Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenkunde
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #31  
Alt 15.05.2021, 13:19
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 11.771
Standard

Hallo,

wollte nur darauf hinweisen, dass in der Gegend auch Mos-/ Mushacke vorkommt, wobei das ja vllt eher Verwirrung stiftet, andererseits vllt zur Deutung des/der -hacke beitragen könnte.

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 15.05.2021, 15:05
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.009
Standard

Hallo Thomas,
danke, und es verwirrt nicht, vielmehr könnte es klären helfen. Im Moment vermute ich noch, dass die -hacke in Mushacke tatsächlich eine Hacke sein könnte (oder doch ein Höker?), aber dazu brauchen wir ein neues Thema.
@consanguineus: Du warst neugierig, hättest Du nicht Lust, eins aufzumachen?
Stellmachers Schrift zur ostfälischen Namenlandschaft hat das Institut für Niederdeutsche Sprache in Bremen in seiner Bibliothek. Ich frage an, ob ich einen Scan bekommen kann.
Viele Grüße
Peter
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 15.05.2021, 16:27
Pauli s ucht Pauli s ucht ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2011
Ort: Bayern
Beiträge: 830
Standard

Hallo,

zu Schliephake selbst kann ich nichts beitragen, lediglich das schon bekannte S statt Sch obwohl die benannte Gegend um Rohrsheim mir doch schon sehr grenzwertig vorkommt. Ich hätte schon Braunschweig ausgeschlossen
Wer sich gern weiter mit der ostfälischen Grammatik befasst dem empfehle ich für´s Erste die Minimalgrammatik von Christian Reineke:
https://www.ostfalenpost.de/was_ist/grammatik.pdf

@Xylander
An Stellmachers Schrift zur ostfälischen Namenlandschaft hätte ich ebenfalls Interesse. Würde mich auch an den Kosten beteiligen. Elektronisch (Scan) wäre dann natürlich klasse.

Wer gern etwas Ostfälisch liest dem empfehle ich
https://www.ostfalenpost.de/archiv/archiv.php
(Hier, also in der Bibliothek, ist auch einiges an Literatur aufgezählt.)

Beste Grüße
Pauli
__________________
Dauersuche:
Sachsen-Anhalt: Stodtmeister *um1704 +Mieste1774
Huf- und Waffenschmied.
FN Städer (+1846 Cracau), Möllenbeck
(<1807 Neu-Ferchau?)
Schleswig-Holstein: Andresen (*1760 Eggebeck),
Jacobsen (+1830 Geilwang/Treia)

Geändert von Pauli s ucht (15.05.2021 um 17:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 15.05.2021, 16:53
Pauli s ucht Pauli s ucht ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2011
Ort: Bayern
Beiträge: 830
Standard

....Nachbrenner.

Zur Klärung Hake - Höker könnte auch eine Anfrage beim Niedersächsischen Wörterbuch weiterführen.

https://www.uni-goettingen.de/de/anfrage/219641.html

Grüße
Pauli
__________________
Dauersuche:
Sachsen-Anhalt: Stodtmeister *um1704 +Mieste1774
Huf- und Waffenschmied.
FN Städer (+1846 Cracau), Möllenbeck
(<1807 Neu-Ferchau?)
Schleswig-Holstein: Andresen (*1760 Eggebeck),
Jacobsen (+1830 Geilwang/Treia)
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 15.05.2021, 16:54
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.009
Standard

Hallo Pauli,
danke für die Links, da hab ich was zum Studieren. Das sl- ist für die Nennungen im Mittelalter eigentlich nicht verwunderlich und reichte sicherlich viel weiter nach Süden als heute.
Im INS wollte ich nur die Seite(n) zum Stichwort slyphake erbitten, aber das hilft Dir nur wenig. Mehr werden sie mir kaum geben. Mal sehen, wie sich die Korrspondenz entwickelt. Ich bleib dran.
Viele Grüße
Peter
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 15.05.2021, 18:49
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 1.058
Standard

Hey ihr seid ja wieder fleissig! :-)
Alles sehr interessant, aber ich bin da im moment auf eurer Fachwissen angewiesen.
Das Ostfälisch lesen hab ich versucht, spannenderweise hatte ich eine Geschichte erwischt, wo's um eine Hochzeit und Hausbauen ging - das hab ich verstanden ;-)
__________________
Liebe Grüße
Lisi
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 15.05.2021, 21:13
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 3.106
Standard

Ist leider eine so gut wie tote Sprache. Ich verstehe sie gut, gebrauche auch einzelne Worte im Alltag, aber spreche sie bei weitem nicht flüssig. Ostfälisch, so sagt man, ist nach dem 2. Weltkrieg gestorben, als man den Flüchtlingen aus Ostpreußen und Schlesien zuliebe Hochdeutsch gesprochen hat, damit sie überhaupt etwas verstehen.

Herrlich war immer mein Vater, wenn er sich mit einem entfernten, aber "dichte bie" wohnenden Vetter über einzelne Worte gestritten hat etwa Bezeichnungen für Naturereignisse oder Geräte. Der eine meinte, es hieße so, der andere war ganz anderer Auffassung. Beide hatten aber recht. Die Sprache konnte in Einzelheiten von Dorf zu Dorf sehr unterschiedlich sein.
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 16.05.2021, 00:08
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.009
Standard

Mir gehts mit meinem Südwestfälisch, gelernt vom Großvater und den Nachbarn, noch dazu direkt an der Grenze zu Wuppertal, also zum Ostbergischen, ganz ähnlich. Heute, im Bremer Umzu, gebrauche ich es manchmal, wenn ich mit mir selber fluche.

Ich hab nach Hörbeispielen für ostfälische Dialekte gesucht, und das hier beim NDR gefunden.

Viele Grüße
Peter
https://www.ardmediathek.de/video/pl...lhNjBlNDkxMDE/

Geändert von Xylander (16.05.2021 um 00:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 16.05.2021, 07:44
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 3.106
Standard

Zitat:
Zitat von Malte55 Beitrag anzeigen
Moin,
bei der großen Anzahl an Namensträgern dachte ich an einen Herkunftsnamen und fand Schlewecke.
Hallo Malte,

interessanter Ansatz, aber meines Erachtens nicht richtig. Die Schliephake scheinen im Laufe der Jahrhunderte sehr ortstreu gewesen zu sein, mit einem deutlichen Schwerpunkt zwischen Halberstadt und Wolfenbüttel. Beide Schleweckes, das eine bei Bockenem und das andere bei Bad Harzburg, liegen aber nicht im Verbreitungsgebiet der Schliephake.

Viele Grüße
c
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 16.05.2021, 11:56
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 11.771
Standard

Hallo,

nachdem ich im Netz zu schliep schleep geführt wurde, bin ich dann u.a. zu https://books.google.de/books?id=Jul...DoATAHegQIABAC gelangt, wobei die Schleppharke als Gerät öfter erwähnt wird. z.B. hier https://books.google.de/books?id=-2A...DoATADegQIBRAC
Hingegen hat sich Herr Udolph meines oben erwähnten "moshacke" bereits angenommen, da ist wohl Gemüsehändler Konsens.

Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

Geändert von Kasstor (16.05.2021 um 12:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:34 Uhr.