Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Genealogie-Programme
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 25.03.2021, 16:21
Hatto Hatto ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2010
Ort: Kyffhäuserkreis
Beiträge: 95
Standard Ausdruck übergroßer Ahnentafel

Hallo,

ich habe meine AT mit Ahnenblatt erstellt und stehe nun vor dem Dilemma, dass diese einfach zu groß für den Plott-Druck ist. Es sind ca. 1,8 m x 4m. Die Schrift wird automatisch skaliert, so dass ich keine Lösung finde, auch nicht, wenn ich die Ahnen der Eltern oder Großeltern getrennt ausdrucke. Hat jemand eine Lösung?

Vielen Dank,

Hendrik
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.03.2021, 16:45
Benutzerbild von LutzM
LutzM LutzM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2019
Ort: Greifswald
Beiträge: 980
Standard

Wenn Du das Ding als pdf hast, kannst Du doch im Acrobat Posterdruck auswählen. Dann macht er daraus beliebig viele z.B. A0-Seiten, die muss man dann leider zusammenkleben oder sonstwie verbinden. 'Ne andere Idee hab ich leider nicht.
edit: Evtl. kann man ja auch größere Formate einstellen, hab ich nicht probiert...
__________________
Lieben Gruß

Lutz

--------------
mein Stammbaum
suche Eising * um 1880 aus/bei Creuzburg/Ostpreußen, sowie (August & Hellmut) Wegner und (Friederike) Lampe * um 1840 aus/bei Kleinzerlang/Prignitz

Geändert von LutzM (25.03.2021 um 16:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.03.2021, 16:53
Benutzerbild von LutzM
LutzM LutzM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2019
Ort: Greifswald
Beiträge: 980
Standard

Evtl. mal GRAMPS (freeware) versuchen, sieht dann als A0 wie im Anhang aus. Linien kann man aber auch "gerade" einstellen.
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf A0.pdf (154,6 KB, 78x aufgerufen)
__________________
Lieben Gruß

Lutz

--------------
mein Stammbaum
suche Eising * um 1880 aus/bei Creuzburg/Ostpreußen, sowie (August & Hellmut) Wegner und (Friederike) Lampe * um 1840 aus/bei Kleinzerlang/Prignitz
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.03.2021, 05:09
nix nix ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2018
Beiträge: 111
Standard

Familienbuch 6.0 und der Stammbaumdrucker (beide kosten aber Geld) können die Tafeln in ordentlicher Größe mit lesbarer Schrift erstellen. Ich selber mache das dann so das ich die PDF zum Copyshop meines Vertrauens maile, und der meldet sich dann wenn ich die Drucke abholen kann. Die sind dann in einem Stück ausgedruckt (bei Familienbuch max. 508x508 cm, was ja aber hier ausreichen würde).
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.03.2021, 09:41
OliverS OliverS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 2.783
Standard

1,80 Meter hoch bekommst leider nicht gedruckt in einem Stück.
Die gängigen Copyshop Drucker haben nur bis zu 1,118m. Manche haben einen bis 1.524 Meter.
Du müsstest daher eh aufteilen in der Höhe auf mindestens 2x.
Ich habe selber knapp 1,90 hoch und 5 Meter breit, habe das auf 2x 1,118 Meter drucken lassen und musste es dann eben aneinanderlegen.
Die Länge ist kein Problem das geht bis .... ca 60 Meter

Wenn du nicht selber drucken kannst, nicht weit weg von dir ist der hier, würde mal anfragen dort vielleicht teilen die deine Datei auch mit ihren Programm:
https://www.digitalfotoversand.de/Impressum:_:4.html
Wenn´s weiter weg sein darf hab ich hier drucken lassen: www.copymall.de
Gibt natürlich viele weitere..
Gruß
__________________
Dauersuchen:

1) Frau ?? verwitwerte WIECHERT, zwischen 1845 und 1852 neu verheiratete SPRINGER, wohnhaft 1852 in Leysuhnen/Leisuhn
2) GESELLE, geboren ca 1802, Schäfer in/aus Kiewitz bei Schwerin a.d. Warthe und seine Frau Henkel
3) WIECHERT, geboren in Alikendorf (Großalsleben) später in Schönebeck

Geändert von OliverS (26.03.2021 um 15:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.03.2021, 10:44
Benutzerbild von ReReBe
ReReBe ReReBe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.614
Standard

Hallo allerseits,

immer wenn ich Anfragen oder Beiträge zu diesem Thema hier im Forum sehe, reibe ich mir verwundert die Augen und frage mich: Welchen Sinn können solche monströsen Ahnen- oder Stammtafeln haben, was macht ihr damit und wen interessiert das in dieser Form eigentlich? Das würde mich wirklich mal interessieren.

