#1  
Alt 31.01.2018, 11:14
Maya Maya ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2007
Beiträge: 57
Standard 2 Ahnenpässe gefunden

Liebe Forummitglieder,
ich habe im Nachlass meines Opas 2 Ahnenpässe gefunden. diese haben definitiv überhaupt gar nichts mit unserer Familie zu tun- somit kann ich damit jetzt nicht so viel anfangen. Was soll ich damit machen???
LG Nadja
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.01.2018, 11:28
Benutzerbild von saburasti
saburasti saburasti ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2012
Ort: München
Beiträge: 299
Standard

Hallo Nadja,
ich denke es wird schon einen Grund haben warum Dein Opa diese in seinem Nachlass hatte.
Heb sie auf jeden Fall auf. Vielleicht werden sie Dir nochmal nützlich sein.

Ich habe auch Namen die ich "noch nicht" zuordnen kann.

LG
Saburasti
__________________
Suche: Boxhorn, Escher, Hammerschmid(t), Heyder, Hillenmaier aus Dinkelsbühl, Kochnisch/Kochniss od. Kochnich, Langbein, Macheleit, Treuner, Tröbs u. Zeiner. Alle aus dem Raum Oberfranken (Ludwigsstadt, Gräfenthal, Issigau, Ebersdorf,Steinbach a.d. Heide, Langenau)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.01.2018, 11:35
Maya Maya ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.04.2007
Beiträge: 57
Standard

Mein Opa hat diese offenbar käuflich erworben und ich bin mit meinem Opa auch nicht verwandt- er hat meine Oma geheiratet, als meine Mutter schon auf der Welt war(hätte ich vielleicht erwähnen sollen). Also für mich hunderttausendprozentig nicht von Nutzen.
LG Nadja
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.01.2018, 11:48
Benutzerbild von Rotkehlchen
Rotkehlchen Rotkehlchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2014
Beiträge: 415
Standard

Hallo Nadja!

Schau doch mal hier.Das wäre vielleicht eine sinnvolle Möglichkeit:
https://forum.ahnenforschung.net/sho...weltenwanderer

LG vom Rotkehlchen
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31.01.2018, 13:50
Kai Heinrich2 Kai Heinrich2 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.402
Standard

Hello Nadja,

gut dass Du Dich entschieden hast sie nicht gleich weg zu werfen!
Ein Ahnenpass kann manchmal die letzte schriftliche Dokumentation einer Famiie sein, wenn zum Beispiel Standesmt- und Kirchenbücher eines Ortes den letzten Krieg nicht überstanden.

Ich habe es deshalb so gemacht:
https://forum.ahnenforschung.net/sho...ight=Ahnenpass

Vielleicht ist das auch eine Idee, welche dann für andere sehr hilfreich sein kann.

Lieber Gruss,

Kai
__________________
Meine Namensliste / mein Stammbusch:
http://www.kaiopai.de/Stammbaum_publ1/indexpubl1.html

Derjenige welcher bis zu seinem Tod die meisten Ahnen zusammen bekommt gewinnt!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 31.01.2018, 14:18
Maya Maya ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.04.2007
Beiträge: 57
Standard

Nein, also wegwerfen kommt gar nicht in Frage. Ich habe keinen Ahnenpass von meinen Vorfahren und bin da sehr unglücklich drüber.
Danke für eure Vorschläge.
Grüsse Nadja
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 31.01.2018, 16:38
OliverS OliverS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 2.772
Standard

Auflisten hier, das ist schon mal gut und dann scannen und an https://www.dilibra.com/ senden zur Veröffentlichung. Daniel Kuss ist da ein guter Anlaufpunkt (Inhaber von Dilibra)
Hab ich auch schon gemacht, da ist jedenfalls die Chance groß das es jemand findet
Gruß
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 31.01.2018, 18:23
Acanthurus Acanthurus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2013
Beiträge: 1.659
Standard

Scannen, online stellen. Ansonsten ist es für den Rest der Welt so, als existierten sie nicht.


Grüße, A.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01.02.2018, 20:54
Maya Maya ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.04.2007
Beiträge: 57
Standard

Ich danke euch. So werde ich es machen.
VG
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.03.2018, 15:06
Nordstern Nordstern ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2008
Beiträge: 15
Standard

Diese Aktion bzw. der Umgang mit den Ahnenpässen finde ich bewundernswert. Es gibt sicherlich viele, die den Pass längst weggeworfen hätten.
Eine Ammerkung/Vorschlag habe ich noch dazu: Es wäre ebenfalls eine Alternative, diese Daten bei anchestry, myHeritage oder auch geni.com im Rahmen einer kostenlosen Mitgliedschaft einzugeben und den entsprechenden Stammbaum dann auf öffentlich zu stellen. Die einzelnen Seiten der Ahnenpässe könnte man dann zusätzlich noch zuordnen. So wäre die Wahrscheinlichkeit höher, dass jemand, der die Daten benötigt sie findet.
Nebenbei bestände sogar die Möglichkeit einem interessierten Nachfahren die Pässe zukommen zu lassen. Dieser wäre evtl. sogar bereit ein erhöhtes Entgelt dafür zu bezahlen. Insgesamt somit eine Win-Win Situation.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:23 Uhr.