Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Bayern Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 15.08.2021, 16:51
Benutzerbild von Bachstelze1160
Bachstelze1160 Bachstelze1160 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2017
Ort: 72531 Hohenstein
Beiträge: 459
Standard Suche Kath Kirchenbücher Würzburg und Bartenstein (Hohenlohe)

Hallo Freunde,


gab es mehrere Bartenstein?

Also ich bin eben an den Erzählungen, Berichten von Amalia Stelzer verh Hahn Zitat: Über das gänzlich andere Leben in diesem stillen weltfernen Städtchen habe ich ein eigenes Buch geschrieben: Bartenstein einst und jetzt"! Es ist zumeist die Fortsetzung meiner eigenen Geschichte und persönlichen Erlebnisse" Zitat aus der Chronik zu Dr. Roman Stelzer und Familie) Ende
Sie hat eine ganze Reihe geschrieben. Der jetzt von ihrer Familie, sie hat den Dr. med Georg Hahn (vermutlich Kommilitone von ihrem Bruder Arthur?)
mit dem Bruder Arthur war sie und ihre Mutter in Bartenstein in die Arztpraxis mitgezogen, wo er seine Stelle bekam
im 30.Juli 1879


Bartenstein




Die ehemalige Stadt Bartenstein ist seit dem 1. Januar 1973 ein Teilort der Stadt Schrozberg im Landkreis Schwäbisch Hall im fränkisch geprägten Nordosten Baden-Württembergs. Zur 164 Hektar großen Gemarkung Bartenstein gehören noch der Weiler Klopfhof und das Gehöft Wengertshof; insgesamt hat Bartenstein 350 Einwohner.



welches könnte das sein? Ich habs gefunden, die haben auf ihrer Seite Bilder zur Patenschaft mit der Gemeinde in Polen.
denke meine Urgroßvettern und Tanten waren im Jetzt Hohenlohischen BW, war früher aber im Fränkischen dabei.



geheiratet, ihr Bruder Franz

am 09.Juli 1879 zog sie mit ihrer Mutter dahin von Würzburg, wo sie mit der Familie von Sigmaringen her, hingezogen war. Sie schrieb davor schon das Klima dort war viel angenehmer, es ging ihnen da gut.


Ihr Vater Dr. Rektor Roman Stelzer war davor in Sigmaringen Schulleiter der Schule in Hedelfingen , geboren in Trillfingen Haigerloch damals alles zu Hohenzollern gehörend. Er starb dann in Würzburg 2.2.1879

Wegen Schulreformen wurde dem Rektor dann nahegelget wegzuziehen und sie sind nach Würzburg gezogen, wo der Sohn Arthur studierte Dr Med.

Suchte das daher nahe bei Würzburg.

Ein Sohn Franz/ Bruder der Amalie machte ne Theologische Ausbildung, Kaplan in Retzbach
Innsbruck Prom Theol. Juli 1878
Priesterweihe in Brixen
04.08.1878 Primizfeier Schwarzenberg in Mittelfranken
11.1882 Benediktiner in Prag Emaus Eintritt in den Benediktiner-Orden
Silbernes Priesterjubiläum mit Klosternamen Pater Christostomus, Primus der Erzabtei Beuron im Donautal Hohenzollern a. 04.08.1904

Todestag 02.02.1905 "er starb plötzlich am Herzschlag im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder zu Bonn, nach voran gegangener OP und Lungenentzündung.
Ein halbes Jahr zuvor hatte er die Erzabtei Beuron verlassen und ein neugegründetes Kloster Billerbeck in Westfalen beziehen müssen, für welches er zum Abt ausersehen war." Zitat Ende

Schönes Forschen
wünsch ich Euch
__________________
Dank und herzliche Grüße <3

Die Bachstelze


Ich sende einen Dank in den Himmel, wenn ein Pfarrer sich Mühe gab zu schreiben, das freut ihn dann!
Was die Ahnen wohl so alles mitbekommen, was wir wegen Ihnen uns für eine Arbeit machen!!!

Geändert von Bachstelze1160 (15.08.2021 um 18:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.12.2021, 13:17
Benutzerbild von Bachstelze1160
Bachstelze1160 Bachstelze1160 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.02.2017
Ort: 72531 Hohenstein
Beiträge: 459
Standard Bitte um Hilfe: Suche die kath. Kirchenbücher einträge!

Hallo liebe Unterfranken, und Fachkundige, Ortskundige



würde gerne dieses Thema, Suche wieder aufgreifen, das Grab habe ich gefunden auf den Hauptfriedhof in Würzburg

Siehe, Seht die 3 Fotos, es ist abgeräumt Roman starb 2.2.1879 siehe unten
würde gerne auch wissen, ob seine Kinder also Arthur Stelzer, und Amalia Hahn dieses Grab auch genutzt hatten
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC04665.jpg (269,3 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC04666.jpg (258,5 KB, 14x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC04667.jpg (264,9 KB, 15x aufgerufen)
__________________
Dank und herzliche Grüße <3

Die Bachstelze


Ich sende einen Dank in den Himmel, wenn ein Pfarrer sich Mühe gab zu schreiben, das freut ihn dann!
Was die Ahnen wohl so alles mitbekommen, was wir wegen Ihnen uns für eine Arbeit machen!!!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.12.2021, 23:07
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 26.440
Standard

