#1  
Alt 21.08.2010, 17:13
Rumael Rumael ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2006
Beiträge: 25
Standard französische Kriegsgefangen in Deutschland im ersten Weltkrieg

Hallo zusammen,
ich suche die Nadel im Heuhaufen.
Ich versuche einen französischen Kriegsgefangenen ausfindig zu machen, der im ersten Weltkrieg in der Ortenau in einem Dorf lebte. Leider weiß ich nur den Vornamen, weiß aber bei wem er gearbeitet hat und wie lange er im Dorf lebte.
Da im besagten Dorf aber nur ca 2o Kriegsgefangen lebten hoffe ich auf eine Liste, aus der alles weitere hervorgeht.
Das Gemeinearchiv, auch das Kirchenarchiv gibt über den fraglichen Zeitpunkt nichts her.
Mein erstes Anliegenist, etwas über die Organisation der Kriegsgefangenlager und der daraus zusammengesstllen Abeitskommandos zu erfahren.
Ich bin dankbar für jeglichen Hinweis, der mir weitrhelfen könnte.
Gibt es jemanden, der in ähnlicher Richtung forscht?
Gruß
Ruth
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.08.2010, 23:16
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.826
Standard

Hallo Ruth

Etwas genauere Angaben bräuchten wir schon, um dir helfen zu können,
vor allem den Ortsnamen. Schade dass du seinen Nachnamen nicht weisst,
denn dann könnte ich in der Gazette des Ardennes nachschauen. Diese kann
man online anschauen auf der Website der Unibibliothek Heidelberg.

Gazette des Ardennes - Journal des pays occupés (Charleville):
http://www.ub.uni-heidelberg.de/heli...zeitungen.html

Zum leichteren Auffinden gibt es hier ein Verzeichnis nach Lagernamen:
http://charraudlepin.pagesperso-oran...sArdennes.html

In der Gazette des Ardennes findet man verschiedene Listen von
den Insassen von Kriegsgefangenenlagern in Deutschland oder von
Transporten der Gefangenen von Deutschland in die Schweiz.

Zudem gibt es auch Listen von, teilweise verletzten, Repatriierten,
Franzosen, die hinter der deutschen Front beerdigt wurden,
sowie Franzosen, die in besetzten Gebieten verstorben sind.

Auf dieser Website sind viele Orte, bei denen Lager waren, aufgelistet:
http://prisonniers-de-guerre-1914-1918.chez-alice.fr/

http://prisonniers-de-guerre-1914-19...edetention.htm
Vielleicht liegt einer dieser Orte in der Nähe des Ortes, wo
dein gesuchter Kriegsgefangener gearbeitet haben soll.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste:
https://iten-genealogie.jimdofree.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

Geändert von Svenja (21.08.2010 um 23:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.08.2010, 12:17
Rumael Rumael ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.09.2006
Beiträge: 25
Standard

Liebe Svenja,
danke für die schnelle Antwort und für die Webadressen, die mich höchst erfreut haben, da ich nicht wusste, dass es sowas gibt.

Hier noch nähere Informationen:
Vorname: Marius
Arbeitskommando: hat gearbeitet bei einer Bauernfamilie in Ortenberg bei Offenburg
Das Stammlager könnte Rastatt sein, aber auch Heuberg.
Die Rastatter Listen werde ich jedenfalls mal "auf Verdacht" durchgehen.

falls Du noch mehr Tipps hast, dann nehme ich sie gene entgegen.

Gruß Ruth
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.08.2010, 13:22
Henry Jones Henry Jones ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2008
Ort: Krs. Göppingen / Ba-Wü
Beiträge: 1.187
Standard

Hallo Ruth,

wende dich doch am besten an das zuständige Kreisarchiv oder Staatsarchiv (Freiburg?) die können dir sicherlich weiterhelfen.

Gruß Alex
__________________
Mitglied im Verein zur Klärung von Schicksalen Vermisster & Gefallener (VKSVG e.V.)
www.vermisst-gefallen.net (Homepage)
www.vksvg.de (Forum)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.08.2010, 15:42
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.826
Standard

Hallo Ruth

Marius ist ja ein eher seltener Name für einen Franzosen, da könntest du vielleicht
Glück haben. Allerdings muss man auch beachten, dass die Listen in den Gazettes
des Ardennes längst nicht alle Kriegsgefangen enthalten, die zwischen 1914 und
1918 in Deutschland gefangen gehalten wurden oder in der Schweiz interniert waren.

Ich hatte mal bei eigenen Recherchen herausgefunden, dass es im Generallandes-
archiv in Karlsruhe Dokumente zu Kriegsgefangenen-Lazaretten gibt. Allerdings
habe ich mir nie welche selber angeschaut und weiss daher nicht, ob dort Namen
von Kriegsgefangenen erwähnt werden. Folgende Lazarett-Standorte sind aufgeführt:

Kriegsgefangenen-Lazarett Truppenübungsplatz Heuberg;
Kriegsgefangenen-Lazarett Mannheim;
Kriegsgefangenen-Lazarett Rastatt;
Dulag (Durchgangslager)-Lazarett Rastatt;
Kriegsgefangenen-Lazarett Tauberbischofsheim.

https://www2.landesarchiv-bw.de/ofs2...ssuche=&logik=

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste:
https://iten-genealogie.jimdofree.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

Geändert von Svenja (24.08.2010 um 15:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.08.2010, 16:07
Kai Heinrich2 Kai Heinrich2 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.387
Standard

Könnte es ein dass er Maurice statt Marius hiess, also nur so genannt wurde da es den Deutschen damals leichter fiel?

Nur so als Idee....

Gruss,

Kai
__________________
Meine Namensliste / mein Stammbusch:
http://www.kaiopai.de/Stammbaum_publ1/indexpubl1.html

Derjenige welcher bis zu seinem Tod die meisten Ahnen zusammen bekommt gewinnt!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.08.2010, 17:34
Rumael Rumael ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.09.2006
Beiträge: 25
Standard

Danke an alle, die mir Nachrichten schicken.

Sowohl das Kreisarchciv, als auch das Staatsarchiv in Freiburg habe ich kontaktiert. Dort gibt es keine Unterlagen.
Im GLA in Karslruhe habe ich die besagten Listen schon eingesehen. Leider sind es nur ganz wenige und unvollständig.
DAss man aus Maurice Marius gemacht hat,ist durchaus möglich, aber fatal.
Mal sehen..................

Gruß und danke

Ruth
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:57 Uhr.