Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 09.02.2021, 22:00
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 10.066
Standard Herkunftsort

Quelle bzw. Art des Textes: Ehebuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 19.6.1660
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Kirchheim unter Teck
Hallo,
ich bräuchte auch mal Hilfe, zu Name und Herkunft der Braut:

"Johann Conrad Rentz, und Barbara, Caspar Schohnen von Ziertten, ehliche tochter"

Sie müsste (laut Sterbeeintrag) bei Hochzeit bereits 40 Jahre alt sein; so alt ist auch ihr Bräutigam

https://www.ancestry.de/imageviewer/.../1055720-00123
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Kirchheim.jpg (35,0 KB, 38x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (09.02.2021 um 22:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.02.2021, 23:05
Benutzerbild von Posamentierer
Posamentierer Posamentierer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 763
Standard

Hallo Anna Sara,

hmm, das ist wirklich nicht leicht zu lesen. Im Original geht es etwas größer und da kommt es mir vor, als sei da vielleicht ein "w" mit dabei, also etwa "Zwietten". Vergleiche einmal auf der linken Buchseite das w in Schwarzenberg (direkt unter Anno 1660) oder den Weingärtner zwei Einträge weiter oben.

Könnte ein verballhorntes Zwiefalten damit gemeint sein? Sehr spekulativ, ich weiss...
__________________
Lieben Gruß
Posamentierer
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.02.2021, 00:24
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 10.066
Standard

Das w ist eine gute Idee!

In Verbindung mit dem Familiennamen Schohnen, behaupte ich, dass sie aus Schweden ist !?!

https://de.wikipedia.org/wiki/Schonen

Man denke an das englische "Sweden"
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (10.02.2021 um 00:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.02.2021, 00:35
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 10.066
Standard

aus dem Jahr 1599
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Sweden.jpg (84,3 KB, 13x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (10.02.2021 um 00:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.02.2021, 01:31
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.702
Standard

Hallo ASW,
ich vermute, der Caspar steht im Genitiv. Im Nominativ hieße er dann Caspar Schohn.

Und ist der erste Buchstabe überhaupt ein Z? Siehe das Z bei Elias Zeutter, linke Seite, erster Eintrag 1660, mE vom selben Schreiber. Könnte es auch ein T sein, unter Beachtung des Querbogens oben drüber? Vgl mehrere T desselben Schreibers bei Tochter.

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (10.02.2021 um 02:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.02.2021, 02:10
jpbusman jpbusman ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2018
Beiträge: 135
Standard

Hallo Anna Sara & Xylander,

ich tendiere zu "Zurtten" i.e.Ziertheim

MfG,
Peter

Geändert von jpbusman (10.02.2021 um 02:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:26 Uhr.