Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 01.09.2019, 20:21
Soliturno Soliturno ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.08.2019
Beiträge: 119
Standard

Ich hätte noch den Heiratseintrag der Eltern, den ich gerade eben gefunden habe, den ich aber auch nicht so gut lesen kann. Kann mir da nochmal jemand helfen? Das Datum des letzten Eintrags von ganz unten links (nicht auf dem Bild) ist 24. Sonntag nach Trin.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Heirat Augustus Emilius Nolda.jpg (218,2 KB, 8x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 01.09.2019, 20:29
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.448
Standard

Zitat:
Zitat von Astrodoc Beitrag anzeigen
... Und wenn man's weiß: Es steht ja auch nicht "Hochwolgebl." da
Ja. Meiner Meinung nach hat sich dieses allgemeine Abkürzungszeichen ursprünglich aus dem großen E der Abkürzung HE (= Herr) entwickelt.

Dort steht also eigentlich fast "HochwolgebE", wobei das E aber nicht für ein großes E steht, sondern als Abkürzungszeichen fungiert. Es fehlt ihm ja auch der Mittelstrich, der beim E nötig wäre.
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (01.09.2019 um 20:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 01.09.2019, 20:30
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 203
Standard

@Soliturno: Nochmal???
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 01.09.2019, 20:35
Soliturno Soliturno ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.08.2019
Beiträge: 119
Rotes Gesicht

Zitat:
Zitat von Astrodoc Beitrag anzeigen
@Soliturno: Nochmal???
Ja, sorry :/
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 01.09.2019, 21:11
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 6.292
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Ja. Meiner Meinung nach hat sich dieses allgemeine Abkürzungszeichen ursprünglich aus dem großen E der Abkürzung HE (= Herr) entwickelt.

Ich kenne es nur als Abkürzung. Ursprünglich gedacht um teures Papier zu sparen. (hab ich mal gelesen)
Findet man oft, z. B. bei geb. = geboren,
Hier in diesem neuen Bild steht es für Jgfr. = Jungfrau.


Für jeden neuen Scan ein neues Thema erstellen!
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 01.09.2019, 21:22
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.448
Standard

Die Frage ist, warum das Abkürzungszeichen so aussieht wie es aussieht - nämlich fast wie großes E.
Warum schrieben sie stattdessen nicht einfach das Zeichen ":" , das ja ansonsten benützt wurde im Sinne eines Abkürzungspunktes.
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 01.09.2019, 21:37
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 6.292
Standard

Hallo ASW,


Fast immer sieht die Abkürzung aus wie ein schwungvoller Bogen. Ähnlich dem l. Sollte aber korrekt wie ein Punkt gehandhabt werden.
Und nicht immer wie bei Herr folgt auch ein e. Da gibt es zig Beispiele.

Andere Abkürzungen wie : gab es ja auch.

Ich hatte noch vergessen, auch um Zeit, nicht nur um Papier zu sparen wurde die Kürzung "erfunden".


Das ist ein Thema für Begriffserklärungen.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 01.09.2019, 21:56
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.448
Standard

Zitat:
Zitat von Verano Beitrag anzeigen
... Fast immer sieht die Abkürzung aus wie ein schwungvoller Bogen. Und nicht immer wie bei Herr folgt auch ein e ...
Ich meine, weil das Zeichen ursprünglich als erstes beim HErr benutzt worden sein könnte, hätte sich der Usus eingebürgert, dass es wie ein E aussieht.
Soweit meine These.
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (01.09.2019 um 22:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 03.09.2019, 09:05
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 10.790
Standard

Anna Sara hat diese originelle These vor einiger Zeit schon einmal vertreten.
Es gibt aber nicht den geringsten Beleg dafür, dass dieses Abbrechungszeichen etwas mit einem "E" zu tun hätte.

Wir finden es hier im Cappelli in der unteren Reihe als voletztes:

AbbrechZeichen.jpg
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:58 Uhr.