#1  
Alt 02.07.2018, 12:35
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.013
Standard Wappen Reiß von Eisenberg

Hallo an die Fachleute,


ich suche Informationen, auch Literaturhinweise, zu dem linken Wappen oben auf der Grabplatte. Das rechte Wappen (von Campen etc.) ist bekannt, es gehört zur Ehefrau des verstorbenen.

http://www.inschriften.net/halbersta...5.html#content
und
https://st.museum-digital.de/index.p...596&oges=39278

Hier habe ich schon eine Anfrage wegen der Lage von (Schloß) Mernitz eingestellt:
https://forum.ahnenforschung.net/sho...tz#post1104077


Hoffnungsvolle Grüße
Gisela
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels

Geändert von GiselaR (02.07.2018 um 12:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.07.2018, 19:53
DoroJapan DoroJapan ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 951
Standard

Hallo Gisela,

Habe etwas gefunden im Siebmacher: ,%22panX%22:0.587,%22panY%22:0.607,%22view%22:%22i nfo%22,%22zoom%22:1.197}]Hinweis - Seite 59 Preussischer Adel - Tafel 49

Eisenberg II
"Ein anderer vorliegender Siegelabdruck hat im Schilde einen nackten etwas gebogenen Arm, dessen Hand 3 Kronähren hält"

- aber

"Eisenberg III

Ein anderes Wappen v. E. ist das folgende. Es gab auch eine Familie Reuss v. E., S. Müller, Ann. Sax, p. 131 Gleichenstein, Brügel Docc. p. 134 Anmerkung"

Es folgt eine andere Beschreibung.
Die nicht passt - da stimmt etwas mit dem Wappen nicht.

Liebe Grüße
Doro
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Eisenberg.jpg (122,5 KB, 17x aufgerufen)
__________________
Brandenburg: Lehmann: Französisch Buchholz; Mädicke: Alt Landsberg, Biesdorf; Colbatz/Kolbatz: Groß Köris; Lehniger, Kermas(s), Matzke: Schuhlen-Wiese(Busch)
Schlesien: Neugebauer: Tschöplowitz+Neu-Cöln (Brieg); Gerstenberg: Pramsen; Langner, Melzer, Dumpich: Teichelberg (Brieg); Kraft: Dreißighuben (Breslau), Lorankwitz
Pommern-Schivelbein: Barkow: Falkenberg; Bast: Bad Polzin
Böhmen-Schluckenau: Pietschmann: Hainspach, Schirgiswalde; Kumpf: Alt Ehrenberg 243, 28; Ernst: Nixdorf 192

Geändert von DoroJapan (02.07.2018 um 20:17 Uhr) Grund: Rechtschreibung
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.07.2018, 20:31
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.013
Standard

Hallo Doro,
er ist ein Nachkomme. Nach der Rekatholisierung Mährens (nach 1622) sind dort keine R.v.E. zu finden. Ein Sohn von menem Friedrich wurde Beamter in Sachsen-Weimar und von ihm stammen die folgenden ab, auch der später berühmte Pferdeflüsterer. Sie sind soweit mir bekannt ist, alle evangelisch geblieben.

Für die Zeit vor 1622 habe ich bisher nur eine einzige fast passende Erwähnung in der Literatur gefunden: Kral v. Dobra Voda erwähnt den Adelsstand (Erhebung?) eines Niklas Eisenberger von Eisenberg im Jahr 1594 (S. 52) Da stimmt der FN nicht ganz, aber der VN (Vater von Friedrich) und der Zeitraum wären passend.



Da es über "Schloß Mernitz" schwierig ist, wollte ich hier einfach mal über das Wappen einen Zugang suchen.
liebe Grüße
Gisela
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.07.2018, 21:38
DoroJapan DoroJapan ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 951
Standard

Zitat:
Zitat von GiselaR Beitrag anzeigen
Hallo Doro,
Für die Zeit vor 1622 habe ich bisher nur eine einzige fast passende Erwähnung in der Literatur gefunden: Kral v. Dobra Voda erwähnt den Adelsstand (Erhebung?) eines Niklas Eisenberger von Eisenberg im Jahr 1594 (S. 52) Da stimmt der FN nicht ganz, aber der VN (Vater von Friedrich) und der Zeitraum wären passend.
Hier ist eine Kurze Fassung (eher ein Inhaltsverzeichnis/Namenssammlung)
https://archive.org/details/deradelvonbhme00kral

Seite 52
Hinter dem Namen steht in Klammern "Sch" > steht das für Schlesien?

