#1  
Alt 31.03.2020, 21:19
MaBl MaBl ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.03.2016
Ort: München
Beiträge: 131
Standard Suche Ort Namens Schlawitz

Name des gesuchten Ortes: Schlawitz
Zeit/Jahr der Nennung: 1717
Ungefähre oder vermutete Lage/Region: Schlesien
Ich habe die Datenbanken zur Ortssuche abgefragt [ja/nein]: ja Kartenmeister und Tante Google

Hallo Helfende,

in einem Begräbniseintrag aus dem Kirchenbuch Trebitz von 1717 taucht der Ortsname Schlawitz auf. Rund um Trebitz und im Raum Wittenberg, Bad Schmiedeberg nicht zu finden. Deshalb nun meine Frage im Forum, ob dies Zugewanderte aus Schlesien etc. sind. In diesem Gebiet hatte ich um diesen Zeitraum schon einmal den Fall, nach der langen Kriegszeit und Pest nach 1648.

Vielen Dank für eure Hilfe und bleibt daheim und gesund

Mfg Manuel
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.03.2020, 21:22
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.846
Standard

Hallo,

Schlabitz kommt nicht in Betracht?

Gruß


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.03.2020, 21:53
MaBl MaBl ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.03.2016
Ort: München
Beiträge: 131
Standard

Guten Abend Thomas,

Schlabitz klingt ja von der Ähnlichkeit sehr gut. Könnte man in Betracht ziehen. Da kann auch ein Pfarrer sich mal verhören

Gruß Manuel
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.04.2020, 12:38
SusanneVonG SusanneVonG ist offline
Gast
 
Registriert seit: 08.02.2020
Beiträge: 202
Standard

Hallo Manuel,

beim ersten Lesen war ich etwas verwirrt. Im 'Fragebogen' oben schreibst Du Schlesien. Dann könnte man annehmen, Du hast ein KB aus dem Raum Trebnitz in Niederschlesien. Im Text selbst schreibst Du aber Trebitz bzw. Bad Schmiedeberg. Das liegt in Sachsen-Anhalt. Du vermutest also, daß die fragliche Person in einem KB aus Sachsen-Anhalt eigentlich aus Schlesien stammt. So ist es richtig, nicht wahr?

Das Gut Schlaitz, etwa 20 km südwestl. von Trebitz gelegen, wurde noch im 17. Jhd. mitunter auch Schlawitz genannt. Siehe eine Lehnsurkunde von 1622: http://recherche.landesarchiv.sachse...spx?ID=2682814

Grüße
Susanne.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.04.2020, 15:07
MaBl MaBl ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.03.2016
Ort: München
Beiträge: 131
Standard

Hallo Susanne,

entschuldige den verwirrenden Eintrag im Fragebogen. Ich und die Mitarbeiterin im Pfarramt von Trebitz hatten die Vermutung mit Schlesien. So richtig sicher war das nicht. Nur eben aufgrund meiner Erfahrung mit einem Vorfahren der auf diesem Weg zu dieser Zeit in den Raum Wittenberg kam. Und das wir beide kein Schlawitz gefunden hatten rund um Wittenberg. Aber dein Schlaitz könnte ja der Knotenlöser sein. Ich informiere dich und auch Thomas was bei meiner weiteren Suche rausgekommen ist.

Viele Grüße und vielen Dank
Manuel
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.04.2020, 17:15
henry henry ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2014
Beiträge: 1.963
Standard

Hallo,


als Hinweis...


Seite 376
Ast, des Herrn auf Arnoldsmühle und Schlawitz, Kreis Oppeln, und der Magdalene von Hess und Stein...
http://digibib.studienstelleog.de/sd...chsuchbarW.pdf
__________________




Gruss henry
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.04.2020, 19:45
MaBl MaBl ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.03.2016
Ort: München
Beiträge: 131
Standard

Guten Abend Henry,

auch dir danke ich für deine Hinweis. Alle 3 Orte werden nun nach dem Namen Kuhlisch abgesucht.

Schönen Restabend noch und bleibt gesund

Gruß Manuel
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.04.2020, 20:33
henry henry ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2014
Beiträge: 1.963
Standard

Hallo,
Danke.
noch ein Hinweis...guck mal hier


Einwohner
http://www.gca.ch/orte_a-b/aurith_urad_w_/index.html


Kuhlisch-->Das Stift Neuzelle verkauft ein Kossäthengut - Kuhlisch - in Aurith/Kreis Sternberg / Freiwillige Lizitation mit Grundstücken, Rechten und Verbindlichkeiten. / Neuzelle, 1.2.1833; Z 14 / 13.2.1833
__________________




Gruss henry
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:48 Uhr.