#1  
Alt 10.01.2020, 15:45
Benutzerbild von Alter Fritz
Alter Fritz Alter Fritz ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2010
Ort: Wertheim/Main
Beiträge: 69
Standard HELBINGEN und ZAULA um 1900 in Wien?

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: um 1900
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Wien
Konfession der gesuchten Person(en): unbekannt
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Ancestry, FamilySearch, weitere Datenbanken in Südamerika und Europa
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): Archiv Deutsche Welle, CEMLA (Buenos Aires) etc.


---- Deutsch (for English please scroll down) ----

Liebe Forscherkollegen,

Nachkommen in Lateinamerika, denen ich helfe, und ich brauchen Anregung und womöglich Hilfe in einem schwierigen Fall nicht registrierter Auswanderung.

Um 1909 (eine andere Quelle meint um 1915) tauchte in Buenos Aires ein junger Mann mit dem Namen Otto HELBINGEN auf. Er war als blinder Passagier von einem nicht bekannten Hafen in Europa gestartet. Später wanderte er weiter nach Bolivien, wo er bis zu seinem Tod 1956 blieb.

Aus einem brasilianischen Besuchervisum von 1952 geht hervor, dass er am 2. April 1890 in Bayern geboren sei. Seine Eltern wurden als Adolf Helbingen und Maria geb. ZAULA angegeben.

Aus Familienüberlieferung ist bekannt, dass Rosenheim sein Geburtsort sei, dass er aber in Wien zur Oberschule gegangen sei. Alle Nachforschungen in Rosenheim seit Ende der 1940er Jahre bis heute haben keine Spur der Familie ergeben. In Wien lässt sich zwar der Name Zaula finden, jedoch ohne Verbindung zu Maria Zaula, die vielleicht irgendwann um 1860/70 geboren sein müsste. Von Adolf Helbingen fehlt bisher jede Spur.

Online-Recherchen habe ich schon tagelang ohne konkretes Ergebnis unternommen. Nun ist der Punkt gekommen, an dem ich Hinweise brauchen könnte. Gibt es z.B. Schülerlisten Wiener Oberschulen zu Anfang des 20. Jahrhunderts? Ist jemandem der Name Helbingen irgendwo ab ca. 1850 begegnet? Ich habe bisher nur ältere Vorkommen bei FamilySearch und Ancestry gefunden - ohne Verbindung zu den gesuchten Personen.

Jeder Tipp ist willkommen!



---- English ----

Dear fellow researchers,

Descendants in Latin America whom I help, and I need encouragement and possibly help in a difficult case of unregistered emigration.

Around 1909 (another source says around 1915) a young man named Otto HELBINGEN appeared in Buenos Aires. He had started as a stowaway from an unknown port in Europe. Later he migrated on to Bolivia, where he stayed until his death in 1956.

A Brazilian visitor's visa from 1952 shows that he was born in Bavaria on April 2, 1890. His parents were given as Adolf Helbingen and Maria née ZAULA.

From family tradition it is known that Rosenheim was his birthplace, but that he went to secondary school in Vienna. All research in Rosenheim since the end of the 1940s until today has not revealed any trace of the family. In Vienna the name Zaula can be found, but without any connection to Maria Zaula, who might have been born sometime around 1860/70. There is no trace of Adolf or Otto Helbingen so far.

I have been doing online research for days without any concrete result. Now the point has come where I could use hints. Are there, for example, student lists of Viennese high schools at the beginning of the 20th century? Has anyone come across the name Helbingen anywhere from about 1850 onwards? So far I have only found older occurrences at FamilySearch and Ancestry - without any connection to the persons I am looking for.

Every tip is welcome!
__________________
Viele Grüße,
Fritz
_
Roland zu Dortmund (RzD) *
Verein für Computergenealogie
Westfälische Gesellschaft für Genealogie u. Familienforschung (WGGF)
Historischer Verein Wertheim * Aplerbecker Geschichtsverein
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.01.2020, 13:31
PeterS PeterS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 2.943
Standard

Hallo Fritz,
meiner Einschätzung nach ist der Familienname "Helbingen", der da in Südamerika aufgetaucht ist, überhaupt nicht so eindeutig. Helbing(er), Hebling(er), Helbling(er), auch mit "ö" statt "e", alles kann da leicht verändert worden sein. Genauso kann Zaula unter Zaul(l)er zu finden sein.