Liebe Grüße
Doro
__________________
Brandenburg: Lehmann: Französisch Buchholz; Mädicke: Alt Landsberg, Biesdorf; Colbatz/Kolbatz: Groß Köris; Lehniger, Kermas(s), Matzke: Schuhlen-Wiese(Busch)
Schlesien: Neugebauer: Tschöplowitz+Neu-Cöln (Brieg); Gerstenberg: Pramsen; Langner, Melzer, Dumpich: Teichelberg (Brieg); Kraft: Dreißighuben (Breslau), Lorankwitz
Pommern-Schivelbein: Barkow: Falkenberg; Bast: Bad Polzin
Böhmen-Schluckenau: Pietschmann: Hainspach, Schirgiswalde; Kumpf: Alt Ehrenberg 243, 28; Ernst: Nixdorf 192
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.07.2018, 22:24
Benutzerbild von Hracholusky
Hracholusky Hracholusky ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2016
Beiträge: 420
Standard

Zitat:
Zitat von DoroJapan Beitrag anzeigen
Hinter dem Namen steht in Klammern "Sch" > steht das für Schlesien?

Das ist ein Verweis auf die Quelle:
Verzeichnis des Adels von Böhmen, Mähren und Schlesien, Anton Schimon,1856


da steht aber auch nicht mehr:


http://reader.digitale-sammlungen.de...html?pageNo=48


Ich habe mir auch mal die Wappenbeschreibungen zu "Eisenberg/Eisenberk" in "Českomoravská heraldika", August Sedláček von 1925 angesehen. Leider passt da keine zu dem gesuchten Wappen.
__________________
Beste Grüsse
Gerd
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.07.2018, 23:07
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.013
Standard

So, jetzt nochmal und zwar gründlich:
@ Doro: Sorry, den Anhang hatte ich vorher übersehen. ist der aus dem Wappenbuch oben? Ich werde es gleich durchblättern.

Dein Zitat ist genau aus dem Dobra Voda, den ich erwähnt hatte, und mit Schimon hatte ich es schon abgeglichen.


Betr. Müller, annales: wenn der dortige Reuß von Eisenberg ein Obrist des 30-jährigen Krieges war, der mit seinem Heer im Erzgebirge unterwegs war, dann ist es der richtige. Die Schreibweise variiert, auch im Netz. Ich habe die Stelle glaube ich auch schon gesehen. Es hilft aber alles nichts, ich brauche den Übersprung nach Mähren vor 1622.



@ Gerd, danke für deine Mühe. Wieder eine Hoffnung weniger.


Hast du oder jemand anderes Zugruff auf:
Pilnáček Josef: Neznámé rody a znaky staré Moravy

und den Ergänzungsband (beides auf tschechisch) Ansonsten werde ich versuchen die Bände über die Fernleihe zu bestellen.

(Die Literaturangabe habe ich von einer Webseite abkopiert, und bekomme die Formatierung nicht weg, sorry)


Grüße
Gisela
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.07.2018, 00:29
DoroJapan DoroJapan ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 951
Standard

Ja der Anhang ist aus dem oben angegeben Wappenbuch.

Hab noch was zu den Eisenbergern

Dort wird der Philipp (von) Eisenberg(er) genannt
http://www.hartmut-bock.de/CE-Uebers...-Komm-0704.pdf

"Dem Edlen und Erenvesten Philips Eissenbergern, meinem freundlichen lieben junkern zu selbst handen, in der Quindes gassen neben dem H. weybischoff"
Fußnote:
Bemerkenswerterweise hier und auch in ihrer Unterschrift der Name ohne Adelsprädikat; in beiden Heiratsurkunden
des Chronisten jedoch von Eisenberg bzw. von Eysenburg (Fol. 154 u. 172_172’)

Mich würde Interessieren wo genau man sich den "Siegelabdruck" angucken kann. Den Siebmacher bei Eisenberg II beschreibt.

Liebe Grüße
Doro
__________________
Brandenburg: Lehmann: Französisch Buchholz; Mädicke: Alt Landsberg, Biesdorf; Colbatz/Kolbatz: Groß Köris; Lehniger, Kermas(s), Matzke: Schuhlen-Wiese(Busch)
Schlesien: Neugebauer: Tschöplowitz+Neu-Cöln (Brieg); Gerstenberg: Pramsen; Langner, Melzer, Dumpich: Teichelberg (Brieg); Kraft: Dreißighuben (Breslau), Lorankwitz
Pommern-Schivelbein: Barkow: Falkenberg; Bast: Bad Polzin
Böhmen-Schluckenau: Pietschmann: Hainspach, Schirgiswalde; Kumpf: Alt Ehrenberg 243, 28; Ernst: Nixdorf 192
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.07.2018, 00:45
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.013
Standard

Hallo Doro,
es gibt verschiedene Adelsgeschleichter, z.T. erloschen, namens Eisenberg bis hin zu Isenburg. Dazu das Haus Reuß mit den Reußischen Herrschaften. Mit denen allen hat mein Kandidat weniger als nichts zu tun. Ich bin nicht am Anfang meiner Überlegungen, sondern eher an einem mühsam erarbeiteten toten Punkt (außer daß ich noch keine Gelegenheit hatte, Archive zu besuchen, welche auch?)


