#1  
Alt 22.03.2020, 21:06
hhb55 hhb55 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2014
Ort: Westliches Münsterland
Beiträge: 193
Standard Jacques Coquille verstorben in Niedermörmter

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1803
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Niedermörmter, NRW, Deutschland
Konfession der gesuchten Person(en): r/k
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Geneanet/FamilySearch etc.
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


Guten Tag in die Runde!

Ich habe heute eine Anfrage aus Frankreich bekommen! Es handelt sich dabei um die Sterbeurkunden zivil/kirchlich von Jacques Coquille. Er soll am 15.1.1803 in Niedermörmter verstorben sein (Vielleicht auch Tag der Bestattung). Hat jemand Zugang zu den Akten (leider liegen die Kirchenbücher von St. Barnabas nicht bei Matricula)? Sicherlich gibt es in der derzeitigen Situation andere Prioritäten......!

Bleibt gesund!

Hans-Hermann Böing
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.03.2020, 06:26
George57 George57 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2017
Ort: Niederrhein
Beiträge: 74
Standard

Hallo Hans-Hermann,

Niedermörmter gehörte 1794-1813 zur Mairie Appeldorn, die Zivilstandsregister ab 1799 liegen heute im Stadtarchiv Kalkar. Eine Anfrage dort lohnt sich sicher.
https://www.kalkar.de/de/dienstleistungen/stadtarchiv/

Die Zweitschriften des ZR liegen im Landesarchiv NRW in Duisburg (im Moment auch geschlossen...).

Beste Grüsse vom Niederrhein
Ulrich

Geändert von George57 (23.03.2020 um 06:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.03.2020, 07:55
Josef Both Josef Both ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2011
Ort: 66773 Schwalbach-Hülzweiler
Beiträge: 727
Standard

Hallo.

Könnte es diese Person sein?


Jacques Coquille

  • Geboren ca. 1756
  • Verstorben am 15. Januar 1803 (Samstag) - Niedermörmter, NRW, Deutschland, ungefähres alter 47 Jahre alt
  • Employé dans les Fermes du Roy, Brigadier des Douanes
Eltern

<li style="list-style-type:none;">Employé à la ferme du Roy en 1752, Douanier retraité



Eheschließungen

Geschwister

Mfg
Josef Both
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.03.2020, 07:55
Josef Both Josef Both ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2011
Ort: 66773 Schwalbach-Hülzweiler
Beiträge: 727
Standard

Nachtrag:

Jacques COQUILLE

Geboren ca. 1756
  • Verstorben am 15. Januar 1803 - Nermorinter, Provinces Rhénales, ungefähres alter 47 Jahre alt
Eltern

Geschwister

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.03.2020, 08:25
Benutzerbild von Andre_J
Andre_J Andre_J ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2019
Beiträge: 109
Standard

Zitat:
Zitat von George57 Beitrag anzeigen
Hallo Hans-Hermann,

Niedermörmter gehörte 1794-1813 zur Mairie Appeldorn, die Zivilstandsregister ab 1799 liegen heute im Stadtarchiv Kalkar. Eine Anfrage dort lohnt sich sicher.
https://www.kalkar.de/de/dienstleistungen/stadtarchiv/

Die Zweitschriften des ZR liegen im Landesarchiv NRW in Duisburg (im Moment auch geschlossen...).
Die Zweitschriften der Zivilstandsregister (zuständig: Appeldorn) beginnen aber erst 1876, sodaß diese Quelle keine Erkenntnis bringt.

Eher die DVD der Edition Brühl.
Da sollten die Sterbefälle von 1803 noch enthalten sein.

Gruß,
Andre Joost
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.03.2020, 08:36
George57 George57 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2017
Ort: Niederrhein
Beiträge: 74
Standard

Hallo André,

... das ist so nicht ganz richtig: Die Zweitschriften der Zivilstandsregister nach rheinischem Recht des Landgerichts Kleve liegen im Landesarchiv in Duisburg.
Diese beginnen 1798 und enden mit Einführung der Standesämter.
Von 1798 bis 1814 sind diese im Lesesaal des LAV digitalisiert einsehbar. Register ab 1815 sind m.W. noch nicht digitalisiert und müssen für den Besucher ausgehoben werden.

Die beim Landesarchiv online einsehbaren, digitalisierten Sterberegister (Personenstandsregister Standesamt) gibt es natürlich erst ab 1876....

*Klugscheissermodus aus* :-)

Für Hans-Hermann ist es sicherlich einfacher, in Kalkar eine Kopie der Sterbeurkunde von 1803 aus dem Zivilstandsregister anzufragen. Im Stadtarchiv Kalkar liegen die Erstschriften der ZR!

Beste Grüsse und Gesundheit vom Niederrhein!
Ulrich

Geändert von George57 (23.03.2020 um 09:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.03.2020, 09:23
hhb55 hhb55 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.04.2014
Ort: Westliches Münsterland
Beiträge: 193
Standard

Hallo, guten Morgen,

vielen Dank für die vielfältigen Reaktionen!
Danke für die Hinweise zur Zugehörigkeit (George57),
ja es handelt sich um diesen Jacques Costille (Daten sind teilweise von mir "Geneanet" (Joseph Both).
Gruß auch an André!
Ich hör mal nach ob das Archiv in Kalkar besetzt ist!

Bleibt gesund!!

Hans-Hermann
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.03.2020, 21:21
hhb55 hhb55 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.04.2014
Ort: Westliches Münsterland
Beiträge: 193
Standard

24 Stunden später!
Einen schönen guten Abend!

Ich möchte Euch kurz über die letzten Entwicklungen informieren!
Das Stadtarchiv war besetzt, der Leiter nicht nur sehr freundlich sondern auch äußerst hilfsbereit!! Nur wenige Minuten nach unserem Telefonat hatte ich die Sterbeurkunde per E-Mail erhalten! Jetzt fehlt nur noch der Eintrag im Kirchenbuch! Mal schauen was der neue Tag bringt!

Schönen Abend noch!

Hans-Hermann
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.03.2020, 23:42
hhb55 hhb55 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.04.2014
Ort: Westliches Münsterland
Beiträge: 193
Lächeln

Hallo,

es läuft wie am Schnürchen!
Auch von Seiten der Kirche hat es eine fundierte Information gegeben! Im Nachgang habe ich von dort auch noch weitere Erklärungen und Hilfestellungen erhalten! Besser geht's nicht!!

Hans-Hermann
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.03.2020, 06:28
George57 George57 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2017
Ort: Niederrhein
Beiträge: 74
Standard

Hallo Hans- Hermann,

solche Erfolgserlebnisse retten einem doch den Tag!!
Was unsere Vorfahren wohl sagen würden, dass sich fast 220 Jahre nach ihrem Tod noch jemand für sie interessiert......

Bleibt gesund und beste Grüsse vom Niederrhein
Ulrich
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:32 Uhr.