#1  
Alt 01.11.2014, 00:47
I_Mattes I_Mattes ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2014
Beiträge: 3
Beitrag Mattes im Raum Tuttlingen

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 20. Jahrhundert
Genauere Orts-/Gebietseingrenzung: Tuttlingen, Böttingen, Nendingen, Renquishausen
fernabfrage.ahnenforschung.net vor der Beitragserstellung genutzt: nein
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive, Datenbanken):

Guten Abend,

ich suche geneagolische Informationen zum Namen Mattes damaliger Wohnort Tuttlingen (vermutlich Nendingen, Renquishausen, Böttingen) oder Spaichingen.

Bekannte Daten:

Eugen (Anton) Mattes (Kaufman, verletzt im WK II in Polen, war Mitglied im Kriegsversehrten Verband) vermutlich geboren im Raum Tuttlingen, später wohnhaft in Reutlingen.

Kinder:
Karl Mattes (Maschinenbau) Raum Tuttlingen, Anton Mattes (geb. 1941).

Mit freundlichen Grüßen,

I. Mattes

Geändert von I_Mattes (01.11.2014 um 01:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.12.2014, 00:58
derteilsachse derteilsachse ist offline männlich
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.10.2013
Ort: Franken
Beiträge: 1.287
Standard

Hallo Mattes
es ist ein riesen Zufall dass ich auf deinen #gestoßen bin. Vor ca. 4 Wochen entdeckte ich dass ich Ahnen im Banat habe. Bei meiner weiteren Forschung fand ich Spuren nach Baden-Württemberg.
Lange Rede - kurzer Sinn: Mattes Christian *14.4.1718 in Dürbheim, Tuttlingen, Baden-Württemberg gestorben 10.5.1776 in Filipowa dürfte zu deinem Stammbaum gehören? Christian heiratete am 26.7.1742 in Dürbheim Cäcilia Rack *18.11.1719 in Dürbheim. Beide sind wohl über Apatin nach Filipowa ausgewandert.

Bei der Erforschung meiner Ahnen Leh im Banat bin ich auf die Heirat von Margarete Leh * 8.1.1808 mit Gregor Mattes gestoßen. Dieser Gregor ist mit größter Wahrscheinlichkeit ein Nachfahre von Christian Mattes und Cäcilia Rack. Den Nachweis hierzu muß ich aber erst noch erbringen!
Gesichert sind meine 2 "Rack" im Stammbaum, Johann und Anton.
Diese beiden Racks dürften mit Cäcilia in Verbindung zu bringen sein.

Bei meiner Forschung nach der Herkunft von Mattes Gregor verheiratet mit Margarethe Leh bin ich auf folgende Namen gestoßen:
- Mattes Jakob * 2.7.1748 in Dürbheim, Tuttlingen, Baden-Württemberg. Gestorben ist er in Weprowatz.
Jakob heiratete am 12.1.1770 Katharina Lintzmeyer * 1753 in Apatin, gest. 3.8.1798 in Filipowa. Wahrscheinlich haben sie in Filipowa geheiratet.
- Mattes, Franz * 21.7.1776 in Filipowa, gest. 27.12.1853 in Filipowa heiratete in Filipowa am 19.1.1808 Elisabeth Hock * 22.12.1790 in Filipowa, gest. 27.2.1864 in Filipowa.
- Mattes Theresia * 29.3.1814 in Filipowa, gest. 28.12.1857.
Bin gespannt wie das in Stammbäume gebracht werden kann!
Viele Grüße
Reinhard
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.01.2015, 02:52
derteilsachse derteilsachse ist offline männlich
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.10.2013
Ort: Franken
Beiträge: 1.287
Standard

Hallo Ingo
Danke für deine PN.
Ich selbst habe ein Thema erstellt: Mattes aus Dürbheim
63 Hits und null Antwort.
Du siehst, wir sind allein auf weiter Flur.
Man kann nicht immer gewinnen - ich erhoffte auch einen Tip!
Nun haben wir das Problem dass es online keine Kirchenbücher zum Forschen gibt - zumindest ist mir nichts dazu bekannt!
Bleibt uns beiden nur die Option: andere Quellen nutzen, in der Hoffnung dass wir fündig werden.

