#1  
Alt 02.07.2016, 20:29
Scoiatolo Scoiatolo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2013
Beiträge: 38
Standard Allianzwappen auf einem Teller

Kann mir jemand etwas zu diesem Allianzwappen sagen, es ist auf einem Teller gemalt. Welche Wappentiere sind das? Ist das ein Phantasiewappen oder was reales?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Unbenannt.jpg (230,2 KB, 51x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.07.2016, 22:20
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 2.997
Standard

Hallo Scoiatolo,

Was noch hilfreich bei der Suche sein könnte: vermutetes Alter des Tellers, die Herkunftsregion, sowie seine Geschichte (Familienerbstück, in Antiquariat gefunden, etc.)?

LG,
Weltenwanderer
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Meißner, Latzel
Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

Mein Stammbaum bei GEDBAS
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.07.2016, 22:28
Benutzerbild von Hracholusky
Hracholusky Hracholusky ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2016
Beiträge: 486
Standard

Hallo,

das ist nicht unbedingt ein Allianzwappen. Im k.u.k.-Österreich war es üblich dass bei der Erhebung in den Ritterstand das Wappen zwei Helme hatte.
Ich würde sagen in 1 und 4 ist ein schreitender Löwe zu sehen und in 2 und 3 das könnte ein Kranich sein. Auf dem heraldisch rechten Helm ist ein Brackenrumpf und auf dem linken Helm der Kranich.
__________________
Beste Grüsse
Gerd
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.07.2016, 03:41
Scoiatolo Scoiatolo ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.09.2013
Beiträge: 38
Standard

Ich weiß nichts über den Teller, ich habe ihn gekauft. Alter vermutlich zweite Hälfte des XIX Jhdts. Herzlichen Dank für diese Informationen, das ist schon ein guter Ansatz, wo ich weiter forschen kann.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.07.2016, 13:54
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.847
Standard

Hallo,

hat der Teller auf der Rückseite keine Marke?
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.07.2016, 14:35
Lenz Lenz ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 421
Standard

Es dürfte sich hier um das Wappen "Reuss-Plauen" (einer Nebenlinie das Fürstenhauses Reuss) handeln.

Im Siebmacher, Bayerischer Adel, wird das Wappen wie folgt beschrieben:

"Geviert, 1 und 4 in Schwarz ein gekrönter goldener Löwe (Reuss), 2 und 3 in Silber ein goldener Kranich (Kranichsfeld). Auf dem Helm zwei Helme: I. ein von Silber und Schwarz gespaltener Brackenkopf, II. ein von Gold und Rot schräggeteilter Kranich. Decken, re. schwarz-silbern, li. rot-golden.

Gruß Lenz
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.07.2016, 15:15
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.435
Standard

Hallo,

so etwas wie hier in schwarz-weiß: https://s-media-cache-ak0.pinimg.com...f2bd4a1a18.jpg

Frdl. Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.07.2016, 04:47
Scoiatolo Scoiatolo ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.09.2013
Beiträge: 38
Standard

Wow! Ihr seid Spitze! Ich bedanke mich vom Herzen. (Danke Lenz und Danke Kasstor). Leider ist der Teller nicht signiert (gki) aber echt schön handgemalt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Unbenannt.jpg (234,4 KB, 19x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.07.2016, 20:47
Scoiatolo Scoiatolo ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.09.2013
Beiträge: 38
Standard

Ich habe Informationen bekommen, dass der Teller Chinesisches Auftragsporzellan ist (frz. Chine de commande, engl. chinese export porcelain) XVIII Jhdt.Hammergeil!!! :-)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:24 Uhr.