Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 18.08.2022, 13:58
Matthes-GE Matthes-GE ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2022
Beiträge: 133
Standard Personenstandsurkunden Köln 1790-1840

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1790-1840
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Köln
Konfession der gesuchten Person(en):
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):

In der nachstehenden Heiratsurkunde von 1859 wird Bezug genommen auf die "hiesigen Geburts- bzw, Sterberegister" der Eheleute Reuter/Kurth aus Köln.

Weiss jemand, ob und ggf. wo man diese Urkunden einsehen kann? Gibt es ev. schon Digitalisate davon?


Es geht um die Geburts- und Sterbeurkunden von Peter Reuter und Catharina Kurth und deren Eltern.

Hier der auszugsweise Text:
"Im Jahre tausend achthundert neun und fünfzig den siebenzehnten
des Monats Februar, vor mittags zehn Uhr erschienen
vor mir Jacob Rennen, ersten Beigeordneten, in Abwesenheit des Oberbürgermeisters als
Beamten des Personenstandes der Oberbürgermeisterei Köln:
1. der Peter Reuter, Witwer von Anna Elisabeth Letschert,
achttunddreissig
Jahre alt, geboren zu Köln, Regierungsbezirk Köln,
Standes Schuster, wohnhaft zu Köln,
Regierungsbezirk Köln, großjähriger Sohn der zu
Köln verlebten Eheleute und Taglöhner Hubert Reuter und Maria
Theresia Herschel.
2. die Catharina Kurth, Witwe von Johann Rehbender,
neunundzwanzig
Jahre alt, geboren zu Köln, Regierungsbezirk Köln,
Standes ohne, wohnhaft zu Köln,
Regierungsbezirk Köln, großjährige Tochter der zu
Köln verlebten SeidenwebersHeinrich Kurth und der zu
Düsseldorf geschäftlos verlebtenMargaretha Winges, gewesene
Eheleute.

Dieselben haben mich ersucht, die zwischen ihnen verabredete Heirath gesetzlich abzuschließen, und in Erwägung, daß die vorgeschriebenen gesetzlichen Ankündigungen dieser Heirath wirklich vor der Hauptthüre des Gemeindehauses zu Köln Statt gehabt haben, nämlich:
Die erste am sechsten laufenden Monats Februar
und die andere am dreizehnten des nämlichen Monats
daß ferner die Urkunden dieser Ankündigung den gesetzlichen Bestimmungen gemäß öffentlich
angeschlagen gewesen; daß auch kein Einspruch gegen diese Verheirathung gewesen ist;
auf Einsicht der Geburtsurkunden der Brautleute, wovon die des Bräutigams unter dem zwölften May(!) tausendachthundertzwanzig
und die der Braut unter dem neunundzwanzigsten August
eintausendachthundertneunundzwanzig in den(!) hiesigen Geburts- Registern(!) sich be-
findet; der Sterbeurkunde des Vaters des Bräutigams, welche sich unter dem acht-
undzwanzigsten Februar eintausendachthundertsechsundfünzig(!), der seiner Mutter,
welche unter dem dreiundzwanzigsten März tausendachthundertfünfundzwanzig,
jener des Vaters der Braut, welche unter dem sechsundzwanzigsten
Julii tausendachthundertneunundvierzig und der des genannten Johann
Rehbender, welcher unter dem dritten März tausendachthundert sechsundfünfzig

(Wiederholung des Wortes fünfzig)in den hiesigen Sterberegistern eingetragen ist; ferner auf Einsicht der gegenwär-
tigen Urkunden als Belege genommenen Sterbeurkunden der genannten Ehefrau des Bräutigams
sowie der Mutter der Braut und sodann auch die eidesstattliche Versicherung so-
wohl der Brautleute gemeinsam, daß ihre Großeltern ebenfalls tot, deren Sterbe-
Urkunden aber unmöglich zu beschaffen seien, als auch seitens der Braut insbesondere,
daß die abweichendenden Namen „Wingen“ und „Winges“, wovonletzterer der richtige sei,
in der Person ihrer Mutter identischseien(!) und nachdem die untengenannten Zeugen
eidesstattlich versichert, daß ihnen diese von den Brautleuten angegebenen Um-
stände bekannt seien,


