#1  
Alt 01.01.2022, 19:48
fajo fajo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2018
Ort: Flensburg
Beiträge: 1.440
Standard Berufsbezogenen Frage?

Ich wünsche ein gutes und gesundes neues Jahr!

Vielleicht hat einer eine Antwort auf meine Frage, bis wann ca. gab es und war die Berufsbezeichnung "Postschaffner" üblich? -

Ich bedanke mich vorab für eure Hilfe!
__________________
Vorsicht : >Ich habe keine Ausbildung. Ich habe Inspiration.< von Bob Marley -**








Geändert von fajo (01.01.2022 um 19:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.01.2022, 20:39
sternap sternap ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 1.822
Standard

Zitat:
Zitat von fajo Beitrag anzeigen
Ich wünsche ein gutes und gesundes neues Jahr!

Vielleicht hat einer eine Antwort auf meine Frage, bis wann ca. gab es und war die Berufsbezeichnung "Postschaffner" üblich? -

Ich bedanke mich vorab für eure Hilfe!

was hat der schaffner gemacht, bei der post in irgendeinem job geschafft?


war er etwa im postbus im österreichischen brereich?
der schaffner vom bus verkaufte vor oder im bus fahrkarten, zwickte mitgebrachte an und kontrollierte gelegentlich die fahrgäste.
die bezeichnung kam ab, als fahrscheinautomaten den kartenverkauf übernahmen, etwa in den siebzigern.


in deutschland ist arbeiten teils als schaffen benannt, dort kann die bedeutung eine andere sein.
__________________
______________________________
freundliche grüße
sternap


weil man sich nicht sieht, mein gesichtsausdruck: my dog stepped on a bee!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.01.2022, 20:59
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 12.845
Standard

Hallo,

solange es Beamte im einfachen Dienst der Post gab.

"Schaffner m. (< 13. Jh.) Mhd. schaffenaere, schaffener 'Anordner,
Aufseher, Verwalter', im 19. Jh. Beamtenbezeichnung bei Bahn und Post.
Zu dem schwachen Verb schaffen im Sinn von 'einrichten, ordnen'."

So weit aus Kluge, Etymologisches Wörterbuch, 23. Auflage 1995

Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.01.2022, 21:16
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 11.838
Standard

Hallo

"diese post-kutschen ... die von den ordinären posten bloß dadurch unterschieden sind, daß gemeiniglich bey jeder abgehenden post-kutsche sich ein so genannter schaffner befindet, welcher die ganze reise mit verrichtet, und für alles sorget"

(1793 Krünitz, Lexikon)
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.01.2022, 16:13
Benutzerbild von Bachstelze1160
Bachstelze1160 Bachstelze1160 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2017
Ort: 72531 Hohenstein
Beiträge: 459
Standard In welchem Zeitraum gab es diesen Begriff?

Hallo Fajo,

in meiner Kindheit hatte selbst die Strassenbahn Schaffner, die die Fahrkarten kontrollierten, später machten das dann die Automaten, wobei es dann nur Stichprobenmäßig gesichert war das alle ihre Karte gekauft hatten.

Bei dern Bahn gab es noch Personen und Posttransport, ich könnte mir vorstellen dass es auch damals Postschaffner gab die eben dort dazwischen eingesetzt wurden zum Verladen, mit den Elektro. Bahnsteigzügen zb in Stuttgart.

Grüßle Bachstelze
__________________
Dank und herzliche Grüße <3

Die Bachstelze


Ich sende einen Dank in den Himmel, wenn ein Pfarrer sich Mühe gab zu schreiben, das freut ihn dann!
Was die Ahnen wohl so alles mitbekommen, was wir wegen Ihnen uns für eine Arbeit machen!!!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.01.2022, 18:07
Benutzerbild von Posamentierer
Posamentierer Posamentierer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 860
Standard

Also ich kenne den Postschaffner noch aus den frühen 1980er Jahren - der hatte nichts mit dem Verkauf von Fahrscheinen zu tun, sondern war ein einfacher Beamter bei der Post, etwa ein Briefträger.
__________________
Lieben Gruß
Posamentierer
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:24 Uhr.