Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 06.03.2021, 09:14
Benutzerbild von BOR
BOR BOR ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2016
Ort: Unkel am Rhein
Beiträge: 937
Standard Latein - sponsa domino

Quelle bzw. Art des Textes: oo KB Linz am Rhein
Jahr, aus dem der Text stammt: 1742
Ort/Gegend der Text-Herkunft:
Namen um die es sich handeln sollte:

Hallo,
der TZ in der Eheschließung von Anna Gertrud Arweiler steht
beim Zeugen Martin Rödder sponsa domino,
kann man das als Vormund deuten?
Viele Grüße
Torsten
__________________
Viele Grüße
Torsten

Die hier benutzte männliche Form von Begriffen (generisches Maskulinum) gilt gleichwertig für männliche, weibliche und diverse Personen.
Meine Listen auf ArGeWe, (Forschung Torsten Bornheim) schaut vorbei .
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.03.2021, 17:03
M_Nagel M_Nagel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2020
Beiträge: 540
Standard

Leider fehlt ein Bild...
__________________
Schöne Grüße
M_Nagel
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.03.2021, 11:17
Benutzerbild von BOR
BOR BOR ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.06.2016
Ort: Unkel am Rhein
Beiträge: 937
Standard

Das ändert ja nüscht an der Fragestellung
Viele Grüße
Torsten
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Enzen_Roedder1121742.JPG (118,5 KB, 23x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße
Torsten

Die hier benutzte männliche Form von Begriffen (generisches Maskulinum) gilt gleichwertig für männliche, weibliche und diverse Personen.
Meine Listen auf ArGeWe, (Forschung Torsten Bornheim) schaut vorbei .
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.03.2021, 18:19
M_Nagel M_Nagel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2020
Beiträge: 540
Standard

Zitat:
Zitat von BOR Beitrag anzeigen
Das ändert ja nüscht an der Fragestellung
Viele Grüße
Torsten
Dominus bedeutet Herr. Es kann der Hausherr, der Gutsherr, der Dienstherr
und dgl. gewesen sein.

z. B.:

coram testibus vor den Zeugen/in Gegenwart der Zeugen
Martino Rödder Martin Rödder,
sponsae domino des Dienstherrn der Braut,

et und
Joanne Arweiler Johannes Arweiler,
ejusdem fratre deren Bruder
__________________
Schöne Grüße
M_Nagel

Geändert von M_Nagel (07.03.2021 um 18:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.03.2021, 18:29
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.357
Standard

Hallo,
ich stimme M_Nagel zu. Und ohne das Bild wärs nicht so schnell geklärt worden.
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.03.2021, 18:36
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 2.701
Standard

wg coram:
sponsa Ablativ (deswegen der Strich beim a)
domino ebenso (des D. wär domini)
Übersetzen würd ichs auch als "Brautdienstherr" (oder grammatisch unkorrekt
"Dienstherr der Braut")
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.03.2021, 18:39
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.357
Standard

Nicht sponsae Genitiv? Ich sehe da, schwach, eine ae-Ligatur
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.03.2021, 18:45
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 2.701
Standard

kann man so sehen....
Dann eben grammatisch korrekt:
Dienstherr der Braut
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.03.2021, 19:01
M_Nagel M_Nagel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2020
Beiträge: 540
Standard

Ich sehe das so (kann mich natürlich auch irren):

Testibus und Martino sowie domino richten sich nach coram, welches den Ablativ verlangt (Rödder bleibt als Fremdwort undecliniert).

sponsae steht entweder im Genitiv oder im Dativ (auf die Frage wessen [Herr]? oder [Herr] zu wem?/wem gegenüber?
__________________
Schöne Grüße
M_Nagel

Geändert von M_Nagel (07.03.2021 um 19:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.03.2021, 19:28
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Kurpfalz
Beiträge: 1.591
Standard

ich sehe das auch so: vor .. dem Dienstherrn der Braut.
Und am Ende "dessen" Bruder


Grüße
Gisela
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:59 Uhr.