#11  
Alt 22.09.2016, 23:57
Benutzerbild von Kleeschen
Kleeschen Kleeschen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2014
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 1.473
Standard

Hallo Alexander,

zu den Kirchenbüchern kann ich nur sagen, dass mir nur die zwischen 1840 und 1885 und zwischen 1895 und 1916 erhaltenen Abschriften bekannt sind. Aber auch diese sind lückenhaft und nicht vollständig. Originalkirchenbücher (d.h. von 1766 bis 1944 geführte Register) sind nicht erhalten geblieben, sie mussten 1944 wahrscheinlich in Belowesch zurückgelassen werden oder wurden schon im Vorfeld in den 1920ern vernichtet (war bei vielen anderen Orten der Fall).
Ab 1895 liegen in einem St. Petersburger Archiv Kirchenbuchabschriften von Belowesch vor, diese umfassen die Jahre 1895-1896, 1898-1908, 1910-1916.

Ich kann die Kirchenbücher 1840-1885 nicht auf gut Glück durchsuchen, ich brauche in diesem Fall konkrete Daten. Die Kirchenbücher ab 1895 liegen mir als solches nicht vor.

Ansonsten würde ich Dir raten alles noch einmal zu überprüfen, also von Dir auch nochmal rückwärts zu forschen. D.h. bei Deinen Eltern, Großeltern, etc. noch einmal schauen, ob alles stimmt.

Viele Grüße
Kleeschen
__________________
Gouv. Cherson (Ukraine): Wahler, Oberländer, Schauer, Gutmüller, Schock, Freuer, Her(r)mann, Deschler & Simon
Batschka (Ungarn/Serbien): Freier, Schock, Fuchs, Nessel, Weingärtner & Simon
Rems-Murr-Kreis & Krs. Esslingen (Württemberg): Wahler, Bischoff, Stark, Schmid, Eiber & Magnus (Mang)
Donnersbergkreis (Pfalz): Weingärtner, Gäres (Göres) & Opp
Krs. Südwestpfalz (Pfalz): Freyer, Stecke, Neuhart & Kindelberger
Krs. Germersheim (Pfalz): Deschler, Bär, Humbert, Dörrzapf & Stauch

Geändert von Kleeschen (23.09.2016 um 00:13 Uhr) Grund: Korrektur bzgl. der Kirchenbücher ab 1895.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23.09.2016, 01:03
Benutzerbild von Lora
Lora Lora ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2011
Ort: auf einer Halbinsel
Beiträge: 1.509
Standard

@ Alexander
Zitat:
Stammbaum, aller bekannten älteren Vorfahren:
Frage dazu: könnte mir mal jemand bitte den Text der ältesten Person übersetzen? Mir wurde dieser nur zum Teil übersetzt, was ich verstanden habe: Mit 15 ausgewandert, Rundewiese gegründet. Den Teil mit Tschernigov habe ich leider nicht konkret übersetzt bekommen.
Hallo Alexander,
Baumbach ( ca.1745-50) als 15-Jähriger zusammen mit Eltern ausgewandert nach Russland, auf Einladungsmanifest von Katharina II.
Sie haben sich niedergelassen in Gubernia Tschernigow und zusammen ein neues Dorf aufgebaut und haben diese genannt "Runte Wiese".

Dein Urgroßvater schrieb, mit Akzent, was er wusste, vermutlich von seinen Eltern. Und es sind offensichtlich seine eigene Berechnung bis 1745...weil die Lücke zwischen Ludwig Baumbach und dem den ersten unbekannten ist offen. Und Dein Urgroßvater konnte auch nicht wissen, dass Gubernia Tschernigow wurde erst 1802 so genannt, davor gab es mehrere Hetmanate in Gubernia Kleinrussland (Malorossija). Mehr noch: es gab erste Gubernia Klein Russland (1764-1781) und zweite Gubernia Klein Russland (1796-1802). Selbst territoriale Gliederung um Tschernigow-Gegend wurde mehrmals geändert.

Entschuldige bitte, aber Du versinkst im Chaos, wenn Du hinter jedem Baumbach im Internet rennen wirst. Schritt für Schritt: Geschichte (dazu gehört auch Bücher zu kaufen), Volkszählungslisten (finde Ludwigs-Familie); Kirchenbücher- dazu muss Du Archive anschreiben.
Im Internet, all Familienbäume, was Du gefunden hast... jeder "bastelt" oder arbeitet serös an eigener Linie. Nur Deine eigene Forschung zählt, aus eigene Kraft und Kosten.
Du wirst Dich erschrecken, wenn Du mal eigenhändig ein Dickes Buch nach FN durchsuchen wirst. Und in Kirchenbücher zu suchen ist noch schwerer. Wirst Du es für fremde Menschen einfach so tun?