Vielen Dank vorab für Eure Hilfe!
Matthes
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.08.2022, 14:11
staarman staarman ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2020
Beiträge: 528
Standard

Hallo Matthes,

die online verfügbaren Zivilstandsregister im Historischen Archiv Köln beginnen erst 1833. Wo sich die älteren Bestände befinden, kann man sicher irgendwo nachlesen bzw. irgendjemand hier kann da weiterhelfen.

Nützliche Suchfunktionen über einen Teil der Bestände im Archiv werden hier und hier angeboten.


Gruß

Gerd
__________________
Namen im Fokus:
  • NACHTSHEIM/NACHTSAM/NACHTSEM/NAGTHEIM/NAGTZAAM (weltweit)
  • EINIG (Rheinland + Hessen)
  • RAFFAUF, SCHMITZ
  • DITANDY,NEUKIRCH,THON,SCHOOR
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.08.2022, 14:24
Matthes-GE Matthes-GE ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.06.2022
Beiträge: 133
Standard

Danke für die Links, die ich allerdings schon kannte.
Ich meine mal in irgendeinem Archiv etwas aus der Besatzungszeit gesehen zu haben, aber wenn man sich dass nicht gleich bookmarkt, ist das schon Mist.
Matthes
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.08.2022, 14:57
staarman staarman ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2020
Beiträge: 528
Standard

Ich erinnere mich an Zivilstandsunterlagen aus Bonn, die sehr hilfreich waren und aus irgendeinem Grund wieder von der Bildfläche verschwanden. Der "Rheinland" Teil von NRW hinkt beim strukturieren Digitalisieren dem Westfälischen arg hinterher, wie es scheint ;-)

Gerd
__________________
Namen im Fokus:
  • NACHTSHEIM/NACHTSAM/NACHTSEM/NAGTHEIM/NAGTZAAM (weltweit)
  • EINIG (Rheinland + Hessen)
  • RAFFAUF, SCHMITZ
  • DITANDY,NEUKIRCH,THON,SCHOOR
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.08.2022, 15:57
Benutzerbild von Andre_J
Andre_J Andre_J ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2019
Beiträge: 1.361
Standard

Zitat:
Zitat von Matthes-GE Beitrag anzeigen
Danke für die Links, die ich allerdings schon kannte.
Dann hast du an der falschen Stelle nachgesehen.

Geh mal unter
Stadt Köln > Französische Verwaltung > Bevölkerung > "Geburtsunterlagen" bzw "Zivilstand"

Einige sind gescannt, z.B. Auszüge der Geburtslisten,
einige sind indexiert, z.B. Geburtsregister des Jahres 9.

Im Unterschied zu den Unterlagen des Landesarchivs gibt es hier pdf zu sehen.
__________________
Gruß,
Andre
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.08.2022, 18:17
staarman staarman ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2020
Beiträge: 528
Standard

Danke, Andre,

die hatte ich noch gar nicht auf dem Radar.

Gruß
Gerd
__________________
Namen im Fokus:
  • NACHTSHEIM/NACHTSAM/NACHTSEM/NAGTHEIM/NAGTZAAM (weltweit)
  • EINIG (Rheinland + Hessen)
  • RAFFAUF, SCHMITZ
  • DITANDY,NEUKIRCH,THON,SCHOOR
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.08.2022, 18:54
Matthes-GE Matthes-GE ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.06.2022
Beiträge: 133
Standard

Danke Andre!
Genau das hatte ich im Kopf, war aber der festen Überzeugung, dass es das Landesarchiv war.


Gruß
Matthes
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:28 Uhr.