Die Ur-Mattes sind für mich vorläufig Valentin Mattes verheiratet mit Rack Katharina.
Sie hatten in Dürbheim am 14.4.1718 einen Sohn namens Christian.
Christian heiratete am 26.7.1742 in Dürbheim Cäcilia Rack *18.11.1719 in Dürbheim.
Eltern von Cäcilia waren Franz Ignatz Rack und Emerentia Hohenleuter.
Christian und Cäcilia hatten mindestens 9 Kinder!
Von diesen Kindern weiß ich,dass 8 Kinder mit ins Banat ausgewandert sind/mitgenommen worden.
Zur Zeit weiß ich nicht wo Elisabeth *22.8.1744 abgeblieben ist.Ist sie in der Heimat verblieben und ist sie die Urur..Ahne deiner Suche?
Hab mal ein bischen Geographie betrieben>es liegt alles sehr nahe zusammen!
-Dürbheim>Tieringen/Meßstetten:ca.30 km
-Dürbheim Renquishausen:ca.17 km
Im übrigen gibt es in Dürbheim aktuell ein Bauunternehmen "Mattes-Dürbheim".
Wäre fast interessant ob er nähere Auskünfte zu seinen Ahnen hätte!!!
Oh ja,da gibt es noch viel zu erforschen!!!

Ergänzung: Fehler oben > natürlich kann Elisabeth nicht die "Gründerin" eines Mattes-Urclan sein! Mein Verdacht ist dass, zeitentsprechend, Valentin und Katharina noch weitere Kinder hatten > sprich Christian hatte min. Brüder, die in Dürbheim geblieben sind. So meine derzeitige Theorie.

Aus family search konnte ich umfangreiche Informationen extrahieren! Nach diesen neuen Erkenntnissen muß ich wohl revidieren, der Ursprung der Sippe "Mattes" dürfte wohl auf "Mathes" aus Renquishausen zurückzuführen sein.
Hierzu habe ich als "Ältesten" den Conrad Mathes *1656 in Renquishausen gefunden. Der NN Mattes taucht in diesem Stammbaum erstmalig 1758 auf. Im weiteren Verlauf variieren die Schreibweisen zwischen "Matttes" und "Mathes".
Für mich hochinteressant sind 2 Hochzeiten mit Ragg, auch Rackh, aber nur so nebenbei angemerkt.
Neue Erkenntnis für mich: Mattes/Mathes in/aus Kolbingen. Das muß ich erst auswerten, werde berichten.
Irgendwann wird auch eine Verbindung zu dir gefunden werden! Es heißt ja Ahnenforschung - also Geduld ist angesagt und Schritt für Schritt erforschen!
Viele Grüße
Reinhard
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.01.2015, 19:43
I_Mattes I_Mattes ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.10.2014
Beiträge: 3
Standard

folgende Ergänzungen kommen hinzu:

Kann jemand die folgenden Familienmitglieder mit sich in Verbindung bringen.

Eugen Mattes (geb. x.x.19xx) -> Kinder aus erster Ehe: Anton Mattes (geb. 4.2.1941), Karl Mattes (Tuttlingen/ Spachingen - Maschinenfabrik / Maschinenbau). Zweite Ehe mit Anna Mattes (geb. Sudhoff / Essen-Bredeney) kinderlos.

Mattes (Trikotwaren) bzw. Mattes & Ammann GmbH & Co. KG, sowie Gustav Dreher (Münster)?