Für mich macht es eher mehr Sinn, bestimmte Zusammenhänge zu konkreten Aspekten der Ahnen in einzelnen überschaubaren Teilen darzustellen und dabei ggf. auch Nebenlinien (Geschwister) mit einzubeziehen.

Gruß
Reiner
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.03.2021, 11:16
asd3 asd3 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2015
Beiträge: 107
Standard

Lieber Reiner,

manchmal kann es ganz interessant sein, einen Schritt zurück zu treten und einen gröberen Blick auf die eigene Forschung zu legen. Dann kann z.B. auffallen, dass eine Linie bislang nur sehr unterdurchschnittlich erforscht wurde, was einem sonst gar nicht aufgefallen wäre.

Ich finde es aber mitunter auch sinnvoll, wenn mann einen größeren Ausdruck hat und dann zB bei einer Quellenkontrolle kurz alle auf dem Ausdruck abhaken kann, die man schon überprüft hat. Sicher kann man sich in seiner Software Notizen machen, aber manchmal geht es so schneller.

Und drittens kann so ein großer Ausdruck sinnvoll sein, wenn Oma Trude zu Besuch kommt und mal einen Blick auf das "Große Ganze" werfen will. Das geling auf dem Monitor nicht sehr gut.

Vier Meter ist allerdings schon eine Ansage, das gebe ich zu

Viele Grüße
Andreas
__________________
Ahnenliste unter https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=153579
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.03.2021, 15:09
OliverS OliverS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 2.783
Standard

Zitat:
Zitat von ReReBe Beitrag anzeigen
Welchen Sinn können solche monströsen Ahnen- oder Stammtafeln haben, was macht ihr damit und wen interessiert das in dieser Form eigentlich? Das würde mich wirklich mal interessieren.

Für mich macht es eher mehr Sinn, bestimmte Zusammenhänge zu konkreten Aspekten der Ahnen in einzelnen überschaubaren Teilen darzustellen und dabei ggf. auch Nebenlinien (Geschwister) mit einzubeziehen.

Gruß
Reiner
Korrekt, genau das was du sagst, meine Tante ist 94 und kennt noch die Generationen davor. Ich habe eine sehr Kinderreiche Familie und das treibt den Baum in die Breite.
Je mehr Kinder dabei sind um so breiter.

Sie guckt das nicht am PC an, kann sie nicht. Ihre Tochter, hat ´nen Ipad bringt nichts.
Also ausdrucken, Rolle zusenden und sie haben sich beide gefreut und am Sonntag Nachmittag drüber geguckt.
Sie hat mir so Fehler sagen können die Ihr auffielen, sie hat gesehen wer in die USA gewandert ist was sie nicht wusste und so weiter.

Nichts zum an die Wand pinnen, das wäre zu viel des Guten. Aber so konnte ich meine Forschung auch deutlich machen wie groß und viel ich zusammen getragen habe.
Das konnten viele nicht "greifen". Jetzt wissen Sie was es für Arbeit gewesen ist bisher und sie fragen, kannst mir das für meinen Teil auch machen - und da sind wir dann bei kleineren Drucken :-)

Gruß
Oliver

PS. ich frage mich viel mehr, wie viel Sucht muss in einem Stecken wenn man anfängt irgendwelche Stammbäume von Promis zu erforschen. Das käme mir wiederum überhaupt nicht in den Sinn, habe doch mit meinem genug zu tun ^^
__________________
Dauersuchen:

1) Frau ?? verwitwerte WIECHERT, zwischen 1845 und 1852 neu verheiratete SPRINGER, wohnhaft 1852 in Leysuhnen/Leisuhn
2) GESELLE, geboren ca 1802, Schäfer in/aus Kiewitz bei Schwerin a.d. Warthe und seine Frau Henkel
3) WIECHERT, geboren in Alikendorf (Großalsleben) später in Schönebeck

Geändert von OliverS (26.03.2021 um 15:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.03.2021, 16:51
Benutzerbild von ReReBe
ReReBe ReReBe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.614
Standard

Zitat:
Zitat von asd3 Beitrag anzeigen
Lieber Reiner,

manchmal kann es ganz interessant sein, einen Schritt zurück zu treten und einen gröberen Blick auf die eigene Forschung zu legen. Dann kann z.B. auffallen, dass eine Linie bislang nur sehr unterdurchschnittlich erforscht wurde, was einem sonst gar nicht aufgefallen wäre.

