Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 04.09.2020, 19:34
Benutzerbild von Araminta
Araminta Araminta ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2016
Beiträge: 532
Standard Taufeintrag Latein 1776

Quelle bzw. Art des Textes: Matricula
Jahr, aus dem der Text stammt: 1776
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Erkheim
Namen um die es sich handeln sollte: Maria Singer


Hallo,
ich habe bei Matricula einen Taufeintrag gefunden und kann die Namen auch gut lesen. Der Täufling ist Maria und die Eltern Ignatius Singer und Ursula Haffnerin.

Darüber steht ein Text auf Latein den ich leider nicht übersetzen kann und nicht verstehe. Daher bitte ich euch um eure Hilfe.

https://data.matricula-online.eu/de/deutschland/augsburg/erkheim/3-T/?pg=28

Es handelt sich um den zweiten Eintrag auf der linken Seite (14.08.1776)

Vielen herzlichen Dank und schönes Wochenende.
Barbara
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.09.2020, 21:00
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 4.539
Standard

Hallo!

Ich lese erst einmal Folgendes. Der Sinn ist klar, aber die konkrete Übersetzung ... da bin ich mit meinem Latein am Ende

In vigiliis Assumpt(io)nis B.V.M. (Beatae Virginis Mariae) per Bapti(s)m(um)?
in Dei filiam assumitur.
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________

Liebe Oma, ruhe sanft! * 21.12.1936 + 13.06.2021

Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.09.2020, 22:29
Benutzerbild von Araminta
Araminta Araminta ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2016
Beiträge: 532
Standard

Hm, leider finde ich so nicht viel außer Beata Maria Virgo - das kenne ich.

Der Mangel an Schlaf Assumpt(io)fi B. V. M. (Selige Jungfrau Maria) durch die Bapti(s)m(um)?
in Gottes Tochter angenommen.


Und da ich die Dame später als Patin für andere Kinder unter demselben Namen finde, vermute ich, dass die beiden nicht verheiratet waren.
Ist das der Sinn?

Vielleicht könnte mir das ein Lateiner noch übersetzten? Das wäre sehr nett. Vielen herzlichen Dank schon mal.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.09.2020, 23:42
MartinM MartinM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2008
Ort: NRW
Beiträge: 213
Standard

Hallo Araminta,
ich schließe mich der Lesung von Astrodoc an. Das heißt dann übersetzt:
14. August. Am Vorabend (des Festes) der Himmelfahrt der seligen Jungfrau Maria wird durch die Taufe unter die Töchter [im Text steht Singular: als Tochter] Gottes aufgenommen ...
Mariä Himmelfahrt ist am 15. August. Das Fest beginnt am Vorabend. Und das Kind heißt dann auch noch Maria!
Viele Grüße
MartinM
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.09.2020, 23:53
Benutzerbild von Araminta
Araminta Araminta ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2016
Beiträge: 532
Standard

Oh, dann bin ich doch ganz falsch und die Maria Singer ist NICHT illegitim geboren!?

Wie gesagt, ich finde eine Ursula Haffnerin einige Jahre später oft als Patentante bei andern Kindern. Das irritiert mich etwas.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.09.2020, 18:56
Benutzerbild von Interrogator
Interrogator Interrogator ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2014
Ort: Emsland
Beiträge: 1.753
Standard

? wie erklärt sich FILIAM, also der 4. Fall?
__________________
Gruß
Michael
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.09.2020, 19:05
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 4.539
Standard

Hallo!
Wenn ich nicht ganz falsch liege: in + Frage "Wohin?" = Akkusativ
Aber wie MartinM schon schrieb, ist allein der Singular hier schon ungewöhnlich
"als Tochter Gottes aufgenommen" = "in die Reihe der Töchter Gottes aufgenommen"
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________

Liebe Oma, ruhe sanft! * 21.12.1936 + 13.06.2021

Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag

Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.09.2020, 21:54
Benutzerbild von ChrisvD
ChrisvD ChrisvD ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2017
Ort: bei Den Haag, die Niederlande
Beiträge: 1.091
Standard

Der Singular hier ist nicht ungewöhnlich: aliquis in filium/filiam assumitur (Kindesannahme)!

https://books.google.nl/books?id=7j5...umitur&f=false

oder

https://books.google.nl/books?id=5KB...tur%22&f=false
__________________
Gruß Chris

Geändert von ChrisvD (05.09.2020 um 22:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.09.2020, 08:00
Benutzerbild von Interrogator
Interrogator Interrogator ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2014
Ort: Emsland
Beiträge: 1.753
Böse

Zitat:
Zitat von Astrodoc Beitrag anzeigen
Hallo!
Wenn ich nicht ganz falsch liege: in + Frage "Wohin?" = Akkusativ
Aber wie MartinM schon schrieb, ist allein der Singular hier schon ungewöhnlich
"als Tochter Gottes aufgenommen" = "in die Reihe der Töchter Gottes aufgenommen"
Alles klar. Das IN hatte ich nicht beachtet.
__________________
Gruß
Michael
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:43 Uhr.