Falls jemand mit oben genannten Personen verwandt sein sollte oder etwas über Sie weiss, wäre ich für Antworten dankbar.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.01.2015, 02:37
derteilsachse derteilsachse ist offline männlich
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.10.2013
Ort: Franken
Beiträge: 1.287
Standard

Hallo Ingo
Zu dem Nachnamen Dreher in Verbindung mit Mattes/Mathes habe ich in meinen Aufzeichnungen folgendes gefunden:
Matthäus Dreher, geb. ca. 1750 +/-x in Königsheim heiratete Elisabeth Mathes. Sie hatten mind. ein Kind: Agnes Dreher *1778, gest. 1855.
Agnes heiratete Friedrich Mattes. Aus dieser Ehe gingen 6 Kinder hervor, 3 sind wohl frühzeitig verstorben bzw. ohne Nachkommen. Für dich interessant dürfte die Ehe von der Tochter Franziska Mathes eventuell sein?
Franziska wurde 1806 geboren und heiratete einen "Jakob". Dieser Jakob muß wohl auch ein geborener Mattes sein da sie mind. eine Tochter namens Anna Maria Mattes hatten.
Anna Maria wurde 1836 geboren und starb 1860. Sie heiratete Robert Mattes *1831, gest. 1878.
Hab noch mal nachgeschaut: Anna Maria wurde am 22.12.1836 in Renquishausen geboren.
Soviel erst einmal zu "Dreher". Vielleicht hilft das dir ja was - ich wünsche es dir!

Hab mir deine Beiträge noch mal angeschaut, bitte siehe noch mal meine PN!
Erst dann kommen wir bezüglich Ahnenforschung bei dir weiter.
Wenn die fehlenden Ahnenglieder (2 Generationen!) gefunden sind gibt es ziemlich sicher eine Anbindung mit meinen Erkenntnissen.

Ich habe mittlerweile aus verschiedenen Quellen einen umfangreichen Stammbaum zu Mattes/Mathes mir zusammengestellt>über 60 Mattes/Mathes allein im Raum Renquishausen,Tuttlingen,Kolbingen usw.-und ich bin noch nicht fertig mit der Auswertung anderer Daten.
Die Hauptquelle ist family search.Hier beginnt ein Mathes-Stammbaum mit Jakob Mathes *ca.1636 verheiratet mit Anna Huoberin>Sohn von Jakob und Anna ist Conrad Mattes *1656,gest.1708 verheiratet mit Jacobea Pflüger.
Jacobea Pflüger *1657 ist Tochter des Hans Pflüger *1629 und der Maria *1629.
ID-Nr für Jakob Mathes bei family search:LX73-Y66
ID-Nr für Anna Huoberin bei family search:LX73-Y6R
Der Stammbaum bei family search endet mit Richard Friedrich Mattes *1896,gest.1946.
Gerne gebe ich auch Auskunft zu einzelnen Personen-wenn bei/von mir erfaßt!

Ist mir bei meinen weiteren Forschungen heute eingefallen>sollte vielleicht berichten wie ich überhaupt zu "Mattes/Mathes,eventuell auch Matthis? in Baden-Württemberg gekommen bin!
Also:bei der Erforschung von meiner weitläufigeren Ahnen im Banat stieß ich auf eine Heirat von Josef Mattes *22.2.1883 (gefallen 1915 in Rußland) verheiratet mit Agatha Eder *17.3.1897,Tochter von Peter Reder und Magdalena Leh *4.4.1870 im Banat.
-die Vorfahren von Magdalena Leh stammen aus Rittershofen/Elsaß-Lothringen>siehe Beitrag
-die Vorfahren von Josef Mattes stammen definitiv aus Dürbheim.Bis zum Letzten mir bekannten Vorfahren Christian habe ich alles lückenlos.
Christian Mattes *14.4.1718 (Kind von Valentin Mattes und Katharina Rack>siehe Beitrag) in Dürbheim,verheiratet am 26.7.1742 in Dürbheim mit Cöcilia Rack *18.11.1719 in Dürbheim (Kind von Franz Ignatz Rack und Emerentia Hohenleuter).
Leider ist in dem von mir im letzten Beitrag genannten Mattes/Mathes Stammbaum keine Verbindung zu meinem Christian zu finden.
Neu gefunden habe ich Valentin Matthis,getauft 16.6.1678 in Dürbheim,Sohn von Stephanus Matthis und Elisabeth Marquard.
Noch bin ich mir sehr unsicher ob Matthis mit Mattes/Mathes gleichzusetzen ist.
Folgenden Fund hierzu habe ich heute gemacht:
Valentin Matthis verheiratet mit Sabine Dreher>muß noch auswerten!
Fazit:über Auswanderer in das Banat bin ich auf Wurzeln in Baden-Württemberg gestoßen.
Viele Grüße
Reinhard
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 31.01.2015, 21:30
derteilsachse derteilsachse ist offline männlich
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.10.2013
Ort: Franken
Beiträge: 1.287
Standard Hat jemand weitere Informationen zu Klemens Mathes aus Mahlstetten?