Viele Grüße, Peter
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.01.2020, 00:01
Benutzerbild von Alter Fritz
Alter Fritz Alter Fritz ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.01.2010
Ort: Wertheim/Main
Beiträge: 69
Standard

Hallo Peter,

vielen Dank für Deine Angaben! Diese Erwägungen stehen natürlich auch für mich von Anfang an im Raum. Aber ich muss zunächst einmal mit den dürftigen Angaben auskommen, die ich habe.
__________________
Viele Grüße,
Fritz
_
Roland zu Dortmund (RzD) *
Verein für Computergenealogie
Westfälische Gesellschaft für Genealogie u. Familienforschung (WGGF)
Historischer Verein Wertheim * Aplerbecker Geschichtsverein
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.01.2020, 00:37
Benutzerbild von Alter Fritz
Alter Fritz Alter Fritz ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.01.2010
Ort: Wertheim/Main
Beiträge: 69
Standard

Ich möchte kurz ein Update geben, damit sich niemand doppelte Mühe macht. Eine Neuerung ist, dass der Name HELBINGEN sich zwar nicht in Rosenheim/Bayern, jedoch in der k.u.k.-Monarchie festmachen lässt.

Der jüngste Helbingen-Fund, den ich bisher durch einen Hinweis in der Austria-Mailingliste habe, ist eine Taufe 1856 in der heutigen Slowakei, damals Ungarn, keine 100 Kilometer östlich von Wien. Es scheint aber ein Einzelfund zu sein. Zeitlich könnte er eine Schwester von Adolf Helbingen betreffen, was aber reine Kaffeesatzleserei ist. Der Link:
https://www.familysearch.org/ark:/61...3A1%3AV1F4-H1Y

Die Berufsbezeichnungen des Vaters und des Paten tragen eine Ortsbezeichnung in sich, die möglicherweise auf Szuha hindeutet. Ich bin aber bislang noch nicht dazu gekommen, nach dortigen Forschungsmöglichkeiten zu suchen. Sowohl der slowakische Ort als auch das nach wie vor ungarische Szuha hatten deutsche Bevölkerungsanteile.

Sehr umfangreiche Angaben zu den für Forscher relevanten Verhältnissen in Wien und konkret zu ZAULA hat mir ebenfalls über die Austria-Liste Günter Oppitz zur Verfügung gestellt. Er hatte sie dankenswerterweise aufgrund meiner Anfrage in mühevoller Kleinarbeit erhoben. Daraus geht hervor, dass im Wiener Adressbuch von 1859 bis ins 20. Jahrhundert hinein Zaulas auftauchen, die zumindest zum Teil lutherisch-evangelisch waren.

Der aus Wetrow in Böhmen gebürtige Matthias Zaula und seine Ehefrau Caroline Hein haben mindestens drei Kinder evangelisch taufen lassen: 1856 Caroline, 1860 Josef und 1868 Susanna. Diese Aufzählung ist nicht abschließend.

Katholische Zaula-Vorkommen hat Günter Oppitz außerdem in den Militärmatriken des 19. Jahrhunderts ausgegraben.

Eine schlüssige Verbindung zum Ausgangsfall gibt es indes noch nicht. Die sehr umfangreichen und detaillierten Angaben und Ratschläge von Günter Oppitz werden mich allerdings noch eine Weile beschäftigen,

Allen, die zu meinem Anliegen etwas beigesteuert haben, herzlichen Dank!
__________________
Viele Grüße,
Fritz
_
Roland zu Dortmund (RzD) *
Verein für Computergenealogie
Westfälische Gesellschaft für Genealogie u. Familienforschung (WGGF)
Historischer Verein Wertheim * Aplerbecker Geschichtsverein
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.01.2020, 00:33
Benutzerbild von Alter Fritz
Alter Fritz Alter Fritz ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.01.2010
Ort: Wertheim/Main
Beiträge: 69
Standard

Ergänzung: Es geht nicht um die Stadt Szuha in Ungarn! Es hat sich herausgestellt, dass Szuha auch der ungarische Name des slowakischen Dorfes Sucha nad Parnou ist, aus dem der zitierte Helbingen-Eintrag stammt. Die beiden als "Szuhensis" apostrophierten Herren werden also dort vor Ort gelebt haben.
__________________
Viele Grüße,
Fritz
_
Roland zu Dortmund (RzD) *
Verein für Computergenealogie
Westfälische Gesellschaft für Genealogie u. Familienforschung (WGGF)
Historischer Verein Wertheim * Aplerbecker Geschichtsverein
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.01.2020, 14:54
Wanderer40 Wanderer40 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2014
Beiträge: 712
Standard

Hallo Fritz,

Ich habe jetzt folgendes herausgefunden:

HELBINGEN in Ungarn

die von mir gefundenen Kinder:

05.11.1846 Preßburg/Pozsony - Katharina Anna
03.10.1848 Preßburg/Pozsony - Theresia
08.12.1850 Preßburg/Pozsony - Ignaz
04.04.1852 Bösing/Bazin - Karl
27.07.1856 Dürnbach/Szuha - Maria Antonia

Bei letzteren Taufe ist die Kindesmutter eine andere, wahrscheinlich die 2. Ehefrau.

