#1  
Alt 11.01.2021, 12:13
Gentlemanlike Gentlemanlike ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2021
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 7
Standard Friemann - Familienwappen

Anscheinend hatten meine Vorfahren namens FRIEMANN, welche fast ausschließlich Bauern waren, ein Wappen -siehe Bild-
Einen Text zum Wappen, den ich nicht zu 100% übersetzen konnte, gibt es ebenfalls:

Urkund dieses offenen Wappenbriefes

Führen gebrauchen und genießen nach Wohlgefallen zu allen und jeglichen, ehrlichen und redlichen Sachen und Geschäften an allen Orten und Gaben zu allen Zeiten zur Unterscheidung Gleichnamiger die .. .. und Nachkommen Friemann beiderlei Geschlechts in gerader Linie absteigenden Stammes deren … Stamm… auf den um 1510 geborenen Bauern Heinrich Freymann zurückgeht.
Das nachstehend beschriebene Familienwappen:

In Silber ein roter Balken darüber ein rotes Andreaskreuz darunter eine goldgefasste grün-schwarze rote Rose. Auf dem Stichhelm … rot silberner Decke … … mit rotem Balken… offenen silbernen Büffelhörnern ein rotes Andreaskreuz.


Ist hier ein solches Wappen bekannt bzw. habt Ihr Ideen wie ich mehr darüber herausfinden könnte?

Viele Grüße!!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpeg Friemann Wappen.jpeg (35,0 KB, 34x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.01.2021, 17:36
Benutzerbild von Robert K
Robert K Robert K ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2019
Ort: OWL
Beiträge: 120
Standard

Hallo „Gentlemanlike“,

um eine von Deinen Fragen vorab zu beantworten: Ich kenne das Wappen nicht.
Es gibt aber ein paar Unstimmigkeiten, der Blason und der Aufriß unterscheiden sich an ein paar Stellen:
  • Es handelt sich wohl eher um Tatzenkreuze, siehe hier https://www.heraldik-wiki.de/wiki/Tatzenkreuz, Andreaskreuze werden hier beschrieben https://www.heraldik-wiki.de/wiki/Andreaskreuz
  • Was bitte darf man sich unter einer „ goldgefassten grün-schwarzen roten Rose“ vorstellen?
  • Die Büffelhörner scheinen Binden zu haben, die im Blason nicht erwähnt wurden.
  • Beide Tatzen- (nicht Andreas-) Kreuze sollen gem. Blason Rot sein, im SW-Aufriß scheinen sie aber unterschiedlich dargestellt zu sein.
Dann noch eine Frage: Du hast geschrieben, dass Du den Wappenbrief übersetzt hast.

-->In welcher Sprache ist dieser denn verfasst?
-->Von wann ist der Wappenbrief?

Beste Grüße
Robert
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.01.2021, 19:34
Gentlemanlike Gentlemanlike ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.01.2021
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 7
Standard Wappenbrief

Hallo Robert,

"Übersetzten" müsste ich den Wappenbrief aus dem angehängten Dokument, da die Schrift für mich nur schwer zu lesen ist. Die Seite ist aus einer Druckschrift "Altenbochum gestern und heute" von W.Bündemann, 1978, die ein Internetkontakt freundlicherweise für mich eingescannt hat.

Vielen Dank für Deine Einschätzung!
Markus
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg img002.jpg (260,6 KB, 31x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.01.2021, 20:22
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 11.119
Standard

Hallo,

nach dem, was da unten auf der eingescannten Seite steht, ist wohl ein Eintrag im Wappenarchiv Dochtermann unter Nr 4273 erfolgt.
Und noch dazu dieser Fund: https://images.findagrave.com/photos...1481972668.jpg

Frdle. Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.01.2021, 20:36
Benutzerbild von Hracholusky
Hracholusky Hracholusky ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2016
Ort: terra plisnensis
Beiträge: 673
Standard

Hallo,


das ist so wie ich das lese eine goldbesamt grünbespitzte rote Rose. Das macht schon mehr Sinn. Das dürfte auch kein alter Wappenbrief sein, sondern ein Wappen das in neuerer Zeit für die Familie gestiftet wurde, wahrscheinlich von dem letztgenannten Johann aus Bochum. Von der Aufmachung her könnte es ein Werk von Dochtermann sein. In den 28 Bänden ist zum Namen im Generalindex der Name Friemann nicht aufgeführt. Die gesammelten Werke wurden von ProHeraldika übernommen und dort dürften eventuell Unterlagen dazu existieren. Das ist aber sicher mit Kosten verbunden.