Du hast Glück, dass Du einen Urgroßvater gehabt hast, welcher sich Mühe gegeben hat bekannte Namen zusammen zu erfassen. Deine Aufgabe wird es, als erstes, Lücke zu schlissen, danach kannst Ursprung in Deutschland suchen.
Auswanderungsort HESSEN, Darmstadt usw. - allgemeine Begriff. Es gab Sammellager, und Menschen kamen von Überall...

Ich wünsche Dir viel Glück bei Deiner Suche. Nimm Dir Jahre in Anspruch.

Mit freundlichem Gruß
Lora
__________________
"Der Akzent unserer Heimat behalten wir in unserem Geist und in unserem Herzen wie in unserer Sprache".
La Rochefoucauld
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23.09.2016, 13:59
Jack Jack ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2012
Beiträge: 28
Standard

Hallo Alexander
Die Auswanderer wurden in so genannten ''Kulberg Liste'' erfasst. Zu FN Baumbach steht folgendes: Baumbach Johann, luth. aus Darmstadt, Frau: Anna. Sind am 19.07.1766 aus Lübeck nach Kronstadt gekommen.
Quelle:List of colonists to Russia in 1766. I.Pleve
ISBN 978-5-7433-222-0
Die beiden haben warscheinlich in Lübecker Domkirche am 24.04.1766 die Ehe geschlossen.
http://odessa3.org/collections/war/dai/link/luebeck.txt
(In Kullbergliste sind oftmalls ''gekürzten'' Vornamen).
Rundewiese. Revisionliste 1807
Baumbach Heinrich, 39J., seine Frau Maria 32, Kinder: Heinrich 15, Philipp 8, Jorich 7, Hendrich 5, Karl 3, Sanna 9, Liesa 2, Charlotte 1.
Revisionsliste 1809.
Baumbach Heinrich 39, seine Frau Anna 33. Kinder: Heinrich 17, Philipp 11, Jorich 10, Heinrich 8, Karl 6, Johann 1, Susanna 12, Katerina 4, Charlotte 2.
Vornamen und Alter sind wie im Buch ''Die Auswanderung aus Deutschland nach Russland in der Jahren 1763 bis 1862'' K.Stumpp eingegeben.
Ich glaube die Revisionslisten 1816, 1834 und 1858 sind auch vorhanden. Entweder Archiv in Tschernigov anfragen oder bei grhs.org
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 23.09.2016, 15:21
Jack Jack ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2012
Beiträge: 28
Standard

Es scheint, dass einige schon in 183x nach gleichnamige(n) Töchterkolonie(n) umgezogen.


Heinrich *1792 = Johann Georg Heinrich
http://wc.rootsweb.ancestry.com/cgi-...swig&id=I08667

Johann Conrad =?
http://wc.rootsweb.ancestry.com/cgi-...swig&id=I08666


Karl *1804 = Friedrich Karl*25.01.1801 (?)
http://wc.rootsweb.ancestry.com/cgi-...swig&id=I08654

Geändert von Jack (23.09.2016 um 15:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 23.09.2016, 19:57
Alexander B Alexander B ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.08.2016
Ort: Hessen
Beiträge: 75
Standard

Zitat:
Zitat von Lora Beitrag anzeigen
@ Alexander
Hallo Alexander,
Baumbach ( ca.1745-50) als 15-Jähriger zusammen mit Eltern ausgewandert nach Russland, auf Einladungsmanifest von Katharina II.
Sie haben sich niedergelassen in Gubernia Tschernigow und zusammen ein neues Dorf aufgebaut und haben diese genannt "Runte Wiese".

Dein Urgroßvater schrieb, mit Akzent, was er wusste, vermutlich von seinen Eltern. Und es sind offensichtlich seine eigene Berechnung bis 1745...weil die Lücke zwischen Ludwig Baumbach und dem den ersten unbekannten ist offen. Und Dein Urgroßvater konnte auch nicht wissen, dass Gubernia Tschernigow wurde erst 1802 so genannt, davor gab es mehrere Hetmanate in Gubernia Kleinrussland (Malorossija). Mehr noch: es gab erste Gubernia Klein Russland (1764-1781) und zweite Gubernia Klein Russland (1796-1802). Selbst territoriale Gliederung um Tschernigow-Gegend wurde mehrmals geändert.