Ich finde es aber mitunter auch sinnvoll, wenn mann einen größeren Ausdruck hat und dann zB bei einer Quellenkontrolle kurz alle auf dem Ausdruck abhaken kann, die man schon überprüft hat. Sicher kann man sich in seiner Software Notizen machen, aber manchmal geht es so schneller.

Und drittens kann so ein großer Ausdruck sinnvoll sein, wenn Oma Trude zu Besuch kommt und mal einen Blick auf das "Große Ganze" werfen will. Das geling auf dem Monitor nicht sehr gut.

Vier Meter ist allerdings schon eine Ansage, das gebe ich zu

Viele Grüße
Andreas
Hallo Andreas,

so ganz überzeugen mich Deine Ausführungen nicht, weil:

zu erstens
Was sieht man bei einem Schritt zurück und einem gröberen Blick auf die eigene Forschung? Ich denke mal nicht viel mehr als bei einem Blick auf die Ansammlung von Namen, Daten und Linien im Miniformat auf dem Monitor. Erkennen kann man immer nur einen Teil des Ganzen. Und wo etwas nicht weiter geht, weil z.B. keine Quellen mehr vorhanden oder (noch) nicht zugänglich sind, das weiß man doch auch so.

zu zweitens
Auf einem sicher relativ teuren großen Ausdruck wird man doch vermutlich zur Quellenkontrolle keine Häkchen setzen wollen, oder?

zu drittens
Es ist klar, dass eine Darstellung des "Großen Ganzen" auf dem Monitor meist nicht sinnvoll möglich und nur ein Papierausdruck weiter hilft. Ich finde aber nach wie vor, dass es dann nicht unbedingt "Alles an einem Stück über mehrere m²" sein muss, sondern dass eine Beschränkung auf jeweils interessierende Generationen und Zweige oft weitaus geeigneter ist, so wie es auch OliverS im nächsten Beitrag beschrieben hat.

Aber egal, jeder macht es so, wie er oder sie es für richtig hält. Und das ist auch gut so. Danke jedenfalls für Deine Gedanken und Anregungen.

Gruß
Reiner
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.03.2021, 05:46
nix nix ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2018
Beiträge: 111
Standard

Es gibt mehrere Gründe für solche großen Ausdrucke:
1) Sie sind extrem repräsentativ. Und damit ein super tolles Geschenk für Verwandte. Klar braucht man eine größere Wand, um sowas aufzuhängen. Aber vielleicht hängt man die auch gar nicht an die Wand sondern rollt die ab und an auf dem Wohnzimmrboden aus, um ins Schwärmen über die Familie zu kommen
2) Ich habe die Erfahrung gemacht das man damit bei Verwandten super weiter kommen kann. Oft hatte ich erlebt das die auf Fragen zur Familie meinten: Da hab ich nichts, da weiß ich nichts. Und wenn ich dann mit solch einer Übersicht ankam mussten die sich da erst mal reinfinden, aber dann fingen die Augen an zu leuchten, sie folgten den Familienlinien mit den Fingern, und plötzlich fiel denen dann doch noch hier und da etwas ein.


Extrem hilfreich ist es da, wenn man die Tafeln mit Personenbildern bestücken kann. Dann leuchten die Augen der Betrachter gleich noch heller, und die Begeisterung kennt keine Grenzen mehr.


Und zur Betrachtung auf dem Monitor: Klar, das ist schwer. Monitorgröße und solche Tafeln sind nicht sonderlich kompatibel miteinander. Aber dennoch sind die da sehr hilfreich. Ich schau mir die PDF mit solchen Tafeln ab und an selber an, einfach um Verwandschaftslinien verfolgen zu können.



Und zu den Kosten: Bei meinem CopyShop zahle ich knappe 10 € je m². Das geht noch. Wenn ich was für den Überblick zu Hause brauche, oder zur Überprüfung vor dem teureren schönen Komplettdruck, dann drucke ich mir die auf DIN A 4 oder DIN A 3 aus, und lege die im Wohnzimmer zur vollständigen Tafel zusammen. Oder nehme den Klebestift und klebe die passend zusammen. Dauert zwar, aber günstiger geht es kaum, und für den Überblick zu Hause ist das vollkommen OK.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:15 Uhr.