Hallo
ich bin auf der suche nach Juliana Mathes, verheiratet in Apatin mit Gregor Reibl/Reible/Reibel oder ähnlich. Das aber nur als Information.
Ich vermute in erster Linie, dass ihr Ursprung in Baden-Württemberg zu suchen ist.
Und dazu fand ich Folgendes:
- Klemens Mathes *1747 in Mahlstetten bei Tuttlingen, gest. 24.2.1813 in Apatin, heiratete Barbara Sieber. Noch ist mir nicht bekannt ob Klemens und Barbara in Mahlstetten geheiratet haben und dann gemeinsam nach Apatin ausgewandert sind oder Klemens in Apatin die Barbara geheiratet hat.
Ja, die Suche überschneidet sich mit dem Donauschwabenforum>glaube aber eher hier fündig zu werden!
Also weiter:
Klemens und Barbara hatten eine Tochter>Susanna Mathes *18.2.1787, gest. 1823 in Apatin.
Nun meine "Idee": hatte die Susanna eventuell einen Doppelnamen? Susanna Juliana?
Es ist bisher -und viele Mathes habe ich erfasst ohne Ergebnis- meine einzige derzeitige Spur!!!
Schon lange war ich nicht auf "Indizien" angewiesen, aber vom Alter her könnte es passen.
Gregor 1782 geboren und Susanna 1787 geboren - und es gibt zu dieser Zeit kaum Mathes in Apatin!
Die letzte mir möglich scheinende Variante ist: Klemens und Barbara hatten noch eine Tochter, eben die Juliana.
Das gehört dann aber definitiv in das Donauschwabenforum.
Danke für Antworten im Voraus!
viele Grüße
Reinhard
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.02.2015, 11:33
HaKass
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Reinhard,

zu deiner suche nach Klemens Mathes *1747 in Mahlstetten bei Tuttlingen:

lt. Hacker Oberer Neckar:

Nr. 1590 Mattes (Gebrüder) Peter, Clemens, Zachäus, Mahlstetten, in Apatin, erhalten 14 fl. und Simon Mattes die Mm (5 fl.) überbracht durch Gg Sauter, Böttingen, Bgr in Apatin. - Enz/100:200

Ausgewandert U 19.11.1791

Nach diesen Angabe war Clemens (wenn es der richtige ist) nicht verheiratet, als er ausgewandert ist.
Allerdings passt dann das Geburtsdatum der Tochter Susanna (1787) nicht.

Eine Juliana Mathes ist bei Hacker nicht verzeichnet.

