Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Sachsen-Anhalt Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 14.02.2021, 12:43
Thomas_Völker Thomas_Völker ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2021
Beiträge: 69
Frage Gesucht: Windmüllermeister Tobias Heinze aus Libbesdorf

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: ca. 1680 bis 1750
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Anhalt, Libbesdorf, Lausigk, Qualendorf, Scheuder, Bernburg
Konfession der gesuchten Person(en): evangelisch
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


Am 15.04.1742 heiratet der Bernburger Bürger und Schlossermeister H. Johann Heinrich Heinze bzw. Heintze (+ 14.2.1781) in der Marienkirche zu Bernburg die Johanna Dorothea Küchler (* Bernb. 17.10.1720 + 24.3.1782), Tochter des Schlossermeisters Georg Wilhelm Küchler und der Dor. Maria Kibitt. Von 1744 bis 1758 sechs in Bernburg geborene Kinder.

Als Vater des Bräutigams wird angegeben:
H. Tobias Heinze, Windmüllermeister in Libbesdorf.
Joh. Heinrich Heinze wird in der Heiratsurkunde als sein zweiter Sohn vermerkt.

Dies geht aus der 1927 gedruckten Ahnentafel von Mich. Albr. Ranft hervor, wie auch aus der bei familysearch online gestellten Kartei der Marienkirche Bernburg https://www.familysearch.org/ark:/61...113&cat=210044

In den bei Archion online gestellten Kirchenbüchern von Libbesdorf fehlt aber von dem Windmüllermeister Tobias Heintze jede Spur.

Trauungen Taufen Begräbnisse 1590-1669
https://www.archion.de/de/viewer/?no...ter&uid=277833

Trauungen Taufen Begräbnisse 1669-1774 (bei Lausigk)
https://www.archion.de/de/viewer/?no...ter&uid=277834
(Namenregister z.T. unter Lausigk, z.T. unter Scheuder!)
Zwar taucht der Name in Libbesdorf schon früh vereinzelt auf, 1594 Debes Hientze, 1627 heiratet Margaretha Tochter des Schneiders Martin Hinsche aus Lausigk, 1684 bekommt dort Hermann Hintzsche einen Sohn Michael, aus dem Jahr 1587 stammt das Testament einer Anna Heintze aus Dröbel, Witwe des Vincentius H. In Bernburg wird 1585 dem Teichknecht Hans Heintz ein Sohn Bartholomäus geboren etc.

In Quellendorf heiratet im Mai 1735 ein Johann Martin Hintze, der zweite Sohn (!) des Friedrich Hintze aus Rosefeld.

In Jeßnitz findet sich ebenfalls eine Schlossermeisterfamilie Heintze, trotz der verblüffenden Namensähnlichkeit besteht aber offenbar keine unmittelbare Verbindung:
Michael Hentze * um 1655 ? † n. 02.07.1713, Bürger in Jeßnitz
- Johann Heinrich Heintze(!), * Jesnitz 24.01.1686, † Raguhn 23.11.1757, Bürger und Schlössermeister (Kleinschmidt) in Raguhn
∞ Raguhn 02.07.1713 Johanna Catharina Sander, T.d. Valtin S. gewesenen Raths-Cämmerer in R.
- Johann George Heintze * Raguhn 25.02.1714
- Johann Friederich Heintze * R. 8.11.1715
- Johann Gottlieb Heintze * R. 26.02.1717
- Johann Christoph Heintze * R. 17.06.1721
- Johann Gottfried Henze * R. 03.10.1724
Am 1.2.1743 ist in Laußigk
"der alte Hintze mit einem Sermon beerdigt worden, der in seiner Scheune in Neuendorf todt darnieder gefallen war." (Archion Bild 195)

Dies ist vielleicht die nächste Annäherung an den Windmüllermeister Tobias Heintze aus Libbesdorf, der bei der Hochzeit des zweiten Sohnes 1742 noch gelebt haben dürfte.

Auch die Pateneinträge von Libbesdorf erwähnen ihn nicht.


