#11  
Alt 23.02.2012, 09:04
Haber Haber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2009
Beiträge: 216
Standard

Moin
Im Deutschen Kaiser Reich war das dann wohl der Polizeidiener-Gemeindediener
  #12  
Alt 23.02.2012, 11:58
Lauer1974
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

wozu brauchen wir dann noch dies Forum, wenn man doch eh alles ergoogeln kann? Sorry, aber dann braucht hier keiner mehr irgendwelche Fragen stellen, wenn Tante google doch immer alles besser weiß....Grad bei ausländischen Übersetzungen bin ich da noch nicht so geübt drin, weil man die Sprache zwar kennt, aber eben noch nicht alle Wörter auswendig weiß.

Gruß Barbara
  #13  
Alt 23.02.2012, 12:16
Benutzerbild von Friederike
Friederike Friederike ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2010
Beiträge: 7.759
Standard

Hallo Barbara,

ich hab einfach bei der bekannten Suchmaschine mal
" niederländisch Veldwachter " eingegeben - das Ergebnis
siehst du hier: http://www.majstro.com/woerterbueche...ch/veldwachter

Du siehst also, auch für Sprachprobleme weiß Google eine Lösung.
__________________
Viele Grüße
Friederike
______________________________________________
Gesucht wird das Sterbedatum und der Sterbeort des Urgroßvaters
Gottlob Johannes Ottomar Hoffmeister geb. 16.11.185o in Havelberg
__________________________________________________ ____
  #14  
Alt 23.02.2012, 12:23
Benutzerbild von ubbenkotte
ubbenkotte ubbenkotte ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.04.2006
Beiträge: 1.847
Standard

Hallo Barbara,

den "veldwachter" gab es nur auf dem Lande und er war der Dorfspolizist. In größeren Gemeinden wie Amsterdam oder Rotterdam hießen sie "agent" oder "politieagent".
Barbara, du hast Recht. Google kann viel und auch die Übersetzungmaschinen können Einiges leisten. Aber manchmal hilft sogar so eine Suchmaschine/Übersetzungssite nicht, weil der Zusammenhang fehlt. Zum Glück gibt es dann Menschen, die mehr wissen als der Computer. Frag also ruhig hier weiter. Wenn man eine Frage zu "blöde" findet, kann man immer noch wegschauen und nicht antworten.

Viele Grüße aus Hengelo

Freddy

PS ich kann mit der NL Wikipediasite auch wenig anfangen. So schlecht sahen die Uniforme nun auch nicht aus. Auf dem Bild drei "veldwachters" um 1914. In den NL gab es in den 60er Jahren eine Kindersendung über einen Landstreicher, der immer Probleme mit dem dicken "veldwachter" hatte. Dieser "veldwachter" hieß Bromsnor (jemand mit Schnurrbart, der immer brummt). Manche Polizisten, die in kleineren Dörfern/Städten arbeiten werden deshalb auch scherzhaft "Bromsnor" genannt.

  #15  
Alt 23.02.2012, 12:36
Tatia66 Tatia66 ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2012
Beiträge: 28
Standard

Zitat:
Zitat von Xtine Beitrag anzeigen
Und da heißt es in der Werbung jetzt immer: "Wir denken nicht wir googeln"
so ist es aber, wir sind faul geworden wiels googlen leichter macht
  #16  
Alt 23.02.2012, 13:00
Lauer1974
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Freddy und Friederike,

gut niederländisch klappt durch belgische Freundschaften schon etwas besser als andere Fremdsprachen, aber wer die Sprache gar nicht beherrscht tut sich sicher auch mit Tante google schwer. Ich bin grad dabei, mich in die niederländische Sprache besser reinzuarbeiten.

Auch bei Wikipedia sind mir schon Fehler aufgefallen, denn das wird ja schließlich von normalen Menschen eingegeben und bearbeitet.

Ist ja schon interessant, was da manchmal auch für Berufe rauskommen. Die anderen muss ich auch noch mal richtig übersetzen und lesen, was das sein könnte von den Berufen. Hab jetzt wieder Kontakt zu meiner belgischen Freundin aufgenommen. Mal sehen, wie sie mir da auch weiterhelfen kann. Wenigstens kann sie auch deutsch.

Groetjes Barbara
  #17  
Alt 23.02.2012, 13:45
Markole Markole ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2011
Beiträge: 207
Standard

Hallo Barbara,
natürlich kann man hier im Forum weiter Fragen stellen wenn man nicht weiter weiß und ich denke, dass es da auch keine dummen Fragen gibt. Jedoch habe auch ich bei deinen Beiträgen sehr oft das Gefühl, dass du dir vor der Themenerstellung kaum bis keine Mühe gibst, selbst etwas heraus zu finden. Vielleicht liegt das ja auch an deiner Vielzahl der Hobbys, die du angegeben hast. Jetzt möchtest du dich auch noch in eine andere Sprache einarbeiten... Ahnenforschung braucht viel Geduld und Zeit. Hast du diese Zeit wirklich? Diese Frage solltest du dir erst einmal selbst beantworten. Ich habe gerade gelesen, dass eines deiner Hobbys sogar "Computer und Webdesign" ist .. da ist es für mich um so unverständlicher, dass du nicht erst einmal im Netz suchst (ob google oder wo auch immer), um zu Informationen zu gelangen. Diese dann gefundenen (oder vielleicht auch nicht gefundenen) Informationen, kannst du dir doch bei Unsicherheit dann immer noch hier im Forum bestätigen lassen.
Du bist durch deine vielen Beiträge schon als "erfahrener Benutzer" registriert, was man - sorry - leider zu oft nicht merkt. Daraus resultierend bekommst du dann natürlich solche Antworten, wie hier in diesem Thema. Trotzdem wurde dir wieder (ernsthaft) geholfen (...ich möchte mich in deinem Namen hier einmal bei Freddy bedanken, da du das ja auch vermissen lässt...).
Ich wünsche dir trotz meiner Kritik noch viel Erfolg bei der Ahnenforschung.
Marko
__________________
Viele Grüße
Marko

Dauersuche:
Biewald, Wolfram, Seiffert, Faulhaber, Hieronymus, Kabitschke, Brzenskot, Gryska aus Schlesien (Umgebung Breslau, Oels und Namslau)
Klötzing, Frohnert, Bärwald, Kalipke, Fabian, Mengel und Bolz aus Ostpreussen (Kreis Gerdauen und angrenzende)
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:42 Uhr.