Entschuldige bitte, aber Du versinkst im Chaos, wenn Du hinter jedem Baumbach im Internet rennen wirst. Schritt für Schritt: Geschichte (dazu gehört auch Bücher zu kaufen), Volkszählungslisten (finde Ludwigs-Familie); Kirchenbücher- dazu muss Du Archive anschreiben.
Im Internet, all Familienbäume, was Du gefunden hast... jeder "bastelt" oder arbeitet serös an eigener Linie. Nur Deine eigene Forschung zählt, aus eigene Kraft und Kosten.
Du wirst Dich erschrecken, wenn Du mal eigenhändig ein Dickes Buch nach FN durchsuchen wirst. Und in Kirchenbücher zu suchen ist noch schwerer. Wirst Du es für fremde Menschen einfach so tun?

Du hast Glück, dass Du einen Urgroßvater gehabt hast, welcher sich Mühe gegeben hat bekannte Namen zusammen zu erfassen. Deine Aufgabe wird es, als erstes, Lücke zu schlissen, danach kannst Ursprung in Deutschland suchen.
Auswanderungsort HESSEN, Darmstadt usw. - allgemeine Begriff. Es gab Sammellager, und Menschen kamen von Überall...

Ich wünsche Dir viel Glück bei Deiner Suche. Nimm Dir Jahre in Anspruch.

Mit freundlichem Gruß
Lora
Hallo Lora, vielen Dank für deine Tipps,
dass es Berechnungen waren mit dem ersten Einwanderer bezweifle ich aber noch etwas, irgendwo wird er sich diese Informationen erforscht haben müssen, du musst wissen, dass er große Teile der Welt bereist hat, da er eine "Art" baptistischer Priester war, ich kann mir nicht vorstellen, dass er in einigen Archiven unterwegs war, sowie sicherlich auch mit Leuten aus Rundewiese gesprochen haben muss. Die Theorie, dass ein ganzes deutsches Dorf ausgewandert ist und Belowesch gegründet hat, die muss ja auch von irgendwo kommen.

Archive werde ich wohl auf jeden Fall anschreiben müssen, daran hätte ich zuletzt gedacht, danke dafür

Viele Grüße,
Alexander
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 23.09.2016, 20:29
Alexander B Alexander B ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.08.2016
Ort: Hessen
Beiträge: 75
Standard

Zitat:
Zitat von Jack Beitrag anzeigen
Hallo Alexander
Die Auswanderer wurden in so genannten ''Kulberg Liste'' erfasst. Zu FN Baumbach steht folgendes: Baumbach Johann, luth. aus Darmstadt, Frau: Anna. Sind am 19.07.1766 aus Lübeck nach Kronstadt gekommen.
Quelle:List of colonists to Russia in 1766. I.Pleve
ISBN 978-5-7433-222-0
Die beiden haben warscheinlich in Lübecker Domkirche am 24.04.1766 die Ehe geschlossen.
http://odessa3.org/collections/war/dai/link/luebeck.txt
(In Kullbergliste sind oftmalls ''gekürzten'' Vornamen).
Rundewiese. Revisionliste 1807
Baumbach Heinrich, 39J., seine Frau Maria 32, Kinder: Heinrich 15, Philipp 8, Jorich 7, Hendrich 5, Karl 3, Sanna 9, Liesa 2, Charlotte 1.
Revisionsliste 1809.
Baumbach Heinrich 39, seine Frau Anna 33. Kinder: Heinrich 17, Philipp 11, Jorich 10, Heinrich 8, Karl 6, Johann 1, Susanna 12, Katerina 4, Charlotte 2.
Vornamen und Alter sind wie im Buch ''Die Auswanderung aus Deutschland nach Russland in der Jahren 1763 bis 1862'' K.Stumpp eingegeben.
Ich glaube die Revisionslisten 1816, 1834 und 1858 sind auch vorhanden. Entweder Archiv in Tschernigov anfragen oder bei grhs.org
Hallo Jack!
VIELEN DANK!
Du hast mich Heute ein SEHR großes Stück weiter gebracht!
Es steht:
Der Sohn von Johann Georg Baumbach war Ludwig Baumbach, geboren am 16 September 1838. Das stimmt mit dem Stammbaums meines Uropas überein, das zeigt mir, dass Johann Georg Baumbach auf jeden Fall ein Verwandter von Ludwig Baumbach (Der Vater) ist und ich mir sicher sein kann, dass ich bei der richtigen Familie suche!
Was ich nur noch nicht richtig verstanden hab, das ist der Zusammenhang zwischen Georg Baumbach und Heinrich Baumbach, wenn du mir da helfen könntest, wäre ich dir sehr dankbar! (Siehe Notes, http://wc.rootsweb.ancestry.com/cgi-...swig&id=I08667 )
Dank der Hochzeitsliste kann ich mir nun auch sicher sein, dass das Geburtsdatum von Heinrich Baumbach, 1838 im Odenwald geboren, falsch ist! Mich verwirrt nur, dass die Frau von ihm Gans, Anna Kath heißt, ich komme mit den Vornamen nicht zurecht, da die Person mal Heinrich, dann Georg, dann Friedrich heißt.. kläre mich da bitte auf, vgl. http://www.blackseagr.org/blksea-db/...00275&tree=410

