Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Posen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1471  
Alt 28.09.2020, 17:21
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 5.838
Standard Lehrer Amandus Schönborn aus Neu Schilln Meseritz

Hallo,

"Zufallsfund" aus einer Seelenliste um 1900? vermutlich aus Glinke, Klein Bartelsee oder
einem Ort bei Bromberg. (etwas unklar)
Familie
Lehrer Amandus Schönborn geb. 15.12.1868
Ehefrau: Martha geb. MÜNCHBERG ge. 8.11.1869
Schwester: Agnes geb. 27.7.1870
Tochter: Felicia Anna (SCHÖNBORN) geb. 11.6.1899 in Schöndorf Bromberg.
Bruder: ? geb. 5.3.1876 in ?
Sohn: Liborius Julius (SCHÖNBORN) geb. 12.8.1896 in Schöndorf Bromberg. (stimmt auch)

Scan Nr. 70
--> https://www.genealogiawarchiwach.pl/...ig&query.query

Kontrolliert Geburt der Tocher Felicia Anna SCHÖNBORN 1899 im StA. Klein Bartelsee (Małe Bartodzieje) stimmt
Scan Nr. 76 --> https://www.genealogiawarchiwach.pl/...ig&query.query

Die Infos stimmen mit denen dieses Stammbaumes überein:
--> https://www.ancestry.de/family-tree/...55447481/facts

Insofern nur als Ergänzung, falls der Forscher das hier liest.

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (28.09.2020 um 18:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1472  
Alt 09.10.2020, 01:26
Summsie Summsie ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2010
Ort: Wartburgkreis
Beiträge: 235
Standard

Zufallsfund aus dem Kirchenbuch Stockhausen (Thüringen, bei Eisenach)

Heirat zwischen

SKALLAU, Emma Ernestine Marie
* Blumer Hauland (Posen) 06.10.1874
Tochter von Joh. Gottfried SKALLAU und Johanne Beate, geb. RAU

oo Stockhausen 26.10.1898

STÖBER, Johann Valentin Eduard
Handarbeiter zu Stockhausen
* Stockhausen 28.10.1873
Sohn von Johann Adam STÖBER und Maria Sabina, geb. HEIM



Weitere Heirat:

SKALLAU, Emma Ernestine
* Blumer Hauland (Posen) 08.01.1877
wohnhaft in Stockhausen, früher in Rixdorf bei Berlin
Tochter von Joh. Gottfried SKALLAU und Johanne Beate, geb. RAU

oo Stockhausen 14.09.1902

MATHWIG, Eduard August
* Groß Drensen (Kreis Filehne) 23.04.1876
wohnhaft in Stockhausen, früher in Rixdorf bei Berlin
Sohn von Johann Gottlob MATHWIG und Auguste Henriette, geb. HOLTZ
Mit Zitat antworten
  #1473  
Alt 09.10.2020, 11:49
Benutzerbild von Mr. Black
Mr. Black Mr. Black ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2009
Ort: Königreich Preußen
Beiträge: 715
Standard

Hallo Summsie,

vielen Dank für den Skallau-Zufallsfund. Die Familie kommt in meinem Bestand vor und es gab schon vorher Hinweise gen Thüringen - wenn auch nicht so konkret.

Alles Gute

Marcus
__________________
Just a drop of water in an endless sea. All we are is dust in the wind.
http://ahnensuche.wordpress.com/
Mit Zitat antworten
  #1474  
Alt 10.10.2020, 00:51
Summsie Summsie ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2010
Ort: Wartburgkreis
Beiträge: 235
Standard

Wie schön, das freut mich!

LG Summsie
Mit Zitat antworten
  #1475  
Alt 03.01.2021, 23:06
Robin2002 Robin2002 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2019
Beiträge: 340
Standard

Zitat:
Zitat von GunterN Beitrag anzeigen
Nach Verschleppung zu Tode gekommen.
Schulz, Adolf - Mieczylawowo, Gemeinde Izbica kujawska Kreis Warthbrücken
Rosin, Ludwig - Waldau Kreis Warthbrücken
Spletzer, Gustav - Waldau, Kreis Warthbrücken
Tismer, Gerhard - Herrenhofen, Kreis Schroda
Rösner, Raimund - Jurka
Albrecht, Adolf -Polonisch
Preis, Sigismund - Maliniec
Hanisch, Gustav - Krajewice, Kreis Gostyn
Hertfiel, Karl - Orchheim, Kreis Mogilno
Sella, Ernst Heinrich - Gosciejewo, Kreis Obornik
####
Hallo,

Ich melde mich einmal auf diese schon sehr alte Nachricht. Der oben genannte Ludwig Rosin paßt sehr auf die Beschreibung meines 3x Urgroßvaters, wo eine Deportationsgeschichte in der Familie bekannt ist.
Ich hätte dazu ein paar Fragen, wenn die hier noch jemand beantworten könnte:
-Um welche Deportation handelt es sich? Gründe? Es war ja kurz nach Ende des Polenfeldzuges und geplant war es ja das Wartheland einzudeutschen. Die Restdeutschen aus den Gebieten dann zu deportieren, ergäbe für mich nicht viel Sinn. Aus der Familie ist eher diese Deportation aufgrund von Ideologie (Sozialdemokratie) vermutet.
-Bezeichnet Waldau den Ort, wo dieser starb?

