Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 02.12.2020, 10:07
september26 september26 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2015
Beiträge: 125
Standard Lesehilfe für Taufeintrag 1811

Quelle bzw. Art des Textes: Taufeintrag
Jahr, aus dem der Text stammt: 1811
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Peißen, Sachsen
Namen um die es sich handeln sollte: Hentze


Liebe Schriftkundige,
ich benötige Hilfe beim Lesen eines Taufeintrages. Der Eintrag beginnt unten auf der linken Seite und endet oben auf der rechten Seite.
Was ich lesen konnte: Im Jahr 1811 am 11. Juni nachmittags 4 Uhr …..der Handarbeiter zu Peißen Gottlob Hentze 34 Jahre alt seine Ehefrau Regine geborene Zeising und Mötzlich gebürtig, 34 Jahre alt
Am 10. Juni abends halb …Uhr ... Kind weiblichen Geschlechts

Vielen Dank für Eure Hilfe
september26
http://www.ancestry.de/imageviewer/c...cklabel=Return

P.S. Bild eingefügt
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Hentze, Henriette Geburt Taufe 1811.jpg (255,8 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg Hentze Geburt 1.jpg (143,0 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: jpg Hentze Geburt 2.jpg (238,4 KB, 4x aufgerufen)

Geändert von september26 (02.12.2020 um 14:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.12.2020, 10:13
Benutzerbild von Bachstelze1160
Bachstelze1160 Bachstelze1160 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2017
Ort: 72531 Hohenstein
Beiträge: 330
Standard

Hallochen

kann Dir leider nicht helfen, weil ich keinen account dort habe

Grüßle
__________________
Dank und herzliche Grüße <3

Die Bachstelze


Ich sende einen Dank in den Himmel, wenn ein Pfarrer sich Mühe gab zu schreiben, das freut ihn dann!
Was die Ahnen wohl so alles mitbekommen, was wir wegen Ihnen uns für eine Arbeit machen!!!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.12.2020, 20:00
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 7.789
Standard

Hallo,


Im Jahr 1811 am 11.
Junius nachmittags 4 Uhr berichtete mir der Hand-
arbeiter zu Peißen Gottlob Hentze 34
Jahre alt, daß seine Ehefrau Regine gebohrne
Zeising aus Moetzlich gebürtig, 34
Jahre alt
am 10. hujus abends halb
fünf Uhr von einem Kind weiblichen Geschlechts
entbunden worden sei. Ich ging hirauf am oben
gedachten Tage Abends fünf Uhr in das Entbindungshaus
und überzeugte mich durch Vorzeigung des Kindes von
der Warheit dieser Anzeige und nahm gegenwärtige
Urkunde darüber auf; wo beschloßen wurde, das Kind in
der Taufe Henriette nennen zu lassen. Zu Zeugen da-
bei waren der Einwohner hiselbst Fridrich Boehme
40 Jahr alt, und der Handarbeiter allhir Gotthardt
Eulenstein 42 Jahr alt, welche beide mit
mir und dem Vater des Kindes diese Urkunde nach ge-
schehener Vorlesung am heutigen Tage und Jahre unterschrie-
ben haben.


Daniel Carl George Hartung
Fridrich Böehme
xxx sind die Handzeichen des Gotthardt Eulenstein
Mestor Hartung
xxx sind die Handzeichen des Gottlob Hentze
Mestor Hartung
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.12.2020, 09:22
september26 september26 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2015
Beiträge: 125
Standard

Dankeschön für die schnelle Hilfe!!!!!!
september 26
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.12.2020, 11:26
Benutzerbild von Bachstelze1160
Bachstelze1160 Bachstelze1160 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2017
Ort: 72531 Hohenstein
Beiträge: 330
Standard

Hallo



schaute nochmal rein, danke für das Schreiben reinkopieren, habe gleich eine Leseübung gemacht. Ich hätte in der 1. Zeile
"eintausend achthundetrt und sechs am elften Junius
nachmittags um vier uhr [16]"

und 10. Junius abends halb fünf Uhr" gelesen.


Grüßle Bachstelze
__________________
Dank und herzliche Grüße <3

Die Bachstelze


Ich sende einen Dank in den Himmel, wenn ein Pfarrer sich Mühe gab zu schreiben, das freut ihn dann!
Was die Ahnen wohl so alles mitbekommen, was wir wegen Ihnen uns für eine Arbeit machen!!!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
hentze , peissen , sachsen , zeising

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:08 Uhr.