Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Auswanderung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 30.10.2022, 07:34
Christian1975 Christian1975 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 130
Standard

Hallo Carl-Henry,


vielen Dank für Deine ausführliche Erläuterung. Also scheint es im Bereich des Möglichen zu sein, dass der Großvater doch 1930 in New York war.


Danke!


VG
Christian
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 31.10.2022, 15:51
Christian1975 Christian1975 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 130
Standard

Was ist denn dann nach der Aufnahme in Elis Island passiert? Konnte man sich dann frei in den USA bewegen oder musste man sich nicht irgendwo registrieren, um arbeiten zu können?
Die Abreise, das habe ich ja jetzt erfahren, wurde nirgends registriert.
Wenn man dann in Deutschland bzw. Schlesien zurückkam, musste man sich dann nicht irgendwie wieder anmelden?
Das einzige, was ich weiß, dass Franz Simon zwar 1927 in NY ankam, dann aber 1935 wieder in Schlesien ist und dort heiratet. Was dazwischen war, bleibt leider im Dunkeln....
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 31.10.2022, 16:35
Gastonian Gastonian ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2021
Ort: USA
Beiträge: 1.659
Standard

Hallo Christian:


Wie gesagt, Amerika in den späten 1920er Jahren war viel weniger bürokratisch als Preußen. Es hat nie in den USA eine Meldepflicht gegeben (heutzutage ist die einzige Meldung die für den Führerschein und das Wahlrecht); und damals (vor der Einführung der Sozialversicherung in den späten 1930er Jahren) gab es auch überhaupt keine Arbeitsämter - man konnte also, nachdem man Ellis Island hinter sich hatte, überall frei ohne Anmeldung arbeiten.


VG


--Carl-Henry
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 31.10.2022, 17:22
Christian1975 Christian1975 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 130
Standard

Hallo Carl-Henry,


Danke für Deine Antwort.
Das ist schon sehr frustrierend für mich, weil ich leider nicht mehr als die Passagierliste habe, aber so soll es wohl sein ;-)


Schönen Abend
Christian
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 07.11.2022, 14:04
Christian1975 Christian1975 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 130
Standard

Was ich noch immer nicht verstehe, dass auf der Passagierliste NY von 1927 steht, dass der Großvater zu einem "Freund" namens "Paul Stiller" ging.
Musste man für dieses Feld irgendjemanden angeben, wurde das konrolliert?
Ich kann es mir einfach nicht erklären...


VG
Christian
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 13.11.2022, 15:13
Christian1975 Christian1975 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 130
Standard

Keiner hier, der sich damit auskennt?
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 13.11.2022, 16:31
animei animei ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 9.124
Standard

Soweit ich weiß, sollte damit sichergestellt sein, dass der Ankömmling eine Unterkunft hat und dem Staat nicht auf der Tasche liegt.
__________________
Gruß
Anita
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 16.11.2022, 11:03
Wolfrum Wolfrum ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2012
Ort: nahe Schwerin
Beiträge: 1.066
Standard

Guten Tag.
In der VZ1930 gibt es einen Eintrag für Huboken, New Jersey. Was gleich nebenan liegt.
Vielleicht ist es die gesuchte Person?


zu finden auf FS: https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:X46F-Y6L
Dort steht er in der Liste als Franz Simonist ( Höhr/Schreibfehler? )

da es keinen anderen ledigen Franz Simon gibt, würde ich sagen es ist die gesuchte Person. Passt auch vom Alter mit den angegebenen 29 Jahren.
__________________
Viele Grüße Christian

http://eisbrenner.rpgame.de
Busch und Vock (Lettland) bis 1864
Dührkop, Dührkopp, Duerkopp (Schleswig-Holstein)
Eisbrenner (Wolhynien/Kr. Rowno), Polen (Westpreußen, Kreis Posen, Umgebung Lodz) vor 1850
Gäpel (West-Mecklenburg)
Wolfrum (Kulmbach u. Umgebung) vor 1850
Roggensack (Mecklenburg, Schleswig-Hostein und weltweite Auswanderer)
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 16.11.2022, 13:10
Gastonian Gastonian ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2021
Ort: USA
Beiträge: 1.659
Standard

Hallo:


Dieser Franz Siemonist in Hoboken, New Jersey, lebte in einem "boarding house" (https://de.wikipedia.org/wiki/Boardinghouse), war Küchenhelfer (kitchenman) in einem Restaurant, und ist angeblich 1929 in den USA angekommen. Da die Angaben von der Frau des Betreibers des boarding house stammen, sind sowohl das Geburtsdatum wie auch das Anreisedatum (und auch der Name) nur mit Vorsicht zu genießen (sowohl der Betreiber wie auch seine Frau, Ernst und Mary Vogel, sind 1926 aus Deutschland angekommen). Die Adresse des boarding house war 119 Bloomfield Street, im Hafenviertel von Hoboken.


VG


--Carl-Henry
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 17.11.2022, 08:36
Christian1975 Christian1975 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 130
Standard

Hallo liebe Kollegen,


vielen lieben Dank für Eure freundliche Hilfe!
Franz Simon war Landwirt und wohnte wohl bei Paul Stiller in der Bronx.
Das ist leider das einzige, was ich über seinem kurzen Aufenthalt weiß.


Nochmals vielen lieben Dank für Eure Bemühungen!
Christian
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:08 Uhr.