#1  
Alt 21.02.2017, 14:04
Benutzerbild von Shauck
Shauck Shauck ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2014
Ort: Mannheim-Neckarau
Beiträge: 19
Standard Bürgerannahme

Liebe Mitforscher,
mich würde interessieren, ob es einem Mindestalter bedurfte um Bürger zu werden oder ob es abhängig war, wie lange man an diesem Ort lebte.
Es würde mich ganz allgemein der Ablauf einer Bürgerannahme mal interessieren. Kennt sich da jemand aus?
vielen Dank
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.02.2017, 15:52
Artsch Artsch ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2013
Beiträge: 1.934
Standard

Hallo Shauck,

das war von Ort zu Ort verschieden und der Zeit unterworfen.
Es wurden immer mal wieder Änderungen vorgenommen.
Zum Teil spielte die Konfession eine Rolle.
Sicher aber der Besitz und ob man sich und seine Familien ernähren konnte.
Ob man Wehrdienst abgeleistet hatte.
Man brauchte Geld, um im Ort sich einzukaufen.
usw.
Für Bürgersöhne galten abgeänderte Normen.
In einer Stadt, die aus allen Nähten platzte, konnte man warten bis zum Sankt Nimmerleinstag.
Nach Zeiten von Krieg oder Seuchen wurden die Auflagen manchmal gelockert.
Gewisse "unehrliche" Berufe waren ausgeschlossen.
Aber auch der Pfarrer wurde kein Bürger. (oder?)

Allgemein gilt, der Stadt sollten keine Kosten entstehen.

Beste Grüße
Artsch
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.02.2017, 16:16
didirich didirich ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2011
Beiträge: 1.314
Standard

Hallo
Ortsansässige und auch Zugezogene konnten bei Gründung einer Familie die Bürgerannahme beantragen. Dadurch bekamen sie auch mehr Rechte (zB: Wahlrecht im Ort usw.) Allerdings wurde dann auch ein Bürgergeld fällig (Ähnlich der heutigen Steuer)
Über die Annahme entschied der Bürgermeister und Gemeinderäte !
Gruß didirich
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.02.2017, 17:53
Benutzerbild von Shauck
Shauck Shauck ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.07.2014
Ort: Mannheim-Neckarau
Beiträge: 19
Standard

Danke erstmal für die Info. Es lassen sich also aus dem Jahr der Bürgerannahme keine Rückschlusse auf das Geburtsjahr ziehen?
Gruss SHauck

Geändert von Shauck (21.02.2017 um 17:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.02.2017, 19:07
holsteinforscher holsteinforscher ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2013
Beiträge: 2.430
Standard

Moinsen SHauck,
es ist eigentlich kaum, wenn nicht sogar unmöglich, Rückschlüsse
auf das Alter zu nehmen. Aus dem Kieler Bürgerbuch kann ich aller-
dings berichten, dass die meisten Bürger eher schon ein gesetzteres
Alter aufweisen. Man dar nicht vergessen, die Neubürger mussten nicht
nur das Bürgergeld entrichten, sondern auch die Bürgertaler für die
Stadtkasse. Somit musste man schon über ein regelmäßiges Einkommen
verfügen, wenn man Bürgersöhne nicht berücksichtigt.

Für die Antragstellung war es nötig, i.d.R. mind. zwei Leumünder beizubrigen,
die eine entsprechende, positive Fürsprache hielten, insbesondere wenn man
sich als Gewerbetreibender in einer Stadt niederlassen wollte.

Eine irrige Annahme: Bürgersöhne waren nicht auch automatisch Bürger.
Grüsse von der kieler-Förde
Roland
__________________
Die besten Grüsse von der Kieler-Förde
Roland...


Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.02.2017, 19:28
Benutzerbild von Lanzarote Fan
Lanzarote Fan Lanzarote Fan ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 512
Standard

Ich habe mal irgendwo einen Artikel über das Mindestalter für werdene Bürger in Hamburg gesehen (lag so um 25 J.).
Kleines Bürgerrecht kostete 40, ein großes 120 oder 150. Söhne Hamburger Bürger zahlten 20 für beides.
__________________
Viele Grüße
Silke

****
Ständige Suche:
Ehlers, Hackhe, Rademin, W/Vasmer, Hadeler, Vasche, Hülpe, Soltau, Puls, Wohlenberg, Leve, Oell(e)rich, Unterborn, Frenz, Sternberg, Kment, Lubich, Bernhöft, von Lehsen, von Aspern, Rust, Depenau, Dechow, Stäupke, Pätow, Sellhorn, Streit, Riedel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
alter , bürger , bürgerannahme

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:29 Uhr.