Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 26.04.2020, 22:09
Quendan Quendan ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2020
Ort: Köln
Beiträge: 55
Standard Tauf- und Traueintrag aus Wiener Kirchenbuch, 1843/44

Quelle bzw. Art des Textes:Kirchenbuch, katholisch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1843 bzw. 1844
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Wien, Österreich
Namen um die es sich handeln sollte: Rosina Josepha Maria Magdalena Satran, Jakob Satran, Anna Maria Gurtner


Hallo liebe Forenmitglieder,


heute habe ich mich hier registriert, da ich in einem alten Kirchenbuch aus Wien an meine Grenzen bei der Entzifferung stoße (ich bin generell nicht sehr gut im Entziffern alter Handschriften, komme aber in Kirchenbüchern aus der Danziger und Mecklenburger Ecke inzwischen halbwegs klar - hier hingegen erkenne ich kaum etwas, die Schrift ist schon wieder sehr anders als die, an die ich mich bisher "gewöhnt" habe). Meine Hoffnung ist, dass ihr mir hier helfen und die gesuchten Namen entziffern könnt.



Es handelt sich um zwei separate, aber zusammenhängende Einträge (die frei und ohne Anmeldung unter den angegebenen Links aufgerufen werden können, daher hier kein Anhang):


1.) Taufeintrag der Rosina Josepha Maria Magdalena Satran (Urururgroßmutter meiner Frau)


http://data.matricula-online.eu/de/o.../01-24/?pg=200


(Eintrag 4 auf der Seite, geboren am 17. Oktober 1844)



2.) Traueintrag ihrer Eltern Jakob Satran und Anna Maria Gurtner


http://data.matricula-online.eu/de/o...e/02-11/?pg=79


(Eintrag 2 auf der Seite, getraut am 9. August 1843)


Was suche ich vor allem? Die Namen der Eltern von Jakob Satran und Anna Maria Gurtner. Aber auch alle weiteren Informationen (genaue Wohnorte, Geburtsorte, Berufe, etc.) sind herzlich willkommen. Bei diesem Familienzweig steckte ich bis heute völlig fest, bis ich mir heute mal die Mühe gemacht habe, alle Wiener Kirchenbücher durchzugehen (ich wusste aus ihrer Sterbeurkunde aus Hamburg, dass Rosina in Wien geboren wurde und kannte das Datum). Im 38. durchsuchten Kirchenbuch bin ich dann endlich fündig geworden.


Hier meine bisherigen kläglichen Entzifferungsversuche:


zu 1) Taufeintrag



Nahme des Taufenden:

Alois

[...] (der Nachname des Pfarrers)

[...] ob der

Laimgrube ("ob der Laimgrube" ist Teil des Namens der Kirche, hier wird also vmtl schlicht genannt, dass er dort Pfarrer ist)


Jahr, Monath, Tag
am 17ten Octo-
ber geboren
und getauft am

18ten October
1844


Wohnung und Nr. des Hauses
Laimgrube
Nro. 82


Nahmen des Getauften
Rosina, Josepha
Anna, Maria
Magdalena
Satran

(die Namen stimmen überein mit ihrem Traueintrag und ihrer Sterbeurkunde)


(Ehelich, weiblich, katholisch)


Vaters Nahme und Condition oder Charakter.
Jakob Satran, kath. [...]
gebürtig von Wien(?)
[...] Sohn des

Alois Satran, [...]
[...] und der(?) Anna
geb. [...]


(Name des Vaters ist gesichert durch die Sterbeurkunde von Rosina)



Mutters Tauf- und Zunahme
Anna Maria geb. Gurt-
ner, kath. [...] gebürtig
von [...]
[...] und

Anna Maria Gurtner


Pathen
Josefine [...]
Satran [...]
[...]
[...]
[...] 816


Anmerkungen
Jungfer(?) [...]
Laimgrube Nro. 85
[...]
Die Eltern in [...]
[...] getraut
am 9ten August
1843
(letzteres ist der Verweis auf die Hochzeit in derselben Kirche; was da am Anfang steht weiß ich nicht)


zu 2) Traueintrag


Monaths-Tage

Den 9ten

August 1843
getraut
Josef
[...]
[...]



Nahmen und Stand (Bräutigam)

Jakob Satran, [...]
[...], gebürtig von
Wien(?), des Alois Sa-
tran [...]

[...] und der Anna(?)
geborene [...]
[...]


Nro. des Hauses und des Ortes (Bräutigam)

[...]
St. Carl
Nro. 91


(katholisch, 31 Jahre, unverheiratet)



Nahmen und Stand (Braut)
Anna Maria Gurt-
ner [...]
gebürtig von [...]
[...]