Beim Ignaz steht, dass die Eltern beide aus Wien gebürtig sind.
Das grenzt die weitere Suche wieder auf Wien ein.

ZAULA

Matthias Zaula aus Böhmen heiratete 1855 in Wien die Caroline Hein aus Schlesien.
Vom Beruf Schuster und wohnhaft ausschließlich in Wien IV. Bezirk.

Bei den Kindern fehlt in Deiner Aufzeichnung noch der Franz (*1857), welcher 1881 heiratete.
Was seltsam ist, ist daß es zwischen 1860 und 1868 keine weiteren Geburtseinträge gibt. Weißt Du hier mehr?

Jedenfalls haben wir die katholischen Helbingen aus Wien und die evangelischen Zaula ebenfalls aus Wien.

Eine Hochzeit des Karl Helbinger habe ich in Preßburg - St. Martin nicht gefunden, gut möglich, dass das Ehepaar bereits in WIen geheiratet hatte.


Jetzt bin ich einmal gespannt, was PeterS noch liefern kann.


LG
Wanderer40

Geändert von Wanderer40 (17.01.2020 um 16:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.01.2020, 16:00
Benutzerbild von Alter Fritz
Alter Fritz Alter Fritz ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.01.2010
Ort: Wertheim/Main
Beiträge: 69
Standard

Hallo Wanderer40,

herzlichen Dank für die Hinweise! Neu für mich sind vor allem die Preßburger Taufen und damit der Herkunftshinweis auf Wien bei Ignaz. Das ist ein ganz, ganz wertvollwer Ansatz, über den ich mich wirklich freue.

Über eine direkte Mail habe ich noch den Hinweis bekommen, dass Wien damals größer war und noch bis 1954 außer dem 1. bis 21. Bezirk die Bezirke 22 bis 26 hatte - ein weites Feld zum Suchen.

Eine katholische Maria ZAULA hat sich zwar durch Günter Oppitzer in den Militärmatriken gefunden, aber die hat dann einen Svoboda geheiratet und keinen Helbingen.

Es gibt viel zu tun - herzlichen Dank!
__________________
Viele Grüße,
Fritz
_
Roland zu Dortmund (RzD) *
Verein für Computergenealogie
Westfälische Gesellschaft für Genealogie u. Familienforschung (WGGF)
Historischer Verein Wertheim * Aplerbecker Geschichtsverein
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.01.2020, 16:15
Wanderer40 Wanderer40 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2014
Beiträge: 712
Standard

Nochmals hallo,

Hier ist auch schon die Trauung des Karl Helbinger mit der Karolina Kluber vom 27.07.1845 in der Pfarre Wien - Matzleinsdorf.

LG
Wanderer40
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.01.2020, 16:24
Benutzerbild von Alter Fritz
Alter Fritz Alter Fritz ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.01.2010
Ort: Wertheim/Main
Beiträge: 69
Standard

SUPER! Allerherzlichsten Dank!
__________________
Viele Grüße,
Fritz
_
Roland zu Dortmund (RzD) *
Verein für Computergenealogie
Westfälische Gesellschaft für Genealogie u. Familienforschung (WGGF)
Historischer Verein Wertheim * Aplerbecker Geschichtsverein
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17.01.2020, 16:28
Wanderer40 Wanderer40 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2014
Beiträge: 712
Standard

Nochmals hallo,

hier ist der Taufeintrag des Karl Helbinger vom 29.03.1820 in der Pfarre Wien - Lichtental.

hier ist der Trauungseintrag seiner Eltern vom 15.08.1819 in der Pfarre Wien - Lichtental

hier ist der Taufeintrag des Vaters (ebenfalls Karl) vom 30.10.1794 in der (damals) niederösterreichischen Pfarre - Döbling

LG
Wanderer40

Geändert von Wanderer40 (17.01.2020 um 17:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:37 Uhr.