Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 01.12.2022, 20:03
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 2.537
Standard Latein "nec non pudica"

Quelle bzw. Art des Textes: Traueintrag
Jahr, aus dem der Text stammt: 1723
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Fulda
Namen um die es sich handeln sollte: Maul/Bohl


Hallo,

auf der Suche nach der Herkunft des Brautpaares steht im Traueintrag ziemlich deutlich zu lesen"...nec non pudica...".

Ich bringe da keinen Sinn rein. Wer kann bitte helfen?

https://data.matricula-online.eu/de/...er/3-01/?pg=32

Letzter Eintrag unten links. Vielen Dank

Astrid
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.12.2022, 20:08
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 4.261
Standard

Das ist keine Herkunft, die Braut war wohl schwanger.
Sie ist jetzt keine züchtige Jungfrau mehr ;-))))
(nec non pudica virgo)
__________________
Ursus magnus oritur
Rursus agnus moritur
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.12.2022, 20:24
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 2.537
Standard

Danke dir.... auch wenn es mir leider nicht weiterhilft die Herkunft der beiden zu ermitteln.

VG
Astrid
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.12.2022, 20:41
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 7.709
Standard



M.E. ist sie noch keusch/tugendsam.
nec non = und, und auch, sowie
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________

An der Familienforschung gefällt mir besonders, dass Urahne nicht radioaktiv sind.

Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.12.2022, 21:06
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Kurpfalz
Beiträge: 1.947
Standard

so seh ich das auch: doppelte Verneinung = u.a. im Lateinischen eine Bejahung.
Grüße
Gisela
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.12.2022, 22:08
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 7.709
Standard

Sonst wäre der Bräutigam auch kein "honestus" mehr
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________

An der Familienforschung gefällt mir besonders, dass Urahne nicht radioaktiv sind.

Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag

Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.12.2022, 23:08
Benutzerbild von Geschichtensucher
Geschichtensucher Geschichtensucher ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2021
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 476
Standard

Außer er hatte nichts damit zu tun
__________________
Beste Grüße, Iris
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02.12.2022, 04:39
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 4.261
Standard

moin
Astrodoc und Gisela haben necnon recht.
Da bin ich auf die doppelte Verneinung reingefallen (man sollte gelegentlich im Wörterbuch nachschauen selbst wenn man meint man weisses eh )
Sie ist freilich eine tugendsame Jungfer......
Zur gewünschten Herkunft hilft das necnon auch nicht weiter..... (3 fach verneint = nicht)
__________________
Ursus magnus oritur
Rursus agnus moritur

Geändert von Huber Benedikt (02.12.2022 um 04:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.12.2022, 08:52
Scriptoria Scriptoria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 1.860
Standard

...

Geändert von Scriptoria (02.12.2022 um 09:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02.12.2022, 09:21
Scriptoria Scriptoria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 1.860
Standard

Zitat:
Zitat von GiselaR Beitrag anzeigen
so seh ich das auch: doppelte Verneinung = u.a. im Lateinischen eine Bejahung.
Hallo,

die doppelte Verneinung wird auch zur Bestärkung der Bejahung eingesetzt,
nec ... non hat zusätzlich die Bedeutung "in der Tat". Die Braut war dann besonders tugendhaft.
https://dewiki.de/Lexikon/Doppelte_Verneinung#Latein

Gruß
Scriptoria
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:07 Uhr.