Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 21.11.2018, 09:28
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 357
Frage Hilfe bei Frankfurter (Main) Heiratsalters- und Bürgerbucheinträge Ende 18. Jhrd.

Quelle bzw. Art des Textes: Heiratsbuch / Bürgerbuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1769-1790
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Frankfurt am Main
Namen um die es sich handeln sollte: Johann Michael Diehl / Johann Jacob Beck


Hallo Leute,

ich habe kürzlich zwei Einträge aus Heiratsbücher aus Frankfurt/Main und einem aus dem hiesigen Bürgerbuch erhalten, die ich beide überhaupt nicht lesen kann, siehe Anhänge. Die Einträge sind von 1769, 1779 und 1790. Das waren ganz schöne Tintenkleckser damals.

Darf ich euch bitte mir diesen helfen zu transkribieren?

Vielen, lieben Dank im Voraus!

Beste Grüße

Sebastian
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Diehl_Johann_Michael_Heirat_FRA_1779_k.jpg (288,2 KB, 19x aufgerufen)
Dateityp: jpg Beck_Johann_Jacob_Heirat_FRA_1790_k.jpg (282,8 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: jpg Diehl_Johann_Michael_Bürger_FRA_1769_k.jpg (252,7 KB, 13x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.11.2018, 11:51
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 4.134
Standard

sind doch keine Tintenkleckse drauf!?!
ist doch recht ordentlich geschrieben.


1769 Johann Michael Diehl, Bür-
ger und Handelsmann
vidims diese seine Ehe-
frau Anna Maria,
geborne Wagnerin von
Berckersheim bürtig in
die Bürgerschaft schrei-
ben coram Domino Con-
suli Sen: et Siub Moors (???? ich kann kein latein)
den 29. Juni 1769 z.g.
zahlte Bürgergeld 20,-
pr? FeuerEimer 1,12
pr? Verlesung geburts
und Freyschein -,10
pro Inscript -,30
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.11.2018, 11:58
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 4.134
Standard

1779 Martius
247 Proclamirt 22/22 d Copulirte ... 222 ..... 22rt.
.... d25 do
Auf Grosgunstige Erlaubniß Eines
Hochlöbl. Consistorii p H. Doct. und Ven
Min. Sen. Mische in aedib patoral
Diehl Johann Michael Bürger und Weingärtner
dahier, mit seiner Verlobten Anna
Ursula Johann Henrich Datz Inwohners
und Strumpfweber Meisters zu Holtzhausen
ehel. Tochter
vid Löbl Casten amts Protoc de 27. Jun 1781
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.11.2018, 12:18
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 357
Standard

Zitat:
Zitat von Karla Hari Beitrag anzeigen
sind doch keine Tintenkleckse drauf!?!
ist doch recht ordentlich geschrieben.
Das war scherzhaft gemeint. Ich hatte sonst nur mit Leipziger Primärquellen zu tun, die zur gleichen Zeit lesbarer sind für mich.

Herzlichen Dank für deine Transkriptionen, Karla.

Eine Frage: bei der Transkription des Bürgerbucheintrags (dein erster Post) schreibst du: "Anna Maria, geborne Wagnerin". Kann es auch sein, dass da "Vatzin" oder "Datzin" steht? Bedeutet das, dass der Mann oder die Frau aus Berckersheim kommt? Da ist der Eintrag ein wenig uneindeutig. Wohl aber der Mann, richtig, denn um ihn geht es hier doch!?

Wo liegt Holtzhausen, das du aus dem zweiten Eintrag (dein zweites Post) entnommen hast?

Geändert von Sebastian_N (21.11.2018 um 12:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.11.2018, 12:53
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 5.768
Standard

Wenn du noch eine Meinung hören willst,

da steht Wagnerin.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.11.2018, 14:43
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 4.134
Standard

ich mach das immer nur, wenn ich mal 5 min Zeit habe.


Bei Schachtelsätzen ist es zuweilen schwierig zu entscheiden, wer denn nun gemeint ist. Holtzhausen sollte irgendwo in der Umgegend liegen. Schau doch mal Karten durch.


Und ich habe schon üble Schriftstücke gesehen, wo man wirklich kaum etwas erkennen kann. Hier muss man sich "nur" etwas in die Schrift einlesen.


im ersten statt vidims bestimmt vidicus (ich kann zwar kein latein, so klingt es aber irgendwie gefälliger)
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.11.2018, 14:50
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 4.134
Standard

das dritte:


Beck (hoeck??) Johann Jacob, hiesiger Mousquetier, Johann
Conrad hoeck(??), königlich Preußischen
Soldatens ehelicher Sohn, und deßen ver
lobte Maria Elisabeth Ester, weyl. Enst
Friedrich Müller, gewesenen Bürgers und
Weingärtners nachgel. ehel. Tochter


der Familienname ist mir rätselhaft
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
1769 , 1779 , 1790 , beck , bürgerbuch , diehl , frankfurt am main , heirat

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:49 Uhr.