. Langenbielau und Heinrichsgrund.

No. 66/1887
Denkmal der Liebe auf das Grab unseres geliebten Sohnes, Bruders und Schwagers, den Junggesellen Hermann Bettermann. Geboren den 26. September 1862. Gestorben den 18. August 1886. [Gedicht] Neu-Krausendorf und Reußendorf. Die trauernden Hinterbliebenen.

- Fortsetzung folgt -
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.10.2012, 12:48
Benutzerbild von Andi1912
Andi1912 Andi1912 ist offline männlich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.493
Standard No. 65/1887

No. 65/1887
Heute [12.08.1887] Vormittag entschlief sanft nach längerem Leiden unsere theure, heißgeliebte Mutter, Großmutter und Schwiegermutter, Frau Julie Mentschke, geb. Hoffmann, Charlottenbrunn, Breslau, und Weisstein. Die Hinterbliebenen.

Gedanken treuer Elternliebe zum wiederkehrenden Todestage am Grabe unseres einzig geliebten Sohnes Adolph [Köhler, gest. ca. 12.08.1886] [Gedicht] Die trauernden Eltern: Heinrich Köhler, Brennereibesitzer und Frau in Reimsbach.

Ab jetzt doch mit Kirchen-Nachrichten (auch wenn keinerlei Vornamen mit angegeben sind):

Kirchen-Nachrichten vom 13.08.1887
Amtsverrichtungen bei hiesiger evangelischer Kirche

Geboren:
Waldenburg, 13. Juli: Fr. Kutscher Franke T.;
10.: Fr. Fabrikarb. Laupitz S.;
17. Juni: Fr. Fabrikschl.[osser] Schürch S.;
27.: Fr. Kutscher Weisemann T.;
2. Juli: Fr. Exped.-Assistent Tschorn T.;
19. Juni: Fr. Porzellandreher Kuhnert S.;
17. Juli: unv. Kammler S.;
19.: unv. Weid T.;
12.: Fr. Weichenst.[eller] Käßler T.;
29. Juni: Fr. Schneidermeister Modler T.;
23. Juli: Fr. Bergh.[auer] Härtel S.;
17.: unv. Welz T.;
19.: Fr. Buchhdlr. Palleske S. –
Dittersbach, 7. Juni: Fr. Bergh. Löbe S.;
7. Juni: Fr. Bahnarb. Schmidt S.;
13.: Fr. Bergh. Krause S.;
14.: Fr. Lehrh.[auer] Gärtner T.;
16.: Fr. Maschinenw.[ärter] Kühnel S.;
21.: Fr. Lehrh. Berger S.;
27.: Fr. Brauer Stiller S.;
9.: Fr Bergm.[ann] Anders S.;
24.: Fr. Kutscher Hätzel T.;
22.: Fr. Fleischermstr. Herrmann S.;
27. Juni: Fr. Bahnmstr. Bettmann S.;
Hermsdorf, 10. Juli: Fr. Bergh. Kühn T.;
11.: Fr. Bergm. Nierade T.;
22.: Fr. Lehrh. Vogel T.;
19.: Fr. Bergh. Hellmann S.;
18.: unv. Mosich T.;
16.: Fr. Bergh. Richter T.;
Steingrund: 13. Juli: Fr. Bahnarb. Tauber T.;
23.: Fr. Weber Wiemer S.