Und wann wurde Rundewiese genau gegründet, das verwirrt mich, weil ich Geburtsdaten von 1780 sehe, die angeblich in Rundewiese geboren sind.

Ich höre auch immer wieder den Ort, Rundewiese, Grunau, könntest du mir das bitte erklären? vgl. Sterbedatum Carl Baumbach.

VIELEN DANK Jack, falls du mir jetzt noch bei meinen Problemen helfen kannst, dann wäre ich dir sehr dankbar!

Viele Grüße,
Alexander

Geändert von Alexander B (23.09.2016 um 20:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 23.09.2016, 23:18
Jack Jack ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2012
Beiträge: 28
Standard

Die Kolonien bei Tschernigov (inkl. Rundewiese) wurden 1767 gegründet.
Rundewiese, Kaltschinovka u.s.w bei Mariupol, Grunau sind etwa 1832 von Belovescher Kolonisten als Tochterkolonien gegründet. Nach Krym kamen die Belovescher 1861.
Für dich wäre wichtig die Kirchenbücher Rundewiese/Tschernigov 1840-1861 durchsuchen.
Ab 1861 Neuzatz oder Simferopol-Kirchspile in Krym.
Vielleicht Revisionlisten 1816 und 1834 sind von mormonen verfilmt und du kannst beim zuständige Stelle einsehen. Die Filmnummer kannst du hier entnehmen:http://www.ukraine.com/forums/geneal...gov-print.html
Problemen mit Vornamen bestehen warscheinlich aus von russische Beamten erfassten gekürzte Versionen in Revisionslisten und aus Kirchenbücher mit vollen Vornamen.Bei blackseagerman.org scheint Info als angepasst und unglaubwürdig.Den genauen Herkunft von Johann Heinrich Baumbach ca*1746 wird wohl nicht einfach herausfinden. Man kann versuchen die Namen mitgereisten Kolonisten am 19.07.1766 aus Grafschaft Hessen-Darmstadt mit eingekommenen in Wolga Kolonien vergleichen.Ich würde noch ein Buch empfehlen ''Der Ruf der Zarin''.http://sowiport.gesis.org/search/id/...olis-00128942#Das Buch habe ich nicht, aber du findest es vielleicht in Bibliotek zum ausleihen.Du kannst einige Seiten hier einsehen: http://wolgadeutschen.borda.ru/?1-18-0-00000032-000-0-0

Einige Einträge für 1862-1868 aus dem Kirchspiel Neusatz hier einsehen:
http://www.odessa3.org/search.html
Gibst du Baumbach ein und statt Bessarabian collection- St.Petersburg Archive, dann auf Submit query

Geändert von Jack (23.09.2016 um 23:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 24.09.2016, 00:18
Alexander B Alexander B ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.08.2016
Ort: Hessen
Beiträge: 75
Standard

Zitat:
Zitat von Jack Beitrag anzeigen
Die Kolonien bei Tschernigov (inkl. Rundewiese) wurden 1767 gegründet.
Rundewiese, Kaltschinovka u.s.w bei Mariupol, Grunau sind etwa 1832 von Belovescher Kolonisten als Tochterkolonien gegründet.
Hallo, also gab es zwei Orte namens Rundewiese, richtig? Das ist also das, was mich so sehr verwirrt hat..
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 24.09.2016, 00:21
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 1.003
Standard

Hallo Alexander,

die Indexierungen aus Rundewiese habe ich von dieser Homepage verlinkt:
vgl. http://www.bechthold.org/index.htm
Dort oben in der Menüleiste „genealogy“ anklicken.
Da sind auch noch weitere Hintergrundinformationen hinterlegt.