Aber vielen Dank für dein Mitdenken und -suchen. ich werde mir alles abspeichern, wer weiß, was bei der ganzen Sache noch rauskommt.
liebe Grüße
Gisela


PS im Moment sind mein dringendstes Anliegen die o.g. Bücher von Pilnacek
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.07.2018, 01:11
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.108
Standard

Also ich bin der Meinung, dass man Reiß/Reuß von Eisenberg nicht mit allen anderen von Eisenbergs durcheinanderwürfeln sollte. Es gibt ja noch ...( eben ohne was) v Eisenberg. Kaltschmidt v Eisenberg, Schmidt v Eisenberg, Eisenberger v Eisenberg und Netolitzky v Eisenberg ( ohne Anspruch auf Vollständigkeit ).
@Gisela: Sehe gerade, dass Du das auch schon eingeworfen hast.

Evtl war die Adelsverleihung ja erst Ende des 16 Jhdts erfolgt, und wegen der Ereignisse um 1620 gibt es für Reiß v Eisenberg eben nichts mehr zu finden??
Nur mal so eingeworfen zB gab es in Mährisch Schönberg 1550 einen Bürgermeister Peter Reiß.


Frdl Grüße


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (03.07.2018 um 01:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.07.2018, 01:52
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.013
Standard

Zitat:
Zitat von Kasstor Beitrag anzeigen
....
Evtl war die Adelsverleihung ja erst Ende des 16 Jhdts erfolgt, und wegen der Ereignisse um 1620 gibt es für Reiß v Eisenberg eben nichts mehr zu finden??
Nur mal so eingeworfen zB gab es in Mährisch Schönberg 1550 einen Bürgermeister Peter Reiß. ....

Hallo Thomas,

vorausgeschickt: alle Infos, die ich über persönliches des Friedrich RvE habe, ist letztendlich unbelegt. Zu Beginn der Personalia seiner Leichenpredigt teilt der Pfarrer mit, daß es wegen des überraschenden Todes und der Zeitknappheit nicht möglich gewesen sei, Unterlagen zu beschaffen. Die Angaben müssen also aus Erzählungen seiner Frau stammen, die diese vermutlich von ihm selbst mündlich erzählt bekam (sonst hätte sie irgendein Dokument beisteuern können), vielleicht auch, was einige Offizierskollegen über ihn wußten. Diese werden auch als Adressaten des Abdrucks der LP genannt. Daher kommt der Personalteil auch ohne jegliche Jahreszahl aus, außer * und +. Die genannten Namen Zierotin und Liechtenstein sind ohne Vornamen.

Daß Mähren als Herkunft zutrifft, leite ich aus den erwähnten Namen Zierotin und Lichtenstein mit dem Zusatz "Statthalter u. Böhmen" ab. Den Übergang seiner Dienste von Hrn. von Zierotin zum Böhmischen Statthalter von Liechtenstein kann man ungefähr am Jahr 1620 festmachen, das ist aber nicht zwingend, auch bei den Zierotins gab es katholische Linien.

Daß schon seine Eltern adelig waren, schließe ich daraus, daß er bei (Karl I.) von Lichtenstein Hofjunker war, das war für Bürgerliche nicht möglich.

Seine Mutter ist eine geborene von Wigel, die Mutter seines Vaters soll eine von Zierotin gewesen sein (dafür bisher keine sichere Quelle)
Nach seinen eigenen Angaben entstammte er Friedrich RvE einer freiherrlichen Familie.

Die große Frage: stimmt das alles, was in der LP steht? Offensichtlich gibt es viele Übertreibungen und der Mangel an Fakten wurde durch einigen Schwulst ausgeglichen.
Deshalb versuche ich es über die politische Geografie und das Wappen.

Die Überlegung, ob er angegeben hat, und eigentlich bürgerlich war, ist mir auch schon gekommen, aber dann müßte der "Hofjunker" gelogen oder übertrieben gewesen sein. Damals war das ja nicht nur ein Wort, man nahm es sehr genaut mit Standesfragen.
Grüße
Gisela
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels

Geändert von GiselaR (03.07.2018 um 01:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:12 Uhr.