#11  
Alt 27.02.2020, 09:12
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.894
Standard

Hallo Benedikt,

danke für die Anteilnahme.

Den Band Aunkirchen haben wir im Prinzip nur genommen, um gerade das System zu verstehen. Die Mühle bei Schönerting ist auf der Karte klar als solche zu erkennen und die Nummern braucht man da nicht:

https://v.bayern.de/TMd47

Sie hat auf der Karte Nr. 19.

Im Kataster steht sie am Ende, mit laufender Nr. 120 in der Spalte "Haus- oder Besitzernummer". Unterhalb dieser Nummer ist nochmal (in Bleistift?) eine 24 eingetragen, die auch fortlaufend ist, aber bei einem Hof auf der Vor-Seite zB fehlt.

Der Besitzer stimmt, inkl. Umschreibung auf den Sohn, "Müller" ist wohl der Hofname, alles paßt, nur die Nummer nicht....

Die Hofnamen der anderen Höfe kann ich schlecht vergleichen, da ich ja deren Lage nicht kenne. Das Problem versuche ich ja gerade zu lösen: Wie kommt man bei einem Weiler an die Lage der einzelnen Höfe ohne daß man vorbeifährt und fragt?
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.02.2020, 11:49
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 23.278
Standard

Hallo,


ich habe gerade mal für Zeholfing überprüft.
Laut dem Häuserbuch liegt Hs.Nr. 3 direkt neben dem Pfarr- u. Kirchhof und genau dort befindet sich in der Karte die Nr. 3
Was allerdings die 83 in anderer Schrift bedeutet, hab ich noch nicht überprüft, aber die Haus Nr. stimmt.


Das Pfarrhaus hat lt. Häuserbuch die Nr. 70, das wäre dann rechts der Kirche.


Leider sind auf der Karte zwar die Schiffsmühlen eingezeichnet, aber noch nicht die späteren Häuser der Schiffsmüller, sonst hätte ich es damit auch noch überprüfen können.


Also für Zeholfing kann ich abschließend sagen, hier sind die passenden Hausnummern drin in der Karte.
Es scheint also wohl wirklich auf die Region anzukommen, leider.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 27.02.2020, 15:08
BenediktB BenediktB ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2006
Ort: Oberbayern
Beiträge: 520
Standard

Zitat:
Zitat von gki Beitrag anzeigen
Hallo Benedikt,

danke für die Anteilnahme.

Den Band Aunkirchen haben wir im Prinzip nur genommen, um gerade das System zu verstehen. Die Mühle bei Schönerting ist auf der Karte klar als solche zu erkennen und die Nummern braucht man da nicht:

https://v.bayern.de/TMd47

Sie hat auf der Karte Nr. 19.

Im Kataster steht sie am Ende, mit laufender Nr. 120 in der Spalte "Haus- oder Besitzernummer". Unterhalb dieser Nummer ist nochmal (in Bleistift?) eine 24 eingetragen, die auch fortlaufend ist, aber bei einem Hof auf der Vor-Seite zB fehlt.

Der Besitzer stimmt, inkl. Umschreibung auf den Sohn, "Müller" ist wohl der Hofname, alles paßt, nur die Nummer nicht....

Die Hofnamen der anderen Höfe kann ich schlecht vergleichen, da ich ja deren Lage nicht kenne. Das Problem versuche ich ja gerade zu lösen: Wie kommt man bei einem Weiler an die Lage der einzelnen Höfe ohne daß man vorbeifährt und fragt?
Danke für dieses tolle Beispiel! So langsam wird mir auch die Ursache bzw. eine von ihnen bewusst!

Die Ortsblätter/Karten wurden ab 1808 angelegt. Zwischenzeitlich gab es aber immer wieder mal - auch durch die Säkularisierung und die Auflösung der Hofmarken - Eingemeindungen.
Im Fall von Schönerting ist m.E. genau das der Fall. Wikipedia schreibt: Schönerting "kam 1821 zu Aunkirchen". D.h. die Hausnummer auf der Karte wurde dort vor 1821 eingetragen. Als der Ort zu Aunkirchen kam, wurde die Zählung der Gemeinde Aunkirchen weitergeführt. Schönerting wurde als von den Nummern her (möglicherweise auch nach anderen eingemeindeten Orten) "hintendran" gehängt und die Mühle war plötzlich Hausnummer 120.

Je nach dem wann also das jeweilige Ortsblatt angelegt wurde (die Systematik, nach der man hier vorging wäre interessant - vlt alphabetisch!?), kann es Abweichungen geben. Je früher, desto wahrscheinlich eine Abweichung. Klingt das logisch?

VG
__________________
Mein Ancestry-Stammbaum
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 27.02.2020, 17:51
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.894
Standard

Zitat:
Zitat von BenediktB Beitrag anzeigen
Je nach dem wann also das jeweilige Ortsblatt angelegt wurde (die Systematik, nach der man hier vorging wäre interessant - vlt alphabetisch!?), kann es Abweichungen geben. Je früher, desto wahrscheinlich eine Abweichung. Klingt das logisch?
Das klingt sogar sehr logisch. D.h. man braucht Archivalien die möglichst nah an 1808 dran sind, wie zB die aus dem Häuser- und Rustikalsteuerkataster von 1810/11.
.
Dieses liegt mir für Höhenstadt vor und zumindest für den Ort Ausham passen die Nummern zur Karte. Und zwar sind es die in der ersten Spalte.

Muß ich mal weiter vergleichen.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 27.02.2020, 19:04
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.894
Standard

Nein, zu früh gefreut, in Höhenstadt selbst und in Gadham paßt es wieder gar nicht.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 03.03.2020, 22:31
Benutzerbild von Bachstelze1160
Bachstelze1160 Bachstelze1160 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2017
Ort: 72531 Hohenstein
Beiträge: 239
Standard Frag im Stadtarchiv nach

Hallo Ulrich, und alle,

schaut bezüglich Nürnberg und Häuser im Stadtarchiv nach, die haben eine extra Abteilung / Zimmer dafür,
es gibt Bücher und Fotographien, die ein Fotograph von Nürnberg zwischen 1880 und jedenfalls vor dem 2 Weltkrieg,
aber auch während und danach mit Trümmern man sehen kann.

schaut im Forum nach der Webaddresse in Michaels Links nach

Gruß
Bachstelze
__________________
Dank und herzliche Grüße <3

Die Bachstelze


Ich sende einen Dank in den Himmel, wenn ein Pfarrer sich Mühe gab zu schreiben, das freut ihn dann!
Was die Ahnen wohl so alles mitbekommen, was wir wegen Ihnen uns für eine Arbeit machen!!!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:46 Uhr.