#1  
Alt 13.12.2020, 22:24
Keune Keune ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 16
Standard Berufsbezeichnung Kothmann

Jahr, aus dem der Begriff stammt:
Region, aus der der Begriff stammt:


Ein Vorfahre von mir hat in Weddingen im Harz 1784 gehairatet. Hier heißt es:

"wurde der Stuprator Johann Heinrich Kühne
ein Dienstknecht, weiland Franz Heinrich Kühne,
vormal. Kothmanns zu Süpplingenburg, nachgel.
ehel. jüngster Sohn, mit seiner Stuprata (katholischer Religion) Maria
Catharine Haussmann, weiland Andreas Haus
manns, vormal. Halbspänners zu Breidenbach
nachgel. ehel. Tochter, allhier copuliert. der Bräutigam war 22. die Braut 25 Jahre alt."

Aber was ist ein Kothmann?

Gruß
Keune
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.12.2020, 22:29
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 10.852
Standard

Ein Kothmann dürfte ein Kottmann sein.
Ein Kottmann war ein Köter.
https://www.geiger-zaehler.de/geneal...ezeichnungen-k
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.12.2020, 22:59
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.967
Standard

Kothmann ist eine andere Bezeichnung für Kothsaß. Darunter versteht man einen Kleinbauern. Im Braunschweigischen sagte man Kothsaß oder Kothmann. Im Brandenburgischen hieß er Kossath oder Kossäth. Ich glaube, im Westfälischen nannte man diese Menschen Kötter.
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:35 Uhr.