Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 06.10.2014, 23:14
Wombat992 Wombat992 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2013
Beiträge: 20
Standard Hausforschung, Franken, 1773, was bedeutet dieser Text ?

Quelle bzw. Art des Textes: Rechnungsbuch Spital
Jahr, aus dem der Text stammt: 1790
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Franken
Namen um die es sich handeln sollte: Freudenberger


Hallo zusammen,
im Rahmen meiner Hausforschung bin ich auf folgenden Quelle gestossen.
Es handelt sich um einen Auszug aus den Rechnungen des Jahres 1790 des örtlichen
Spitals in Herzogenaurach. Dieses Spital trat zu dieser Zeit im Ort als Kreditgeber auf.

Im Text geht es um die (Tochter) Margaretha Freudenberger, die wohl (am 4.Mai 1773) einen Kreditin Höhe von 200 Gulden beim Spital aufnahm.
Dieser Kredit wurde (vermutlich) zum Kauf meinesElternhauses benötigt.

Aus dem zweiten Teil des Textes werde ich aber leider gar nicht schlau. Meine bisherigenTranskriptionsversuche habe ich mir (mit fremder Hilfe) wie folgt zusammengereimt. Ob das alles so stimmt und vor allem, was das Ganze inhaltlich bedeuten soll ist mir völlig schleierhaft.

Könnt ihr mir hier vielleicht weiterhelfen ?
(sorry für die schlechte Qualität des Scans, da war nicht mehr rauszuholen)


Margaretha Mayerin Witwe
mit denselben (?) hinterlassenen
2 Töchtern Margaretha Freuden-
bergerin und Barbara
Gumbmann auf privat general
Hypothek von 4.Mai 1773 von 200 (Gulden).

Beruht auf Verkauf der Güther
Der invim (?) ??? ??? beim hoch-
fürstlichen Kastenamt von Rechts
wegen imploire (?) worden, es
wurde aber nicht fortgefahren,
weil niemand auf gnädigste Re-
solution hoffte, daß die Capitalien
nicht versichert werden durften.


Vielen Dank für eure Hilfe. Grüsse, Klaus

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf image2014-10-02-160734.pdf (508,7 KB, 5x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.10.2014, 23:31
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 10.886
Standard

Margaretha Mayerin Wittib
modo derselben hinterlassene
2 Töchter Margaretha Freuden-
bergerin und Barbara
Gumbmänin auf privat general
Hypothec von 4.Mai 1773 von 200 -

Beruhet auf Verkauf der gütter.
Der invim executionis Beim hoch-
fürstlichen Kastenamt von Rechts
wegen imploriret worden, es
wurde aber nicht fortgefahren,
weilen mann auf gnädigste Re-
solution hofte, daß die Capitalien
nicht versichert werden dörften.

in vim executionis - heißt wohl: kraft Vollstreckung. Da lässt sich viel googlen!
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Geändert von henrywilh (07.10.2014 um 00:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
franken , freudenberger , hausforschung , hypothek

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:42 Uhr.