#1  
Alt 28.09.2006, 21:07
Lars Heidrich Lars Heidrich ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2006
Ort: Annaberg-Buchholz
Beiträge: 146
Reden Geschichtliches zu Rheinland-Pfalz

Geschichtliches zu Rheinland-Pfalz:

zwischen Westerwald, Eifel, Hunsrück und Pfälzer Wald gelegen;

Rheinland:

ehemalige preußische Rheinprovinz; entstand 1822 aus Zusammenschluß der 1815 gebileten Provinzen
Kleve, Berg, Niederrhein und Kurtrier, später vergrößert und 1945 aufgelöst, ab 1946 Rheinland-Pfalz

Pfalz:

Kur-Pfalz, Rhein-Pfalz, rheinische Pfalz und Untere Pfalz sind Besitzungen der Salier am Mittelrhein,
am Donnersberg, an der Haardt und an der Bergstraße, ab etwa 1155 mit Amt des Pfalzgrafen verbunden;

seit 1214 als Reichslehen im Besitz der Wittelsbacher, 1266 erwarb Herzog Ludwig II. von Bayern den
bayrischen Nordgau (spätere Oberpfalz) und1288 Heidelberg;

1329 Trennung der Pfalz von Altbayern und als Rhein-Pfalz und Ober-Pfalz selbständig und durch Goldene
Bulle von 1356 im Besitz der Kurwürde;

Kurfürst Ruprecht I.(*1309, + 1390) gründet Universität Heidelberg (1386) und kaufte Zweibrücken, Mosbach
und Simmern; die Linien Oberpfalz und Mosbach starben im 15. Jh aus; ab 1522 Reformation durchgesetzt;

König Ruprecht III. von der Pfalz begründete die ältere Kurlinie, die 1559 ausstarb; nach seinem Tod 1410
wurde die Kurpfalz geteilt, Herrschaft entstanden, die im Besitz von Zweibrücken und Simmern war und 1459
sich in die beiden Linien teilte; aus Zweibrücken (1731 erloschen) spalteten sich 1589 die Linien Neuburg
und Birkenfeld ab;

die Linie Pfalz-Simmern verlor zeitweise Land und Kurwürde an Bayern; nach Erlöschen der Linie Simmern
(1685) folgt die katholische Linie Pfalz-Zweibrücken-Neuburg, die 1614 Jülich und Berg gewann und die
Kurwürde bis zu ihrem Aussterben (1742) besaß;

danach, zurückgehend auf auf des Neuburger Pfalzgrafen jüngerem Sohn, der 1614 Sulzbach erhielt, die Linie
Pfalz-Sulzbach, die nach Aussterben der bayrischen Wittelsbacher unter Karl Theodor 1776 Bayern erbte;
die Linie Pfalz-Zweibrücken-Birkenfeld (Birkenfeld hatte zweibrücken beerbt) unter Maximilian IV. Joseph, der
1799 als Kurfürst (und später König) von Bayern vereinigte für einige Jahre sämtliche Besitzungen der
Wittelsbacher;

eine Seitenlinie von Pfalz-Birkenfeld, Pfalz-Bischweiler, lebt bis heute weiter als herzogliche Linie Wittelsbach;

ab 1816 ist die Pfalz ein Regierungsbezirk Bayerns, dessen Territorium nicht mit der alten Kur-Pfalz gleich ist;
war 1918 - 1930 französisch besetzt; durch Versailler Vertrag (1919) westlicher Teil der Pfalz zu Saarland bis
1946; seitdem Pfalz Teil des Landes Rheinland-Pfalz.

(Quelle: Bertelsmann Universal-Lexikon Ausgabe 1993, Bd. 15; Seite 33 ff und Bd. 13, Seite 364 f)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Archive für Rheinland-Pfalz Marlies Rheinland-Pfalz Genealogie 27 16.04.2021 17:01
Welche Wappenrolle für Rheinland Pfalz? 1234 Heraldik und Wappenkunde 4 23.04.2006 21:13

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:55 Uhr.