#1  
Alt 20.12.2019, 15:22
UKE UKE ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 144
Standard Wer kann mir bei der Uniform helfen?

Liebe Spezialisten,
kann mir vielleicht jemand etwas zu der Uniform sagen?
Das Foto wurde am 10.08.1943 in der Nähe von Hamburg aufgenommen. Mein Opa soll im Krieg erst Melder mit einem Motorrad gewesen sein und nach einem Schuss ins Bein war er dann im Innendienst Bursche bei einem Leutnant oder einem Oberleutnat. Kann das sein? Kann man etwas aus der Uniform erkennen?
Ich wuerde mich sehr freuen, wenn mir jemand etwas dazu mitteilen kann.
Lieben Gruß und Danke im voraus für die Hilfe.
Ute
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1943_Meyer-10081943.jpg (153,3 KB, 104x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.12.2019, 17:10
Moselaaner Moselaaner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2013
Beiträge: 510
Standard

Hallo UKE,
Dein Opa war nicht bei der Wehrmacht sondern bei der Ordnungspolizei. Auf dem Foto sieht man das entsprechende Abzeichen an der Kopfbedeckung. Ein weiteres Zeichen ist auf dem Ärmel sehr schwer zu erkennen.
Schau mal hier: https://www.wikiwand.com/de/Ordnungspolizei


Gruß
Moselaaner

Geändert von Moselaaner (20.12.2019 um 17:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.12.2019, 07:50
UKE UKE ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.07.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 144
Standard Hallo Moselaaner,

vielen Dank, da muss ich also in eine ganz andere Richtung denken.
Und bei dem Link werde ich mich gleich mal in den Text einlesen.


So kommt ein Mosaikstein zum Anderen. Schade das ich niemanden aus der Familie mehr fragen kann.


Aber dir vielen vielen Dank
Ute
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.12.2019, 10:50
Henry Jones Henry Jones ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2008
Ort: Krs. Göppingen / Ba-Wü
Beiträge: 1.207
Standard

Hallo Ute,

bei weiterem Interesse an seiner Kriegszeit solltest du dich an die beiden Berliner Bundesarchive PA (ehem. WASt) und Lichterfelde wende. Gibt bestimmt Unterlagen dort.

Gruß Alex
__________________
Mitglied im Verein zur Klärung von Schicksalen Vermisster & Gefallener (VKSVG e.V.)
www.vermisst-gefallen.net (Homepage)
www.vksvg.de (Forum)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.12.2019, 15:22
UKE UKE ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.07.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 144
Standard Lieber Alex

Vielen Dank für den Tipp. Aber da brauche ich sehr viel Geduld, denn auf meine Anfrage noch bei der Wast vor 1 1/2 Jahren zu meinem anderen Großvater warte ich immer noch ...
Vielleicht starte ich aber noch einmal eine Anfrage ...
Danke
Ute
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.12.2019, 21:52
muno11 muno11 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2008
Beiträge: 144
Standard

Zitat:
Zitat von Henry Jones Beitrag anzeigen
Hallo Ute,

bei weiterem Interesse an seiner Kriegszeit solltest du dich an die beiden Berliner Bundesarchive PA (ehem. WASt) und Lichterfelde wende. Gibt bestimmt Unterlagen dort.

Gruß Alex
Wenn er ausschließlich bei der Polizei war, wird es wohl kaum etwas geben. Thema hatten wir hier neulich schon, meine ich?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.12.2019, 23:20
Henry Jones Henry Jones ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2008
Ort: Krs. Göppingen / Ba-Wü
Beiträge: 1.207
Standard

Hallo,

ich würde es grundsätzlich nie ausschließen dass in den o. g. Archiven, nicht doch Unterlagen vorhanden sein könnte. Auch da es ja u. a. auch Kgf. Unterlagen oder Einträge in die Erkennungsmarken-Begegnungskartei geben könnte.

Deshalb würde ich immer zu einer Anfrage raten.

Gruß Alex
__________________
Mitglied im Verein zur Klärung von Schicksalen Vermisster & Gefallener (VKSVG e.V.)
www.vermisst-gefallen.net (Homepage)
www.vksvg.de (Forum)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.12.2019, 12:00
muno11 muno11 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2008
Beiträge: 144
Standard

Zitat:
Zitat von Henry Jones Beitrag anzeigen
Hallo,

ich würde es grundsätzlich nie ausschließen dass in den o. g. Archiven, nicht doch Unterlagen vorhanden sein könnte. Auch da es ja u. a. auch Kgf. Unterlagen oder Einträge in die Erkennungsmarken-Begegnungskartei geben könnte.

Deshalb würde ich immer zu einer Anfrage raten.

Gruß Alex
Völlig richtig, Alex, davon wollte ich mir meiner Aussage auch nicht abraten. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.12.2019, 15:02
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 1.743
Standard

... aber die Beinschoner sehen mir mehr nach Reiterei aus, oder? Scheinen aus Leder zu sein.

Gruß
Astrid
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.12.2019, 19:44
Moselaaner Moselaaner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2013
Beiträge: 510
Standard

Zitat:
Zitat von assi.d Beitrag anzeigen
... aber die Beinschoner sehen mir mehr nach Reiterei aus, oder? Scheinen aus Leder zu sein.

Gruß
Astrid

Ja, aber nur wenn Motorradfahren auch eine Art von Reiterei ist.
Siehe Startbeitrag.


Gruß Moselaaner
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:43 Uhr.