Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 03.03.2021, 20:19
Ilja_CH Ilja_CH ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2016
Beiträge: 328
Standard Auf welcher Homepage finde ich Info Wohnadresse Breslau = in Frage kommende Kirche?

Hallo zusammen.

Kennt jemand eine Seite auf der man anhand der damaligen Breslauer Strassennamen sehen kann, welche Kirchen in Frage kommen? Oder wie wurde das damals organisiert? Blieb man immer bei derselben Kirche, auch wenn man in Breslau oft umzog, oder hat man sich jedes Mal bei einer neuen angemeldet? Oder war die Kirche massgebend, wo sich zuvor die Eltern angemeldet hatten?


Ereignisse zu denen ich Kirchenbücher suche:

1. Taufe
Geburt: 23. Sep. 1906
Eltern: Anna Gottstein und Richard Fürle (noch nicht verheiratet)
Kind: Richard Bruno Fürle. (ev. als Richard Bruno Gottstein eingetragen?)
Taufdatum: 1. Oktober 1906
Ort/Kirche/sonst: In Breslau, ein späteres Taufzeugnis wird durch das katholische Pfarramt St. Bonifatius ausgestellt (Hauptfleisch, Pfarrer).
Die Eltern heiraten erst 1909 in Jannowitz, wo sie weitere Kinder zusammen haben. Auch vor 1906 lebten die Eltern in Jannowitz.

2. Heirat
Datum: 21. Januar 1915
Wer? Bruno Gottstein und Agnes Anna Mathilde Hauptmann (hochschwanger)
Glauben: Katholisch.
Adresse: Tauentzienstrasse 120
Sonst: Der Vater der Braut war der Tischlermeister Karl Hauptmann. Bruno Gottstein war Tischler, ev. kam so der Kontakt zustande. Ob das Paar auch kirchlich geheiratet hat, weiss ich nicht.

3. Taufe
Geburt: 18. Feb. 1915
Eltern: Bruno Gottstein und Agnes Anna Mathilde Hauptmann
Kind: Walter Bruno Gottstein
Taufdatum: ?
Ort/Kirche/sonst: Katholisch. Der Junge wurde in Breslau geboren, die Eltern lebten an der Tauentzienstrasse 120.

4. Tod
Datum: 24. Feb. 1915
Wer starb? Walter Bruno Gottstein
Eltern: Bruno Gottstein und Agnes Anna Mathilde Hauptmann
Ort/Kirche/sonst: Katholisch. Der Junge wurde in Breslau geboren, die Eltern lebten an der Tauentzienstrasse 120. Dort stirbt auch der Junge. Gab es "Notfall-Taufen"?

5. Taufe
Geburt: 15. Juli 1916
Eltern: Bruno Gottstein und Agnes Anna Mathilde Hauptmann
Kind: Heinz Ferdinand Franz Gottstein
Taufdatum: ?
Ort/Kirche/sonst: Katholisch. Der Junge wurde in Breslau geboren, die Eltern lebten an der Tauentzienstrasse 120.

6. Tod
Datum: 17. Juli 1916
Wer starb? Heinz Ferdinand Franz Gottstein
Eltern: Bruno Gottstein und Agnes Anna Mathilde Hauptmann
Ort/Kirche/sonst: Katholisch. Der Junge wurde in Breslau geboren, die Eltern lebten an der Tauentzienstrasse 120. Der Junge starb im Hospital zu Allerheiligen in Breslau. Gab es Spitalpriester die ihn ev. noch getauft haben?

…………………………………………………………………………………….

Zwischeninfo:

Mai 1923 Scheidung Bruno und Agnes.

Irgendwann danach muss Bruno Gottstein Katharina Elfriede geb. Berndt geheiratet haben. Erzählungen zu Folge sollen sie zwei Kinder gehabt haben.

Anhand Bruno’s bekannter Wohnadressen* wurde mir hier im Forum einst ermittelt, dass STA II und die kath. XI (Heinrich) und kath. IX (Mauritius) für die Jahre 1923 bis 1929 in Frage kommen. Aber das ist eine andere Recherche.

*
1923 Herdainstrasse 69
1925 dito
1927 Grünstrasse 38 (gleichzeitig hatte Bruno’s Vater an der Brunnenstrasse 30 eine Möbeltischlerei).
1928 Neudorfstrasse 95 H. Erdgeschoss. (Vater an der Brunnenstrasse 30)
1929 dito

…………………………………………………………………………………………..

7. Taufe
Geburt: 15. November 1929
Eltern: Bruno Gottstein und Magdalena Maria Elisabeth Rieger (uneheliches Kind, in Geburtsurkunde ist der Vater – der mit Katharina Elfriede geb. Berndt verheiratet ist und mit ihr Kinder haben soll – nicht eingetragen)
Kind: Bruno Franz Vinzenz Rieger
Taufdatum: ?
Ort/Kirche/sonst: Katholisch. Der Junge wurde in Breslau geboren (in der Provinzial-Hebammen-Lehr-Anstalt und Frauenklinik an der Kronprinzenstrasse), die Eltern lebten beide an der Brunnenstrasse 30 (Bruno war vermutlich wegen dem Geschäft seines Vaters oft dort).
Denkt ihr, dass die Mutter das Kind trotzdem taufen liess?
Die Eltern von Magdalena hatten ihre kirchliche Hochzeit in S. Nicolai in Breslau. Wie gross ist die Chance, dass Magda auch dieser Kirche angehört und ev. ihren Sohn dort taufen liess?

