Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Genealogie-Forum Allgemeines
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #121  
Alt 13.01.2019, 17:06
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 23.314
Standard

Hallo,


Zitat:
Zitat von Nullnummer Beitrag anzeigen
Ist es grundsätzlich so, dass insb. kath. Kirchenaufzeichnungen auf Ancestry rah sind?

katholische KB sind generell ziemlich rar im Netz, ganz besonders die aus Bayern. Da ist eigentlich nur das Bistum Passau vertreten!


Aus der Pfalz sind einige kath. KB bei FamilySearch, dort aber auch meist nur in einem Center abrufbar, also nicht von zu Hause aus.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #122  
Alt 15.01.2019, 09:45
Nullnummer Nullnummer ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2011
Beiträge: 11
Standard

Danke für eure Antworten!

Zitat:
Zitat von Svenja Beitrag anzeigen
3. Wenn du schon in der Zeit der Kirchenbücher angelangt bist, macht eine Suche bei den Standesämtern doch keinen Sinn. Oder hast du aus der Standsamtszeit noch nicht alles angefordert? Urkunden der Geschwister deiner Vorfahren wirst du aber vermutlich nicht erhalten.
Ich habe ehrlich gesagt bisher noch gar keine Urkunden/Dokumente bei einem Standesamt angefragt
Mit Zitat antworten
  #123  
Alt 15.01.2019, 12:10
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.104
Standard

Zitat:
Zitat von Nullnummer Beitrag anzeigen
Ich habe aktuell 325 Personen in meinem Stammbaum und komme nun so gut wie nicht mehr weiter.
...
3. Sollte ich mit der Recherche bei den Standesämtern weitermachen um Personendaten zu verifizieren und evtl. neue Vorfahren zu finden?
Hallo ...,

bitte entschuldige, aber soll man dich wirklich mit Nullnummer anreden? Wenigstens ein Vorname am Ende deines Beitrages wäre echt hilfreich.

Zu deiner Frage zur weiteren Recherche in den Standesämtern kommt es darauf an, was du mit "325 Personen in meinem Stammbaum" meinst.
  • In der eigentlichen Bedeutung ist ein Stammbaum eine Variante einer Nachkommentafel. Du hast also 325 Nachkommen und möchtest jetzt deine Vorfahren erforschen? Naja, vermutlich nicht.
  • Oft wird der Begriff Stammbaum verwendet, wenn eigentlich eine Ahnentafel gemeint ist. Bei 325 Personen müssten die ersten 8 Generationen (254 Ahnen plus Proband) schon komplett und deine Vorfahren bis ins frühe 19. Jahrhundert oder sogar noch früher erforscht sein, oder? Die Standesämter können da nicht mehr helfen, es sei denn du hast noch Lücken.
  • Der Begriff Stammbaum wird auch immer mehr als Synonym für eine Sammlung genealogischer Daten verwendet. Da befinden sich dann auch Geschwister der Vorfahren plus deren Partner (inkl. Eltern und Geschwister) und Kinder in diesem "Stammbaum". Die Kinder und auch die Geschwister der Partner haben natürlich auch wieder Partner (inkl. Eltern und Geschwister) und Kinder usw.
Solltest du einen Stammbaum der dritten Art haben wird nicht klar, wieviele Vorfahrengenerationen du bereits erforscht hast und wieviel dir im für Standesämter relevanten Zeitraum noch fehlt. Wenn also noch Daten zu Vorfahren aus diesem Zeitraum fehlen, dann solltest du natürlich weitermachen. Es bleibt natürlich dir selbst überlassen, ob du alle bisher durch Familienüberlieferung oder andere Quellen erhaltenen Daten durch die amtlichen Dokumente absichern möchtest. Um es aber komplett zu haben, beginnt man am besten direkt bei den eigenen Eltern. Dabei gilt zu berücksichtigen, dass die Unterlagen nach Ablauf der Sperrfristen an die kommunalen Archive abgegeben sein könnten.

Gruß
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön



Geändert von Basil (15.01.2019 um 12:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #124  
Alt 15.12.2019, 21:33
idrzewiecki idrzewiecki ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2019
Ort: Hamburg
Beiträge: 102
Standard

Zitat:
Zitat von Myszka Beitrag anzeigen
Ich habe hier häufig gelesen, dass einige sogar Berufe ihrer Ahnen nachvollziehen können. Mich würde interessieren, wie man an diese Informationen gelangen kann.