Edit: Mehr als im Artikel wird dort aber auch nicht stehen. Bei Dochtermann wurde die Führungsberechtigung immer auf den ältesten bekannten Ahn und seine Nachkommen festgelegt. Das wäre hier der als erster genannte Ditrich.
__________________
Mit besten Grüssen
Gerd

Geändert von Hracholusky (11.01.2021 um 20:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.01.2021, 20:42
Benutzerbild von Robert K
Robert K Robert K ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2019
Ort: OWL
Beiträge: 120
Standard

Hallo Markus,

lies einmal hier zum Verbleib der Wappenrolle Dochtermann nach:
https://www.heraldik-wiki.de/wiki/Wa...le_Dochtermann
Vielleicht kannst Du mehr zum Wappen bei Pro Heraldica erfahren.
Das Foto vom Grabstein Friemann ist übrigens vom Friedhof Altenbochum, siehe hier.

Beste Grüße
Robert
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.01.2021, 07:44
Gentlemanlike Gentlemanlike ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.01.2021
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 7
Standard

Euch allen ein herzliches Dankeschön!

Das gibt mir wieder neue Quellen und Inspiration fürs weitersuchen!

@Thomas - DANKE für den Hinweis zum Grabstein!!!

Beste Grüße,
Markus
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.01.2021, 14:34
Gentlemanlike Gentlemanlike ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.01.2021
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 7
Standard Wappen Generalindex

Hallo,

in dem Generalindex habe ich einen Eintrag zu Friemann mit den folgenden Angaben gefunden:

Name: Friemann
Wappen-Werk: ÄUAW (was wohl für Ärzte- und Apothekerwappen steht)
Band: 4
Tafel: 20

Bei der Suche nach ÄUAW Wappen fand ich einen Hinweis auf ein Werk von:
Prof. Dr. S. Guthmann; W. Spitzner, Arzneimittelfabrik GmbH Ettlingen, Baden, 1977

Kennt das oder hat das jemand?

Beste Grüße,
Markus
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.01.2021, 09:39
Benutzerbild von kkhno
kkhno kkhno ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2011
Ort: Unterfranken
Beiträge: 175
Standard

Zitat:
Zitat von Gentlemanlike Beitrag anzeigen
Kennt das oder hat das jemand?s
Einfach googeln.
__________________
Mfg.

kkhno

FN (Kassel, Münden, Dresden, Schlesien) Aue, Gehrhardt, Grebe, Gördel, Grünewald, Hampen, Hartmann, Hildebrandt, Kempfstädt, Kobbe, Lösekrug, Lüdeke, Noack, Ohse, Schmelz, Uhlendorf, Wehmann

FN (Baden-Württemberg, Hessen, Posen) Beesch, Buckenberger, Göhring, Hermann, Hummel, Jäger, Klingbeil, Klotzbücher, Klump, Lehmke, Leiss, Manthey, Morlock, Mutschler, Papke, Rachau, Racho, Raissle, Rohde, Romann, Schwab, Schwarzrock, Teske, Weiss, Wendtland, Würtz, Zabel, Zorn
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.01.2021, 18:16
Gentlemanlike Gentlemanlike ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.01.2021
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 7
Standard Friemann Wappen

Ich habe mir eine Ausgabe des Werkes "Ärzte- und Apothekerwappen" bestellt und sie da....

Vielen Dank nochmal für Eure Hilfe!!!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Friemann Wappen farbe.jpg (56,5 KB, 13x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:15 Uhr.