Hallo Bachstelze,

die kath. KB von Würzburg kannst Du nur direkt vor Ort im Archiv ansehen, sie sind nicht online! Dort liegen sie aber bequem digital vor und können am PC eingesehen werden.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.12.2021, 01:06
Benutzerbild von Bachstelze1160
Bachstelze1160 Bachstelze1160 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.02.2017
Ort: 72531 Hohenstein
Beiträge: 459
Daumen hoch

Guten Abend Xtine,


das ist ja interessant, dann probiere ich das mal, wenn sich keine/r hier meldet

Schöne Gute Nacht

Von der beschneiten Alb
__________________
Dank und herzliche Grüße <3

Die Bachstelze


Ich sende einen Dank in den Himmel, wenn ein Pfarrer sich Mühe gab zu schreiben, das freut ihn dann!
Was die Ahnen wohl so alles mitbekommen, was wir wegen Ihnen uns für eine Arbeit machen!!!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.12.2021, 07:50
Benutzerbild von kkhno
kkhno kkhno ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2011
Ort: Unterfranken, Lk. Würzburg
Beiträge: 239
Standard

Zitat:
Zitat von Bachstelze1160 Beitrag anzeigen
gab es mehrere Bartenstein? ... Suchte das daher nahe bei Würzburg.
Hallo Bachstelze,

einen Ort namens Bartenstein gibt es in der Würzburger Umgebung nicht. Unter Berücksichtigung des unterfänkischen Dialekts und insbesondere der Unterscheidung zwischen dem weichem und hartem "b" tut sich allerdings eine Möglichkeit auf.
Vermutlich handelt es sich um Partenstein (Main Spessart).

Grüße, kkhno

Geändert von kkhno (13.12.2021 um 07:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.12.2021, 09:57
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 12.840
Standard

Hallo,

also eine Maria Magdalena Amalia Franziska Stelzer, Tochter von Arthur St. und Emma Franziska geb. Kirsch, ist am 29.7.1883 in Bartenstein, Jagstkreis, kath. lt. familysearch getauft worden. Geb 27.7.
Geheiratet worden war am 25.8.81 in St. Vitus, Ellwangen.

Sh auch http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=3-66718

Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam

Geändert von Kasstor (13.12.2021 um 10:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.02.2022, 11:38
Benutzerbild von Bachstelze1160
Bachstelze1160 Bachstelze1160 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.02.2017
Ort: 72531 Hohenstein
Beiträge: 459
Standard

Hallo Thomas,


das ist ein Treffer, super, die Hochzeit hat der Bruder Dr. Theologie,(Promotion Juli 1878 in Innsbruck) Franz Stelzer gehalten, der in Prag St Emaus ab 2.2.1884 war, damals aber noch in Retzbach als Kaplan.

Dankeschön

Sind die Martiken dafür schon freigegeben?
__________________
Dank und herzliche Grüße <3

Die Bachstelze


Ich sende einen Dank in den Himmel, wenn ein Pfarrer sich Mühe gab zu schreiben, das freut ihn dann!
Was die Ahnen wohl so alles mitbekommen, was wir wegen Ihnen uns für eine Arbeit machen!!!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.02.2022, 11:40
Benutzerbild von Bachstelze1160
Bachstelze1160 Bachstelze1160 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.02.2017
Ort: 72531 Hohenstein
Beiträge: 459
Standard

Zitat:
Zitat von kkhno Beitrag anzeigen
Hallo Bachstelze,

einen Ort namens Bartenstein gibt es in der Würzburger Umgebung nicht. Unter Berücksichtigung des unterfänkischen Dialekts und insbesondere der Unterscheidung zwischen dem weichem und hartem "b" tut sich allerdings eine Möglichkeit auf.
Vermutlich handelt es sich um Partenstein (Main Spessart).

Grüße, kkhno
Hallo Kkhno,


doch ich habe es gefunden etwas südlicher gehn Rothenburg zwischen Rothenburg ob Tauber und Schrozberg einen Schloßanlage. Gehört zu Hohenlohe nach Kasstors Fund

Danke aber trotzdem
__________________
Dank und herzliche Grüße <3

Die Bachstelze


Ich sende einen Dank in den Himmel, wenn ein Pfarrer sich Mühe gab zu schreiben, das freut ihn dann!
Was die Ahnen wohl so alles mitbekommen, was wir wegen Ihnen uns für eine Arbeit machen!!!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.02.2022, 11:44
Benutzerbild von Bachstelze1160
Bachstelze1160 Bachstelze1160 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.02.2017
Ort: 72531 Hohenstein
Beiträge: 459
Standard Wie interessant

Zitat:
Zitat von Kasstor Beitrag anzeigen
Hallo,

also eine Maria Magdalena Amalia Franziska Stelzer, Tochter von Arthur St. und Emma Franziska geb. Kirsch, ist am 29.7.1883 in Bartenstein, Jagstkreis, kath. lt. familysearch getauft worden. Geb 27.7.
Geheiratet worden war am 25.8.81 in St. Vitus, Ellwangen.

Sh auch http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=3-66718

Grüße

Thomas

Hi ja die kenne ich sogar noch und deren Töchter, meine Tanten waren zu unseren Konfirmationen als Besuch da, später auch noch, die eine davon lebte in Köln, die andere in Würzburg. Da gabs gerne die Stollwerk Schokoladentaler in Dosen.

tausend herzlichen Dank
__________________
Dank und herzliche Grüße <3

Die Bachstelze


Ich sende einen Dank in den Himmel, wenn ein Pfarrer sich Mühe gab zu schreiben, das freut ihn dann!
Was die Ahnen wohl so alles mitbekommen, was wir wegen Ihnen uns für eine Arbeit machen!!!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:24 Uhr.