Wo ist Tobias Heinze geboren, wo gestorben? Wo hat er geheiratet?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.02.2021, 12:54
Thomas_Völker Thomas_Völker ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.01.2021
Beiträge: 69
Standard

Ich habe mir mal sämtliche Hinweise auf die Windmüller in Libbesdorf herausgeschrieben, soweit ich sie gefunden habe. Tobias Heinze taucht dort nicht auf. Aber vielleicht ist diese Liste ja auch für andere ganz nützlich. (vgl. auch Archion Namenregister Scheuder/Lausigk Bild 193)



25.09.1600 Martin Gral (Ewel ?)

1605 Philipp Kriger (Deil)
1609 Weib Anna (auch 1613, 17, 22)
1610
1611
1613-19
1621
1622
1624
- Tochter Maria 1627/28


1629 Hans Schultze
1640 - Sohn Hans Schultze


30.01.1660 Georg Hillebrandt († 20.7.1660)


22.07.1661 Wilhelm Sibigk
18.08.1661 Wilhelm Sibigk

13.10.1664 Andreß Ehrenberg
05.11.1667 Jacob Rosenhan,ein Windt-Müller,

S.d. Jochen R. von Radegast
17.11.1667 Andreß Ehrenberg

20.08.1669 Paul Vogell (Pate: Elias Schultze, ein Müller in Köten)
03.09.1670 Paul Vogel
09.02.1671 Paul Vogell

24.01.1673 Jachim Zorn
03.06.1673 Jachim Zorn †

02.09.1673 Matthaeus Serna, Mertzinischer und Lübstorff, der WindMüller.
02.06.1674 Matthis Serna, Mertzinischer u Lübst.r. WindMüller.

02.05.1676 Martin Serna
22.04.1677 Martin Serna
22.07.1677 Martin Serna
17.03.1678 Martin Serna

30.06.1679 Caßpar Vogell, der Mühlknecht

09.07.1682 Elias Schultze, Junior, ein WindMüller
29.12.1682 Elias Schultze, WindMüller in Lübstorff
09.09.1683 Meister Elias Schultze der Kohrauische (?) Müller

31.08.1684 Andreas Balinck, der WindMüller alhier,
01.07.1685 Andreas Balinck
28.03.1686 Andreas Balinck
20.09.1686 Andreas Balinck
14.02.1687 Christoff (!) Bahling
21.12.1688 Christopf Bahling
22.04.1691 Christoph Bahling

18.09.1693 Balthasar Lang Hanß der Müller alhier
19.01.1694 Baltar Georg Halß

05.07.1701 Georg Hummell
16.10.1701 Georg Hummell
05.04.1703 Georg Hummell
17.01.1704 Georg Hummell

07.10.1707 Hans Michael Mißler
21.10.1708 Johann Michael Misler

09.08.1711 Michael Gente
15.12.1712 Michael Gente
16.09.1714 Michael Gente
20.11.1715 Michael Gente
21.04.1717 Michael Gente
07.05.1719 Johann Michael Gente

11.12.1721 Christian Müller
1722 Christian Müller
19.01.1729 ChristianMüller
02.09.1736 Christian Müller
12.02.1741 Christian Müller


06.06.1743 Andr. Torge Windmüller in Scheuder
27.11.1743Johan Andr. Torge ErbwindMüller in Scheider
21.12.1747 Joh. Andreas Torge, Windmüller in Libbesdorf,To. als Patin
17.04.1754 (Joh. Andreas) Torge (* um 1680)
02.05.1754 Joh. Andreas Torge, To. als Patin
16.12.1759
01.05.1764 Joh. Andreas Torge


Der Besitz der Mühle in Libbesdorf wechselte offenbar recht häufig. Falls der erwähnte Bezug nach Merzien Bedeutung hat, könnte dies ein Grund für das Schweigen der Quellen sein. Aber vielleicht stolpert irgend jemand an ganz anderer Stelle über meinen Windmüllermeister Tobias Heinze.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.02.2021, 12:14
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 1.191
Standard

Hallo Thomas,

wieder ein interessanter Fall.

Vielleicht von dir schon überprüft: Etwa gleich weit entfernt von Bernburg zu diesem Libbesdorf liegt Löbersdorf. Dort gab es in den 1830er Jahren einen Windmüller Heinze ("Die von dem Windmüller Heinze zu Löbersdorf beantragte Niederschlagung der von ihm bisher erschütteten 35 Schffl. Korn Zörbiger Maß und 4 fl. Lehngeld)".

Vielleicht war anstelle von Libbesdorf das Löbersdorf gemeint?