In Berufe sind auch alte Adressbücher oft ein wahrer Quell an Informationen, da hier früher oft auch die Berufe drinstanden. So habe ich darüber erfahren, dass meine Großmutter mütterlicherseits Meierin war, ihr Mann DB-Sekretär und mein Opa väterlicherseits Former. Manchmal kann man hier sogar ein ungefähres Todesdatum erkennen, denn bei meiner Oma stand irgendwann als "Beruf" Witwe.
Mit Zitat antworten
  #125  
Alt 16.12.2019, 02:28
DaHa1 DaHa1 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2017
Beiträge: 136
Standard

@ idrzewiecki Auch in Heiratsurkunden stand früher der Beruf der Brautleute, oft auch auch der Eltern und Trauzeugen.
__________________
Danke und herzlichen Gruß von DaHa1

Suche FN: FIECK, FALKENTHAL, SCHRÖDER, HEINTZE, SCHULT
Mit Zitat antworten
  #126  
Alt 24.02.2020, 21:46
Luise Wünsch Luise Wünsch ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2020
Beiträge: 11
Standard

Hallo,

ich muss hier nochmal um Erklärung bitten. Ich habe die Daten meiner Großeltern und Urgroßeltern. Meine Urgroßeltern wären inzwischen beide um die 120 Jahre alt.

Lohnt es sich denn da noch bei einem Standesamt nachzufragen, könnten diese mir noch etwas Neues erzählen? Oder ist das zu spät und ich muss jetzt an die Kirchenbücher ran?

Danke und liebe Grüße, Luise.
__________________
Suche nach: allem aus Ottendorf, Kreis Löwenberg, besonders den Namen "Wünsch" und "Weidner".
Mit Zitat antworten
  #127  
Alt 24.02.2020, 21:53
Niederrheiner94 Niederrheiner94 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2016
Beiträge: 534
Standard

Hallo Luise,

was genau hast Du denn und nach was musst Du demnach noch suchen? Hast Du deren Heirats- und Geburtsurkunden? Dann kommt nämlich die nächste Generation: Die Ururgroßeltern, die wahrscheinlich zu Standesamtszeiten geheiratet haben (also nach 1874), aber mit Geburts- und Taufdatum nur in den Kirchenbüchern geführt wurden.

Viele Grüße
Fabian
Mit Zitat antworten
  #128  
Alt 24.02.2020, 22:37
Luise Wünsch Luise Wünsch ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2020
Beiträge: 11
Standard

Hallo,



vielen Dank für die schnelle Antwort. Urkunden habe ich gar nicht, nur die Geburtsdaten, -orte, Namen und Sterbedaten weis ich durch meine Oma. Meine Urgroßeltern waren aus Schlesien, Ottendorf, Kreis Löwenberg.



Kann ich denn die Urkunden beim Standesamt "bestellen"? Habe hier gelesen, dass das alles nicht so lange aufbewahrt wird?
__________________
Suche nach: allem aus Ottendorf, Kreis Löwenberg, besonders den Namen "Wünsch" und "Weidner".
Mit Zitat antworten
  #129  
Alt 24.02.2020, 22:41
Niederrheiner94 Niederrheiner94 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2016
Beiträge: 534
Standard

Urkunden werden vom Standesamt bis zu den Schutzfristen aufbewahrt. Danach werden die Register Archivgut und dort aufbewahrt. Dies wäre zumindest der Regelfall.

Wenn noch keine Urkunden vorliegen, würde ich an Deiner Stelle diese beantragen. Es kann aber auch sein, dass durch Kriegswirren keine mehr vorhanden sind. Stelle Deine Frage doch mal bitte in das Schlesien-Unterforum mit den Personen und gesuchten Dokumenten mit allen Informationen, die Du bereits hast. Ich kann Dir aber schon raten, dass Du alle Aussagen durch Dokumente belegen solltest, denn das ist wichtig bei der Forschung, denn sonst ist sie keine.

Viele Grüße
Fabian

Edit:
Das Standesamt für Ottendorf war Stöckigt-Liebenthal und den Bestand der erhaltenen Register findest Du auf dieser Internetseite:
http://www.doris-baumert.de/Dokument..._stoeckigt.htm

Geändert von Niederrheiner94 (24.02.2020 um 22:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #130  
Alt 24.02.2020, 22:43
Luise Wünsch Luise Wünsch ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2020
Beiträge: 11
Standard

Achso, genau, ich bräuchte ehrlich gesagt nicht mal die Urkunden, ich würde nur gern eine Ahnentafel erstellen, soweit ich eben komme.

Und da ist meine Frage, ob ich meine Ururgroßeltern noch beim Standesamt erfragen kann, oder diese Daten dann schon nur noch in den KB zu finden sind?

Vielen Dank und einen schönen Abend noch.
__________________
Suche nach: allem aus Ottendorf, Kreis Löwenberg, besonders den Namen "Wünsch" und "Weidner".
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:55 Uhr.