Es wäre lieb, wenn mir da jemand etwas weiterhelfen könnte, um die Daten zu verarbeiten, beziehungsweise um zu selektieren, ob es auf meinen Ludwig Rosin zutreffen könnte oder nicht.

Lieben Gruß,
Robin
Mit Zitat antworten
  #1476  
Alt 26.09.2021, 20:13
Benutzerbild von clarissa1874
clarissa1874 clarissa1874 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.10.2006
Ort: Köln (Cologne)
Beiträge: 2.172
Standard Puhan

Christa Hedwig PUHAN
evangelisch
* 31.12.1944 in Meseritz, Kreis Meseritz
(Standesamt Meseritz Nr. 1/1945)
wohnhaft in Dahlhausen, Kreis Ostprignitz-Ruppin, Brandenburg
Vater: Arbeiter Wilhelm PUHAN, evangelisch
Mutter: Hedwig geb. KLIEMANN, katholisch
beide wohnhaft in Dahlhausen
+ 21.02.1945 um 3.00 h in Dahlhausen
Todesursache: Lebensschwäche
Anzeige: Mutter
Quelle:
Sterbehauptregister Standesamt Blumenthal, Kreis Ostprignitz-Ruppin, Brandenburg, Nr. 5/1945

Eine Verbindung zu den auf www.westpreussen.de gelisteten Puhans konnte bisher nicht festgestellt werden.
__________________
FN: Beutler, Kasch, Oertel, Schleusener, Treichel, Zoch in Berlin
FN: Beutler [Büdeler o.ä.], Brandt, Döring [Düring], Fahrenholz, Granzow, Heitmann, Herm, Klages, Kleemann, Kremp, Malzahn, Mehser, Oertel, Ostwald, Ramin, Rauhöft, Scherff, Schwager, Weigelt, Welzin [Welzien] in Brandenburg
FN: Alex, Aschmutat, Haak, Huhlgram, Klamm, Mack, Mucharski, Stortz, Treichel [Treuchel, Treichler], Weidemann, Weidhorn, Wohlgemuth, Zech in Westpreußen
FN: Berthold, Heybach [Heubach], Köhler in Sachsen
Mit Zitat antworten
  #1477  
Alt 07.04.2022, 18:38
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 5.838
Standard

Hallo

Am 6.August 1864 verstarb die Caroline HAMBURGER. 39 Jahre alt, geborene MUSKAT in Posen.
Ehefrau des Instrumentenmachers Carl HAMBURGER, welcher angeblich sich in Amerika
aufhielt bei deren Tod in Posen (Poznan). Quelle KB Parafia Ewangelicka Poznań (kościół luterański)
Scab https://www.szukajwarchiwach.gov.pl/...d9b55cc356268a

Gibt es bei ancestry auch Treffer für HAMBURGER oo MUSKAT. Deren Heirat war scheinbar nicht in Posen.

Zuvor starb wenige Tage zuvor eine Tochter bei der Großmutter, hier wird angegeben, die Mutter wohne in Berlin.

P.S. Gibt es schon einen Stammbaum bei FS. https://www.familysearch.org/search/...name=Hamburger

Heirat war 1853 in Berlin.

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (07.04.2022 um 19:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1478  
Alt 17.08.2022, 11:41
Benutzerbild von clarissa1874
clarissa1874 clarissa1874 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.10.2006
Ort: Köln (Cologne)
Beiträge: 2.172
Standard Muzykowski

Martha MUZYKOWSKI
Sozialrentnerin, ledig
* 06.04.1874 in Bromberg
wohnhaft in Berlin, Ackerstr. 144
+ 17.12.1945 um 2.00 h in Berlin in ihrer Wohnung
Eltern: keine Angaben
Anzeige: Eigentümerin Martha Müller-Kauter, wohnhaft wie sie
Todesursache: Myodegeneratio cordis
Quelle:
Sterbehauptregister Standesamt Berlin-Mitte, Nr. 11744/1945
__________________
FN: Beutler, Kasch, Oertel, Schleusener, Treichel, Zoch in Berlin
FN: Beutler [Büdeler o.ä.], Brandt, Döring [Düring], Fahrenholz, Granzow, Heitmann, Herm, Klages, Kleemann, Kremp, Malzahn, Mehser, Oertel, Ostwald, Ramin, Rauhöft, Scherff, Schwager, Weigelt, Welzin [Welzien] in Brandenburg
FN: Alex, Aschmutat, Haak, Huhlgram, Klamm, Mack, Mucharski, Stortz, Treichel [Treuchel, Treichler], Weidemann, Weidhorn, Wohlgemuth, Zech in Westpreußen
FN: Berthold, Heybach [Heubach], Köhler in Sachsen
Mit Zitat antworten
  #1479  
Alt 31.08.2022, 06:48
Jona Jona ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2010
Beiträge: 114
Standard Konfirmationseintrag

Konfirmationseintrag der Kirchengemeinde Wildberg (Mecklenburg-Vorpommern) , Nr.5/1926
Konfirmant Nr. 13 Karl Henschel geb. 05.04.1912 in Schönherrnhausen wurde 1926 in Wildberg konfirmiert. Sein Vater soll H. Henschel, Arbeiter sein.
Schönherrnhausen wurde Schönherrenhausen geschrieben, ist mir in MV nicht bekannt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:58 Uhr.