MfG
Manni

Nachtrag:
Ev. gehörte dieses Löbersdorf zu Zörbig. Dessen KB sind für das 19. Jhd. bei Ancestry. Im ersten Anlauf finde ich dort einen Johann Gottlob Heinze, der 1786 als Sohn des Windmüllers Johann Gottfried Heinze geboren wurde. Womit wir ja schon deutlich näher an deinen Tobias rangekommen sind. Frühere KB scheinen nur im Ev. Archiv in Magdeburg zu liegen. Bei Archion habe ich sie nicht entdeckt. Sehe gerade eine Anfrage von 2017: https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=153134

Geändert von Manni1970 (15.02.2021 um 12:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.02.2021, 16:21
Brunoni Brunoni ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2012
Beiträge: 1.885
Standard

Zitat:
Zitat von Manni1970 Beitrag anzeigen

Vielleicht war anstelle von Libbesdorf das Löbersdorf gemeint?

MfG
Manni

Nachtrag:
Ev. gehörte dieses Löbersdorf zu Zörbig.

Hallo Thomas,

ein Stück kann ich helfen.

KB Zörbig

+ 18.07.1754
Meister Tobias Heintze, gewesener alter Einwohner und WindMüller in Löbesdorff
ist mit der halben Schule aufn Gottesacker, christichem Gebrauch nach, begraben worden.

+ 18.10.1754
Frau Elisabeth weyl. Meister Tobias Heintzens gewesenen Einwohners und WindMüllers in Löbesdorff gewesene Ehefrau oder nachgel. Witbe ist mit der
halben Schule aufn Gottesacker, christl. Gebrauch nach, begraben worden.

* 03.10.1711 Löbesdorff
Johann Heinrich
Eltern: Meister Tobias Henze, WindMüller daselbst, Fr. Elisabetha

Viele Grüße
Brunoni
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.02.2021, 18:39
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 1.191
Standard

Hallo Brunoni,

nach nunmehr 48 h mag ich mir jetzt eigentlich nur zwei Möglichkeiten vorstellen:

1. Thomas ist völlig sprachlos über deinen Fund.
2. Thomas hat seinen Internetzugang verloren und weiß noch gar nichts von seinem Glück.

Daher möchte ich an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen und dir dafür danken, dass du meinen Hinweis aufgenommen und das Zörbiger KB durchgesehen hast und dir zu deinem Fund gratulieren – ganz wunderbar!

MfG
Manni
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.02.2021, 19:26
Brunoni Brunoni ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2012
Beiträge: 1.885
Standard

Hallo Manni,

danke, auch für die tröstlichen Worte.
Dein Hinweis war goldrichtig.
Der erste Sohn des Windmüllers war übrigens Andreas.
Aber das spielt wohl nun keine Rolex mehr.

Viele Grüße
Brunoni

Geändert von Brunoni (17.02.2021 um 19:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.02.2021, 20:05
Benutzerbild von Schischka
Schischka Schischka ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2015
Ort: in Sichtweite der Ostgrenze
Beiträge: 209
Standard

Da Ihr grad so schön dabei seid, Manni und Brunoni, könntet Ihr auch mir mal mit einer vergleichbaren Idee weiterhelfen? Dann kapere ich das Thema mal und hoffe, daß Ihr auch noch ein paar andere Müllersleute kennt. ;-)


In Dretzel wird am 27.07.1782 Clara Sophie Lehmann geboren (Archion: MD>Elbe-Fläming>Dretzel>Tf 1720 usw Bild 64), Tochter des Müller Mstr. Michael Lehmann und s. Frau Catharina Elisabeth Benecke [aus Hohenseeden]. Er stirbt unter dem Namen Christian Lehmann am 12.12.1786 in Dretzel (ebd. Bild 125). Seine Wwe heiratet am 13.12.1787 wieder in Hohenseeden (Archion: MD>Elbe-Fläming>Hohenseeden>Tf.1725 usw Bild 98)


Ein früheres Kind wurde 1777 in Dretzel geboren (Bild 55), geheiratet hat der Müller Lehmann 1775 in Hohenseeden (Bild 95) ohne Alters- Eltern- und Herkunftsangabe. In Dretzel tritt er davor nicht in Erscheinung.


Könnt Ihr da helfen?
Mit besten Grüßen
Schischka
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.02.2021, 23:56
Thomas_Völker Thomas_Völker ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.01.2021
Beiträge: 69
Lächeln

Zitat:
Zitat von Brunoni Beitrag anzeigen
Hallo Thomas,

ein Stück kann ich helfen.