Getraut:
Waldenburg, 6. Juni: Tischler Seidel hier mit Jgfr. B. Postler hier;
12.: Bergm. Pfeiffer in [bzw. aus] Hermsdorf mit Wwe. M. Appelt das.;
26.: Bergh. Kramer in Dittersbach mit Wwe. E. Postler das.;
28.: Büstenfabrik.[ant] Kühn in Ober-Waldenburg mit Jgfr. S. Raschdorf in Dittersbach;
12. Juli: Bezirks-Feldwebel Juncker hier mit Jgfr. J. Hennig hier;
12.: Gefang.-Aufs.[eher] Tinzmann hier mit Jgfr. E. Tilgner in Ober-Waldenburg;
16.: Fabrikböttcher Maiwald hier mit Wwe. J. Atzmann in Ober-Waldenburg;
17.: Bergm. Kempkens hier mit Jgfr. A. Hoffmann hier;
17.: Lehrh. Knoblich in Bärengrund mit [?] P. Püschel das.;
18.: Ingenieur Herbich in Eulau mit Jgfr. E. Stolz hier;
20.: Lehrer Böer hier mit Jgfr. L. Feder hier; <--- für Liisa ?
23.: Gerber Lockeu in Freiburg mit Jgfr. E. Conrad in Hermsdorf;
24.: Bergm. Langer in Dittersbach mit A. Tschentschel das.;
24.: Maurer Lustig hier mit Jgfr. C. Rother hier;
24.: Bergm. Kahl in Hermsdorf mit E. Neigenfind [oder Neigensind] in Steinseiffen;
25.: Kgl. Haupt-Zolls-Amts-Assistent Groeger in Prostken mit Jgfr. B. Hantke hier;
31.: Lehrh. Beiler in Hermsdorf mit Christ. Welz das.;
31.: Lohnkutscher Nixdorf hier mit A. Güttler hier;
31.: Bergm. Illner hier mit A. Langer hier;
31.: Bergh. Heimann in Dittersbach mit M. Scholz das.;
31.: Bergm. Grosser in Hermsdorf mit Wwe. P. Fritsch das.;
1. Aug.: Fürstl. Gruben-Assist.[ent] Geschwinde hier mit Jgfr. H. Dierig hier;
1.: Schnederges.[elle] Klinkert hier mit Jgfr. A. Polte hier;
2.: Sattlermstr. Trautmann in Ober-Waldenburg mit Jgfr. B. Püschel in Hermsdorf;
2.: Fleischermeister Dinter in Hermsdorf mit Jgfr. M. Hänsel in Dittersbach;

Gestorben:
Waldenburg, 16. Juli: Arb. Kleiner, 30 J.;
17.: Kutscher Weisemann T.[ochter], 3 M.;
20.: Bahnarb. Rösner S.[ohn], 5 M.;
20.: Kapseldr. Melzer T., 6 J.;
21.: Grubenarb. Kammler, 36 J.;
22.: unv. Bauch T., 12 T.;
22.: Oberm. Jüptner T., 1 J.;
24.: Kutscher Franke T., 11 T.;
24.: Wwe. Böhm, 37 J.;
26.: Wwe. Wieland, 66 J.;
26.: Kutscher Schaarmann S., 10 M.;
27.: Lehrh. Stanke S., 7 M.;
28.: Auszügler Engler, 85 J.;
29.: Bergh. Seidel, 48 J.;
30.: unv. Giesemann T., todtgeb.;
1. Aug: Berginv. Springer S., 23 T.;
1.: Bergh. Hiller S., 1 M.;
1.: unv. Beier S., 1 M.;
2.: unv. Kammler S., 15 T. –
Ober-Waldenburg, 18. Juli: Kesselh. Tschirner T., 8 M.;
22.: Kutscher Quabs T., 10. M.;
22.: Bergh. Tietze T., 6 M.;
23.: Lehrh. Hilse T., 4 T.;
25.: Kapseldr. Grethe S., 6 St.;
31.: Kutscher Quabs T., 3 J. –
Dittersbach, 16. Juli: Fleischermeister Fabian S., 19 T.;
20.: Lehrh. Krause S., 1 J.;
22.: Bergh. Höntsch S., 4 M.;
23.: Bahnarb. Kuhnt S., 1 M.;
24.: unv. Heider T., 2 M.;
25.: Güter-Expedient Rompel, 47 J.;
27.: unv. Heider T., 2 M.;
27.: Fr. Hüttenarb. Schilg, 38 J.;
29.: Bergm. Tschöltsch S., 26 T.;
31.: Bahnarbeiter Rüsser S., 2 M.;
31.: ehem. Brauer Stiller S., 4 T.;
31.: Fr. Grubenarb. Kluge, 56 J.;
1. Aug.: Porzellanm. Walther T., 10 M.;
2.: Locomotivh. Löhrich S., 25 T.; –
Hermsdorf, 17. Juli: Bergh. Nüsser S., todtgeb.;
23.: Bergh. Anders, 37 J.;
26.: Wachtmeister Richter S., 5 M.;
28.: Gruben-Klempner Badelt S., 4 M.;
1. Aug.: Bergh. Hildebrandt T., 4 M. –
Steingrund: 27. Juli: Fr. Stellenbes. Wieland, 41 Jahre.

T. = Tochter, S. = Sohn, unv. = unverehelicht, Jgfr. = Jungfrau, Wwe. = Witwe, das. = daselbst, hier = in Waldenburg.
Immer wieder erschreckend, wie hoch die Kindersterblichkeit damals war!

Die Kirchen-Nachrichten für September bis Dezember 1887 trage am Schluss nach!

- Fortsetzung folgt (nach kurzer Verschnaufpause) -
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:47 Uhr.