[...]
und Anna Maria
Gurtner [...]


Nro. des Hauses und des Ortes (Bräutigam)
Laimgrube

Nro. 92


(katholisch, 36 Jahre [oder 30?], unverheiratet)


Beistände, Nahmen und Stand
Philipp von
Stubenrauch (Anmerkung: das ist ein Porträtmaler und Kostümentwerfer aus Laimgrube, der 1848 starb)
Director des

kk(?) Hof[...]
[...]
[...] AP(?) 16

[...]
[...] in

[...] 185



Anmerkungen
[hier bin ich völlig überfragt, außer einzelnen Nummern kann ich gar nichts entziffern]


Ich hoffe ich finde hier jemanden, der besser im Entziffern dieser Schrift ist. Über jede Hilfe wäre ich sehr dankbar.


Falls es jemanden noch interessiert hier mehr Hintergrund zu Rosina (auch: Rosine) Satran: Sie war später eine bekannte Schauspielerin und Schülerin von Julia Rettig. Sie trat unter anderem in Berlin und Hamburg auf und heiratete später den Hamburger Kaufmann Oscar Jencquel. Hier gibt es zwei Bilder von ihr:



https://smb.museum-digital.de/index....ekt&oges=76091
https://www.europeana.eu/de/item/920...aign=VWRhX8zNo

Geändert von Quendan (28.04.2020 um 14:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.04.2020, 22:24
elektroprofi elektroprofi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2017
Beiträge: 173
Standard

Hallo Quendan,

hier der erste Eintrag (Zeilen entsprechen den Spalten von links nach rechts). Ich lese:
- Alois Gerstenberger, koop. ob der Leimgrube
- am 17. October geboren und getauft am 18. October 1844
- Laimgrube Nr. 82
- Rosina, Josepha Anna Maria Magdalena Satran
- Jakob Satran, Kath. Rel. gebürtig aus Wien, Maurerpolier, Sohn des Alois Satran und der Anna geb. Schaden
- Anna Maria geb. Gurtner, kath. Rel. gebürtig von Nappendorf V. A. M. B. Tochter der Anna Maria Gurtner
- Josefine ...... Satran.............
- Josepha Bollmann Laimgrube Nr. 85 Laut Trauungsschein sind die Eltern in hiesiger Pfarre getraut am 9. August 1843
__________________
Mit freundlichen Grüßen - ep

Dauersuche:
FN Gerullis und Gilde (Gumbinnen/Insterburg/Ostpreußen)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.04.2020, 22:39
elektroprofi elektroprofi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2017
Beiträge: 173
Standard

Hier der 2. Eintrag analog zum 1.:
- den 9. August 1843 getraut Joseph Wagner Pfarr
- Jakob Satran Maurerpolier, gebürtig von Wien, des Alois Satran Hausknechts gestorben und der Anna geborenen Schaden lebend ehel. Sohn
- Kirche St. Carl H. 91
- katholisch 31 Jahre alt
- Anna Maria Gurtner, Nähering gebürtig von Nappendorf V. A. M. B. der lebenden Anna Maria Gurtner Tochter
- Laimgrube Nr. 92
- katholisch 36 Jahre alt
- Philipp von Stubenrauch Director der k.k. Hoftheater Wohnung Laimgrube Nr. 16 Karl Walter Gastwirthin Marissch. Nr. 5
- II. Fasc. Nr. 74 Magistrats...... v. 1. Juli 1843 Z. 34592 beyd. Wohnzeugniße, Verkundschein und Conf.Dit. Z 5836 zur Abendtrauung gebracht. Die 2 Taufscheine eingeschm. Sie sind am 23. 30 Juli u. 6. August verkündet worden.
__________________
Mit freundlichen Grüßen - ep

Dauersuche:
FN Gerullis und Gilde (Gumbinnen/Insterburg/Ostpreußen)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.04.2020, 00:09
Praxeda Praxeda ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2013
Ort: Wien
Beiträge: 68
Standard

Guten Abend!
Darf ich eine kleine Korrektur anbringen: Die Abkürzung beim Geburtsort von Anna Maria Satran geb. Gurtner heißt V. U. M. B (Viertel unter dem Manhartsberg = Weinviertel, in Niederösterreich. Das Viertel ober dem Manhartsberg ist das Waldviertel - V. O. M. B.)