Vielleicht hilft auch diese Seite:
vgl. http://www.grhs.org/vr/tschernigov/RundewieseChern.htm
Danach wurden die Kolonien, u.a. Belowesch und Rundewiese 1767 gegründet und von 167 Familien aus Oberhessen bzw. dem Odenwald besiedelt. Aufgeführt wird auch der Name BAUMBACH; ab 1807 BAMBACH.

Interessant ist generell auch dieses Thema:
Vgl. http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=39064&nojs=1#goto_threadtools

Im Hessischen Staatsarchiv befindet sich das Werk
Deutsche Ansiedler in den Bolowescher Kolonien Kaltschinowka - Rundewiese – Gorodok“ / Dr. Stumpp (Signatur:HStAD, HFV, Aus O 5)
vgl. https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction.action?detailid=v2121233&icomefrom=se arch
Hieraus haben aber @Kleeschen und @Jack bereits berichtet.

In manchen Genealogien wird häufig diese Quelle erwähnt:
Quelle: HFV - Kartei; Ansiedler in Belowescher Kolonien

Ist diese Seite bekannt?
Vgl. http://www.uljanowka.de/pageID_8679394.html
Dort zur Auswanderung:
Die Auswanderung begann 1763. Zunächst versammelten sich die Auswanderer in Büdingen, von da im Landmarsch ging es über Hannover und Hamburg nach Lübeck und weiter per Schiff nach Sankt Petersburg. Nach Registrierung wurden den deutschenKolonisten Landstriche, überwiegend in südlichen Regionen Rußlands, zugewiesen. Meine Vorfahren kamen so in einer Gruppe bestehend aus 72 Gründerfamilien nach Belowesch ins Gebiet (damals Gouvernement) Tschernigow, Ukraina. Der Name "Schwarz" ist auf der Liste dieser Gründer sowie auch auf der Liste der Auswanderer aus Büdingen vorzufinden. Erwähnt ist Anna Elis. Schwarz geboren in Gelnhausen 27.05.1741 als ältestes Kind der Familie.

Die Kolonie Belowesch wurde 1767 gegründet und bestand aus 6 Dörfern: Kleinwerder und Großwerder (katholische Gemeinde), Kaltschinowka, Rundewiese, Belowesch und Gorodok (evangelisch-lutheranische Gemeinde). Das Dorf Belowesch mit einer Kirche bildete das Zentrum dieser Gemeinde. Auch 150 Jahre später wurden wir - Nachkommen der Beloweschkolonie im Volksmund Pelmescher genannt. Diese Bezeichnung ist auf den Namen Belemösche zurückzuführen. So hies eine alte Stadt auf dem Territorium der Kolonie (zur Zeit der Gründung waren nur Fundamente dieser Stadt zu sehen).
Die vier Dörfer der evangelischen Gemeinde, zu der auch meine Ureltern gehörten, lagen nah (0,5 bis 2 km) nebeneinander und waren mit Häuser entlang einer Sraße, die durch das Dorf zog, bebaut. Die Kolonisten vermehrten sich und schon im Jahre 1807 lebten in Belowesch 35 Familien mit 239 Personen, Rundewiese - 36 Familien mit 238 Personen, in Kaltschinowka 21 Familien mit 154 Personen und in Gorodok 37 Familien mit 187 Personen.

Hier noch einige Literaturtipps:
Vgl. http://www.inst.uni-giessen.de/hessen-postkolonial/doku.php?id=deersonen:auswanderer:hessische_ausw anderung_nach_russland

Aufgrund der nunmehr bekannt gewordenen neuen Daten lässt sich schon ein erheblicher Teil der Familie BAUMBACH rekonstruieren.

