Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Genealogie-Forum Allgemeines
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 29.06.2021, 08:02
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 1.193
Standard

Hallo Sebastian!

Nun, Du hast geschrieben:
Zitat:
Zitat von Sebastian_N Beitrag anzeigen
... getötet, am 12.12.1944 wurde er auf dem evangelischen Friedhof begraben.
Also müßte es doch einen Eintrag im ev. Bg-KB von Częstochowa (Tschenstochau) geben. Das wäre dann eine Bestätigung für die Geschichte und womöglich wurde das entspr. Standesamt und die Urkundennummer festgehalten - womit Du die Sterbeurkunden suchen könntest.

Die pdf-Datei listet die heute noch vorhanden KB der ev. Pfarrei von Częstochowa (Tschenstochau) auf. Hier Seite 4: Register der Geburts, Heirats- und Sterbenkunden der Evang[elisch]-Augsb[urgischen] Kirchengemeinde Tschenstochau von 1845 bis 1945.

Du solltest einen "polnischen Brief" ins dortige Pfarrarchiv schreiben und um eine Überprüfung bitten.

MfG
Manni
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 29.06.2021, 09:03
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 747
Standard

Ah, ok. Ja, jetzt weiß ich wieder. Danke für den klaren Hinweis. Dann werde ich das demnächst mal angehen.

Beste Grüße

Seb
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 02.07.2021, 09:47
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 747
Standard

P.S.:

Hab die Mail in polnischer Sprache am 29. gesendet und bis jetzt noch keine Meldung erhalten. Ist das möglicherweise noch ein pikantes Thema in Polen (Deutscher fragt nach über einen Deutschen, der Teil der Besatzung war und 1944 in Polen verstarb)?

Beste Grüße

Seb
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 03.07.2021, 13:02
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 1.193
Standard

Nun, das ist ja nicht mal 1 Woche ...

Du kannst die poln.-ev. nicht mit der poln.-kath. Kirche vergleichen. Die poln.-ev. Kirche ist winzig, hat wenig Geld u. daher kaum Personal. Wie bei allen Pfarreien versucht man auch dort, vor allem die geistige Versorgung der Gemeinde zu ermöglichen, daneben natürlich auch den Mitgliedern im täglichen Alttag (Gemeindeschwestern, Altenhilfe, Kinderbetreuung usw.) behilflich zu sein. Familienforschung steht da sicher auf dem letzten Platz der Prioritätenliste.

Ich würde vl. nach 5-6 Wochen nochmals anfragen. Ggf. kannst Du später im Schlesienforum anfragen, da gibt es immer mal ein paar poln. Muttersprachler, ob jemand für Dich nach drüben anruft.

Geändert von Manni1970 (03.07.2021 um 13:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 04.07.2021, 13:33
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 747
Standard

Ok, dann werde ich mich noch in Geduld üben (müssen).

Kennt noch jemand eine (polnische) Webseite, auf denen die damaligen Nazi-Zeitungen (Jahrgang 1944) zu finden sind für Tschenstochau?

Weiter oben hat Mr. Black und Weingart einige gute genannt, aber leider waren sie nicht für den Ort. Ich habe viele durchgesehen und nichts gefunden.

Beste Grüße und lieben Dank für jede Hilfe!

Seb
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 30.08.2021, 14:59
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 747
Standard

Hallo Leute,


ich habe die entsprechende evangelische Kirche in Tschenstochau angeschrieben und bis heute keine Antwort erhalten. :/

Ich frage mich, wie ich sonst an die Sterbeurkunde meines (zivilen) Urgroßvaters kommen soll? Die Urkunde müsste zwischen dem 8. (Tod) und 12. (Begräbnis) Dezember 1944 in Tschenstochau erstellt wurden sein.

Ich verstehe es nicht.

Ich bin auch noch auf der Suche nach einer deutschsprachigen Zeitung für Tschenstochau für Dezember 1944 (vielleicht findet sich ein Artikel zu dem Vorfall!?).

Jede Hilfe ist willkommen!


Beste Grüße

Seb
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 31.08.2021, 15:44
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 747
Standard

Hallo Leute,

ich versuche es gerade im "Kurier Częstochowski, 1944"

Hier die vier Ausgaben, in der fraglichen Zeit

8.12.1944
https://sbc.org.pl/dlibra/publicatio...130255/content

9.12.1944
https://sbc.org.pl/dlibra/publicatio...130256/content


11.12.1944
https://sbc.org.pl/dlibra/publicatio...130257/content

12.12.1944
https://sbc.org.pl/dlibra/publicatio...130258/content

Wer weiter gehen will muss lediglich die zwei Zahlen jeweils plus 1 schreiben, also 138743+1 138744 und 130258 + 1 130259 zu https://sbc.org.pl/dlibra/publicatio...130259/content für die folgende Ausgabe.

Kann jemand Polnisch und schnell nachschauen, ob über den Überfall berichtet wurde?

Vielen Dank im Voraus!

Mit den besten Grüßen

Seb
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 31.08.2021, 19:12
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 1.193
Standard

Hallo Sebastian!
Zitat:
Zitat von Sebastian_N Beitrag anzeigen
... und bis heute keine Antwort erhalten.
In den 1990er u. noch bis in die 2000er geschah das sehr häufig. Egal ob man mehrfach hinschrieb, internationale Antwortscheine oder sogar Banknoten beifügte - da tat sich meistens nichts.

Nun, wie ich bereits oben schrieb: Frag mal in einem anderen Unterforum (Schlesien?) nach einem polnischen Muttersprachler, der für Dich im Pfarramt anruft und die Sache anspricht. Oder kennst Du keine polnische Pflegekraft aus Deiner Umgebung, die das für kleines Geld übernehmen könnte?

MfG
Manni
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 01.09.2021, 21:52
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 747
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Hallo
könntest Du den genauen Tag präziser bestimmen?

Hier ist die Tageszeitung des Ortes, Jahr 1944, online:
Kurier Częstochowski
http://www.biblioteka.czest.pl/zbior...owski-rok-1944


Beispielsweise Nr. 286 = 2. Dez. 1944
und so weiter
Kennst du noch andere Zeitung, die über Ereignisse in der Stadt berichtet haben konnte?

Beste Grüße

Seb
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 01.09.2021, 22:12
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 747
Standard

Zitat:
Zitat von Manni1970 Beitrag anzeigen
Hallo Sebastian! In den 1990er u. noch bis in die 2000er geschah das sehr häufig. Egal ob man mehrfach hinschrieb, internationale Antwortscheine oder sogar Banknoten beifügte - da tat sich meistens nichts.
Das ist sehr schade. :/ Liegt es an der Vergangenheit oder woran?

Zitat:
Zitat von Manni1970 Beitrag anzeigen
Nun, wie ich bereits oben schrieb: Frag mal in einem anderen Unterforum (Schlesien?) nach einem polnischen Muttersprachler, der für Dich im Pfarramt anruft und die Sache anspricht. Oder kennst Du keine polnische Pflegekraft aus Deiner Umgebung, die das für kleines Geld übernehmen könnte?
Gesagt, getan, hier.

Beste Grüße

Seb
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
1944 , besatzung , dezember , neumann , polen , zeitung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:57 Uhr.