Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 01.09.2019, 18:14
Soliturno Soliturno ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2019
Beiträge: 119
Frage Taufeintrag Nolda 1764

Quelle bzw. Art des Textes: KB Taufe
Jahr, aus dem der Text stammt: 1764/1762
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Dortmund
Namen um die es sich handeln sollte: Nolda


Hallo,

kann mir jemand netterweise bei der Transkription des folgenden Eintrages helfen? Mir geht es nur um die Eltern der beiden Schwestern und woher sie stammen. Das wäre wunderbar. Danke sehr.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Taufe Sophia Friederica Wilhelmina Nolda.jpg (147,6 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: jpg Taufe Charlotte Wilhelmina Friederica Nolda.jpg (169,3 KB, 19x aufgerufen)

Geändert von Soliturno (01.09.2019 um 18:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.09.2019, 19:28
Benutzerbild von benangel
benangel benangel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2018
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 1.146
Standard

Soweit ich es sehe, steht nichts zur Herkunft der Eltern. Im 1. Eintrag steht zum Vater Augustus Milius und zur Mutter Johanna Elisabet Junius. Im 2. Eintrag gibt es zum Vater nur Augustus und zur Mutter keine Angabe. Alle anderen Angaben betreffen die Paten.
__________________
Gruß
Bernd
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.09.2019, 19:31
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 203
Standard

Oh je, blaues Blut . Naja, ich versuchs mal:


14ten Charlotte Wilhelmina Friederica Noldan,
Vater: Hl. (?) Augustus. Gev.[attern:] Hochwolgeb. Fr.[eiherr] von
der Reck zu Uentrop, Hochwolgeb. Fräulein --Gis--

Sophia Gisbertina Wilhelmina von Romberg
und Hochwolgeb. Hl. Fried. von Haus


18 Jul Sophia Friederica Wilhelmina Noldan, Vater:
Hl. Augustus Milius, Mutter: Fr. Johanna Elisabet
Junius. Gev.[attern:] Freihr. von Plettenberg zu Heeren geb.
von Quandt, Freihr. von Neuhof genannt Ley geb.

von Edelkirchen zu Lüttringhausen, u. Hl. Leute-
nant Ernst.


Puh! Da hast du dir ja 'ne Verwandtschaft ausgesucht ...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.09.2019, 19:49
Soliturno Soliturno ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.08.2019
Beiträge: 119
Standard

Vielen lieben Dank.
Blaues Blut haben ja nur die Paten
Was bedeutet denn Hl. vor dem Namen des Vaters?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.09.2019, 19:50
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 203
Standard

Das habe ich mich auch gefragt. Sicher nicht "heilig", vielleicht "höchst löblich"?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.09.2019, 20:02
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.448
Standard

Hallo,
das ist kein "Hl."
Sondern es ist ein H mit Abkürzungszeichen, bzw. "HE."

Es bedeutet ganz einfach "Herr"

Wobei man früher nur zu Höhergestellte, Amtspersonen, Studierte, sonstwie besonders angesehene Personen etc. mit "Herr" betitelte, im Gegensatz zu heute.
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (01.09.2019 um 20:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.09.2019, 20:10
Soliturno Soliturno ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.08.2019
Beiträge: 119
Standard

Danke sehr.

Geändert von Soliturno (01.09.2019 um 20:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.09.2019, 20:16
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.448
Standard

Du kannst es mit dem aktuellen englischen Sir vergleichen.

Zitat:
"Since the Late Modern era, "Sir" has been increasingly used also as
a respectful way to address any commoners of a superior social status or military rank.
"


P.S. Ich sehe jetzt Du hast es verstanden, weil Du Deine Frage zur Verwendung des "Herr" wieder gelöscht hast.
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (01.09.2019 um 20:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01.09.2019, 20:19
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 203
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Hallo,
das ist kein "Hl."
Sondern es ist ein H mit Abkürzungszeichen, bzw. "HE."
Danke! Wieder was dazugelernt.
Und wenn man's weiß: Es steht ja auch nicht "Hochwolgebl." da


@Soliturno:
Zum Traueintrag:
Augustus Millius Nolda aus Detmold
mit Jgfr. Joanna Elis. Ju-
nius, beide reformierter
Religion von dem Hr. Kollegen
coppul.


Anm.: Um den 24. post. Trinitatis zu berechnen, braucht man aber die Jahreszahl ...

Geändert von Astrodoc (01.09.2019 um 20:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 01.09.2019, 20:20
Soliturno Soliturno ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.08.2019
Beiträge: 119
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Du kannst es mit dem aktuellen englischen Sir vergleichen.

Zitat:
"Since the Late Modern era, "Sir" has been increasingly used also as
a respectful way to address any commoners of a superior social status or military rank.
"


P.S. Ich sehe jetzt Du hattest es verstanden, weil Du Deine Frage zur Verwendung des "Herr" wieder gelöscht hast.
Ja Herr ist mir bekannt. Aber trotzdem vielen lieben Dank!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:41 Uhr.