Liebe Grüße
Praxeda
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.04.2020, 00:33
Praxeda Praxeda ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2013
Ort: Wien
Beiträge: 68
Standard

Und jetzt habe ich noch zwei Korrekturen (tut mir leid, elektroprofi): Beim Trauzeugen Philipp von Stubenrauch heißt es nicht Wohnung, sondern Malerey. Stubenrauch war Direktor der k. k. Hoftheater Malerey. Ich stelle mir vor, das war so etwas wie der Werkstättenleiter. https://www.biographien.ac.at/oebl/o..._1784_1848.xml

Und die Adresse des anderen Trauzeugen Karl Walter war in Mariahilf (dem heutigen 6. Bezirk, zu dem auch der Bezirksteil Laimgrube gehört), Windmühlgasse 5.
https://www.digital.wienbibliothek.a...pageview/23915

Liebe Grüße
Praxeda
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.04.2020, 00:55
elektroprofi elektroprofi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2017
Beiträge: 173
Standard

@Praxeda:
Es muß Dir nicht leid tun - Hauptsache es ist gelöst. Eigen- und Ortsnamen sind immer schwer zu lesen.

Bei "Wohnung" war ich mir auch nicht ganz sicher, ich hatte dann aber auf eine Dienstwohnung im Hoftheater getippt (den Eintrag hatte ich schon mal bei einem Eisenbahnbeamten, der im Bahnhofsgebäude wohnte).
__________________
Mit freundlichen Grüßen - ep

Dauersuche:
FN Gerullis und Gilde (Gumbinnen/Insterburg/Ostpreußen)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.04.2020, 09:23
Quendan Quendan ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.04.2020
Ort: Köln
Beiträge: 55
Standard

Hallo elektroprofi und Praxeda,


vielen lieben Dank für diese so schnelle und ausführliche Hilfe!


Danke auch für die Erklärung von V.U.M.B.- da hätte ich sonst nämlich nachfragen müssen. In Österreich kenne ich mich so gar nicht aus bisher (die sonstigen Altvorderen stammen vor allem aus Hamburg, Ost- und Westpreußen, Sachsen und vom Niederrhein). In dem Fall dürfte der Geburtsort dann vermutlich Nappersdorf sein.


https://de.wikipedia.org/wiki/Nappersdorf-Kammersdorf


Da habe ich dann ja hoffentlich direkt das nächste Kirchenbuch zum recherchieren.



Liebe Grüße,
Quendan
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.04.2020, 09:44
Zita Zita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 3.783
Standard

Hallo Quendan,

die Taufpatin im 1. Eintrag will ich dir nicht vorenthalten:

Josefin d[es] Lazarus
Satran, K.K
Hof... Damen
Garderobe Aufseherin
Stadt 816

Als Tipp für die österreichischen Kirchenbücher: bei www.genteam.at anmelden (registrierungspflichtig, kostenlos), dort kannst du unter Ortssuche gezielt nach den zuständigen Pfarren suchen.

LG Zita

Geändert von Zita (27.04.2020 um 09:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.04.2020, 10:26
Quendan Quendan ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.04.2020
Ort: Köln
Beiträge: 55
Standard

Hallo Zita,


auch dir vielen lieben Dank für das letzte Puzzlestück! Jetzt ist natürlich die spannende Frage, in welchem Verwandschaftsverhältnis Josefine und Lazarus zu Jakob und Alois stehen. Mal schauen, ob sich dazu etwas rausfinden lässt.



Anna Maria Gurtners Taufeintrag in Nappersdorf habe ich übrigens gefunden:


http://data.matricula-online.eu/de/o.../01-05/?pg=149


Der dritte Eintrag (und der erste uneheliche). Hier habe ich Probleme den Eintrag oder die Abkürzung hinter dem Namen der Mutter zu entziffern, ebenso wie den Namen und weiteren Eintrag bei der Patin (Anna Maria ...). Falls da noch jemand helfen kann, wäre das gerne gesehen. Sollte das hier niemand mehr sehen (das Topic steht ja schon auf gelöst), dann mache ich beizeiten dazu ein neues Thema auf.



Liebe Grüße,
Uli
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.04.2020, 11:13
elektroprofi elektroprofi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2017
Beiträge: 173
Standard

Hallo Quendan,

ich lese folgendes:

Der Eintrag der Mutter lautet (Abkürzungen ausgeschrieben):
"Anna Maria Gurtnerin von hier ledigen Standes"

Der Eintrag der Taufpatin lautet:
"Anna Maria Kögerlein von Napperstorf Kleinhäuslerin"
__________________
Mit freundlichen Grüßen - ep

Dauersuche:
FN Gerullis und Gilde (Gumbinnen/Insterburg/Ostpreußen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
gurtner , lesehilfe , satran , wien , österreich

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:17 Uhr.