Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Adelsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 16.01.2020, 15:33
Balduin1297 Balduin1297 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 359
Standard

Ich werde auf jeden Fall die Beiakte versuchen zu bestellen und die Heiratsurkunde des Rudolph Friedrich Hartmann aus dem Jahr 1860 in Nikolajew. Nur weiß ich noch nicht, welches Archiv dafür zuständig ist.

Geändert von Balduin1297 (16.01.2020 um 16:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 16.01.2020, 15:41
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Kurpfalz
Beiträge: 1.092
Standard

Prinzipiell kannst du das im zuständigen Standesamt erfragen, die sollten wissen, an welches Archiv sie ihre Akten abgegeben haben. Sollte es das Standesamt nicht mehr geben, kannst du ja hier im entspr. Unterforum nachfragen, und besser vorher die Forensuche benutzen.
Grüße
Gisela
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 16.01.2020, 16:05
Balduin1297 Balduin1297 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 359
Standard

Ich meine, ich weiß nicht, welches Archiv ich in der Ukraine für die Bestellung der Heiratsurkunde in Nikolajew anfragen muss. Allerdings wird mir dabei denke ich wieder die ukrainische Genealogin oder der russische Genealoge aus Moskau weiterhelfen. Oder Kleeschen kann mir dort wahrscheinlich auch weiterhelfen. Ich werde jetzt im Unterforum Berlin eine Frage zu den Beiakten stellen und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann.
Ich finde es sehr schade, dass mir hier im Forum nicht schon früher jemand die Belegakte empfohlen hatte. Bis vor kurzem wusste ich noch gar nichts von den Belegakten. Ich hätte dort wahrscheinlich viel Zeit und Geld sparen können, was ich umsonst für die ukrainische Genealogin ausgegeben habe.
Leider werden Belegakten nicht immer als archivwürdig angesehen. Weißt du, ob es wirklich auch schon Belegakten gab, die von einem Archiv vernichtet wurden?

Geändert von Balduin1297 (16.01.2020 um 16:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 17.01.2020, 16:28
Struppi Struppi ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2013
Ort: Mecklenburg
Beiträge: 272
Standard

Hallo Balduin,

ich habe noch keinen standesamtlichen Eintrag, bzw. eine Sammelakte gefunden, in der bei Adeligen der Adel nachgewiesen werden musste. Man hat damals entweder Urkunden vorgelegt oder Zeugen haben die Abstammung bestätigt.

Viele Grüße

Struppi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:43 Uhr.