Viele Grüße
Hans (Mink)

Geändert von HaKass (01.02.2015 um 11:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.02.2015, 22:26
derteilsachse derteilsachse ist offline männlich
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.10.2013
Ort: Franken
Beiträge: 1.287
Standard

Hallo Hans (Mink)
danke für deine rasche Antwort!
Die Daten zu "Klemens Mathes verheiratet mit Barbara Sieber" fand ich gestern bei einer Suche (aus Verzweiflung!) bei gedbas.Deine genannten Daten sind sehr hilfreich.Wieder ein Puzzleteil mehr zu den Auswanderern Mathes/Mattes aus Baden-Württemberg,speziell aus dem Raum Tuttlingen>so das Startthema.
Wenn ich klarer durchblicke werde ich im Donauschwabenforum berichten!Mich hat es mittlerweile bis/in Parabutsch,Miletitsch,Weprowatz,Gakowa ...verschlagen.
Zurück:gestern habe ich noch bei rootsweb (was bleibt mir im Augenblick als Alternative?-keine Kirchenbücher!) mal nachgeschaut.
Das könnte meine gesuchte Juliana Mathes/Mattes? sein>Reibl Juliana steht geschrieben,*15.2.1777 in Weitingen (=ca. 60 km nördlich von Tuttlingen,>Eutingen im Gäu).Ich gehe davon aus dass ihr Geburtsname Mathes war.
Sie könnte die 3.Ehefrau meines Gregor Reibl sein.Gestorben soll sie am 3.3.1833 in Weprowatz sein.
Ja,Kaffesatzleserei liebe ich gar nicht>hier bleibt mir zur Zeit nichts anderes übrig-leider!
Deswegen freue ich mich über jede fundierte Antwort!!!

Neue Erkenntnisse:Juhu?Ich glaub,es ist die richtige Spur zu Juliana Mathes!Ich schrieb:gestorben in Weprowatz.
Im Familienbuch Weprowatz fand ich:Reibl Juliana verheiratet mit Franz Schuh>Familiennummer 6479.Nach dem Tod von Gregor hat sie wohl dann den Franz geheiratet.

Eine neue Mathes-Spur führt nach Weitingen,ca.60 km nördlich von Tuttlingen:
Juliana Mathes,die 3.Ehefrau meines Gregor Reibl,stammt aus Weitingen/Baden Württemberg.
Sie ist am 15.2.1777 in Weitingen geboren und starb am 3.3.1833 in Weprowatz.
Meine Frage:hat jemand Kenntnisse zu Mathes aus Weitingen?
Aufgrund des Geburtsdatums gehe ich (vorerst) davon aus dass sie mit ihren Eltern nach Apatin (mit-) ausgewandert ist.
Wer waren die Eltern?
Mir ist bewußt,dass nur ein Zufall mir weiterhelfen könnte!
Einen Versuch ist es aber wert!
Viele Grüße
Reinhard
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.02.2015, 16:15
HaKass
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Reinhard,

lt. "Hacker, Oberer Neckar" sind keine Mathes (o.Ä.) aus Weitingen ausgewandert.
Aus Weitingen sind nur 5 Auswanderer.

Auch bei "Wilhelm und Kallbrunner" ist kein Mathes (o.Ä.) aus Weitingen, da kommt nur ein Auswanderer aus Weitingen.

Viele Grüße
Hans (Mink)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05.02.2015, 19:11
derteilsachse derteilsachse ist offline männlich
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.10.2013
Ort: Franken
Beiträge: 1.287
Standard

Hallo Hans (Mink)
Danke für deine Informationen!Schade für mich,aber man kann nicht immer gewinnen.
Dann muß ich halt weiterforschen-irgendwann werde ich schon herausfinden woher die Juliana Mathes stammt.
Muß noch mal nachschauen ob ich zu "dem Fund *in Weitingen" mehr zu einer Quellenangabe finde.
Gefunden habe ich die Juliana bei RootsWeb's WorldConnect Projekt.Dort in " Kapp Family from Durbheim,Schwarzwaldkreis,Wuerttemberg,Germany to Backi Bresatovac".Das dort angegebene Sterbedatum (3.3.1833 in Weprowatz) passt auf den Tag mit der Angabe im OSB Weprowatz überein.Dies passt schon mal.Dann muß ich das Pferd eventuell von hinten aufsatteln?
Viele Grüße
Reinhard
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
böttingen , mattes , nendingen , renquishausen , spaichingen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:59 Uhr.