KB Zörbig

+ 18.07.1754
Meister Tobias Heintze, gewesener alter Einwohner und WindMüller in Löbesdorff
ist mit der halben Schule aufn Gottesacker, christichem Gebrauch nach, begraben worden.

+ 18.10.1754
Frau Elisabeth weyl. Meister Tobias Heintzens gewesenen Einwohners und WindMüllers in Löbesdorff gewesene Ehefrau oder nachgel. Witbe ist mit der
halben Schule aufn Gottesacker, christl. Gebrauch nach, begraben worden.

* 03.10.1711 Löbesdorff
Johann Heinrich
Eltern: Meister Tobias Henze, WindMüller daselbst, Fr. Elisabetha

Viele Grüße
Brunoni



Brunoni, das ist einfach DER HAMMER!


Ich sehe das jetzt erst, bin mit den Dingen hier im Forum einfach noch nicht vertraut. Sprachlos.



Tausend Dank euch beiden!!!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.02.2021, 01:54
Thomas_Völker Thomas_Völker ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.01.2021
Beiträge: 69
Standard

@Manni1970 und @Brunoni,


das ist ja wirklich eine Offenbarung! Anders als in Libbesdorf blieb die Windmühle in Löbersdorf über mindestens 1 1/2 Jahrhunderte und mindestens 5 Generationen das Eigentum der Familie Heinze!



Offensichtlich erbte immer der älteste Sohn die Mühle:


Tobias Heinze/Henze* um 1680 † Löbersdorf 18.07.1754
Windmüllermeister

- Andreas Heinze * Löbersdorf um 1710 (1. Sohn) (Windmüller?)


- Johann Gottfried Heinze * um 1750, WindmüllerMstr und Cossathe, auch Gleits(?) und Accis-Einnehmer in Löbersdorf † vor 18.2.1816


- Johann Gottfried Heinze (jr.) * 1781 † Löbersdorf 01.06.1848 (67 Jahr 7 Wochen 4 Tage), Königl. Sächs. Beggleits und Landaccis – Einnehmer, Einwohner und Schenkwirth zu Löbersdorf, (2. Sohn anderer Ehe), Einnehmer und früherer Mühlenbesitzer (Mstr) in Löbersdorf
∞ Zörbig 14.01.1810 Maria Elisabeth Henze (jüngste Tochter 1. Ehe), T.d. Friedrich Gottlob Henze, Königl. Sächs. Amtsrichter, Anspänner und Nachbar in Werben


- 5 Söhne, 1848 1 Sohn unmündig,
- Friedrich Karl Heinze, * 1811, ältester Sohn Besitzer der Windmühle zu Löbersdorf
∞ Zörbig 09.01.1842 Christiane Maria Hennig * 1822 , älteste To.d. Christoph Wilh. H.


Warum Johann Gottfried jr. als 2. Sohn die Mühle erbt, bleibt noch unklar. Vermutlich sind ältere Brüder jung gestorben?


Magdeburg scheidet aktuell aus, und Ancestry beginnt erst 1799. Gibt es denn in euren Unterlagen sonst noch irgendwelche Hinweise? Geburt und Ehe des Tobias oder des ältesten Sohnes Andreas?


Der älteste Sohn erbte die Mühle. Der zweitälteste Sohn hatte das Nachsehen, erlernte das Schlosserhandwerk und ging auf Wanderschaft, fand in Bernburg seine Liebe und machte mit seinen sechs Söhnen die Stadt über Generationen zur Heimat der weitverzweigten Schlosserfamilie Heinze.



Schön, wenn man beginnt, die Zusammenhänge zu verstehen!


LGT



Geändert von Thomas_Völker (18.02.2021 um 01:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.02.2021, 12:58
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 1.191
Standard

Zitat:
Zitat von Schischka Beitrag anzeigen
Manni und Brunoni, könntet Ihr auch mir mal mit einer vergleichbaren Idee weiterhelfen?
Hallo Schischka,

nee, ich kenne mich weder mit Müller-Sippen noch in Sachsen-Anhalt aus. Das hier war ein reiner Zufallstreffer. Thomas hatte sich so eingehend mit dem Libbesdorf KB beschäftigt, dass ich mir dachte: Da muss dann wohl ein anderer Herkunftsort gemeint sein.

MfG
Manni
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
heintze , heinze , lausigk , libbesdorf , windmüller , windmüllermeister

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:31 Uhr.