Älteste Sterbefälle BAUMBACH (nicht BAMBACH) nach der Indexierung in Rundewiese:
Johann Ludwigh Baumbach; +12.09.1838; S. d. Fredrich Carl Baumbach
Johanna Margretha Baumbach; +15.03.1844;
T. d. Johan Georg Baumbach
Älteste Taufen BAUMBACH (nicht BAMBACH) nach der Indexierung in Rundewiese:
Carolina Baumbach; *19.09.1833
E: Johann Georg Baumbach & Maria Katharina Dell Johann Wilhelm Baumbach; *19.07.1836
E: Friedrich Carl Baumbach / Rundeweise & Johanna Maria Catharina Schwartz Johan Conrad Baumbach; *05.08.1844
E: Johan Heinrich Baumbach & Catharian Wilhelmina Grabowsky

Aus den bisherigen Informationen lässt sich folgende Familienstruktur hypothetisch ableiten.

Johann Hinrich Baumbach
°°24.04.1766 in Lübeck, Domkirche mit Anna Catharina Gans
SOHN:
1) Hinrich Baumbach; *um 1768 (1807 = 39 J.)
°°um 1790 mit Anna Maria Reimche; *um 1775 (1807 = 32 J.)
KINDER (u.a.):
1/1) Johann Georg (Heinrich) Baumbach; *um 1792; +25.09.1851 in Grunau
°°vor Apr. 1821 mit Maria Katharina Dell; *um 1805 in Gordok; +um 1850 in Temesch, Krim
KINDER (u.a.)
1/1/1) Johan Heinrich Baumbach; *02.02.1822 in Scherniofka; +um 1900 in Hutchinson County, South Dakota°°04.11.1843 in Rundewiese mit Catharian Wilhelmina Grabowsky; *02.05.1823 in Scherniofka
1/1/2) Johann Ludwig Baumbach; *16.09.1838 in Rundewiese

1/2) Friedrich Carl Baumbach; *25.01.1801 in Rundewiese; +25.02.1878 in Rundwiese°°vor Jul. 1836 mit Johanna Maria Catharina Schwartz; *um 1810 in Rundewiese; +04.03.1880 in Rundewiese KINDER (u.a.)
1/2/1) Johann Ludwig Baumbach; *02.09.1838 in Rundewiese; +12.09.1838 in Rundewiese
1/2/2) Johann Ludwig Baumbach; *27.11.1846 in Rundewiese

Dann habe ich noch gefunden: Konrad wurde 1823 in Temesch, Krim, Ukraine, Süd - Russland geboren. Er war der Sohn von Johann Ludwig Seibel und Katherine Elizabeth Char Marks. Er starb in Temesch am Mai 05, 1897. Konrad Catherina Elizabeth Baumbach am 23. Oktober verheiratet, 1841 in Grunau, Ekaterinoslav, Russland.
Catherina wurde am 9. Dezember geboren, 1824 in Rudeneweise, Russland. Ihre Eltern waren Heinrich Johann Georg Baumbach und Kath Margaretha Dell. Catherina Elizabeth starb im Jahre 1879 in Temesch, Krim - Halbinsel, Süd - Russland.
Heinrich Baumbach wurde 1800 in Rundewiese, Belowesche, Tschernigow, Russland geboren. Er starb am 25. September 1851 in Grunau, Aleksandrovsk, Ekaterinoslav, Russland im Alter von 51. Kath (Dell) wurde 1805 in Tschernigow, Russland geboren und starb im Jahre 1850 in Temesch, Krim, Ukraine, Südrussland.
vgl. http://seibelfamily.net/family-history.html

Ich hoffe, dass ich trotz der großartigen Hilfe der anderen Nutzer und insbesondere der Daten von @Jack noch neue und verwertbare Informationen mitteilen konnte.

Viele Grüße
Ralf

Geändert von Ralf-I-vonderMark (26.09.2016 um 20:05 Uhr) Grund: Formatierung hoffentlich verbessert
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 24.09.2016, 23:33
Benutzerbild von Lora
Lora Lora ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2011
Ort: auf einer Halbinsel
Beiträge: 1.509
Standard

@Ralf
Zitat:
Ich hoffe, dass ich trotz der großartigen Hilfe der anderen Nutzer und insbesondere der Daten von @Jack noch neue und verwertbare Informationen mitteilen konnte.
Hallo Ralf,

Klasse Leute! Sozusagen auf dem Silbertablett präsentiert. Eine Kleinigkeit ist Euch entgangen: Der Alexander wünscht sich auch original-Unterlagen...

Freundliche Grüße und schöne Wochenende :-)
Lora
__________________
"Der Akzent unserer Heimat behalten wir in unserem Geist und in unserem Herzen wie in unserer Sprache".
La Rochefoucauld
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:44 Uhr.