………………………………………………………………………………………………

8. Taufe
Geburt: 8. Dezember 1933
Eltern: Bruno Gottstein und Magdalena Maria Elisabeth Rieger (uneheliches Kind, der Vater ist offiziell immer noch mit Katharina Elfriede geb. Berndt verheiratet)
Kind: Roselore Rieger
Taufdatum: ?
Ort/Kirche/sonst: Katholisch. Das Mädchen wurde in Breslau geboren. Das Standesamt in Breslau konnte mir jedoch keine Geburtsurkunde von Roselore ausfindig machen. Ob die Mutter das uneheliche Mädchen hat taufen lassen?
Die Eltern von Magdalena hatten ihre kirchliche Hochzeit in S. Nicolai in Breslau. Wie gross ist die Chance, dass Magda auch dieser Kirche angehört und ev. ihren Sohn dort taufen liess?
Mutter wie auch der Vater leben jetzt beide an der Brunnenstrasse 30 (weil Bruno’s Vater ist inzwischen verstorben und er übernahm die Möbelschreinerei an der Brunnenstrasse 30).

…………………………………………………………………………………………………

9. Tod
Todesdatum: 31. März 1936
Wer starb? Bruno Johann Albert Gottstein
Beruf zum Zeitpunkt des Todes: Möbel-Tischlermeister
Wohnort und Todesort: Brunnenstrasse 30 in Breslau
Ehefrau offiziell: Katharina Elfriede geb. Berndt (die jedoch vermutlich bereits seit ein paar Jahren getrennt von ihm lebt)
Wer hat den Tod dem Standesamt gemeldet und war beim Ableben dabei: Der Verwaltungsangestellte Robert Stephan, wohnhaft in Breslau, Brunnenstrasse 25
Ort/Kirche/sonst: hat jemand den Tod in der Kirche eintragen lassen? Seine offizielle Frau? Eher nein, die war seit ein paar Jahren nicht mehr mit ihm zusammen. Seine Affäre? Sie hat nicht einmal den Tod dem Standesamt gemeldet. Ein Verwandter von Bruno?
Was geschah mit Bruno's ehelichen Kindern, die bei ihm gelebt haben sollen?



………………………………………………………………………………………………

Vielleicht findet man anhand der Kirchenbücher noch einige Details heraus (z. B. Paten oder wer hat die Ereignisse gemeldet usw.).

Daher mein Interesse, welche Kirchenbücher in Frage kommen könnten.

Für Hilfe oder sonstige Bemerkungen wäre ich dankbar.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.03.2021, 20:28
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 2.942
Standard

In den meisten Adressbüchern von Breslau ist im hinteren Teil ein Verzeichnis wo jeder Straße hausnummergenau die Steuerbezirke und Kirchen (kath/evg) zugeordnet sind.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.03.2021, 20:31
Benutzerbild von hmw
hmw hmw ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 756
Standard

Hallo Ilja,

mir hat diese Seite sehr geholfen: http://www.christoph-www.de/breslau%201.html

Gruß
Martin
__________________
SL Marx & Barst in Schmiedeberg NW Rath in Schwelm und Much PL Kunst in "Rawitz in Polen" NS Wörmer in Moisburg und Buxtehude,
Fehling & Behr in Winsen/Luhe, Heger in Göttingen und Rittmarshausen SH Frick in Breitenberg OP Krause, Falk & Lipik in Czychen/Kr. Oletzko
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.03.2021, 20:34
Ilja_CH Ilja_CH ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.11.2016
Beiträge: 328
Standard

Danke euch beiden, werde mich gleich auf die Suche machen!


edit 1:
Ich habe dies nun gemacht für das Jahr 1935, Brunnenstrasse 30 und Sonnenstrasse 29. Für Brunnenstrasse 30 ist die katholische Kirche XI und für die Sonnenstrasse VI zuständig.



Wenn ich nun aber bei "Kirchliche Einrichtungen" schaue, steht links oben "I. Evangelische Kirche." (mit rotem Pfeil markiert).



Aber die danach aufgelisteten Nummern 1 bis 17, dass sind die katholischen Kirchen?



Das heisst, für die Sonnenstrasse wäre die St. Salvator und für die Brunnenstrasse 30 Paulus zuständig?


Vermutlich sind das evangelische Kirchen, weil weiter unten erst an dritter Stelle steht "III. Katholische Kirche". Das heisst, Brunnenstrasse, XI, wäre Heinrich, Sonnenstrasse, VI, wäre Dorothea. Wenn ich das richtig interpretiert habe.




edit 2:
Wenn die Eltern an Strasse X wohnen, das Kind aber im Spital an Strasse Y zur Welt kommt, welche Strasse gilt für die Kirche der Taufe? Elternadresse oder Strasse des Spitals?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1935_Brunnenstrasse_30.jpg (204,4 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg 1935_Sonnenstrasse_29.jpg (126,4 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg frage.jpg (208,0 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: png frage2.png (122,5 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: png frage3.png (182,3 KB, 3x aufgerufen)

Geändert von Ilja_CH (03.03.2021 um 21:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:10 Uhr.