Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 13.03.2020, 20:52
Benutzerbild von Scherfer
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 1.853
Standard Svensko! (war: "Schwedisch oder Russisch")

Quelle bzw. Art des Textes: handschriftliche Notiz
Jahr, aus dem der Text stammt: ca. 1812-1850 ?
Ort/Gegend der Text-Herkunft: St. Petersburg, Russland
Namen um die es sich handeln sollte:


Guten Abend,

hier kommt das nächste Rätsel aus meinem neu erstandenen Schatz: In der schwedischen Bibel meines Vorfahren in St. Petersburg finde ich auf zwei aufeinanderfolgenden Seiten eine handschriftliche Notiz. Die letzten vier Buchstaben ("morä" ?) finden sich auch noch auf einer anderen Seite.

Ich freue mich über jede Lese- oder Interpretationshilfe! Leider kann es sich von Schwedisch bis zu Russisch, von Einkaufszettel bis Geheimcode, um wirklich alles handeln...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20200311_223405.jpg (309,3 KB, 79x aufgerufen)

Geändert von Scherfer (14.03.2020 um 19:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.03.2020, 09:29
Irene K. Irene K. ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2007
Beiträge: 332
Standard

Moin. Ich sehe da keine kyrillischen Buchstaben, also würde ich Russisch ausschließen.

Gruß, Irene
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.03.2020, 17:15
Benutzerbild von Wallone
Wallone Wallone ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2011
Ort: Luxemburg
Beiträge: 1.895
Standard

Hallo,

Ah ah! Das ist eine interessante Frage.

Es ist nicht Russich sondern "Svensko" (oder "Swensko), also die Sprache der ersten Übersetzung der Bibel aus den Jahren 1540-1541.

https://litteraturbanken.se/författa...etext?om-boken

https://www.guteinfo.com/?id=1720

Die handschriftliche Notiz kann ich leider nicht lesen.
__________________
Viele Grüße.

Armand

Geändert von Wallone (15.03.2020 um 11:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.03.2020, 17:50
Benutzerbild von Scherfer
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 1.853
Standard

Oho,



danke, Wallone! Das ist ja in der Tat eine interessante Information! Vielleicht könnten wie uns alle gemeinsam erst einmal auf das Entziffern der Buchstaben konzentrieren?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.03.2020, 18:17
Benutzerbild von Wallone
Wallone Wallone ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2011
Ort: Luxemburg
Beiträge: 1.895
Standard

Hallo Scherfer,

Ja, ich versuche gern Dir weiterzuhelfen aber es ist sehr schwer.

Kannst Du uns diese andere Seite wo dieses Wort auftaucht zeigen?

Ich bin nicht sehr gut beim Lesen aber könnte es mit "Frun" anfangen?

"Frun" bedeutet "Frau", "Dame".
__________________
Viele Grüße.

Armand

Geändert von Wallone (14.03.2020 um 18:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.03.2020, 20:15
Benutzerbild von Scherfer
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 1.853
Standard

Sehr gerne, aber außer dass es wohl "morä" heißt (more = Sitten?), ist das wohl nicht sehr aufschlussreich. Es sieht fast so aus, als hätte da jemand Schreibübungen gemacht...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20200314_195946.jpg (285,3 KB, 26x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20200314_200038.jpg (270,9 KB, 20x aufgerufen)

Geändert von Scherfer (14.03.2020 um 20:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.03.2020, 23:59
Benutzerbild von Wallone
Wallone Wallone ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2011
Ort: Luxemburg
Beiträge: 1.895
Standard

Ja, Entschuldigung, Du hast Recht "Morä", nicht "Möra".

Ich finde nicht sowas in den Dialektalformen des Schwedischen.

Schreibübungen? Ja, das wäre wohl möglich.

Wenn die anderen Mitglieder etwas in diesem Sinne finden, das wäre interessant, denn ich bin am Ende meiner Kompetenzen.
__________________
Viele Grüße.

Armand
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.03.2020, 11:17
Benutzerbild von Wallone
Wallone Wallone ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2011
Ort: Luxemburg
Beiträge: 1.895
Standard

Hallo Scherfer,

Jetzt muß ich etwas falsches korrigieren daß ich gestern geschrieben habe. Die Sprache ist wohl "Svensko" oder "Swensko" (man sieht beide Schriftweisen) aber es ist nicht ein Dialekt von Gotland (obwohl es ein gotländisches Svensko gegeben hat) sondern eine Art Altschwedisch und zwar die Sprache der ersten Übersetzung der Bibel ins Schwedische 1540-1541.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gustav-Wasa-Bibel

Nun, wenn wir zu diesem Wort "morä" zurückkommen kann man feststellen daß:

1) dieses Wort nicht in den Schwedischwörterbüchern zu finden ist. "Mora" schon, im Sinne von einer alten und respektablen Gattin eines Ackerers;

2) wenn es sich um ein gutländisches Wort handeln sollte dann ist es wahrscheinlich ein Verb und zwar am Infinitiv.

Hier ein Beispiel das zeigt daß die Infinitive der Verben auf Gutländisch mit einem "ä" enden (also mit a Umlaut), anders als "a" auf heutiges Schwedisch:

"Dei finns int någen årdbok eldar någen sum kan sägä att…"

Dieser Satzteil bedeutet " Es gibt weder ein Wörterbuch noch jemand der sagen (hier: sägä") kann daß …"

Wenn man diese Hypothese annehmen möchte dann ist "morä" ein Verb dessen Form "mora" auf heutiges Schwedisch sein sollte aber, wie gesagt, dieses Verb gibt es nicht.

Vor ein paar Tagen habe ich bemerkt daß wir einen Norweger auf diesem Forum haben.

Vielleicht kann er etwas dazu sagen.
__________________
Viele Grüße.

Armand

Geändert von Wallone (15.03.2020 um 17:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.03.2020, 16:35
j.steffen j.steffen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2006
Beiträge: 1.269
Standard

Hallo,
der erste Teil sieht mir fast aus wie "General"?
__________________
MfG,
j.steffen
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.03.2020, 22:02
Olaf Berg Nielsen Olaf Berg Nielsen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2011
Ort: Hurup Thy, Dänemark
Beiträge: 148
Standard

Hallo
Ich glaube nicht, dass ein Norweger es besser verstehe als andere. Ich kann Dänisch, Norwegisch, Schwedisch, Färöisch und etwa Isländisch, aber dieses Wort ist nicht leicht zu lesen. Es gibst eine färöisches Wort ”mora, heute morla” zerschlagen, aber das sagt ja nichts.

Mora ist ein Ort in der schwedischen Provinz Dalarnas Län und der historischen Provinz Dalarna. Der Ortsname stammt vom altschwedischen Wort mor ab, was in etwa „Wald auf feuchtem Untergrund“ bedeutet.

Gruß aus Dänemark
Olaf
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:40 Uhr.