#1  
Alt 15.03.2020, 06:04
fajo fajo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2018
Ort: Flensburg
Beiträge: 675
Standard Irrglaube Alter?-

Guten Morgen und einen recht schönen Sonntag!

Da ich bei meinen Recherchen auf einen Vorfahren gestoßen der 1611 geb. und 1704 gestorben war , bräuchte ich mal eure Erfahrung. Habe ein wenig über den bisherigen Irrtum, das Menschen in den vergangenen Jahrhunderten nicht so besonders alt wurden, gelesen.

Der Anhang zeigt als Beispiel eine Statistik, über den Zeitraum 1649 - 1731, von Trusen.

Mir ist auch bekannt das in unserer Familie öfter ein sehr hohes Alter erreicht wurde. Allerdings bin ich ein wenig verunsichert... 93 Jahre? –
Habt ihr evtl. auch solch eine Erfahrungen gemacht?

LG fajo
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Screenshot (492).png (18,1 KB, 47x aufgerufen)
__________________
Vorsicht : >Ich habe keine Ausbildung. Ich habe Inspiration. ... < von Bob Marely -**



Geändert von fajo (15.03.2020 um 06:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.03.2020, 06:46
holsteinforscher holsteinforscher ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2013
Beiträge: 2.358
Standard

Moinsen fajo,
es gab zu allen Zeiten Menschen, die ein gesegnetes Alter erreicht haben. In all den Jahren, in denen ich Kirchenbücher durchstöbert habe, bin ich hin und wieder auch auf 100jährige gestoßen, Paare, die ihre Diamantene Hochzeit (60 Jahre) gefeiert haben, dementsprechend groß sind dann auch die KBeinträge ausgefallen. Ich halte ein Alter von 93 durchaus für möglich.
__________________
Die besten Grüsse von der Kieler-Förde
Roland...


Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.03.2020, 09:03
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 5.140
Standard

hola,


allerdings sind auch sehr viele in jungen Jahren gestorben und auch viel Kinder. Das drückt natürlich auf das Durchschnittsalter. Daher war die Lebenserwartung allgemein niedrig, auch wenn einzelne durchaus alt werden konnten. Die Altersangaben beim Sterben stimmen leider auch nicht immer.
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.03.2020, 09:25
Malte55 Malte55 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 899
Standard

Moin,

mit Erfahrung kann man nur helfen, wenn man auch die Einträge oder den Werdegang dazu verfolgen kann.
Da das KB Tepl 1615 beginnt, wo ist der Taufeintrag 1611 dann her?
Und schließt sich die Frage an ob es überhaupt eine Altersangabe 1704 gab?

Aber generell ist mir eine ungefähre Altersangabe immer noch lieber als wenn ich nach dem verstorbenen >Bauern, dessen Kuh gestern kalbte< suchen muß.
LG Malte
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.03.2020, 11:41
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 1.744
Standard

Hallo,

ich habe in den KB schon häufiger den Eintrag gefunden"...starb bald 100jährig...". Meist entpuppte sich der uralte Mensch dann aber als gut 70jähriger...

Nichts ist unmöglich.

Astrid
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.03.2020, 11:42
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 1.744
Standard

Zitat:
Da ich bei meinen Recherchen auf einen Vorfahren gestoßen der 1611 geb. und 1704 gestorben war
Wenn es ein Lerch war, kann es gut sein, daß noch mehrere Personen den gleichen Namen trugen....

Gib mal mehr Daten, ich guck mit...

Astrid
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.03.2020, 13:00
fajo fajo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.10.2018
Ort: Flensburg
Beiträge: 675
Standard

Zitat:
Zitat von Malte55 Beitrag anzeigen
Moin,

mit Erfahrung kann man nur helfen, wenn man auch die Einträge oder den Werdegang dazu verfolgen kann.
Da das KB Tepl 1615 beginnt, wo ist der Taufeintrag 1611 dann her?
Und schließt sich die Frage an ob es überhaupt eine Altersangabe 1704 gab?

Aber generell ist mir eine ungefähre Altersangabe immer noch lieber als wenn ich nach dem verstorbenen >Bauern, dessen Kuh gestern kalbte< suchen muß.
LG Malte
Tut mir wirklich leid Malte, aber es ist wirklich langsam zum junge Hühner kriegen. Wenn Windows ein Update (ungefragt, ist auf aussetzen eingestellt) installiert hat, gibt es seit einier Zeit Probleme mit den Links. Nachdem ich in meinem anderen ungelösten Beitrag das der Link nicht stimmt, kontrollierte ich nochmals alles. Aber schau mal hier gibt es noch ein Buch inkl. 1611. Geht sogar noch weiter...

http://www.portafontium.eu/iipimage/...esto-01_0920-n
Teplá - město 01
Ort: Babice (Pobitz), Beranov (Böhmisch-Borau), Beranovka (...
Laufzeit: 1594-1615 *, oo, +
lg fajo
__________________
Vorsicht : >Ich habe keine Ausbildung. Ich habe Inspiration. ... < von Bob Marely -**


Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.03.2020, 13:29
fajo fajo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.10.2018
Ort: Flensburg
Beiträge: 675
Standard

Zitat:
Zitat von assi.d Beitrag anzeigen
Wenn es ein Lerch war, kann es gut sein, daß noch mehrere Personen den gleichen Namen trugen....

Gib mal mehr Daten, ich guck mit...

Astrid

Ja, dachte ich auch sind auch mehrere Lerch Familien. Allerdings lese ich im Traueintrag des Simon die Bezeichnung Sohn des alten Lerch. Könnte man sagen, ok. Aber der Sohn des Simon ist wohl 93 Jahre geworden und dessen Sohn wiederum, mit der Anmerkung auf sein hohes Alter (71 Jahre) im Sterbeeintrag verzeichnet. Naja auch mein Opa wurde über achzig.
Hier mal das was ich schon so finden konnte:

Wenn ich eure Erfahrungen so durchlese, ist es allso nicht so ganz unmöglich?
Denn was mir Frl. Google, so erzählt zweifle ich immer erst mal ein wenig an.
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Simon Lerch für Astrid.pdf (211,2 KB, 10x aufgerufen)
__________________
Vorsicht : >Ich habe keine Ausbildung. Ich habe Inspiration. ... < von Bob Marely -**


Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.03.2020, 14:28
Malte55 Malte55 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 899
Standard

Wenn ich mich recht entsinne habe ich auf der Seite von 1619 drei Lerch-Taufen in Kladerlas gesehen, zwei davon mit Simon als Vater. Insofern wünsche ich viel Spaß beim Sortieren!
LG Malte
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.03.2020, 14:31
Zita Zita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 3.621
Standard

Hallo fajo,

ich habe 1665 den Tod eines Vorfahren, in dessen Sterbeeintrag "bey 95 iahr" steht. Die Taufmatriken reichen nicht so weit zurück, aber wenn ich den Traueintrag seiner Tochter hernehme und annehme, dass sowohl sie (mit ~20 J) als auch der Vater (mit ~25 J) mit einem normalen Durchschnittsalter geheiratet haben, so muss er mindestens 85 Jahre alt geworden sein.

Insofern: ja, es gab die ganz alten Leute auch schon früher.

Liebe Grüße
Zita
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:29 Uhr.